» »

Zwei Optiker zwei verschiedene Sehtestergebnisse

S0hop"aholJic6x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

ich war bei zwei verschiedenen Optikern der eine meinte ich hab beidseitig 0.25 und der andere meinte nur rechts 0.25 und das linke Auge ist vollkommen ok.

Was mach ich denn nun?

Vom Gefühl her wenn ich ein Auge zuhalte und versuche was zu lesen ist es auch nur rechts verschwommen und links scharf. Kann mir jemand ein Rat geben?

Antworten
Byamb}ienxe


Zu einem dritten Optiker gehen oder erstmal auf Brille verzichten.

S'hoEpayholi~c6x9


Eine Brille wurde mir aber vom Hausarzt empfohlen, weil ich seit längerem an Kopfschmerzen und Schwindel leide. Und manches auf der weite nicht mehr so gut erkennen kann und bei kleingedrucktem pfetze ich meist angestrengt die Augen zusammen um es lesen zu können.

1500 dswaxtch


Das liegt daran, dass 0,25 Dioptrien im Bereich einer Mess-Toleranz und tagesformabhängiger Schwankungen liegen und keine Fehlsichtigkeit darstellen.

1D00 s?watcxh


Und manches auf der weite nicht mehr so gut erkennen kann und bei kleingedrucktem pfetze ich meist angestrengt die Augen zusammen um es lesen zu können.

Das passt alles nicht zusammen und wird sicherlich nicht von +/-0,25 Dioptrien verursacht. Neigst du irgendwie zu Hypochondrie? (die Frage meine ich ernst)

S;hopaho&licx69


Nein dazu neige ich definitiv nicht. *:)

Wäre nett wenn man nicht permanent blöd angegangen wird sondern einfach auf die gestellten Fragen geantwortet wird!

1Y00 Aswatxch


Du hast Antworten auf deine Frage bekommen.

Zum Beispiel meine:

Das liegt daran, dass 0,25 Dioptrien im Bereich einer Mess-Toleranz und tagesformabhängiger Schwankungen liegen und keine Fehlsichtigkeit darstellen.

Aber wenn das zu kompliziert war, formuliere ich nochmal neu:

Kein seriöser Optiker wird dir bei dem Messergebnis eine Brille empfehlen, denn diese gemessenen 0,25 Dioptrien erfordern keine Korrektur.

SQhopahoQlic6x9


Der Optiker meinte auch nicht dass ich zwingend eine Brille bräuchte. Aber wegen meiner starken Hornhautverkrümmung rechts und weil ich mit der zusammengesteckten Testbrille eine Verbesserung meiner Sehkraft deutlich merkte, sei es für mich zu empfehlen. Und was hat man zu verlieren? Man sieht besser und vielleicht verbessert sich dadurch auch Schwindel und Kopfschmerz. Meine Frage war nur wegen dem unterschiedlichen Ergebnis lediglich und die ist ja nun beantwortet.

Bxambiexne


und bei kleingedrucktem pfetze ich meist angestrengt die Augen zusammen um es lesen zu können.

Das geht den meisten Leuten so. Du könntest zu einem Augenarzt gehen, aber vermutlich haben deine Beschwerden andere Ursachen.

Ich würde die Kopfschmerzen und den Schwindel ernst nehmen und auch mal von einem Neurologen abklären lassen. Lass dir eine Überweisung geben.

Alles Gute @:)

BjambViene


Hornhautverkrümmung?

Mir ist neu, dass der Optiker sowas diagnostizieren kann. Ich wiederhole mich, geh zum Augenarzt und lass deine Augen gründlich untersuchen.

1k00 ,swactch


Naja. Wenn du glaubst mit Brille besser zu sehen (obwohl der Optiker sagt du brauchst keine) dann lass' dir halt eine machen.

Da du ja schreibst, bei diesen 0,25 dpt. handle es sich um einen zylindrischen Wert, möchte ich dazu aber noch anmerken dass dabei sogar Abweichungen von 0,50 bis zu 0,75 Dioptrien als physiologisch bedingt gelten.

S&hop/ahol\ixc69


Dankeschön @:) ja ich führe schon länger ein Kopfschmerztagebuch und evtl wird auch bald ein Schädel mrt veranlasst.

1.00 swaBtch


@ Bambiene

Hornhautverkrümmung?

Mir ist neu, dass der Optiker sowas diagnostizieren kann

Doch. Natürlich. Astigmatismus hat fast jeder Mensch mehr oder weniger ausgeprägt. Den zu ermitteln gehört zum normalen Tagesgeschäft der Optiker.

S<unBflowker_7x3


Naja, ich merke Veränderungen von 0,25 Dioptrien auch sehr deutlich. Mein Optiker ist da immer sehr zögerlich, mir direkt neue Gläser zu machen. Aber ich trage seit über 30 Jahren Brille, war von Anfang an so empfindlich. Allerdings lasse ich immer 3-4x messen, bevor ich dann ggf. neue Gläser bestelle. Und ich gehe v.a. auch mal morgens und nicht abends, wenn ich 8-10 Stunden gearbeitet habe, müde bin, viel auf den Monitor gestarrt habe.

Kurzum: Es gibt Leute, die empfindlich sind, was kleine Fehlsichtigkeiten angeht.

1g00 swoatcxh


@ Sunflower

Naja, ich merke Veränderungen von 0,25 Dioptrien auch sehr deutlich.

Du bist aber - soweit ich weiß - so wie ich, stark kurzsichtig. Klar merkt man da minimale Veränderungen weil man mit den starken Brillengläsern eh alles sehr verkleinert sieht und es ab einem gewissen Grad schwierig wird einen vernünftigen Visus zu erreichen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH