» »

Doppelt sehen ?

R)e[tnog hat die Diskussion gestartet


Halle Leute,

ich habe ein kleines oder großes Problem:

mir ist aufgefallen, dass ich alles doppelt/dreifach/x-fach sehe. Ich sehe die Sachen nicht unscharf oder so aber sie sind einfach mehrfach vorhanden nicht nebeneinander sondern eher so ineinander. Ich werde dadurch nicht eingeschränkt oder so aber ich sorge mich darum. Das Problem tritt auch auf, wenn ich mir ein Auge zuhalte.

Falls ich zum Arzt gehen soll, dann zum Neurologen oder Augenarzt?

Antworten
s{watch= auhtomTaxtic


Ich würde Dir raten, zuerst zu einem Augenarzt oder Augenoptiker zu gehen. Die Symptome klingen nach Astigmatismus, auch Hornhautverkrümmung genannt.

Letzteres klingt nur so nach Krankheit. Ist es aber nicht, Du brauchst halt dann eine Brille o.ä.

B$enivtaB\.


Da sollte aber erst mal eine Krankheit ausgeschlossen werden. Ich würde bei beiden Ärzten einen Termin ausmachen.

Erst wenn da alles ausgeschlossen ist, könnte der Optiker helfen.

Ich habe auf dem rechten Auge dauernd doppelt gesehen, mal mehr, mal weniger. Es wurde ein MRT gemacht. Man vermutet das Tolosa Hunt Syndrom.

Soll ziemlich selten sein, mein Neurologe macht noch weitere Tests, während meine Augenärztin erst mal nachlesen mußte...

f8alcTo qpe!legr>inoidBes


Hallo Termin,

momentan werden bei mir auch Untersuchungen wegen Doppeltsehen gemacht. Das geht bei mir über den Augenarzt. Würde ich auf jeden Fall aufsuchen. Vielleicht auch was neurologisches ausschließen lassen.

Nimmst du Medikamente? Bei manchen ist Doppeltsehen eine Nebenwirkung.

Liebe Grüße

fzalco ^pel3egwrin!oixdes


Sorry ich habe deinen Namen richtig geschrieben aber die Korrektur, hat ihn verändert. |-o

Z3ero2kx4


Wichtige Frage hierzu:

Diese Bildüberlappungen/Doppelkonturen, die hast du auch, wenn ein Auge zu ist? Und dann sowohl links wie rechts? auf einem der Augen schlimmer oder gleich stark?

Wie die anderen schon sagten Hornhautverkrümmung abklären lassen (kann jeder Optiker), viel wichtiger wäre aber der Ausschluss von Keratokonus, einer Hornhautkrankheit, die dazu führen kann.

Bei mir ist das auch ungeklärt....obwohl die Tests negativ waren, krieg ich die Doppelkonturen nicht weg.

Verbessern sich deine Probleme bei der Einnahme von Feuchtigkeitstropfen? Hast du trockene Augen?

F7iz|zlypQuzzXly


Ich habe den Neurologen und den Augenarzt aufgesucht. Mein Problem war doppelt sehen (übereinander) und ich sah ständig Blitze. Diagnostiziert wurde Hornhautverkrümmung und abweichen der Augen von der Norm. Das rechte Auge sah nach rechts oben und das linke nach links unten (ala Chamäleon ;-D ). Deshalb die Blitze, weil mein Hirn nicht klar bekam, welches Bild es mir nun zeigen sollte..laienhaft erklärt. Nun habe ich Bifukalgläser mit eingearbeiteten Prismen, die meine Augen da halten wo sie sein müssen. Dadurch ist es mir auch möglich, nach rechts und links alles wieder zu sehen, ohne meinen Kopf zu drehen.

Sonst habe ich trockene Augen und den grünen Star, der vor 2 Jahren erkannt wurde. Deshalb muss ich auch tropfen. Medikamente können sich auch auf die Augen auswirken, oftmals Cortison, wenn es über sehr lange Zeit hochdosiert genommen werden muss. Ich würde dir raten, den Neurologen und den Augenarzt aufzusuchen. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

sBwat4ch autoxmatic


Fizzlypuzzly, bist Du Retnog oder jemand anders?

Wenn Du Retnog bist, dann hätet es auch"gereicht", zum Augenoptiker zu gehen. Hätte Dir (und Deinen Mitmenschen) einen Augenarztbesuch erspart. Die Termine sind so schwer zu bekommen, dass es immer wieder schade ist, einen zu verschwenden.

Außerdem (und das finde ich nicht speziell für Dich interessant, sondern allgemein: [[http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article133416731/Hier-gehoert-der-Durchblick-zum-Geschaeftsmodell.html]]

Schaut nicht auf sein Eigenlob, sondern darauf was der Augenoptiker wirklich kann. Das ist dort noch mal schön beschrieben.

Fmi:zzlypuzz2zlxy


swatch automatic

Ich verstehe dich nicht. Was willst Du mir damit sagen?

Welcher Termin wäre denn verschwendet. Ich habe einen sehr guten Optiker. Augenerkrankungen wie grüner oder grauer Star kann er aber nicht diagnostizieren, oder? Und TE wurde auch gefragt, ob er Medikamente nimmt, bisher keine Antwort. Hier gibt doch jeder nur seine Erfahrungen weiter. Was TE letztendlich davon umsetzt oder auch nicht, ist doch zweitrangig. Es liegt doch immer in der eigenen Verantwortung.

sKwatch5 aut!omaxtic


Der Augenoptiker soll halt erst einmal die "einfachen" und wahrscheinlichen Sachen wie Fehlsichtigkeiten und Schielen ausschließen. Mein Augenarzt hätte Dich nach einem Sehtest weggeschickt, um Dir eine Brille machen zu lassen weil er so überlaufen ist. Wenn man jedoch weiß, dass sämtliche Fehlsichtigkeiten bereits korrigiert sind, würde ich mich nicht mehr wegschicken lassen sondern hartnäckig bleiben.

Da finde ich es dreist von BenitaB., meine durchaus richtige Antwort einfach mal mit falschen Aussagen zu "korrigieren".

Oder um es anders zu sagen: Ich würde auf der Stelle einen Augenarzttermin ausmachen. Eine Kontrolle durch einen Arzt ist sicher nötig. Dann würde ich (in der Wartezeit) zum Augenoptiker gehen und von dem alles ausschließen und korrigieren lassen, was er kann. Dann sollte der Augenarzt zumindest wissen, an was es nicht liegt und sich auf die richtigen Untersuchungen konzentrieren. Meinetwegen kann man parallel noch einen Termin beim Neurologen ausmachen.

ZjerAo2k4


Fizzlypuzzly,

vielen Dank für deinen Status! :) Ich lese immer gerne, wenn jemand Ursachen fand und behandelt. Sind die Beschwerden denn seit der Prismenbrille weg oder zumindest deutlich geschwächt, also Blitze und Doppelkonturen? Genau das habe ich ja auch gerade, aber ich hab meine Augen so oft vermessen lassen, was das angeht. Die Messungen sind leider auch tagesform-abhängig und ergeben täglich ein leicht anderes Ergebnis :(

Was waren denn deine Symptome vom grünen Star, sclechtere Sicht, trüber und eingeengter? Oder kamen die Blitze auch von da?

Cortison soll man ja generell möglichst nur 1,2 Wochen so richtig dosiert nehmen, keinesfalls Monate oder gar noch länger.

F3izz:lypuxzzly


Zero2k4

Mit den Blitzen hatte ich vor 10 Jahren zu tun, wobei der Augenarzt süffisant lächelte. Gesagt hat mir das mein super Optiker, den ich um Überprüfung der Augen bat bevor die neuen Gläser angefertigt wurden. Er war es, der mich nach Blitzen fragte. Und davon hatte ich nichts erwähnt. Durch die damaligen Gläser habe ich nie wieder Blitze gesehen. Die Doppelkonturen tauchten so vor ca. drei Jahren auf und da bekam ich neue Gläser mit Prismen. Durch den grünen Star (vor zwei Jahren festgestellt), der rückwirkend betrachtet unauffällig verlief, würde ich bei mir eher von einer schleichenden einengenden Einschränkung sprechen. Seit Oktober 2015 habe ich neue Gläser mit neuen Prismen. Probleme habe ich jetzt keine mehr. Cortison habe ich im April nach über siebenjähriger Einnahme ausgeschlichen. Und mir schlug das Cortison immer auf die Augen...erstmalig 1975. Für mich war die Einnahme von Cortison das kleinere Übel.

Die Messungen sind leider auch tagesform-abhängig und ergeben täglich ein leicht anderes Ergebnis :(

Zu Beginn der Doppelkonturen hatte ich den Eindruck, dass die Symptome von meiner Tagesform abhängen. Es hatte aber definitiv mit der Stellung meiner Augen zu tun. Vllt kannst Du das für dich überprüfen, indem Du mal notierst, wann was vor, während oder nach welcher Tätigkeit auftritt. Z. B. beim Autofahren, Computer, Fernsehen im sitzen oder liegen, vor oder nach dem aufstehen, ob die Augen brennen oder sich übermüdet anfühlen.

Alles Gute

Z2ero]2kx4


Das Problem istz, dass ich berufsbedingt ganztags vor dem PC sitze und in der Freizeit gerade zur EM und Bundesliga halt abends auch viel vor dem TV, also mein Körper ist ständig digitalen Reizen ausgesetzt und vielen Bildbewegungen. Aber ich bleib dabei, so bis zu meinem 24. Lebensjahr hab ich null bemerkt, keine Brille, keinerlei Kopfweh, nix. Von heute auf morgen ist das dann jetzt dauerhaft vorhanden, es gibt weniger Tage ohne Kopfweh als Tage mit, früher hatte ich vllt. 2 Stunden in 5 Jahren Kopfweh....das kann ja nicht so krass sich ohne Grund geändert haben :/

Hast du dich auch so 100% benommen gefühlt bevor du die Prismenbrille hattest, als wärst du ständig auf 1,5 Promille, alles um dich herum verzögert und halt Kopf total überflutet? Das ist bei mir das krasseste Symptom.Der Körper wirkt schlichtweg überfordert mit allem und findet wohl auch keine Energie mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH