» »

Operation abgelehnt nach Orbitabodenfraktur

Mpelle ~1x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo und guten Tag...hatte vor acht Tagen einen Unfall mit einer Seilbahn, Orbitabodenfraktur, Platzwunde, Gehirnerschütterung...Krankenhaus...erst hatte ich Doppelbilder, die sich aber drei Tage später nahezu aufgelöst hatten, was mich dazu veranlasste, die Operation abzulehnen und es mit Geduld und Zuversicht zu probieren...

Was meint ihr?

Worauf soll ich achten?

Empfindungen im Bereich der Wange habe ich, Doppelbilder nur ganz weit links...ansonsten seh ich unscharf, aber das liegt wohl daran, dass die Pupille noch "beleidigt"ist, sich nicht zusammen zieht und "entrundet" ist...der operierende Arzt meinte, wenn ich keine Doppel Bilder hätte, müsste nicht operiert werden....

Das hoffe ich sehr!!

Welche Erfahrungen habt ihr mit der "konservativen" Therapie??

Liebe Grüße

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH