» »

Kurzsichtigkeit hat sich erschreckend schnell verschlechtert

H\opgeToR3ecovxer hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits.

Wie gesagt, bin ich leicht kurzsichtig. Mein rechtes Auge ist deutlich schlechter. Nun ist mir aufgefallen, dass mein linkes Auge innert 2-3 Wochen ziemlich nachgelassen hat. Das macht mir natürlich Riesenangst, denn ich weiss nicht, ob das normal ist, dass Kurzsichtigkeit einfach so auftritt. Ich kann mein linkes Auge nicht mehr richtig scharfstellen (muss mich sehr anstrengen beim Zusammenkneifen), und da das linke bisher das rechte Auge kompensiert hat, sehe ich entsprechend unscharf. Ich habe zwar eine Brille, die brauche ich aber nur zum Autofahren und Fernsehen. Für alles andere habe ich sie nie gebraucht, aber jetzt sehe ich plötzlich nicht mehr viel.

Ist das reversibel? Ich weiss nur, dass ich bei der Arbeit seit einem Bürowechsel kein Fenster mehr habe, aus dem ich schauen könnte. Ich habe in den vergangenen Wochen auch wenig geschlafen und meine Augen sind oft gerötet. Vor dem PC sitze ich nicht öfters als auch schon.

Kann mir jemand das erklären? Ein Augapfel verlängert sich doch nicht innerhalb von ein paar Wochen. Sind meine Augenmuskel überanstrengt?

PS: Ich bin vor kurzer Zeit im Internet über den sogenannte Osho-Test gestolpert, wo man sich zwecks Meditation 40 Minuten lang im Spiegel in die Augen sehen soll. Ist das schädlich für die Augen bzw. für die Psyche?

Antworten
aEuc1hso2einxe


Wenn sich dein Sehen in so kurzer Zeit so dramatisch verändert, solltest du einen Augenarzt aufsuchen. Eventuell liegt mehr vor als nur ein Brechungsfehler, das muss abgeklärt werden. Eine Kurzsichtigkeit kann sich recht schnell verändern, aber nicht innerhalb von Tagen. Als Zwischenlösung könntest du einfach erstmal deine Brille tragen, damit ist das Sehen anstrengungsfreier und deine Augen werden entlastet - vorausgesetzt, die Werte stimmen noch.

Dieser Osho-Test ist weder schädlich für deine Augen noch für deine Psyche, höchstens für dein Zeitmanagement. ;-) Sogenanntes "Augentraining" ist Humbug und bringt nur dem etwas, der es verkaufen will... aber wenn du Lust hast, dich 40 Minuten lang im Spiegel anzuschauen, dann lass dich nicht aufhalten ;-D

C0om*ran


Erhöhter Smartphone-Gebrauch kann die Steifigkeit des Augenmuskels deutlich beschleunigen. Die Augenärzte warnen jetzt schon vor einer Welle kurzsichtiger Menschen als Volkskrankheit. Und diese Kurzsichtigkeit wird später nicht durch die Altersweitsichtigkeit aufgehoben, sondern man sieht dann einfach insgesamt schlechter.

SJunfZlowexr_73


Meistens ist der Prozess der Verschlechterung schleichend - bis es irgendwann deutlich auffällt. Bitte beim Arzt abklären lassen und v.a. auch die Netzhaut mit untersuchen lassen!

Lhu@f~tsch'iffe-Faxn


Erhöhter Smartphone-Gebrauch kann die Steifigkeit des Augenmuskels deutlich beschleunigen. Die Augenärzte warnen jetzt schon vor einer Welle kurzsichtiger Menschen als Volkskrankheit. Und diese Kurzsichtigkeit wird später nicht durch die Altersweitsichtigkeit aufgehoben, sondern man sieht dann einfach insgesamt schlechter.

Sorry, ich bin irgendwie außerstande, dieser Argumentation zu folgen. Klar, Kurzsichtigkeit breitet sich immer mehr aus - auch wenn ich sie nicht als "Krankheit" bezeichnen würde, sondern eher als einen Anpassungsprozess an die Lebensumstände.

ABER: Was um alles in der Welt hat Kurzsichtigkeit mit dem Augenmuskel zu tun? Was ist überhaupt DER Augenmuskel - es gibt doch mehrere Muskeln, die das Auge bewegen, und dann noch den Ziliarmuskel für die Akkommodation. Wenn der Kurzsichtige aber schon bei völliger Entspannung des Ziliarmuskels nicht weit genug sehen kann, dann würde es keinen Sinn machen, noch zu akkommodieren. Also, kurz und gut, ich verstehe nicht, was du da erklären willst. Vielleicht kannst du mir ja auch die Quelle nennen, damit ich es selbst nachlesen kann.

Und: Kurzsichtigkeit wird ohnehin nicht durch Alters"weit"sichtigkeit aufgehoben. Wer in der Ferne nicht gut sieht, braucht auch im Alter beim Autofahren eine Brille. In der Nähe, wo der normalsichtige Alterssichtige eine Brille braucht, kommt der Kurzsichtige allerdings im Idealfall bis ins hohe Alter ohne klar.

C!odmraxn


Anpassungsprozess an die Lebensumstände

Das ist eher ein Euphemismus - die Gesundheit eines Menschens hängt nach wie vor eher von einer funktionierenden Weitsichtigkeit ab (Straßenverkehr, Sport, Gefahren).

und dann noch den Ziliarmuskel für die Akkommodation

Der Ziliarmuskel ist bei ständiger Smartphone-Nutzung dauerhaft angespannt. Und jeder dauerhaft angespannte Muskel entwickelt Probleme, sich vollständig zu entspannen. Genauso wie das beliebte Spiel, die Arme nach außen gegen ein Hindernis zu pressen und dann das Hindernis wegzunehmen. Die Arme bleiben nicht nach unten entspannt hängen, sondern wandern nach oben. Und über die Dauer von Tagen, Wochen, Monaten verändert sich der Muskelspielraum. Das ist im Auge nicht anders als in der Wade oder sonstwo.

Bei Kindern und Jugendlichen kommt noch das Augapfel-Wachstum hinzu, welches bei ständiger Nahsicht einen falschen "optimalen" Fokus erarbeitet.

H_op'eGTo`Recovxer


Hallo.

Wollte mal noch fragen, ob es denn darauf ankommt, auf was man schaut. Weil Smartphone benützte ich eigentlich nur selten und TV schaue ich auch nur selten. Ich sitze aber oft vor Laptop und PC. Aber macht das einen Unterschied, ob man ein Buch liest oder auf einen Bildschirm starrt?

Und ist Kurzsichtigkeit genetisch veranlagt?

Was haltet ihr von LASIK bzw. was spricht dagegen?

Ist halt blöd, dass sich meine Augen jetzt noch verschlechtert haben, wo ich fast 25 bin :-(

S~unflo$wer_x73


Das ging bei mir bis Mitte 30 so. ]:D

LASIK: Du solltest sorgfältig (!) abklären lassen, ob Du die Voraussetzungen erfüllst. Und die Risiken bzgl. Kurzsichtigkeit und Netzhautablösung bleiben auch danach bestehen. Ansonsten kenne ich zwei Leute, die jetzt bei Lichtquellen totale Kreise sehen und im Dunkeln nicht mehr Autofahren können dank Lasik.

HXopeToRje^covexr


Hey, habe mich noch schlau gemacht über Ortho-Keratologische Linsen, klingt sehr gut, aber da gibt es auch das Problem mit diesen Lichtkreisen :-(

Wollte noch sagen, dass bei mir die Kurzsichtigkeit erst mit 18 aufgetreten ist, also in einem Alter, in dem es eher selten ist. Leider sehe ich irgendwie wirklich nicht mehr so gut.

ABER mit meiner Brille, die immer noch die gleiche ist wie die, die ich eben mit 18 bekommen habe, sehe ich perfekt (glaube ich zumindest, könnte natürlich auch nur der Eindruck sein). Deswegen gehe ich auch davon aus, dass es keine schlimmere Erkrankung sein kann. Ich werde bald mal wieder einen Sehtest beim Optiker machen. Bei einem Augenarzt war ich noch nie.

Was kann ich noch machen? Weil ich habe ja schon so viele gesundheitliche Probleme, die mich psychisch runterziehen.

HUop3eToR&ecovxer


Ah und noch was: Ich bin 24 Jahre alt und habe Dioptrien-Werte von -1 bis -2. Also nich so viel wie manche andere hier. Ich kann mir so etwas wie -8 Dioptrien gar nicht vorstellen! :-o

Bei mir ist übrigens das rechte Auge schlechter (das ist auch mein "Zielauge"). Woran liegt das? Warum wachsen die beiden Augäpfel nicht gleich lang? Theoretisch müssten beide Augen etwa gleich sein?

j$us t_loiokXingx?


Nichts im Körper ist absolut symmetrisch. Warum sollte das Auge es sein?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH