» »

Kann mich nicht entscheiden: Brille oder Kontaktlinsen?

1&00 [swatcSh


@ HopeToRecover

Weil mit Brille sieht man intelligent und kompetent und vertrauenswürdig etc. aus und das bin ich ja nicht. Und ich denke, dass der Arbeitgeber dann mehr von mir verlangt

Ganz ehrlich: es wird niemanden interessieren ob du eine Brille trägst.

Und für Sport bräuchte ich sowieso Kontaktlinsen.

Welche Sportart meinst du denn? Beim schwimmen zum Beispiel brauchst du mit deinen wenigen Dioptrien garantiert keine Kontaktlinsen.

Ist halt scheisse, wenn man neben einer allgemein wackeligen Gesundheit, schlechten Zähnen, Reizdarm, Asperger usw. auch noch kurzsichtig ist. :(v

Ich glaube dein bisschen Kurzsichtigkeit ist das kleinste Problem. Deine Auffassung davon klingt sehr ungesund. Ich würde das schon als hypochondrisch einordnen.

akugekNnie


Sport und Brille? Geht super. Zumindest Schulsport und alle möglichen Ballsportarten. Bisher hat jede Brille (nie Titanflex und total verbiegbare) jeden Brillentreffer stand gehalten (nur verbogrn und natürlich immer Kunststoff-Gläser). Naja, etwas geradebiegen mußte immer mal sein.

Kampfsport dürfre mit Brille nicht machbar sein.

Habe Kontaktlinsen nie ausprobiert, da ich keine Lust hatte/habe die Brille mitzuschleppen (Ersatzbrille, die ich nur in alter Stärke habe brauchte ich in mehr als 25 Jahre noch nie). Und jetzt würde was fehlen im Gesicht ohne Brille

FWyJn.n15


So macht man wohl aus einer Mücke einen Elefanten ":/ Ich versteh deine Frage und dieses TamTam nicht. Leg dir beides zu und gut ist's. Ich bin auch Kurzsichtig, hab glaub ich die selben Dioptrin wie du und hab beides. Wenn ich Lust auf Brille hab setz ich die Brille auf und wenn nicht dann nehm ich Kontaktlinsen. Und von dieser erheblichen Pflege von den Linsen was du da sprichst. Kapier ich auch nicht. Du musst alle paar Mal das "Wasser" wechseln und die Linsen evtl. spülen. Und was ist das schon? Ein Brille musst du auch putzen. Da ist Der "Aufwand" genauso groß. Und solche ein Päcken Monatskontaktlinsen kostet absolut nicht die Welt.

HjopeJToqRecoxver


OK, noch eine Frage: Warum tragen manche Leute überhaupt Kontaktlinsen, wenn es Brillen auch tun würden?

Ich weiss, dass manche Menschen berufsbedingt Kontaktlinsen tragen müssen (Köche, Matrosen usw.). Und das bei sehr hohen Dioptriewerten und Hornhautverkrümmung nur Kontaktlinsen helfen können.

Warum tragen aber auch Leute mit einem Uni-Abschluss Kontaktlinsen, wenn sie doch gerade eben Brille tragen könnten? Brille macht ja intelligent, warum sollte man nicht dazu stehen können?

jbust:_lookOin`g?


Brille macht nicht intelligent. Nur einige Menschen glauben, dass man dann intelligenter aussieht. Wenn ich intelligent bin muss ich das nicht über eine Brille verdeutlichen.

jAustE_lo;okinxg?


PS, und ja, ich hab einen Abschluss und "trotzdem" eine Brille. Warum? Weil ich mir nicht in der Früh in den Augen herumpopeln will wenn ich schon froh bin dass ich überhaupt sehe dass ich das im Spiegel sein soll. Mit "Außenwirkung" hat das rein gar nichts zu tun.

L6uftlscqhi]ff-`Fan


OK, noch eine Frage: Warum tragen manche Leute überhaupt Kontaktlinsen, wenn es Brillen auch tun würden?

Ganz einfach, weil sie sich - generell oder in speziellen Situationen - einfach wohler fühlen mit dem "freien" Sehen. Es ist ganz einfach ein anderes Gefühl, mit freiem Gesicht gut zu sehen als mit einer Brille davor - und ich finde, Wohlbefinden ist ein ausreichend starkes Argument, sei es für das eine oder oder für das andere.

Du könntest ja auch umgekehrt fragen - warum gibt es Leute, die ausschließlich oder überwiegend Brille tragen, obwohl sie auch Kontaktlinsen tragen könnten?

MBeTronxymy


Warum tragen aber auch Leute mit einem Uni-Abschluss Kontaktlinsen, wenn sie doch gerade eben Brille tragen könnten? Brille macht ja intelligent, warum sollte man nicht dazu stehen können?

Warum schreibst du dann einen Thread zum Thema, dass du dich nicht entscheiden kannst zwischen Brille und KL?

Scheinbar haben KL und Brille praktische Vor- und Nachteile (sehtechnisch, Handhabung, Geld, etc.) und je nachdem, was dir wichtiger ist, wirst du dich für so oder so entscheiden (oder für so und so), egal ob mit oder ohne Uni-Abschluss (außer der hat irgendwelche - z.B. ökonomische - Konsequenzen ).

Und dann ist noch die ästhetische Dimension: also manche Menschen, speziell wenn sie lange und vorwiegend KL oder Brille getragen haben, empfinden eine Brille als integraler Teil ihrer selbst und machen eben nicht (da denkt man dann eben Dinge wie "Ich habe kein Brillengesicht." oder "Ich sehe ohne Brille fremd aus."). Je später, desto schwerer ist es möglicherweise, sich von dieser Vorstellung zu distanzieren.

Der einzige Punkt, wo die Uni eine Rolle spielt, ist, dass sich bei einigen jungen Menschen während des Studiums die relativ starren ästhetischen Vorstellungen der Schulzeit/Pubertät aufweichen und dass sie einerseits erkennen, dass es mehr als eine Art des Gut-Aussehens gibt, und auch wie Variation im äußeren Stil ein authentischeres Bild von der eigenen Identität geben kann. Und das kann ein Moment sein, wo sie auf Brille umsteigen bzw. zumindest manchmal eine Brille tragen, nicht nur defensiv im Sinne von "Oh, ich kann gerade keine KL tragen.", sondern offensiv im Sinne von "Schaut her, das bin ich (auch)." Das ist zumindest meine Beobachtung.

(So ergeht es wahrscheinlich Nicht-Studierenden in den späten Teens und frühen Twens auch und ich will hier nicht stereotypisieren. Die Uni bietet aber vielleicht noch mehr Raum und Zeit für Selbstreflexion.)

r? a Jl8 f


Und wie ist deine Entscheidung gefallen ?

HzopXeT+oRecpover


Habe in letzter Zeit wieder darüber nachgedacht!

Naja, habe im vergangenen Jahr arbeitsbedingt sehr viel Naharbeit verrichtet, und meine Augen waren abends total fertig. Nach einem 10-Stunden Arbeitstag dürfte ich wohl glatt 1 Dioptrie mehr haben.

Also ich habe einfach meine Brille nicht getragen und von daher: Kontaktlinsen, ich glaube nicht dass das für meine Augen verträglich ist bei so viel PC-Arbeit.

Klar ist es blöd, wenn man den Gesichtsausdruck der Arbeitskollegen nicht erkennen kann, wenn sie 2-3 Meter weit weg stehen. Und natürlich ist es blöd, wenn man so viele Anzeigetafeln nicht lesen kann, und zum Teil kann ich nicht mal mehr lesen, was auf dem Blatt Papier des Kommilitonen neben mir steht.

Ich trag meine Brille nicht, weil ganz ehrlich: mich interessiert die Welt nicht mehr und was um mich herum passiert. Es macht mich depressiv, nicht gut zu sehen, aber vielleicht sehe ich nicht gut, weil ich depressiv bin. Ich habe auch, wenn ich das hier sagen darf, Suizidgedanken und keinen Plan von der Zukunft.

Kommt dazu, dass es in meinem Büro nicht viele Brillenträger gibt und Brillen schon fast verpönt sind. Es kommt mir auch so vor, als würden mich die Leute anders behandeln, wenn ich Brille trage, weniger hilfsbereit, weniger freundlich.

Bin einfach überfordert mit der Situation, weil ich habe auch noch viele andere Probleme in meinem Leben (z.B. habe ich an fast jedem Zahn, vor allem in den Zwischenräumen, Initialkaries, und ich habe keine Ahnung wie mein Leben weitergehen soll).

Ja, also: Laufe halt ohne Brille rum, weil ich ja nicht sooo schlecht sehe, und ich kenne ja meine Umgebung und bei meinem Beruf ist gutes Sehen auch nicht wichtig. Und es fällt mir halt nicht auf, dass ich nicht perfekte Augen habe, weil ich das gewöhnt bin und jeden Tag unkorrigiert herumlaufe.

Ich weiss ja nicht, wie es für euch ist, aber für mich ist gutes Sehen Luxus, auf den man auch verzichten kann. Das ist so wie bei den Smartphones: ein Samsung Galaxy S8 ist zwar super, aber wer braucht schon so viele Extras, ein normales Nokia tut es ja auch.

Was aber nicht ausschliesst, dass ich gerne mal Kontaktlinsen ausprobieren würde. Vielleicht könnte ich damit zurechtkommen, wäre ja auch super.

Ich halte es aber auch nicht für unmöglich, dass ich meine Kurzsichtigkeit auf natürlichem Weg wieder wegbekomme. Ich glaube daran, dass es möglich ist.

Und sonst läuft es halt in mittlerer Zukunft auf eine Laserbehandlung hinaus.

Soweit meine Situation. Würde mich natürlich über weitere Tipps freuen. Ich will halt alles perfekt machen, darum schreibe ich so viel darüber.

PS: Was mir gerade einfällt: Ob Brille oder Kontaktlinsen, spielt ja eigentlich keine Rolle, weil meine Augen sind kaputt. Das ist etwa so, als ob man fragen würde, ob man eine Vase mit Sekundenkleber oder mit Klebeband reparieren soll. Die Vase ist kaputt, man kann sie zwar irgendwie wieder zusammenkleistern, aber es spielt keine Rolle. Sie ist kaputt. Und ich Trottel habe meine Augen (und Zähne) kaputt gemacht, was vermeidbar gewesen wäre, und darum hasse ich mich (und darum schreibe ich auch so wirr, Entschuldigung).

H3as&en rei:cxh


Ich würde mich IMMER IMMER IMMER für die Brille entscheiden. Eine Brille macht überhaupt kein "Brillengesicht" - sie hat sich inzwischen zu einem sehr modischen Accessoire gemausert, es gibt top modische Brillen, die sehen sehr elegant aus.

KL sind ein Fremdkörper im Auge - gerade das Auge ist hochempfindlich gegen sämtliche Fremdkörper, NIE würde mir einfallen, so was ins Auge zu tun - das würde für mich an Selbstverletzung grenzen. %:| {:( :-X :-o

Ich bin seit meiner Kindheit Brillenträgerin, und würde NIE und NIMMER auf KL umschwenken.

MMaja2x7


Ich trage immer nur Kontaktlinsen. Mir stehen einfach Brillen nicht. Ich seh damit entweder komisch oder sehr streng aus.

Ich habe einen Job, indem ich fast den ganzen Tag am PC sitze und viel lesen muss. Trotzdem funktioniert es bei mir gut. Ab und zu mach ich halt mal Augentropfen zum Befeuchten rein.

Der Pflegeaufwand ist sehr überschaubar und eine Brille muss man ja auch immer mal putzen ;-)

Klar ist es ein Fremdkörper. Aber ich spüre sie nicht und ans reinmachen gewöhnt man sich auch.

Sollte ich irgendwann mal Linsen nicht mehr vertragen, lass ich mir die Augen lasern.

J essSUlytehexrin


Die Frage sollte wohl eher "Psychologe oder Psychiater?" heißen.

Sehen ist kein Luxus, das ist einfach etwas das man braucht. Vorallem, wenn man Auto fährt. Für mich war klar, dass ich eine Sehhilfe brauche, als ich merkte, dass meine Augen schlechter werden. Genauso, wie ich mir ein Hörgerät holen würde, wenn ich auf einmal schlechter hören würde. Kein unnötiges Luxusspielzeug, sondern einfach ein nötiges Update, weil die Hardware schwächelt :-D

Brille vs Kontaktlinse war bei mir einfach: Brille, weil ich jeden Abend volltrunken eingepennt bin. Fand die Brille schon nicht witzig weil ich öfters drauf gelegen habe, aber mit Kontaktlinsen hätte ich morgens noch vermatschter ausgesehen. Und die morgens früh um 5Uhr zitternd ins Auge fummeln.... Ne danke. Jetzt gehört sie einfach zu mir. Wie mein Haargummi und meine Uhr.

1E0F0 aswat0ch


Die Frage sollte wohl eher "Psychologe oder Psychiater?" heißen.

Denke ich auch. Was der TE in seinem letzten Beitrag schrieb, klingt nach sehr viel größeren Problemen als das bisschen Fehlsichtigkeit.

S0ol1da^nelxle


Lieber TE,

ich finde auch, dass du dir psychologische Hilfe suchen solltest. Du klingst ziemlich depressiv, hast Suizidgedanken. Ich glaube, die Frage ob Brille oder Kontaktlinsen ist nur ein Nebenschauplatz deiner Probleme. Du denkst, dass man mit Brille wie ein "Opfer" aussieht und bei deiner Arbeit ist Brille tragen "verpönt"? Du dürftest generell ein sehr niedriges Selbstbewusstsein haben.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie jemanden erlebt, der sich wegen dieser Frage so dermaßen den Kopf zerbrochen und so ein Drama veranstaltet hat. Einfach ausprobieren, dann wirst du schon merken, was dir besser gefällt, da braucht man jetzt keine Wissenschaft draus zu machen.... Ich trage beispielsweise beides, abwechselnd, je nachdem, wie ich Lust und Laune habe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH