» »

Alterssichtigkeit bei Weitsichtigkeit

K+allaxnde hat die Diskussion gestartet


Nebst der Weitsichtigkeit nimmt die Nahkorrektur zu. Das Sehen va in die Nähe, Bildschirm usw wird immer mühsamer. Macht ihr diese Erfahrung auch? Ist das bei Kurzsichtigkeit gleich?

Antworten
PTölkxi


Ja , erst braucht man eine schwache Lesebrille später eine stärkere .Als ich meine erste Gleitsichtbrille hatte war der Lesezusatz +1,0 mittlerweile +2,25. Seitdem sind aber auch meine Fernwerte um etwa +1,5 gestiegen .

a^ut3umn-2likxe


Geht mir auch so. Besonders mit dem Kleingedruckten im Alltag bekomme ich jetzt Probleme. Werde mir auch eine Lesebrille zulegen.

LHuf:tschiAff-Fan


Wobei höhere Pluswerte für die Ferne nicht zwingend bedeuten müssen, dass die Weitsichtigkeit zugenommen hat, sondern auch dadurch zustandekommen können, dass eine schon vorher vorhandene Weitsichtigkeit in jüngerem Alter durch Akkommodation ausgeglichen werden konnte und sich daher nicht störend bemerkbar machte. Mit dem Eintreten der Alterssichtigkeit lässt das Akkomodationsvermögen nach, die "Akkommodationsreserve", die bislang bereits für die Fernsicht benötigt wurde, ist irgendwann nicht mehr da, eine Korrektion muss her, nicht nur für die Nähe, sondern auch für die Ferne.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH