» »

Halo, Doppelbilder nach Entfernung der Linsen und Ersatz

BKaltticBxiker hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe im letzten Dezember(2015) neue Linsen bekommen.

Bin mit erhöhter Lichtempfindlichkeit zum Augenarzt gegangen, der den aufkommenden "Grauen Star" dafür verantwortlich machte und mir im Beisein einen Augenoptikers(Linsenvertreter) gleich das "Rundumsorglospaket" mit AddOn Linsen für den Nahbereich verkauft.

Seitdem hat sich das Lichtempfindlichkeits-Problem vervielfacht, Doppelbilder bei Hell-Dunkelübergängen und die Halos sind richtig krass, so dass ich Nachts kein Auto fahren darf. Lesen nur mit viel Licht.

Mehrfach vertröstet schleppte ich mich mit "Geduld" durch den Sommer und habe aktuell die Information bekommen, dass bei der letzten Messung der Augen mit den neuesten Geräten ein Abrasionsproblem der Hornhaut die Ursache sein kann, und das an beiden Augen gleichmäßig.

Jetzt soll ich als Test versuchen mit harten Kontaktlinsen das Problem zu kompensieren.

Wenn das Problem damit(harte Kontaktlinsen) weggehen sollte, soll ich mich in Hamburg bei einem Spezialisten vorstellen für Laserchirurgie.

Nach bisherigen Zuzahlungen von bereits 2700 € werden das noch einmal 1000/Auge.

Gibt es Erfahrungen mit dieser Art der Probleme? Laut meinem Arzt sind diese 9 1/2 von 10 Ärzten nicht vorgekommen bis jetzt.

Falls alles nicht hilft, sollen die AddOn Linsen raus. Wobei aber auch hier nicht mehr sicher ist, ob das hilft.

Das Problem könnte sonst wo sein und die leicht eingetrübten natürlichen Linsen haben es noch einigermaßen kompensieren können.

Bin für jede Info dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Kl.

Antworten
B.altic4Bxiker


Stand: 12.10.2016:

Laut Optiker ist die Hornhaut altersbedingt geschädigt und zusätzlich durch zu kurzen Lidschlag. Hege große Hoffnung, dass die Therapie mit Heil-Salbe Nachts und Tropfen(Hyaluronsäure) über Tag hilft.

Die ersten 8 Tage haben bereits sichtbar eine Besserung herbei geführt. Nachvollziehbar durch die Optikerin, die heute den neuen Stand nach 8 Tagen aufgenommen und verglichen hat. Für mich noch nicht erkennbar, aber voller Hoffnung.

Dafür komme ich aber langsam zu der Erkenntnis, dass der Tausch der natürlichen Linsen auf Grund der Lichtempfindlichkeit (weswegen ich zum Augenarzt gegangen bin) nicht hätte sein dürfen.

Damit wurde der Effekt sogar noch um ein vielfaches verstärkt.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

WwildfkRaOter


Hallo BalticBiker,

So genau kenne ich mich auch nicht aus, obwohl ich mit meinen Aderhautmelanom genug Probleme habe, immer die 300 km nach Essen fahren muss in die Augenklinik.

Aber eine Zweitmeinung wäre nicht schlecht !

Denke die Wartezeit bei einem andren Augenarzt, ein Jahr, wenn man überhaupt einen Termin bekommt !!

Liebe Grüße *:) :)* :)^

B9alteicB{iker


Vielen Dank. Wird wohl darauf hinauslaufen.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH