» »

Auge sieht Blitz beim blinzeln?

G:usAtavxhund hat die Diskussion gestartet


Hallo. Ich (24) habe heute morgen bei der Arbeit bemerkt dass ich wenn ich mit den Augen blinzle für eine Sekunde auf hellem Grund auf dem rechten Auge eine Art Lichtblitz sehe. Das verging dann nach einigen Minuten. Auf dem Heimweg vorhin hab ich es dann wieder 2-3 Minuten gehabt. Ich weiß zwar dass man bei einer Netzhautablösung auch auch oft Blitze sieht. Allerdings treten diese wie ich gelesen habe meistens überraschend-unwillkürlich auf und sind vor allem im Dunkeln sichtbar. Bei mir war es wie gesagt so dass ich es immer nur unmittelbar während dem Lidschlag gesehen habe. Zudem war es nur ein einzelner Lichtblitz der vor allem im hellen am Himmel zu sehen war oder auf hellem Grund. Was könnte das sein?

Antworten
GRusta7vhxund


Hinzukommt dass dieser einzelne Lichtfleck beim Blinzeln nicht peripher zu sehen war sondern eher Mitten im Gesichtsfeld.

Ldouinsian&a


Warum gehst Du nicht zum Augenarzt?

GTustav:hund


was ich vergessen habe: heute morgen hatte ich extrem trockene augen sodass es sich sogar unangenhem angefühlt hat. im herbst und winter ist das bei mir öfter der fall.

G!ustavxhund


@ Louisiana:

Ich war dieses Jahr schon bei sovielen Ärzten und gehe morgen erneut zum Hautarzt. Da ich Hypochonder bin habe ich immer etliche Termine. Aber eigentlich habe ich mir vorgenommen dieses Jahr zu keinem mehr zu gehen wenn das mit dem Hautarzt bald hoffentlich durch ist.

l/izfUlanxz


Bei Lichtblitzen jeglicher Art gleich zum Augenarzt!

a-n^_re


Hier noch ein Thread zum Thema

[[http://www.med1.de/Forum/Augen/8453/]]

LLinzer2 Tortxe


Wichtig als Info: Ein Blitzen sehen ist nicht gleichbedeutend mit Netzhautablösung.

Blitzen kann unterschiedliche Ursachen haben, zB Migräne.

Ein Blitzen im Zusammenhang mit der Netzhaut wird dadurch ausgelöst, dass etwas an der Netzhaut zieht. Im häufigsten Fall ist das eine hintere Glaskörperabhebung.

Die tritt in der Regel erst in höherem Lebensalter auf. Bei starker Kurzsichtigkeit schon früher.

Und hier ist nun ein Risikofaktor für eine Netzhautablösung: bei Kurzsichtigkeit (statistisch am häufigsten bei 5 bis 7 Dioptrien) kann der Glaskörper so sehr an der Netzhaut haften, dass beim natürlichen, altersbedingten Schrumpfungsprozess die Netzhaut mit gezogen wird und einreissen kann. Der Zug an der Netzhaut macht sich durch Blitze sehen bemerkbar.

Dann kann ein Loch in der Netzhaut entstehen - erst mal noch keine Ablösung.

Nicht jedes Loch führt überhaupt zu einer Ablösung. Und rechtzeitig entdeckte Löcher kann man lasern lassen, dann kann dadurch keine Flüssigkeit eindringen unter die Netzhaut und eine Abhebung verursachen.

Also wäre es wichtig zu wissen, wie alt jemand ist, der Blitze sieht und wie kurzsichtig, um das Risiko einschätzen zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH