» »

Einfache Frage zu neuer Brille

SUoc]ialxs hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe eine Frage zu meiner neuen Brille von Misterspex. Die alte Brille trug ich seit 2009 und ist mir dann kaputtgegangen. Damals hatte ich folgende Werte: R +3,50/L + 2,75 und jetzt habe ich R/+ 4,25 L/+ 4,00 und meine Frage bezieht sich nun auf die Wahrnehmung bezüglich der Eigenvergrößerung.

Und zwar wurde mir bei den Werten die "Komfort-Gläser", die 20% dünner sein sollen als herkömmliche empfohlen (sind aber keine asphärische Gläser, sondern Kunststoff mit einem BC von 1,6) und bin grundsätzlich zufrieden, habe aber eine Frage, die auf dem ersten Blick vielleicht etwas "dumm" wirkt. Wenn ich mich mit der Brille sehe, sehen die Augen trotz Eigenvergrößerung "natürlich" aus, gar "gut", weil ich ohnehin eher kleine Augen habe.

Meine grundsätzliche Frage ist, ob mich (bzw die Augen) die anderen genauso sehen, wie ich mich im Spiegel mit der Brille?

Antworten
Sfocixals


Folgende Fassung nutze ich: [...]

1z00 s]wattcxh


Meine grundsätzliche Frage ist, ob mich (bzw die Augen) die anderen genauso sehen, wie ich mich im Spiegel mit der Brille?

Mach ein Foto von dir mit Brille und schon siehst du in welchem Größenverhältnis deine Augen durch die Gläser erscheinen.

Sgoci`axls


Danke für deine Antwort, gibt es denn eine allgemeine, physikalische Antwort zum Thema?

1B00 sAwatxch


Es fällt mir etwas schwer, den Grund deiner Frage zu verstehen. Willst du wissen ob deine neuen Brillengläser die Größe deiner Augen tatsächlich relativ natürlich erscheinen lassen? Geht es darum zu berechnen, um wieviel Prozent deine Augen hinter den Plus-Gläsern größer wirken? Fragst du ob das gut oder schlecht aussieht?

S6ociaxls


Nein mir geht es nur darum, ob ich mit der Brille meine Augen genauso wahrnehme und sehe, wie wenn andere darauf schauen. Sollte ja so sein oder?

1L00 %s7watxch


Einfachste Lösung: fotografiere dich mit der Brille und vergleiche mit dem, was du im Spiegel siehst.

S&ociSals


Die Frage ist generell aus Neugier, kann man die Frage nicht allgemein beantworten? Ich bin vollkommen zufrieden mit der Brille, mache mir dann aber einen Kopf, dass die Außenwelt meine Augen anders sieht, als wenn ich in den Spiegel schaue. Kann das überhaupt sein? Mit dem Selfie ist das so ne Sache, da sehen meine Augen ohne Brille schon ziemlich groß aus, als in der Realität.

1.00 YswatCcxh


Ich bin vollkommen zufrieden mit der Brille, mache mir dann aber einen Kopf, dass die Außenwelt meine Augen anders sieht, als wenn ich in den Spiegel schaue.

Die meisten anderen Brillenträger machen sich weniger Gedanken um solche Dinge.

Keine Ahnung warum dir das so wichtig ist...

Mit dem Selfie ist das so ne Sache, da sehen meine Augen ohne Brille schon ziemlich groß aus, als in der Realität.

Es muss ja kein Selfie sein. Bitte einen Freund, deine Schwester oder sonstwen dich aus ein paar Metern Entfernung zu fotografieren - einmal mit Brille und aus der selben Perspektive nochmals ohne und vergleiche.

L%uftaschifvf-Faxn


Ein mit einer Handykamera aufgenommenes Foto enthält aber erhebliche Verzerrungen und gibt keinesfalls die Realität wieder!

1S00 "sw"atch


Ein mit einer Handykamera aufgenommenes Foto enthält aber erhebliche Verzerrungen und gibt keinesfalls die Realität wieder!

Das ist bekannt. Jedoch sollte ein Größenvergleich zwischen Foto mit Brille und ohne Brille möglich sein, da ja beide Bilder ggf. die selbe Verzerrung aufweisen. Aus nicht ganz geringem Abstand zu fotografieren erweist sich hier als Vorteil.

MNeronyxmy


Die Frage ist, ob deine Brillengläser deinen Seheindruck so verzerren/verändern, dass sich, wenn du dir selbst aus normaler Entfernung im Spiegel in die Augen siehst, die Größenverhältnisse so verändern, dass du das Ensemble Auge, Brille, Gesicht anders wahrnimmst als jemand, der dich nicht durch Brillengläser gefiltert sieht (also etwa, dass dir deine Augen verhältnismäßig kleiner oder größer vorkommen, als sie es tatsächlich sind)?

Ich nehme an, dass es wahrscheinlich gewisse Unterschiede in der Abbildung (bezüglich Größe und Verzerrung) mit Brille gibt (worüber dir Andere mehr erzählen können), die dein Gehirn teilweise wieder ausgleicht. Aber ich denke, dass du die Größenverhältnisse deines Gesichts nicht so dramatisch anders wahrnimmst als Andere (bei normaler Entfernung und normalem Blickwinkel durch die Gläser). (Das Spiegelverkehrte einmal ignoriert.)

DVasKWarWoghxlNix


Ein mit einer Handykamera aufgenommenes Foto enthält aber erhebliche Verzerrungen und gibt keinesfalls die Realität wieder!

Erheblich? Ernsthaft? Ein wenig von mir aus, aber nicht erheblich.

@ TE:

Ein Tipp am Rande eines langjährigen Brillenträgers: Gib Geld für einen Gescheiten Optiker aus und lass auch ab und zu deine Werte neu bestimmen. Misterspex ist schrott.

b3fi


Natuerlich sehen die anderen dich so wie auch Du dich im Spiegel siehst..es sei den dein Spiegel zerrt..was soll den da anders sein? Weil Du eine Brille auf hast? ich finde es interessant dass Du ueberhaupt auf die idee kommst dass Du durch die brille anders siehst als die Leute dich..dann waer ja was falsch. Also, wenn Du dich mit den vergroesserten Augen gut findest dann sehen dich die anderen Leute auch genau so "gut" . ;-) :)^

M`ero-nyxmy


und lass auch ab und zu deine Werte neu bestimmen.

Damals hatte ich folgende Werte: R +3,50/L + 2,75 und jetzt habe ich R/+ 4,25 L/+ 4,00

Das hat er ja anscheinend ohnehin gemacht.

Misterspex ist schrott.

Ich bin vollkommen zufrieden mit der Brille,

Das sieht TE scheinbar anders.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH