» »

Meine Story - Mein Leidensweg - latentes Schielen

m;anbgozPucker hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

tja wo fang ich am besten an? Ich bin 30 Jahre alt und habe schon seit Jahren, eigentlich schon immer, extreme Probleme beim Lesen. Die Buchstaben bleichen aus, verschwinden nahezu - Lesen ist unglaublich anstrengend und ermüdend. So richtig schlimm wurde es vor einem halben Jahr, als ich mitten im Abistress war (ich besuche ein Abendgymnasium): Permanente Augenmuskelschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne...Lesen wurde immer schlechter. Ich besuchte daraufhin eine Optometristin, sie hat mir bestimmte Augenmuskelübungen gezeigt, welche ich dann 1 Woche lang gemacht hab.

Danach war das Sehen, speziell das Lesen unmöglich. Ich weiß nicht genau was durch diese Übungen gelockert wurde, aber meine Augen waren auf einmal drastisch schlechter.

Seitdem renne ich von Arzt zu Arzt, ohne wirkliche Lösung. Wegen meinen permanenten Augenmuskelschmerzen bzw. Migräne bin ich seit einem halben Jahr permanent krank. Ich habe keinen Alltag, kann nichts machen, da mir ständig die Augen schmerzen. Dann war ich in einer Augenklinik:

Erster Eindruck war sehr vielversprechend, ich dachte wirklich sie könne mir helfen. Aber sie hat mir nur immer wieder in die Augen geleuchtet, eins abgedeckt, wieder reingeleuchtet und schließlich gesagt: ,,Kommen Sie in 5 Wochen wieder, ich muss erst mal mit einem bekannten Professor telefonieren. Sie sind ein schwieriger Fall..''

Ich hab mir gedacht, mhh okay, die Frau wird schon wissen was sie macht... Nach weiteren 4 Terminen die ähnlich verlaufen sind, hab ich ihr dann gesagt, dass ich bis September aber schon wieder schulfähig sein müsse, wegen der Abendschule.

Sie zuckte mit den Achseln: ,,naja, also DAS werden wir nicht schaffen. Frühestens Anfang nächsten Jahres. Wenn überhaupt.''

Ich hab sie dann gefragt wie sie sich das vorstellen würde, ich bin schließlich 30 Jahre alt und muss endlich mal beruflich weiterkommen. Und endlos hab ich eh nicht Zeit, da ich aufgrund meines Schulbesuches Bafög erhalte - Wovon soll ich denn bitte leben??

Sie meinte dann nur: ,,Naja, dann operieren wir halt jetzt ins Blaue. Mal gucken was passiert. Wir können es ja wieder rückgängig machen.''

Einfach so operieren, kommt für mich nicht in Frage. Auf keinen Fall.

Aber zu meinem Problem genauer:

Bei mir kann der Schielwinkel nicht genau festgestellt werden, da er mal stärker mal schwächer ist.

Ich halte das langsam nicht mehr aus, ständig Kopfschmerzen, lesen ist unmöglich.

Ich bin jetzt bei einem anderen Optiker in Behandlung, der sich auch mit Winkelfehlsichtigkeit auskennt. Aber irgendwie hab ich das Vertrauen in alle Ärzte, Optiker & Co total verloren. Ich bin ein Nervenbündel, ständig am heulen und am Boden zerstört.

Meine Augen sind sehr unterschiedlich: Beide kurzsichtig, links ca. -3,75 und rechts - 0,75. Links kann ich bis Anschlag schielen, rechts dagegen nur minimal. Ich hab zwei verschiedene Prismenfolien bekommen, erst 9 Prismendioptrien, schließlich dann 25 Prismendioptrien. Keine wirkliche Verbesserung dadurch... :°(

Kann mir hier irgendjemand helfen? Es ist sehr frustrierend für mich. Seit einem halben Jahr passiert gefühlt GAR NICHTS mit meinen Augen. Ich schaffe es nur mit Schmerzmitteln durch den Tag.

Hilfe

Antworten
u0ser2x50


Hallo!

Ja das kenne ich mit den instabilen Prismenwerten...

Ein paar Fragen:

1. Wie sahen die Übungen aus, die du gemacht hast? Hast du während des Übens plötzlich eine Verschlechterung gespürt oder kam das schleichend innerhalb der einen Woche?

2. Bist du generell verspannt in Kiefer/Nacken/Schulter/Rücken?

3. Hast du viel Stress und/oder machst du dir viele Sorgen? Um die Zukunft?

4. Wenn du Migräne hast, hast du dann auch Flimmerskotome und Sehstörungen?

5. Ist bei dir eine Hornhautverkrümmung festgestellt worden?

6. Hast du diese "fliegenden Mücken" vor Augen?

Das erstmal zu Beginn, vielleicht kommen wir weiter...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH