» »

Wer hat brennende Augen besiegt?

T7esftARxHP


@ supersayajin

Ich habe es jetzt 1x rund um die Uhr geschafft, KEINE Augentropfen und keine Salbe zu nehmen, nach total langer Zeit!

Das führe ich auf meine neueste Erfindung mit dem Totes- Meer- Salz zurück. Ich glaube, ich bleibe dabei.

Morgens und abends eine Gesichtsreinigung mit etwas Reinigungsmilch und sehr warmen Wasser, die Lidränder werden it einem Tuch gut gesäubert, damit sich nichts verstopft und entzündet. Dann gibts meine Rosaceasalbe auf die davon betroffenen Stellen und ein Hauch davon auch auf die Augenlider. Die nicht von Rosacea betroffenen Stellen kriegen eine antiallergische Creme, und dann tue ich die Totes- Meersalz - Lösung auf die Rosaceastellen und auch auf die Augenlider. Das lass ich dann einfach trocknen und so bleibt es den ganzen Tag und auch die ganze Nacht. Wird alles nur morgens und abends erneuert. Wunderbar! Mein Gesicht sieht schon wieder richtig hergestellt aus und meine Augen ebenfalls. Ohne Augentropfen- ich hab das Gefühl, dass das Meersalz sogar Feuchtigkeit in die Augen bringt, irgendwie. Hoffentlich hält sich dieses Ergebnis noch lange, damit wär mir wirklich gedient.

Vllt kann dir das auch gegen deine trockenen Augen helfen :)_ :)* :)* :)* :)- :)- :)-

*:) *:)

s=uperisayajxin


Das mit der Salzlösung muss ich auch mal probieren. Habe schon gemerkt, dass wenn ich Sport treibe und schwitze eigentliche nie Probleme mit den Augen habe.

Aber zur Zeit geht es mir psychisch wieder immer schlechter mit der Sache. ich habe so eine riesen Angst, dass das alles niemals besser wird oder sogar noch schlimmer wird. Ich war so verzweifelt vor 2-3 Monaten, dass ich schon an den Ausstieg aus dem Leben dachte. Diese Scheiße macht mich einfach fertig. Ich bin gerade mal 30 Jahre alt...

Ich habe schonmal gelesen, dass man häufiger mal künstlich gähnen soll um mehr Tränenflüssigkeit in die Augen zu bekommen. Ich kann mich erinnern, dass ich auch früher immer mal eine Träne nach dem Gähnen verdrückt habe. Das klappt leider auch gar nicht mehr.

Wie ist das bei euch von trockenen Augen Geplagten? Könnt ihr durch Gähnen soviel Tränen provozieren, dass es euch aus dem Auge läuft?

TPeAstAxRHP


@ supersayajin

Hm, also beim Gähnen hab ich noch nie tränende Augen gehabt, nicht mal ein Tropfen kam... ":/ :|N

Die Salzlösung hilft bei mir jedenfalls immer noch. Ich muss höchstens einmal pro Tag Tränenersatztropfen nehmen, wenn überhaupt!

Dass einen das total fertig machen und an den Rand der Verzweiflung bringen kann, verstehe ich sehr gut :)z :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Man fokussiert so darauf, bei den Augen ist der Geist dicht dahinter, das geht ziemlich auf die Wahrnehmung. Naja, ich bin eh auf dem li. Auge fast blind und bins gewöhnt, mit den Augen zu tun zu haben. Das wird mit der Zeit nicht besser, tut mir leid das sagen zu müssen. Man sollte sich davon aber nicht ins Bockshorn jagen lassen :)_ :°_ :)_ .

Mein Augenprob kommt durch meine Rosacea, und heute war ein schlimmer Tag. Ich seh mal wieder herrlich rot und gepunktet aus, mein Gesicht und die Augen brennen und überall siehts wie Herpesbläschen aus. Das bleibt mir mit Sicherheit erhalten, weil Rosacea erblich bedingt ist. Ich muss mich damit abfinden, dass ich nur an den Symptomen herumdoktern kann, das Grundproblem bleibt zeitlebens.

Vermutlich hatte ich es als Kind auch schon- vor allem trockene Augen.

An Tagen wie heute möchte ich am liebsten alle Spiegel in meiner Nähe abschaffen, ich mag mich einfach nicht mehr sehen.

Ein Grund, meinem Leben ein Ende zu machen, kann das für mich aber nicht sein. Auch mit 30 hatte ich schon damit zu tun und hab mir gesagt: Höh :-p ! ich hab auch so meine Chancen! Ich werd bald 57 und mein Traumprinz liebt mich so, wie ich bin, das schaffst du auch :)z :)z :)^ :)- :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

Ich war heut einkaufen und meine Laune war mies, weils sich ja heut verschlimmert hatte. Ich hab Kosmetikerin gelernt und sehe sofort ob einer einen guten Teint hat oder nicht, und meiner ist eine Katastrophe.

Aber dann sah ich die Kassiererin :-o ! Die hat ganz dolle Aknenarben und vllt hatte sie auch stark Windpocken und Röteln als Kind. Obwohl alles verheilt ist, ist das Gesicht ist nach kosmetischen Gesichtspunkten ruiniert! Sie sass an der Kasse wie auf dem Präsentierteller, hatte einen schicken Haarschnitt mit neuer Haarfarbe (ändert sie immer wieder mal :-D ) und schien sich nicht drum zu scheren, ist echt schlagfertig und hat die Kunden lustig angepflaumt. Das hat sie sich wahrscheinlich angeeignet, als die Akne richtig schlimm war. Ein gutes Beispiel, wie jemand was aus seiner Situation machen konnte!

In puncto Augen bin ich der Meinung, dass man mit diesen Tropfen vorsichtig sein sollte, sonst entwickelt man evtl eine Abhängigkeit davon. Derzeit hab ich von 5- 10x täglich Nachtropfen auf höchstens 1x runtergebeamt, seitdem ich meine Augenlider mit Salzsole betupfe. Meine Augen fühlen sich die meiste Zeit zwar trocken an, aber tränen tun sie derzeit nur draussen bei Wind. Ich hatte übrigens oft Angst, weil dieses Trockenheitsgefühl oft schlimmer würde, wenn ich nicht gleich Tropfen nahm, aber seitdem ich mit dieser Salzsole arbeite, geht das unangenehme Gefühl über einen bestimmten und erträglichen(!) :)z Grad nicht mehr hinaus.

Es reicht, wenn ich manchmal kräftig blinzele, dann verteilt sich die Restflüssigkeit wieder besser und fertig ists.

Ich werd lernen müssen, damit zu leben, und arbeite daran, mit so wenig Tränenersatzzeug wie möglich auszukommen.

*:) *:)

BVurnXirngEyes


@ supersayajin

Moin,

das Thema ist zwar schon etwas älter aber mich würde ''brennend'' interessieren ob bei dir bisher eine Besserung eingetreten ist?

Ich leide nun Seit ca. 6 Monaten ebenfalls an extrem brennenden Augen. Genau wie bei dir tränen meine Augen nicht. Ich produziere einfach kaum bis keine Tränenflüssigkeit. Ich habe auch schon sämtliche Augentropfen ausprobiert allerdings lindern die meisten nicht und wenn dann höchstens für wenige Minuten. Mir geht es leider genau wie dir, dass ich mir beruflich Gedanken machen muss. Ich studiere Kommunikationsdesign und bin 29. Davor habe ich als Automobilverkäufer gearbeitet. Nun sind meine Augen mehr oder weniger mein Kapital und das ist im Moment extrem frustrierend. Ich kann dich nur zu gut verstehen glaube mir. Beruflich und privat leidet einfach ALLES.

Wäre über eine Antwort wirklich froh.

Beste Grüße

B/urninwgEyes


So alt ist es garnicht hatte nur die erste Seite gesehen.

Ich kann deine Verzweiflung nur extrem gut nachvollziehen mir geht es auch so.

Das schlimmste ist tatsächlich, dass es nie mehr weg geht.... %:|

BHuzrnilngExyes


Kann man in diesem Forum die Beiträge nicht bearbeiten?

Ich meinte natürlich das die Angst das schlimmste ist dass es nicht mehr weg geht.

sQupe2rsay4axjin


Danke für deinen Beitrag TestARHP. Macht mir in gewisser Weise etwas Mut.

@ BurningEyes

Was wurde denn schon alles untersucht und getestet bei dir?

u)ser22F50


Was generell zu beachten ist, ist der Umgang mit Handy und Computer. Für das langanhaltende Starren auf künstlich beleuchtete Displays ist das Auge nicht geschaffen. Also sollte man die Nutzung versuchen, einzuschränken und falls das nicht möglich ist (aus beruflichen Gründen), wenigstens für Ausgleich zu sorgen. Also Augenlockerungsübungen machen z.B. und mit den Augen möglichst viel umherschauen, am besten draußen.

Um die besonders schädigenden Lichtfrequenzen der Displays abzuschirmen, kann man sich eine Blueblocker-Brille besorgen.

B4urningLEyes


Bei mir wurde vom Augenarzt schon alles getestet was in seiner Macht steht. Bisher konnte er nur feststellen, dass meine meine Tränenflüssigkeit kaum vorhanden ist bzw. aktiv wird. Als er mir Proben bezüglich Viren / Bakterien aus den Augen genommen hat war er sehr verwundert das mir keine Tränen aus den den Augen laufen.

Da ich gemerkt habe, dass mein Munde und die Nase auch recht trocken sind hat er den verdacht auf Sjögren Syndrom, das ist eine Rheumatische Erkrankung. Bei meinem Hausarzt hat das erste große Blutbild keine Ergebnisse geliefert. Wobei der auch sagte, dass man aufgrund der Kosten auch nicht alle Werte testen kann.

Jetzt versuche ich schon seit 3 Wochen einen Termin beim Rheumatologen zu bekommen aber die wollen alle ein Formular von meinem Hausarzt ausgefüllt haben, damit diese mir dann ein Terminvorschlag machen. Was verrückte ist, dass ich mir schon erhofft habe, dass das Blutbild Diabetes oder das Sjögren Syndrom aufzeigt damit man endlich eine Therapie beginnen könnte.

Allergietest wurde auch beim HNO Arzt bereits gemacht.

Auch die Nase wurde vom HNO betrachtet und der hat auch nur gesehen, dass die Nasenschleimhäute recht geschwollen sind, was sich meines Erachtens aber auch auf Trockenheit zurückzuführen ist.

Weitere Untersuchungen gab es leider noch nicht.

Was mich einfach extrem verwundert ist, dass keine Augentropfen, Gele oder sonstiges wirklich nicht helfen und höchstens für wenige Minuten eine leichte Linderung bringt. Das Auge fühlt sich dann nicht mehr sehr trocken an aber es brennt wie Säure in den Augen und an den Lidern.

Selbst wenn ich Gähne, Niese oder einfach extremen Frust habe bleiben die Augen trocken. Sie werden höchsten etwas feucht für wenige Minuten. Selbstversuche wie Zwiebel unter die Augen reiben etc. haben ebenfalls keine Tränen gebracht. Vor dieser ganzen Sache habe ich bei all diesen Dingen immer fleißig ''geheult''

Ich tropfe teilweise bis 20 mal täglich. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich meine Augen daran gewöhnt habe wie z.B. Menschen die Nasenspray süchtig sind, nur dass mir die Augentropfen eben nur sehr sehr wenig helfen.

Zu allem Überfluss bin ich Raucher, was dabei natürlich nicht dienlich ist. Habe auch versucht aufzuhören allerdings durch die Schmerzen und den psychischen Stress der daraus entsteht, gelingt dies kaum.

BGurniZngEyxes


@ user250

danke für die Info,

ich interveniere schon bezüglich der Bildschirmarbeit mit regelmäßigem wegschauen, möglichst ins Grüne etc. Die Idee mit der Brille hatte ich auch schon. Werde das wohl auch nochmal versuchen. Das was ich nur nicht verstehe, dass selbst wenn ich mal länger nicht am Bildschirm sitze die Augen kein Stück besser werden.

LG

sYuXpersaycajin


Sjögren habe ich mir zeitweise auch quasi selbst diagnostiziert. Wo es mir psychisch sehr schlecht ging, war mein Mund in der Tat auch sehr trocken.

Ultraschall der Speicheldrüsen und die Antikörper-Tests habe ich bereits machen lassen, beides negativ. Ich habe insgesamt ca. 250 Euro für private Bluttest bezahlt. Keinerlei Anhalt für eine Autoimmunerkrankung. Mein Rheumatologen-Termin ist im November.

Ich messe zu Hause immer mal wieder meine Speichelmenge, aber die ist wieder vollkommen im grünen Bereich. Man muss dazu sagen, dass Sjögren eben auch mal SEHR unwahrscheinlich als "junger" Mann ist. Aber so langsam frage ich mich auch, warum ich so wenig Tränenflüssigkeit habe. Wenn man sich so durchs Netz googlet passt eben auch keine andere Krankheit bei mir, die reduzierte Tränenproduktion als Symptom mitbringt. Heulen (das habe ich oft genug in letzter Zeit) kann ich noch und auch Zwiebeln ergeben noch Tränen, aber eben nicht sonderlich viel.

Bin gespannt, ob bei dir was raus kommt. Was hast du sonst noch an Symptomen und/oder psychicher Vorgeschichte? Depressionen/Angststörungen in der Vergangenheit?

smupeErsayxajin


Was kam denn bei deinem Schirmer-Test raus? Hast ja bestimmt irgendwo Ergebnisse bekommen? Hast du Schädigungen an der Hornhaut?

T+estA$RHxP


Also diese trockenen Augen haben ja auch viel damit zu tun, wie sich die Flüssigkeit auf dem Auge verteilt. Ich hatte z. B. eine OP am Kopf, dabei wurde meine Stirn ziemlich geliftet, ging nicht anders. Die Spannung der Haut im Stirnbereich hat sich bis zu den Augenlidern hin bemerkbar gemacht, das "sass" alles nach der Op anders und nicht mehr so wie vorher. Seitdem (das war 2009) hatte ich öfter mal Bindehautentzündungen und Trockenheitsgefühl.

Aber Rosacea hab ich halt auch, und das ist keine gute Kombi. Derzeit komm ich tatsächlich damit klar, dass ich morgens, mittags und abends etwas Sole auf die Augenlider tue, und dann ists ok, wenn auch nicht ideal. Aber ich muss nicht nachtropfen!

@ supersayajin

Ich hatt auch schon mal Depressionen und Angstzustände.

Auf der Therapie lernte ich: Mundtrockenheit ist ein Symptom, das bei Stress fast immer entsteht, es ist ein Reflex, der bei Angst aufkommt. Wenn man Angst hat und gestresst ist, zieht der Körper Blut und andere Flüssigkeiten aus Kopf und Extremitäten in den Rumpfbereich zurück, um einen etwaigen Blutverlust durch Verletzungen auf der Flucht oder beim Kampf zu vermeiden. Dadurch ist man dann auch oft unkonzentriert (das Gehirn wird etwas weniger gut durchblutet), das ist ganz normal und auch natürlich!

Vermutlich werden die Augen dabei dann auch noch trockener, als sie eh schon sind.

Da muss man versuchen, seinen allgemeinen Stresspegel lzu senken, so gut es geht.

Mir hilft es augentechnisch ein bisschen, tägl. 1/2 Teel Leinöl als tägliche Dauerernährung zu nehmen. Schmeckt nicht toll, aber beim Frühstück gleich den Kaffee hinterher, dann gehts :=o ;-)

Es ist gut für Gelenke und auch für die Schleimhaut.

*:) *:)

Bxurnikng,Eyes


@ supersayajin

bei meinem Schirmer-Test hat der Augenarzt sehen können, dass das rechte Auge extrem wenig Tränenflüssigkeit produziert und das linke nur wenig. Genaue werte hat er mir nicht genannt aber ziemlich verwundert geguckt. Schäden an der Hornhaut habe ich zum Glück noch keine. Liegt wohl daran, dass ich seit beginn sehr sehr fleißig Tropfe. Der Augenarzt hat mir nun leider gestern gesagt das er nichts mehr machen könnte und hat mich an einen Rheumatologen verwiesen. Den Termin habe ich nun am 21. Dezember :( dauert einfach extrem lange solche Termine, auch wenn ich bereits gesagt habe, dass meine Berufliche Karriere bereits darunter stark leidet... . Vom normalen Wohlbefinden mal ganz abgesehen :/

Das große Problem was ich habe, ist einfach dass keine Augentropfen helfen zumindest nicht länger als wenige Minuten.

Wie äußert sich bei dir der Schmerz eigentlich? Ist es eher trocken und reibt oder verspürst du auch ein säureähnliches Brennen. Das merke ich besonders an den Lidrändern. Sprich das Auge kratzt und schmerzt auf eine trockene Art, die Lidränder brennen eher.

Beste Grüße

B%urni(nHgEyexs


Und zu den Psychosomatischem Thema kann ich nur sagen, dass ich das bei mir auch nicht ausschließen kann. Kämpfe oft mit starken Selbstzweifel, Angst vor der Zukunft usw. Bin aber bisher noch nie in Behandlung gewesen. Ich weiß das die Psyche sehr viel anstellen kann von Schmerzen bis sogar Organversagen. Aber ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen, dass der Körper dann einfach zu wenig bis keine Tränenflüssigkeit produziert.

Werde aber wohl auch versuchen in kürze einen Psychologen zu einem Erstgespräch zu treffen um einfach zu fragen ob er solche Symptome bei Patienten schonmal beobachten konnte etc.

Ich werde Alles versuchen um dem ganzen auf die Schliche zu kommen um dann eine passende Therapie zu machen.

Wie gesagt das schlimmste ist, dass man nicht weiß woher der Mist eigentlich kommt.

Beste Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH