» »

"Angeschlagener" Sehnerv

Myaria.Luna hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit September scheint mein blinder Fleck vergrößert, jedenfalls nehme ich ihn deutlich wahr, teilweise verschwinden ganze Autos darin. Folgende Untersuchungen sind gelaufen

Funduskopie (mehrmals) unauffällig, eine Ärtzin meinte auch mal der Sehnerv sehe "nicht schlimm aus"..

Gesichtsfeld- nur blinder Fleck ist mit drauf, unauffällig

Neurologische Grunduntersuchung: unauffällig

MRT 2015: Hirnzyste Kleinhirn (zusammenhang wurde ausgeschlossen)

Nun soll ich wegen einer anderen Geschichte in die Augenklinik und werde das Thema in jedem Fall ansprechen.

Ich glaube nach wie vor das eine Stauungspapille dahinter steckt und habe keine Ahnung was es sonst sein sollte. Seit 2016 habe ich bei gesenktem Kopf ein pulssynchrones Ohrgeräusch. Ich hoffe es steckt keine Raumforderung hinter dem ganzen

Was meint ihr? @:) ":/

Antworten
B}enit}aB.


Wie, Autos verschwinden im blinden Fleck? Und der Augenarzt bescheinigt, da wäre nix Schlimmes.

Also Kopfkino? Mit Stauungspupille? Eigene Google Diagnose oder wirkliche ärztlich erstellte Diagnose?

Aber in der Augenklinik wird man der Sache schon nachgehen, nehme ich an.

Lmuci3Y2


Ein Stauungspapille ist eher unwahrscheinlich. Das sieht man sofort in einem MRT. Sie entstehen durch Meningitis oder massiv erhöhten Hirndruck. Beides sieht man auf einem MRT.

Ich hatte das und ich hatte gar keine Pupillenreaktionen, sie waren riesig und nicht mehr rund und der Kopfschmerzen war richtig heftig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH