» »

Augenmigräne

HCom}er


Hallo

...ja ich litt auch unter Augenmigräne. Hatte dazu noch ein Gerstenkorn und im Lid harte Stellen. Die Migräne is fort, das Gerstenkorn dümpelt seit ein paar Wochen vor sich hin....is aber besser geworden (fast weg) Der Augenarzt riet mir gegen die Migräne weniger Stress und Rotlicht (oder eine Leuchtende Glühbirne, "warmes Licht" meinte er, mit geschlossenem Auge ca 10 Minuten davorsetzen). Witzig was ich las, denn Kaffee-Trinken soll gut gegen die Migräne sein....nun, ich trinke ca. 2 Liter Kaffee am Tach... ;-D, dennoch hats net geholfen. Ich hatte auch diese "Fraktale", die sich von einem kleinen Punkt sternförmig über das Sehfeld verteilten....bisweilen so schlimm, daß ich keinen Spielfilm anschauen konnte, auch mit meinem Fahrzeug anhalten mußte, bis die Störung vorbei war.

Vea*i1rocxana


Hallo, hier ein Tipp für Betroffene mit Augenmigräne:

Vitamin A und zwar hoch dosiert. Das hat mir sehr geholfen und hilft mir.

Wer Zeit und Geld hat, sollte labormäßig den Vitamin-A-Spiegel kontrollieren lassen, dann würden die Zusammenhänge sicherlich deutlicher werden.

Vielleicht greifen Ärzte diesen Hinweis auf? Grüße Vairocana *:)

k0le/xexr


hallo an alle.hatte als kleiner junge hirnhautentzündung und habe seid ich 13 bin unregelmäßig augenmigräne. hatte dann mit 30 einen schlaganfall. bei einer untersuchung, digitale angiographie, hatte ich 3 attacken.habe gelesen das eine ursache durchblutungsstörung sein kann.habe ja eh eine verschlossene aorta carotis,rechtsseitig.heute hatte ich die schlimmste attacke,mit schwindel im vorfeld,habe jetzt noch kopfschmerzen obwohl schlafen immer ganz gut geholfen hat.zum glück bin ich nicht allein,fast alle haben die selben symtome von euch so wie ich,das hilft etwas dies zu verstehen.

Hry&pat)ia


Augenmigräne, Aura: keine Panik!

Mich erwischt es ein oder zwei mal im Jahr. Neulich wieder in einer Großstadt: die Passanten hatten zunächst einen kleinen hellen Fleck im Gesicht, dann einen einen großen hellen Fleck statt des Gesichtes bzw. an der Stelle, auf die mein Blick sich bewegte, schliesslich ging die Show weiter mit bunten Zickzackmustern.

Zum Glück war ein Starbucks in der Nähe: nichts wie rein, Kaffee und Wasser bestellt, Kopfschmerztablette eingenommen und eine Stunde in einem Sessel rumgelümmelt, bis der Spuk vorbei war.

Es wird übrigens angenommen, dass Hildegard von Bingen untr ähnlichen Anfällen litt, siehe:

[[http://www.relieve-migraine-headache.com/migraine-aura-art.html]]

Ich kann auch bestätigen, dass kein Zusammenhang mit den sogenannten mouches volantes besteht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH