» »

2. Schiel-OP ja oder nein?

1*coucxh1


Hallo Zusammen,

also ich muss zu diesem Thema sagen das ich bisher schon 3 Schieloperationen hatte. Die 1. war kurz vor der Einschulung mit 5 Jahren. Die beiden anderen Ops wurden im Alter von 24 und 26 Jahren durchgeführt. Jetzt bin ich 33 Jahre alt. Ich hatte vorher auch immer Minderwertigkeitkomplexe und meine Mitschüler hatten mich früher auch immer gehänselt. Durch die Op ist das Selbstwertgefühl enorm gestiegen und ich fühle mich auch wohl dabei. Es war für mich anfang sehr ungewohnt, den Menschen in die Augen zu schauen. Die Operationen wurden in den Augenkliniken in Jena und Freiburg durchgeführt und ich bin mit dem Ergebniss mehr als zufriefen. Ich kann jetzt sogar Kontaktlinsen tragen, was vorher überhaupt nicht möglich war. Ich habe heut noch einen Schielwinkel von 5 Grad nach innen auf dem rechten Auge. Meine Meinung solang man jung ist es möglich ist, es durchzuführen dann sollte man dies tun.

P|fefCfermSinzlxikör


So, und der Rest

@ _Satans_Braten_

Vorweg, das soll kein Angriff werden, aber das stößt mir doch etwas sauer auf.

also ich schiele wohl schon mein ganzes leben lang – allerdings ohne das ich oder jemand anderes es je registriert hat.

Also kein nettes Dauerschielen, richtig?

Wie groß war denn der Schielwinkel?

Ich finde, du lehnst dich da mit deinen Aussagen etwas weit aus dem Fenster. In der Theorie klingt das

einige haben hier geäußert, dass sie aufgrund ihres schielens unter minderwertigkeitskomplexen leiden. warum überlegt ihr dann noch lang? es gibt nur zwei möglichkeiten – entweder ihr lasst so einen eingriff über euch ergehen oder ihr geht mit erhobenem haupt durch die welt und sagt "ja ich schiele. na und? bin ich deshalb weniger wert als ihr? nein! ich bin genauso schön wie alle anderen auch!" sich am aussehen anderer zu orientieren und sich dsehalb auch noch abzuwerten ist das schlimmste was man machen kann. es gibt niemanden der besser oder schlechter ist als man selbst. und schon gar nicht nur weil man einen kleinen ästhetischen mangel an sich hat

ja ganz nett, aber es ist nicht für jeden umsetzbar, schon gar nicht "mal eben so". Mir wurde z.B. eine weitere OP verweigert, weil das Risiko zu groß gewesen wäre. Der Operateur hat schlicht gesagt "Nein, mache ich nicht.". Klong, da war ich 13 oder so und ich habe durchaus noch so geschielt, dass man das gesehen hat. Ich war über 50% meiner Schulzeit Mobbingopfer #1, einfach nur, weil ich geschielt habe. Mittlerweile bin ich erwachsen und recht gut korrigiert, ab und an rutscht da noch mal was, aber das ist kein Vergleich zu vorher. Das hat aber einige Jahre gedauert und das gibt Minderwertigkeitskomplexe, was glaube ich ganz normal ist.

P0f[efferPminz6likör


@ 1couch1

Danke, du sprichst mir aus der Seele. Ich habe auch noch Restbestand, aber durch die ersten 2 Operationen und jahrelanger, konsequenter Korrekturbrille ist der zu vernachlässigen. Noch, ich habe den bösen Verdacht, es kommt wieder und mir wird jetzt schon ganz anders, wenn ich dran denke.

:)*

P!feffqermi#nz0likxör


hhhhm... triplepost

Für mich war es wahnsinnig schwer, anderen in die Augen zu schauen. Das musste ich mühsam lernen. Was heißt in die Augen, ins Gesicht, andere Menschen anschauen. Meine Nerven... das sind Gefühle, die ich hier nicht ausbreiten möchte, aber mit "du schämst dich" kann man es ganz gut umreissen.

_nSattanLs_Bhratxen_


@ Pfefferminzlikör

wie groß mein schielwinkel war? weit über 30 prismen. nur konzentrier ich mich mein ganzes leben lang schon so stark das ich das im normalfall im griff hab und die bilder zusammenhalten kann. dass es keiner gesehen hat dafür kann ich nichts. es is nich mal meinen eltern aufgefallen. und so was soll vorkommen. selbst heut sehen es nur wenige leute auch wenn ich sie darauf hinweise.

und ich lehne mich hier überhaupt nich weit ausm fenster. ich bin so erzogen worden das ich mich en teufel um das scher was andre denken oder sagen. auch ich bin zeit meines bisher doch recht jungen lebens stets gehänselt worden - sei's wegen meiner locken meinem aussehen meinem charakter oder sonst was. na und? mir wars egal. und is es auch heute noch. wenn sich leute daran stören wie ich bin dann solln sies doch machen. ich bin deswegen kein schlechter mensch oder weniger wert. und solang meine familie und meine freunde mich so zu schätzen wissen wie ich bin kann ich getrost auf die meinung anderer verzichten. warum sich ständig nen kopp drum machen was andre über einen denken? das sis sinnlose zeitverschwendung. nur leider is unsere gesellschaft viel zu sehr auf das äußere erscheinungsbild geprägt. es is wahrlich zeit zum umdenken leute

PXfeff8erminAzl@ikör


Mich hatte eher der Schielwinkel in ° interessiert, weil Prismen jetzt nicht unbedingt allzu viel Aussagekraft über das "kosmetische" haben.

dass es keiner gesehen hat dafür kann ich nichts. es is nich mal meinen eltern aufgefallen. und so was soll vorkommen. selbst heut sehen es nur wenige leute auch wenn ich sie darauf hinweise.

Dann war das Schielen sicher, wenn überhaupt latent, nur mit einem geringen Winkel da. Du brauchst dich übrigens nicht dafür zu entschuldigen, dass man es nicht gesehen hat.

Aber ich wage zu behaupten, du weißt nicht so genau, von was 1couch1, ich und andere da sprechen. Mit Verlaub :)*

PBfeffIerminzlixkör


und man ersetze "latent" durch "manifest"... ;-)

Ealle+n5_x20


Hallo :)

ich bin froh, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin und gleichzeitig macht es mich traurig zu wissen, dass außer mir noch viele Menschen unter ihren Augenerkrankungen, insbesondere dem Schielen leiden. Die Beiträge hier haben mich echt berührt und ich kann eure Gefühle voll und ganz nachvollziehen, da ich selbst betroffen bin. Es ist wirklich nicht einfach.

Ich bin jetzt 20 Jahre und wurde im Grundschulalter am rechten Auge erfolgreich operiert. Seitdem bin ich Brillenträgerin, wodurch das Schielen nicht auffällt. Mit dem linken Auge schiele ich noch. Das wurde leider nicht operiert. Ich weiß nicht warum. Hinzu kommt, dass ich Nystagmus (Augenzittern) habe. Ich selber merke nicht, dass meine Augen hin und her wackeln, aber man sieht es. Aus diesem Grunde sehe ich mit dem rechten Auge korrigiert 40% und mit dem rechten 20%. Mit diesen Werten kann ich wahrscheinlich den Pkw Führerschein nicht machen, denn brauch ich jedoch demnächst unbedingt. Ich habe bald einen Termin bei einem Optiker, der sehr gut sein soll, was Kontaktlinsen betrifft. Er möchte versuchen auf 50% (rechtes Auge) zu kommen. So könnte ich den Führerschein evtl. machen, aber ich denke das wird nichts.

Ich habe vor, dass linke Auge auch zu operienen, also zweite Schiel-Op. Alle Augenärtze haben mir jedes Mal gesagt, nein geht nicht! Ich glaub das aber nicht. Die meisten Ärzte nehmen sich nicht mal mehr richtig Zeit für den Patienten!

Ich habe mitbekommen, dass auch aktuelle Schiel-Op im Alter von 20+ erfolgreich verlaufen sind. In Heidelberg und Gießen sollen sehr gute Augenklinken sein.

Weiß jemand von euch, ob das bei mir funktionieren würde? Ich schiele ja und habe außerdem Nystagmus. Also diese Kombination, vllt. wäre das ein Grund warum es nicht funktionieren würde. Und hängt die Op vom Schielwinkel ab?

Ich würd mich freuen, wenn sich jemand meldet, danke :)

PDfef#fermi nzlixkör


Puh, gar nicht so einfach zu sagen. Warst du bei Augenärzten, die selber operieren?

Ich habe jetzt auch Adressen von operierenden Ärzten, wenns einer macht, werde ich zumindest das rechte Auge nochmal operieren lassen. Ich bin 23 :)_

Wegen dem Führerschein bräuchtest du dann wohl ein Gutachten vom Augenarzt. Ich wünsch dir viel Glück :)*

Ekll{en_2(0


Hey, ja das war ein richtiger Augenarzt, ist aber auch schon sehr lange her. Bin mittlerweile umgezogen und hab danach zwei andere Augenärzte besucht. Keiner von beiden konnte mir wirklich helfen.

Ja, wegen dem Gutachten war ich neulich beim Arzt. Die Tests (Gesichtsfeld...) liefen eig. ganz gut, außer diese kleinen Zahlen, die ich nicht lesen konnte. Die waren aber auch echt sehr klein.

Anfang Mai habe ich mit den Theoriestunden angefangen und bin so gut wie fertig damit. Und dann komm die mir mit ihren Gesetzen und machen mir nen Strich durch die Rechnung. Nichts für ungut, aber ich mein ältere Menschen im Alter von 70/80 Jahren können kaum noch sehen, dann gibts da draußen noch unzählige Idioten, die sich fahrlässig mit Alkohol ans Steuer setzten. Das nervt mich einfach...

Wünsche dir ebenfalls alles Gute ;-)

Pgfe1ffermiinzlikxör


Nichts für ungut, aber ich mein ältere Menschen im Alter von 70/80 Jahren können kaum noch sehen, dann gibts da draußen noch unzählige Idioten, die sich fahrlässig mit Alkohol ans Steuer setzten. Das nervt mich einfach...

Ich nehm dir das nicht krumm, keine Sorge :-)

Hast du schonmal eine Orthoptistin aufgesucht? Das sind die Sehschulen, evtl. können die dir weiterhelfen. Oder du lässt dich in eine Augenklinik überweisen und stellst dich da mal vor.

Du könntest auch hier im Forum die Userin Orthoptistin suchen und ihr mal eine PN schreiben @:)

Egllen_c20


Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber ich meine, dass meine Op damals in einer Sehschule durchgeführt wurde. Ich war da immer zur Untersuchung, das weiß ich noch. Das mit der Überweisung hat mir mein Augenarzt mit dem Hinweis, dass es vermutlich auch nichts ändern wird auch angeboten. Ich geh jetzt erstmal zum Optiker. Mal schauen vllt. hab ich ja Glück und es klappt.

Naja es gibt viel schlimmeres auf der Welt denk ich mir immer, wenn ich mir so Gedanken über mein "Problemchen" mache :)

PIfedffe(rminzlxikör


Naja es gibt viel schlimmeres auf der Welt denk ich mir immer, wenn ich mir so Gedanken über mein "Problemchen" mache :)

Das ist kein Problemchen in meinen Augen. Ich bin ja selber Schielpatient und habe jetzt optisch eine Verschlechterung, Doppelbilder, wenn ich mich nicht konzentriere und durch die Anstrengung auch Schmerzen, das ist kein Spaß.

Und mal ehrlich, ich schiele von Geburt an und das ist kein Luxusproblem, in meinen Augen. Zumal es ja meist doch nicht nur kosmetisch ist, sondern auch das Sehen beeinträchtigt. Just my 2 cents.

Ich meine, wenn jemand drüber lacht, dass meine Augen früher jeden Tag in eine andere Richtung stand, nehme ich das nicht übel, die Vorstellung an sich ist ja erstmal lustig. Aber eigentlich ist es nicht zum Lachen ;-) Ich bin jetzt auch nicht verbissen, aber ich erwarte, dass ich a) ernstgenommen werde und will b) bestmögliche Behandlungsergebnisse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH