» »

Torische kontaktlinsen verrutschen

N'ikxA hat die Diskussion gestartet


ich habe seit jahren schon eine brille, doch das hat mich dann schon etwas genervt, ständig abdrücke auf der nase, kratzer und optisch schauts ohne auch besser aus.

jedenfalls hab ich mir vor über einem jahr kontaktlinsen vom optiker geholt, der stellte dann fest daß ich mit den linsen erstens viel weniger dioptrien habe und zweitens die werte plötzlich alle gleich waren, dh. ich habe mit den linsen die gleichen dioptrien

brille: pwr: li -1,25

re -0,75

linsen: beide -0,25

(mein optiker meinte noch, so stark hätte er das noch nie erlebt, wir brauchten auch etwa 2 monate bis wir die richtige stärke usw. herausgefunden haben, ständig neue bestellen, ausprobieren und plötzlich hats gepaßt :-)

der cyl ist bei der brille und bei den linsen gleich geblieben. -1,00

achse ist 180°

wenn ich jetzt die linsen drinnen habe, beginnen sie sich nach ca. 10 min zu drehen, manchmal nur eine und nach einer zeit auch die zweite, ist schon sehr lästig, wenn man ständig im aug rumfummeln muß, wenn sie wieder richtig sitzen seh ich wieder alles scharf aber wie gesagt für nur ca 10 min!!!

hab das problem mit meinem optiker besprochen, dann haben wir mit den verschiedensten putzmitteln und flüssigkeiten rumexperementiert, das half aber alles nichts.

Naja vielleicht hat ja von euch jemand das selbe problem (gehabt) und kann mir einen rat geben.

Nika

Antworten
shadaxdo


vielleicht hast du deine linsen falsch rum drin. also die falsche seite am auge. wenn ich meine falsch drin habe rutschen sie auch am auge rum.ich würd an deiner stelle aber nochmals zu einem anderen optiker gehen vielleicht weiss der mehr wie der andere.

so wars bei mir auch der erste optiker hatte eigentlich überhaupt keine ahnung.

grüßle

t@eleCfonUtrullxa


Hallo NikA

Bin auch seit -zig Jahren Brillenträger und habe mir jetzt kürzlich Kontaktlinsen anpassen lassen. Habe das gleiche Problem wie Du. Die Linsen drehen sich und ich seh total verschwommen. Der Optiker meinte, dass es schwer sei, die Hornhautverkrümmung mit Kontaktlinsen zu korrigieren. Und was auch mir komisch vorkommt, ich habe bei der Brille total unterschiedliche Gläser und die Linsen sind aber beide gleich. Er hat mir das auch irgendwie erklärt, aber kapiert hab ich das überhaupt nicht. Habe auch schon überlegt, nochmals zu einem anderen Optiker zu gehen, aber die Anpassung und alles kostet ja auch 'ne Menge Geld.

Gruss, telefontrulla

bOimsbes


man nennt diese verdrehung inklination. ein geübter optiker sieht das, wenn er nach ca 1-2std. tragezeit die linsen kontrolliert.

meistens sitzt sie dann schon viel besser wenn der fachmann/frau

ein oder zwei, manchmal drei parameter der linse ändert.

damit geht man auch nicht zu vielmann, sondern zum fachmann.

gruss

t}elef=ontrulxla


Hallo bimbes,

mein Optiker kriegt das aber auch nicht auf die Reihe, obwohl er nicht "Fielmann" heisst. Im Gegenteil, der ist mit der ganzen Linsengeschichte eher überfordert. Und woher weiss ich denn überhaupt, wer auf diesem Gebiet ein Fachmann ist und wer nicht ??? ? :-/

Tgaipa)n75


hallo zusammen,

ich kann euch nur raten zu einem speziellen kl-anpasser zu gehen als zu einem normalen optiker. was habt ihr den für kl....weiche oder harte? mit harten kl kann man eine hornhautverkrümmung viel besser korrigieren als mit weichen. wenn einer aus der nähe von köln kommt könnt ich euch einen guten anpasser empfehlen.

gruß

N5ikA


danke für euren tip, also ich war jetzt in einem speziellen kontaktlinseninstitut, und jetzt ist alles in ordnung.

habe von der ärztin jetzt harte kontaktlinsen bekommen, und zwar keine torischen sondern normale mit etwas mehr dioptrien.

jetzt kann sie sich drehen wie sie will ich seh immer scharf ;-D

hat zwar eine menge gekostet (360 €) aber das war es mir wert, sie hat auch gemeint daß es bei astigmatismus nicht auszahlt weiche kontaktlinsen zu nehmen und schon gar nicht von einem optiker. das habe ich auch gemerkt, beim optiker hat die ganze prozedur ca 1 stunde gedauert und bei der fachärztin ganze 3 stunden lang.

gruß nika

oipMt!ixcs


eine liste qualifizierter anpasser erhaltet ihr auf der homepage des verbandes deutscher contactlinsenspezialisten

[[http://www.optometrie.de]]

heisst nicht das anpasser die nicht im verband sind das nicht können

von der ausbildung her ist an sich der optiker spezialist für die anpassung, nicht die augenärzte, wobei auch klar ist dass es auch in dieser berufsgruppe gute und nicht so gute anpasser praktizieren

wobei ich es nicht gerade seriös von der ärztin finde die qualifikation der optiker in frage zu stellen,

die ausbildung zum augenoptikermeister dauert je nachdem wo man es macht auch mindestens 5 - 6 jahre, in dieser zeit wird auch nicht nur kaffee getrunken

gerade bei torischen kl ist das problem, dass linsen die das wirklich gut können auch nicht billig sind, bei höheren stärken ist für qualitativ gute

linsen mind. € 350,- fällig

auch möchte ich davor warnen die dauer der anpassung als qualitätskriterium anzusehen, klar ist s nicht möglich innerhalb 10 minuten sowas zu machen, aber 3 stunden braucht ein erfahrener anpasser auch nicht gerade, es sei denn in extrem komplexen fällen

ciao

optics

ps: harte kl sind im prinzip fürs tägliche tragen immer die bessere wahl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH