» »

Trockene Augen: Ursachensuche

Nailpfqerxd


@ anna165

was für augentropfen/-gels hast du denn schon ausprobiert? ich habe am anfang lacophtal und vidisept (wirkstoff povidon) verwendet, das hat gar nicht geholfen, dann habe ich es mal mit lacirgel probiert, das war eher kontraproduktiv, inzwischen nehme ich vidisic (wirkstoff carbomer), das hilft eigentlich ganz gut. meine augen sind schon ziemlich trocken, ich nehme mindestens 5 mal am tag augengel, zurzeit eher öfter, aber wie gesagt, mit vidisic komme ich ganz gut klar. man muss ein bisschen ausprobieren, bis man den richtigen wirkstoff hat.

@ karsten 36:

hat deine augenärztin irgendwie begründet, warum vor allem blonde, hellhäutige menschen probleme damit haben sollen? ich bin auch eher ein heller typ, aber die erklärung finde ich doch etwas dünn...

A4no"nyxma1


Also das mit dem helle Menschen trifft auch auf mich zu. Habe braun-grüne Augen, hellbraune Haare, aber eine sehr helle Haut und werde auch im Sommer nicht im geringsten braun. Obwohl ich diesen Zusammenhang mit den trockenen Augen auch zum ersten Mal höre.

Was Augenärzte betrifft, habe ich die gleiche Erfahrung gemacht. War (v.a. umzugsbedingt) auch schon bei mehreren. Einer mit hat gleich, nachdem er meine gereizten Augen gesehen hat, Tropfen gegen Allergien verschrieben..... (die ich, zumindest was die Augen betrifft, nun wirklich nicht habe). Ansonsten halt die üblichen Ratschläge, wie, nicht zu lange vorm Bildschirm (wie denn, wenn man beruflich den ganzen Tag davorsitzt ???), trockene, überheizte und stark klimatisierte Räume meiden (!!!) usw., im Freien und bei Sonne Sonnenbrille, gut entspiegelte Brillengläser, eventuell mit Filtertönung (wobei ich sagen muss, dass die mir in hellen Räumen und bei Kunstlicht wirklich etwas hilft), keine Kontaktlinsen, na ja, und halt sonst nach Bedarf Augentropfen. Sehr ernst genommen wird man da wirklich nicht. Und nach Ursachen wird schon gleich gar nicht gefragt.

Augentropfen verwende auch ich mehrmals am Tag, bin derzeit wieder mal am rumprobieren. Wobei ich Tropfen tagsüber den Gels vorziehe. Irgendwie "verkleben" Gels bei mir die Augen und führen dazu, dass ich eine Zeitlang schlecht sehe, was mich insbesondere tagsüber bei der Arbeit stört.

smubitoxman


tja

muss euch leider enttäuschen, das ist wohl keine gesetzmäßigkeit zwischem hellem typ und lidrandentzündung.

ich bin von haus aus eher ein dunkler typ und bekomm nie einen sonnenbrand. braune haare, graugrüne augen.

trotzdem bin ich etwas blass im gesicht, aber das liegt daran dass ich einfach kein sonnen-anbeter bin *g* am körper immer schön braun, den typischen radelfahrer-look halt *fg* braune unterarme bis das leiberl anfängt und braune haxen bis die radler anfängt...

@karsten:

das biken wirkt sich glücklicherweise absolut nicht negativ aus. die zugluft macht mir nicht so viel (am bike, in der u-bahn z.b. komm ich um). ich trage beim radfahren auch eine optische sportbrille, die sehr groß ist und den wind recht gut abhält.

ungeachtet dessen geht es mir nach dem radfahren recht gut. die augen sind zwar schon "bloodshot" weil einfach der blutdruck hoch is nach der anstrengung. aber schmerzen hab ich absolut keine und auch kein trockenes gefühl. nach dem duschen geht dann auch die rötung weg und es sieht wieder leicht entzunden aus, fühlt sich aber noch ca. 1-2 stunden lang eigentlich gut an.

lg wolfgang

a[nnax165


bin auch eher ein dunklerer typ. (braune haare und grün/braune augen, werde relativ schnell braun, krieg eigentlich nie sonnenbrand oder so). kann mir irgendwie nicht so richtig vorstellen, dass es da ´nen zusammenhang gibt, aber man weiß ja nie.

@ nilpferd:

also bisher hatte ich yxin, berberil, dr. hollys augentropfen (dwelle, freshkote), artelac, blu-gel, lacrimal und laservis (-hyaluronsäure). das war glaub alles. aber die wirkung war bei allen gleich bescheiden. werd mal sehen was für wirkstoffe es noch alternativ gibt und mir die dann mal vornehmen. wenn ich mal tropfen oder gels finden würde, die zumindest mal ´ne stunde oder 2 besserung bringen würden, dann wär ich schon zufrieden.

lg anna

s,ubeitoxman


tropfen...

ich benutze im moment "occulotect fluid", die sind mit konservierungsstoffen aber wirken recht gut.

ich würde ja wirklich gern mal wissen ob sich die konservierunsstoffe (wenn man sie verträgt) langfristig auswirken (außer aufs geldbörserl, denn die einmaldosen sind ja schon fast eine frechheit)

AGnony6max1


Subitoman

Also die Occuletect gibt es meines Wissens aber auch als Einmaldosis. Ich persönlich verwende nur Einmaldosen, da ich ohnehin eine Neigung zu Allergien (Nahrungsmittel) habe und auch auf manche Kosmetika und Sonnencremes (wohl gerade Duft- oder Konservierungsstoffe) allergisch oder überempfindlich reagiere. Ich habe auch schon gehört, dass sie bei ständigem und langfristigen Gebrauch schädlich sein sollen. Kann mich aber leider nicht mehr erinnern, wo dies war und ob es ein seriöser Artikel war. Na ja, aber mit dem Preis hast Du schon recht. Trockene Augen können schon ins Geld gehen. Teure Brillen, Sonnenbrille mit optischen Gläsern, ständig Augentropfen....

Grüße,

scubi2tom#an


stimmt, geht ins geld

aber als programmierer verdient man ja noch ganz gut, stell dir vor ich hör auf den rat von dem tollen augenarzt und häng meinen job an den nagel *fg* dann kann ichs mir ja gar nimmer leisten eine krankheit zu haben.... natürlich sollte sie dann ohnehin weg sein (laut prognose dieses kompetenten arztes). Merkwürdig nur dass es in meiner Firma einen Haufen Programmierer gibt die nicht so übel dran sind wie ich... und offenbar auch Nicht-Programmierer die es trotzdem so erwischt hat...

A,nonyxma1


Subitoman

Stimmt, geht mir in meinem Beruf genauso. Außerdem frage ich mich, wieso ich dann auch im Urlaub oder wenn ich nicht vor dem PC sitze Probleme habe, wenn doch angeblich nur der "böse" Computer schuld ist. Da gebe ich auch lieber mein Geld für gute Brillengläser, einen guten Computerbildschirm und Augentropfen aus.

Kvaetz,che|n<7x7


Hi ihr,

erstmal wollte ich fragten was es mit diesen Holly-Augentropfen auf sich hat und ob ihr mir mal einen Link dazu posten könntet?

Die Erfahrung mit dem AAs teile ich natürlich mit euch, ich könnte mich auch endlos drüber aufregen...

in der Uniklinik scheinen sie zwar endlich mal kompetent, aber so richtig ernstgenommen werd ich da auch nicht... hatte einen guten Tag, als ich da war und es hieß: naja, man sieht ja kaum was, da kennen wir aber viel schlimmeres!

Ja toll, es gibt immer schlimmeres, und ist mir auch klar daß gerade an Augenkliniken die jeden Tag ganz andere schlimme Sachen sehen, aber für mich ist es nunmal auch sehr schlimm und belastend, und definitiv nicht normal! Also das sieht eigentlich schon jeder...

tja. Aber zumindest zu den pflastersteinartigen Oberlidern meinten sie wohl, das wäre auffällig, wobei ich leider nicht mehr die Möglichkeit hatte, nachziufragen.

Die Ärztin die mich vorher untersucht hat, war zumindest nicht ganz so hektisch, aber wenn man beim Chefazrt drin ist, geht's halt doch wider mal ganz schnell... *seufz* aber ich bin froh, daß ich überhaupt mal jemanden gefunden habe, der was mit mir macht!

Das mit der Hellhäutigkeit interpretiere ich so, wie es mir auch schon hier und da gesagt wurde: jaaa, solche Leute neigen halt einfach von ihrer Anlage her zu Allergien, Neurodermitis und Übermepfindlochkeiten ... ist vielleicht nicht ganz falsch, aber es gibt auch genug Gegenbeispiele ;-)

ich bin zwar auch ein sehr heller Typ und sonnenémpfindlich und hab auch Heuschnupfen etc., aber naja... ich hab keine Neurodermitis und ich hab eben auch keine ganzjährige Allergie, die das erklären würde. Und ich kenne eben genug Leute dieses Typs, die null Probleme mit ihren Augen haben...

Soweit erstmal von mir,

liebe Grüße

Katrin :-)

achso, ihr solltet in jedem Fall IMMER die konservierungsmittelfreien ATs und Gele vorziehen, da KOnservierungsmittel in jedem Fall langfristig schädlich sind fürs Auge und unsere Probleme noch vertärken!! Ich selbst muß das eh, weil ich eine Allergie gegen das meist verwendete Konservierungsmittel Benzalkoniumchlorid habe, aber ich würde auch dann drauf achten, wenn ich das nicht hätte.

Also, Hände weg von Konservierungsmittlen! ich finde die sollten eigentlich komplett verboten werden bei Augentropfen, da man in Fachkreisen ja um ihre Wirkung weiß, eigentlich skandalös daß sowas noch so viel angeboten und auch verschrieben wird... ist halt billiger >:(

nach langer Zeit mit Konervierungsmitteln in den Augen können selbst Leute Probleme kriegen, die vorher supergesunde Augen hatten.

aMnnPa1v65


@ wolfi:

werd die tropfen auch mal probieren, wär ja toll, wenn sie wirken :-) mit den konservierungsmitteln ist das so ´ne sache, hatte bisher tropfen mit und ohne, konnte aber keine unterschiede ausmachen. die preise für konservierungsmittelfreie tropfen sind aber echt der hammer. meine augen sind mittlerweile sowiso mein "teuerstes hobby", aber was tut man nicht alles in der hoffnung, dass es besser wird. :-(

@katrin:zu den holly-tropfen gibt´s hier im forum ´nen thread, da sind ziemlich viele infos dazu. mir persönlich haben sie nix gebracht und stehen deshalb nur noch rum.

(falls jemand interesse hat, würde freshkote und dwelle für je 10€ abgeben, sind beide noch halb voll. kosten neu je 20$). soweit ich weiß sind aber in beiden auch konservierungsmittel drin.

liebe grüße

anna

N<il_pfexrd


konservierungsmittel

in den packungsbeilagen steht immer, man soll tropfen mit konservierungsmitteln nicht über einen "längeren zeitraum" nehmen - in der apotheke konnten sie mir allerdings nicht sagen, was das heißt - ein paar wochen, ein paar monate?! ich habe auch mal gehört, dass man tropfen mit konservierungsmitteln nur 2-3 mal am tag nehmen soll. ich "mische" meistens, nehme morgens und abends zu hause augengel aus der tube und unterwegs einmaldosen. die preise für die edos finde ich auch abenteuerlich, das ist echt eine lizenz zum gelddrucken! aber langfristig führen konservierungsmittel selbst wohl zu noch trockeneren augen.

qUueAenfe[ge(r


Unkonservierte Augentropfen

Hallo Ihr Leidenden! Es gibt seit ein paar Wochen ein neues Mittel auf dem Markt, Oxyal Tropfen von der Firma Santen ( [[http://www.santen.com]]), die haben einerseits den Vorteil, daß sie in einer 10ml Flasche sind, also nicht so teuer wie die Einmaldosen, andererseits einen Konservierungsstoff haben, der bei Kontakt mit dem Auge in Sauerstoff und Wasser zerfällt, also auch von Allergikern vertragen wird. die Tropfen enthalten Hyaluronsäure, das ist ein Stoff der auch so im Auge oder anderen Körperregionen vorkommt und deshalb hervorragend vertragen wird. Außerdem lindert die Hyaluronsäure nicht nur die Symptome sondern verbessert auch die Struktur der Hornhautoberfläche und sorgt dafür, daß die eigenen Tränen besser auf der Oberfläche bleiben. - Das hört sich jetzt bestimmt an wie ein Werbespruch, ich spreche aber aus eigener Erfahrung und habe keinerlei geschäftliche Interessen - Die Tropfen kosten so ca. 13 Euro und halten bis zu 8 Wochen. Man kann sie auch mit harten oder weichen Kontaktlinsen benutzen . Ein Versuch ist allemal Wert. Also, viel Erfolg damit.

K[arwstenx36


@theblue

Haben dir die Beschreibungen und die Diskussion an sich jetzt etwas gebracht ?

Mich würde die Meinung des Themenstarters jetzt mal interessieren.

@Nilpferd

Das mit blond und hellhäutig von der AA war für mich eigentlich so absurd, das ich nicht weiter nachgefragt habe. Sollte auch mehr der veranschaulichung dienen wie wir bei den AA´s abgefertigt werden.

@Subitoman

Mir lässt das mit den "Flares" keine Ruhe, kommen die jetzt von der Vernarbung der Hornhaut durch die Reibung der Augenlider oder trocknet die Hornhaut stellenweise infolge der gestörten Benetzung aus ?

Gruss

Karsten

sjubi%toxman


ach vergiss die flares....

das ist halt so, manche habens andere nicht.... das ist halt wirklich die "typische" nachtblindheit und hat nicht wahnsinnig viel mit uns zu tun glaub ich.

lg wolfi

K4ims!i1a


Grüße von einer Leidensgenossin

Hallo Ihr,

hab auch seit Jahren Probleme mit trockenen Augen, trage allerdings schon ewig (...ca. 20 Jahre) Kontaktlinsen, zuerst harte, inzwischen vertrage ich aber nur noch die Superluxuslinsen "Pure Vision" (sehr teuer). Eigentlich sollte diesen Tag und Nacht ins Auge, ich hab sie aber nur noch stundenweise drin. Das komische ist, dass die Augen auch ohne Linsen trocken sind, eigentlich fast noch schlimmer als mit Linsen.... wahrscheinlich schon komplett ruiniert mit den Jahren... sniff...Ich haben um die -9 (kurzsichtig), also bin nicht sehr glücklich mit der Brille wie ihr euch vorstellen könnt.... Zuletzt hab ich mich mit ner Laser-OP befaßt, scheint aber nicht gerade empfehlenswert zu sein, wenn man eh trockene Augen hat, verstärkt das ganze noch....

Lachsölkapseln brachten mir nur jede Menge Pickel (kicher), ansonsten keine Veränderung.

Generell hab ich im Sommer viel weniger Probleme, vor allem wenn das Wetter so ist wie z.Zt. (warm und regnerisch). Rauch und lange vor dem PC (bin jobmäßig leider fast den ganzen Tag davor) ist natürlich ganz schlecht...

Liebe Grüße an alle!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH