» »

Trockene Augen: Ursachensuche

TaheSwe8etlinxg


Wenn man trockene Augen hat, drehen sich die Gedanken ständig darum... da kommen solche Ansätze von allein ;-)

Ich hoffe auch inständig, dass jetzt endlich mal was gefunden wird! Trockene Augen sind ne richtige Volkskrankheit geworden, mit der sich ein Vermögen machen ließe. Ich hätte da so ne Idee: Gel-Linsen, die aus purer Feuchtigkeit bestehen und sich den Tag über allmählich auflösen. Da bliebe die Feuchtigkeit im Auge. Ich wette, sowas ist schon im Anmarsch.

b.ogaxn


@ TheSweetling:

das stimmt wirklich, seit ich trockene Augen habe denke ich jedesmal wenn ich weggehe "hoffentlich wird's heut nicht so schlimm" und hab immer das Gefühl die Leute finden mich komisch weil ich andauernd am blinzeln bin usw :(

Hier noch paar Informationen über mich, vllt ergeben sich ja parallelen:

- Habe seit ca. 2 jahren trockene Augen, angefangen hat's mit der Trennung von meiner Freundin -> deshalb könnte ich mir sehr wohl vorstellen dass psychische Probleme da mit reingespielt haben

- morgens direkt nach dem Aufstehen sind die Augen total trocken, den vormittag über meistens wenig oder keine Probleme, ab Mittag/Nachmittag schlecht bis extrem schlecht, Abends teils teils, mal besser mal schlechter.

- Trinke Alkohol ca. 1mal pro Woche, komischerweise oft Besserung dadurch - vllt nehm ich's auch einfach weniger wahr

- Sport 3-5mal pro Woche

- sitze viel am PC, komischerweise hab ich da selten beschwerden

- Beschwerden werden stärker wenn ich angeschlagen oder krank bin

- Klimaanlagen und Heizungen wirken sich extrem negativ aus, aber auch wenn ich viel in der Sonne bin wird's schlimmer. Bin dann auch total lichtempfindlich wenn's mal wieder schlimm ist

- Ernährung - naja, nicht so übermäßig gesund aber ich esse nicht viel fettes, Süßigkeiten auch nur selten

- lebe in ner 130000 Einwohner Stadt, Probleme hatte ich aber auch schon vorher als ich quasi auf dem Land gewohnt habe

- zusätzlich zu den trockenen Augen habe ich öfter weißes Sekret in den Lidwinkeln, das stört mich fast genauso stark, da es mir unangenehm ist wenn Leute mich darauf ansprechen - ich bin also den ganzen Tag am Augen wischen

- alle Augenärzte bis jetzt konnten mir kein bißchen helfen

T(heSwenetqlinxg


Komisch, wenn ich am PC sitze, wirds bei mir teils echt schlimm.

Langsam denk ih mir immer mehr, dass die Psyche gewaltig mitspielt. Vielleicht hilft es ja, zu einem Psychologen zu gehen, der einen "vergessen" lässt.

Manchmal, vorm Einschlafen versuch ich mit meinen Gedanken in die Ferne zu terffen, an nichts Bestimmtes zu denken, sodass sich meine Augen entspannen. Damals, als es noch nicht so schlimm war, stellte ich mir vor, dass Massen Wasser in meine Augen und aus meinen Augen strömten. Half somehow.

Leider wurds bei mir nach meinem einjährigen USA Aufenthalt extrem schlimm... wie auch immer.

Übrigens glaube ich nicht, dass eine fettige Ernährung schlecht für die Augen ist. Es sollten halt gute (pflanzliche) Fette sein.

Noch ein Tipp: Ich finde das Augengel Vidisic von Bausch und Lomb (Einzelampullen) richtg gut. Seitdem ich es benutze, habe ich nicht mehr allzu trockene Augen und wache auch ohne trockene Augen am morgen auf.

JZet i


habe auch die probleme,die die meisten hier haben.halt trockende augen.kann mir nicht vorstellen,das es bei der frau an der bille liegen soll.

mein augendoc sagte mir,das,wenn man auch anfanf zu starke augentropfen bekommt,das man dann die tränenflüssigkeit kaputt macht.bei mir kommen noch allergien und 25 jahre nasenspray dazu,was ich jetzt abgesetzt habe.dadurch sind meine beschwerden gleich schlimmer geworden.habe halt trockende schleimhäute,halt augen und nase,soll ja anatomisch eine verbindung geben.

habe schon 20 augentropfen probiert,nichts hilft.ob es nun an der psyche liegt?ist sicherlich was wahres dran.mein augendoc meint,das ich auswandern soll,den,wo ich in asien war,ging es mir besser.

ich glaube auch,das es eine richtige hilfe nicht geben wird,aber ich hoffe,das es was gibt,was einen die beschwerden ein wenig erträglicher macht.

b0ogxan


Ich probiere gerade aus, weniger Jod zu mir zu nehmen (wurde in einem früheren Post drüber geschrieben). Bis jetzt merk ich noch nichts, allerdings ist es auch fast unmöglich, sich in Deutschland jodarm zu ernähren...

J(eti


und ich dachte,das der körper jod braucht??

b'o0gaxn


Yop, aber es ist so wie mit allem, zu viel ist auch nicht gut. Und da mittlerweile in sämtlichen tierischen Produkten + in den meisten anderen Sachen hohe Mengen an Jod enthalten sind vertragen das manche Leute nicht. Ob es bei mir was damit zu tun hat weiß ich nicht, aber mir ist jeder Strohhalm recht :(

b2ogaxn


Das wird übrigens künstlich zugesetzt.

J}eti


sowas wird man doch im blutbild feststellen lassen können,denke ich jetzt mal,wie hoch der jod gehalt ist

bfogan


Wird glaub ich über den Urin gemessen, aber das was in der Schilddrüse gespeichert ist kann man glaub ich nicht feststellen... aber bin mir nicht sicher

VmWASc7haetxzje


Hallo,

habe mich (32) etzt auch mal hier angemeldet, da ich seit ca. 10 Jahren!! mit trockenen Augen zu tun habe und eine Veränderung während meiner Schwangerschaft feststellte. Darüber möchte ich kurz erzählen. Vielleicht hat der eine bzw. die eine oder Andere einen Kommentar oder ein ähnliches Erlebnis dazu!

Ich hatte schon vor Jahren aufgegeben, zu forschen, da ich schon alles Mögliche probiert hatte. Akupunktur, Heilpraktikerin etc. Meine Augenärztin hat das Ganze auch eher von sich gewiesen mit dem Kommentar, dass heutzutage fast jeder mit trockenen Augen zu tun hätte, besonders wenn man am PC arbeite (so wie ich). Z.T. waren meine Augen so trocken, dass ich (wie viele andere auch) halbstündlich tropfen mußte. Hylo Comod habe ich am besten vertragen. Irgendwann hat HC aber nicht mehr ausgereicht und etwas Reichhaltigeres mußte her. Nachts habe ich mit Salben geschmiert. Es war echt super extrem. Wie gesagt, alle anderen Versuche, der Sache nachzugehen, haben mir nicht geholfen.

Ich wurde dann vor 1 1/2 Jahren schwanger und meine Beschwerden waren für die gesamte Schwangerschaft und Stillzeit wie weggeblasen. Ich hatte so strahlende Augen und habe in dieser Zeit keinen einzigen Tropfen Augentropfen benötigt!!!!! Ich hatte schon gehofft, der Zustand würde so bleiben, aber mittlerweile (ich stille seit 3 Monaten nicht mehr) bekomme ich wieder rote, trockene Augen und zumindest morgens muß ich schon wieder tropfen.

Ebenfalls habe ich in den letzten Tagen gemerkt, wenn ich einen Schluck Alkohol trinke, habe ich direkt wieder ein Sandkorngefühl in den Augen und die Augen werden rot und trocken.

Jetzt habe ich hier den Berichten viel von Jod gelesen und mir meine GEdanken gemacht, was denn in der Schwangerschaft u. Stillzeit anders war als sonst. Dann ist mir eingefallen, dass ich SChwangerschaftsvitamine eingenommen habe, in denen 200 mg (?) Jod enthalten waren! Diese habe ich auch noch in der Stillzeit einnehmen müssen.

Es scheint doch, dass es evtl. einen Zusammenhang mit der Jodeinnahme gibt, oder?

Jetzt möchte ich mich auf die Schilddrüse untersuchen lassen, ob evtl. ein Jodmangel bzw. eine Unterfunktion bei mir vorliegen könnte.

Zu welchem Arzt müsste ich da gehen? Kann das auch der Hausarzt feststellen?

Mich würde auch sehr interessieren, ob es hier noch weitere Mädels mit trockenen Augen gibt, die in der Schwangerschaft die gleichen Erfahrungen gemacht haben.

Liebe Grüße

g1ib.schub


Habe die selben Symptome wie Stev74:

-Trockene Augen

-Salbe vor dem Schlafen hilft nur bedingt, muss in der Nacht mehrmals nachsalben bzw. nachtropfen

-Wache nach drei Stunden mit Augenschmerzen wg. Trockenheit auf (oft gegen 3-4 Uhr in der Nacht), Verlust der Sehschärfe für ein paar Tage

-Trinke 2-3 Liter pro Tag, Tropfe über den Tag verteilt

-Nehme Kryptosan vom Heolpraktiker, hilft leider nicht

-Habe auch eine trockene Nase (muss ständig niesen mit Fliessschnupfen, in der Regel nur am Morgen/Abend)

-Keine! trockene Mundschleimhaut

Wüsste gerne was stev74 geholfen hat, er ist aber leider nicht mehr im Forum aktiv.

Grüße

MNasch!a Ho9


Hallo, wer kann mir einen Rat geben?

Gibt es Frauen, die durch den Wechsel auf eine neutrale Pille (ohne Antiandrogene) oder den Nuva Ring

wirklich weniger Beschwerden mit trockenen Augen haben?

Nehme seit 8 1/2 Jahren die Valette (wegen Haut und Haar). Habe seit 2 Jahren sehr trockene Augen.

Trage seit Jahren keine Kontaktlinsen mehr.Trage Brille.

Wenn ich die Einnahmepause weglasse, lindert es die Beschwerden etwas in dieser Zeit. (Dann sind sie sonst am schlimmsten.)

Meine Ärztin meint, die Pille ist evtl. nicht mehr stark genug. Rät von einer stärkeren ab.

Durch das Internet habe ich erfahren, daß es auch an den Antiandrogenen liegen kann.

Tropfen lindern gering.

Vielen Dank für eine Nachricht.

Grüße von Mascha o9

sti,lsxen


Hallo an alle,

hab mir jetzt fast alle Seiten durchgelesen und leider festgestellt, dass ich alle Tipps schon probiert habe.. eine wirkliche Besserung ist bei mir auch nicht in Sicht.. nehm im moment ocuvite tabletten und liposic gel, dass lässt alles in einem gewissen Rahmen bleiben..

viel frische luft hilft bei mir am besten, zumindest etwas linderung..

MNaschWa ox9


Hallo an alle,

in der Zeitschrift "Naturarzt" Nr. 9, September 2007, schreibt eine Betroffene von ihren Erfahrungen.

Das Schüßler Salz Nr. 8, Natrium chloratum D6, reguliert den Wasserhaushalt im Körper, und brachte ihr eine 50prozentige Besserung.

Es ermutigt auch, Gefühle auszudrücken, inneren Impulsen nachzugeben oder Kummer loszulassen.

Ich habe es auch genommen. Bei mir half es leider nicht. Aber vielleicht bei anderen, bei denen die Probleme nicht hormoneller Natur sind.

Des weiteren berichtet sie von der Kombination aus "Nervus Opticus" Tropfen von Wala und "Galenit Retina comp. Globuli" zum Einnehmen.

Diese Mittel sollen die Flüssigkeitsorganisation des Auges optimieren.

Ein Behandlungsversuch kann nicht schaden. Vor allem, wenn Ocuvite oder Lachsölkapseln und Tropfen nicht weiterhelfen.

Am verträglichsten finde ich noch die Hyaluronsäure und liposic. Aber das ist wohl bei jedem verschieden.

Ich will jetzt auch keine anderen Tropfen mehr probieren, außer "Visustrin" mit Hyaluronsäure und Aloe vera, da ich mir vorstellen kann, daß es schön kühlt. Alle anderen Tropfen haben nach mehrmaliger Anwendung oder ein paar Tagen das Auge nur extrem gereizt.

Schade, daß das die meisten Ärzte nicht wissen und den Leidensdruck nicht nachempfinden können.

Besonders im Beruf habe ich an schlimmen Tagen das Gefühl, irgendwie neben mir zu stehen, obwohl man da doch präsent sein muß.

viel Glück mit den Behandlungsempfehlungen.

Verlagsanschrift: Alt Falkenstein 37a, 61462 Königstein, Telefon: 06174/92630

Leserservice: E- Mail: info@naturarzt-access.de

Internet: [[www.naturarzt-access.de]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH