Magnete und ihre Wirkung auf unser Wohlbefinden

hallo,

in letzter Zeit habe ich oft von Magneten gehört, die sich auf unsere Gesundheit positiv auswirken sollen, weil ja das Magnetfeld der Erde abgenommen hat.

Mag sein, dass das so ist und es in dieser Richtung auch alternative Heilmethoden gibt.

Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass Magnete eine Art Allerheilmittel sind.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich die Geschäftspraktiken solcher Firmen, gut finden kann. Bis jetzt habe ich nur gesehen, dass diese Produkte privat von Leuten verkauft werden, die das einmal ausprobiert haben und auf einmal darauf geschworen haben, dass es nichts Besseres gibt als ein Magnetarmband zu tragen und Magnete im Auto anzubringen, damit das Auto weniger Benzin verbraucht und es neben dem Wasseranschluss anzubringen, damit man magnetisiertes Wasser trinkt, was sich angeblich auch gut auf die Gesundheit auswirken soll.

Jetzt stelle ich mal die Frage, hat jemand, der diese Produkte nicht verkauft, diese ausprobiert, kann jemand was zu solchen Firmen sagen, evtl. eine Vermutung aussprechen, welche ich hier konkret meine ... (vielleicht will ich nur vermeiden, dass dieser Beitrag in Suchmaschinen aufgefunden werden kann und diese Diskussion vorzeitig geschlossen wird ... ) nennt mich paranoid, aber ich weiss mittlerweile nicht mehr was ich denken soll ....

kann mir jemand weiterhelfen ??? ??

gruss

mary

m"ary0c8U1x5

*lol* magnetisiertes Wasser....

muss toll sein, blöd nur dass es man es am Wasserhahn "kleben" bleibt ;-D

in letzter Zeit habe ich oft von Magneten gehört, die sich auf unsere Gesundheit positiv auswirken sollen, weil ja das Magnetfeld der Erde abgenommen hat.

Das Magnetfeld der Erde ist ziemlich schwach, jeder Dauermagnet oder eine Spule in Trafos erzeugt ein weit stärkeres magnetisches Feld. Mag sein, dass es abgenommen hat, aber was passiert erst wenn sich die Pole mal wieder drehen (passiert ca. alle 10000 Jahre) ??? Ich würd dem Erdmagnetfeld keine Beeinflussung auf unser Wohlbefinden zusprechen, dafür ist es wirklich viel zu schwach. Die Wirkung die es hat kann man mit einem Plazebo gleichsetzen.

Mag sein, dass das so ist und es in dieser Richtung auch alternative Heilmethoden gibt.

Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass Magnete eine Art Allerheilmittel sind.

Nicht ganz richtig, für die Hersteller sind sie zumindest für die Geldbörse das ultimative Allheilmittel!

Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich die Geschäftspraktiken solcher Firmen, gut finden kann. Bis jetzt habe ich nur gesehen, dass diese Produkte privat von Leuten verkauft werden, die das einmal ausprobiert haben und auf einmal darauf geschworen haben, dass es nichts Besseres gibt als ein Magnetarmband zu tragen und Magnete im Auto anzubringen, damit das Auto weniger Benzin verbraucht und es neben dem Wasseranschluss anzubringen, damit man magnetisiertes Wasser trinkt, was sich angeblich auch gut auf die Gesundheit auswirken soll.

Leider fallen viele Gutgläubige Menschen auf diese nutzlosen Utensilien rein.

Zu deinen Beispielen:

-Das Magnetarmband löscht deine Kreditkarte die selbiges vorher bezahlt hat. Sonst nichts!

-Diese tollen Spritsparmagnete hab ich auch schon gesehen, nur beantworte mir die Frage wie man "frei schwimmende" Moleküle ausrichten? Magnete sind nichts anderes als ausgerichtete Teilchen.

Für den Wassermagneten gilt das gleiche.

Jetzt stelle ich mal die Frage, hat jemand, der diese Produkte nicht verkauft, diese ausprobiert, kann jemand was zu solchen Firmen sagen, evtl. eine Vermutung aussprechen, welche ich hier konkret meine ... (vielleicht will ich nur vermeiden, dass dieser Beitrag in Suchmaschinen aufgefunden werden kann und diese Diskussion vorzeitig geschlossen wird ...) nennt mich paranoid, aber ich weiss mittlerweile nicht mehr was ich denken soll ...

Ich hoffe ich habe mit meinem Beitrag zu deiner jetzigen Meinung beigetragen

Dazu kann ich noch anführen, dass jeder elektrische Strom (wie oben bereits erwähnt) ein Magnetfeld zur Folge hat. Die gesamte Feldbelastung die auf den Menschen heutzutage einwirkt ist um Potenzen höher als noch vor Jahren wo das Erdfeld noch in "Ordnung war".

Bevor jetzt irgendjemand auf die idee kommt sich in Alufolie einzuwickeln: Die Wirkungen von Elektrischen- sowohl als auch magnetischen Feldern sind an allen möglichen Lebewesen, auch an Menschen mehr als oft erprobt worden, bei ihnen gilt das gleiche wie für alles, und damit meine ich wirklich alles auf dieser Welt, die Dosis macht dass Gift. Und wer nicht direkt mittig unter einer Höchstspannungsleitung eines Stromversorgers lebt, wird kaum eine Wirkung feststellen können, weil das Feld Exponentiell (also sehr schnell) mit dem Abstand von der Leitung abnimmt.

Ich liebe diese Themen ;-D

Was Felder betrifft kenn'ich mich aus!

NFowh6erxe

Ups, kleiner Fehler!:-o

die Feldstärke um Leitungen nimmt "nur" quadratisch mit dem Abstand ab. Also z.B. bei 0 Metern volle Belastung, 2m ein Viertel der B., 8m nurnoch ein vierundsechzigstel, 100m ein Zehntausendstel usw... :)^

N|owherxe

Re Magnete und ihre Wirkung

*hehe* danke ... endlich mal jemand, der meiner Meinung ist und mir ned irgendwas aufschwatzen will ...

hab das problem in meinem näheren umfeld und seh das genau wie du mit der "geldmelkerei" ...

bis jetzt hab ich auf solche statements immer nur antwort von vertreibern dieser produkte bekommen ... erschreckend, wie ich finde :-)

mJagry081x5

Wahre Worte aus dem "Nowhere"!!!!

Da spricht mir wirklich jemand aus der Seele!!!

Weitere grundsätzliche Infos findet ihr auf den Seiten der GWUP. In deren Magazin "Skeptiker" hat Professor Roland Glaser in der Ausgabe 4/04 einen kurzen Abriss über dieses Thema veröffentlicht. Am Ende des Artikels gibt es auch eine großzügige Literaturliste. Man kann den Artikel (leider ohne Bilder) unter [[http://www.gwup.org/skeptiker/archiv/2004/4/magnetische_felder.html]]

frei aufrufen.

Überhaupt lohnt sich das Stöbern auf den Seiten der GWUP! Dort wird Scharlatanerie der unterschiedlichsten Art beleuchtet. Für alle kritischen Verbraucher unbedingt zu empfehlen!!!

SxchadcstofOfermiPttler

Magnete.. gegen Kalk ..

Hallöle,

wir haben hier sehr kalkhaltiges wasser,

1 x im Wasserkocher erhitzt, schon ist der ganze Kocher weiß..

So habe ich mir Magnete für die Wasserleitungen gekauft,

der Kalk setzt sich nach wie vor fest,

und ich trinke ja auch magnetisiertes Wasser,

obwohl das nicht der Anschaffungsgrund war -

sorry, kann und konnte keine Wirklung feststellen..

gegenüber "normales " Wasser.

Grüssle Anja

gUelbersimoxne

;-D

Da hast du aber Glück gehabt. ;-D

Es gibt Menschen, die fallen auch erst drauf rein und sind dann restlos davon überzeugt, daß sie deutlich eine Wirkung spüren.

Ist aber so, daß diese Magnete nichts bewirken, was nachher am Wasser meßbar wäre. Das wurde bereits mehrfach getestet, mit wissenschaftlich anerkannten Methoden.

Daß Magnete zur Kraftstoffeinsparung "absolut wirkungslos" sind, wurde schon einmal vom DEKRA im Auftrage des Fernsehens getestet.

"Wirkung = Null", aber "psychologisch-autosuggestive Wirkung möglich". (Da hilft aber auch unter Umständen eine Hasenpfote oder Kröteneier. )

H.D.T.

H, Dx T

mich würd mal interessieren, wie ein lächerlicher, schwacher magnet irgendetwas am wasser ändern sollte.. weder wasserstoff, noch sauerstoff lassen sich magnetisieren, und die minimalen mengen an eisen und andrem magnetisierbarem zeug im wasser... naja. wers glaubt (weiß nicht, was ein magnet ist).

P$ete#rrxr

Das Problem ist manchmal, daß ein physikalisches Prinzip sehr wohl gegeben ist. Soviel ich weiß, ist das auch bei dem Einfluß von Magnetfeldern auf Kalkkristalle so. Darauf berufen sich die Hersteller und Vertreiber von diesen Geräten. Wenn aber eine Wirkung da ist, dann ist sie völlig unzureichend, praktisch wertlos.

H] D 7T

Filmbericht: >> Top Secret Wasser <<

Habe gerade diesen Film gesehen. Ich kann kaum glauben, was die inzwischen schon alles über Wasser herausgefunden haben. Infos zum Film:

[[http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/diverses/36888/]]

Den Film selber habe ich etwas versteckt hier gefunden!

[[http://www.server39.com/urquellwasser/sitemap.html]]

Hat bei mir die ganze Nacht gedauer, bis der unten war :-/

Ein Heft zum Film habe ich auch noch gefunden bei dem Bundesministerium für Bildung Wissenschaft und Kultur!

[[http://www.bmbwk.gv.at/schulen/service/mes/specials.xml]]

Wer sucht der findet %-|:

Also ich muss schon sagen, dass der Inhalt des Films mich allemal beeindruckt hat.

Also ich denke, dass Magnete eine noch ungeahnte Wirkung auf alles haben. Und gerade deswegen währe ich sehr nachdenklich, wenn mir einer einen Magneten gibt und mir auch noch sagt, dass da gewisse Schwingungen übertragen werden. Ja woher soll ich denn wissen, ob diese Schwingungen für mich gut sind. Damals haben auch alle geschrien "Mikrowellen sind ungefährlich" und nun will sie kaum noch einer benutzen!

Also ich würde sagen lieber zurück zur Natur!

Da wachsen ja auch keine Magneten am Baum.

E6lisea x7

Mikowellen sind ungefährlich, solange du dich nicht selbst rein setzt.

Die Leute werden bald 20 Jahre älter, als Anfang des letzten Jahrhunderts, und da warst du anders als heute nicht an allen Ecken starken Magnetfeldern ausgesetzt. Und wenn du sagst "lieber zurück zur Natur", wirf erstmal deine Röhrenbildschirme weg.... die erzeugen ne Menge Strahlung. Und wie gesagt.. vor der ganzen Technik ging es den Menschen ja soo viel besser %-|

Zur Wirkung von Magneten: Die Wirkung würde ich nicht als ungeahnt bezeichnen, Magnetismus ist sicherlich noch nicht völlig ergeforscht... aber du siehst ja aus empirischen Versuchen, dass 1. Magnetfelder, denen du im Alltag ausgesetzt bist, KEINE Wirkung auf dich haben, und 2. nimmt die Stärke eines Magnetfeldes mit zunehmendem Radius ab, und das ganze quadratisch.. also ist nach relativ geringer Entfernung nichts mehr davon zu spüren ;-)

PKeteXrrr

Mikrowelle ungefährlich?

Also ich habe in einem Vortrag - auf CD - von Peter Ferreira gehört, dass bei einem Experiment Katzen über einige Wochen nur Nahrung aus der Mikrowelle angeboten wurde und einer Vergleichgruppe nur Nahrung ohne Mikrowelle behandelt.

Es wurde gesagt, das ALLE Katzen der Mikrowellengruppe gestorben sind :°(.

Aber ehrlich gesagt, ich möchte es hier nicht auf eine Diskussion über Mikrowellen ausarten lassen. Ich wollte über Google mal was rausfinden und die Meinungen sind total Unterschiedlich.

Fazit: Ich setzte mich werder in eine Mikrowelle, noch esse ich Nahrung, die aus einer kommt!

Alles Liebe

E9lisNa x7

Was für ein Schwachsinn! Wenn du etwas zwei Stunden in die Mikrowelle stellst ist das kein Wunder, aber wenn du damit normal umgehst, passiert nichts. Die hochenergetische Strahlung zerstört wohl Vitamine und sonstige durchaus wichtige Stoffe - aber mindert, wenn du nichts verbrennst, sonst garnichts am Wert der Nahrung. Sonst wären aber schon ne Menge Leute mausetot.

Wenn du dir dann noch Sorgen um die paar vernichteten (ist ja auch nur ein Teil, wenn du es wie gesagt nicht bis zum Überkochen da rein schiebst) Vitanime machst, iss danach nen Obstsalat oder ne Vitamintablette.. als ob man sonst nich genug davon kriegen würde...

P`e:teKrrr

Mh..ich hab gerade mal nach diesem Typen gegoogelt und bin auf folgendes gestoßen..

[[http://www.diealternativen.de/buecher-therapie-gesundheit.htm]]

Das verschlägt einem ja echt die Sprache... absolut pseudowissenschaftlicher Dünnschiss!

Krankheit ist ein zuwenig an Energie. Dieses fast vergessene Wissen offenbart sich in der Frage des Arztes "Was fehlt Ihnen denn?"

Genau! Es ist nicht etwas zu viel (Viren, Bakterien, ...), sondern es fehlt - Energie.

Aber hallo! Der Typ hat es raus. Verkennen wir einfach mal die Tatsachen und schreiben alle viral ausgelösten Krankheiten und alle bakteriellen Infektionen pauschal einem Mangel an "Energie" (nichtmal definiert, das Wort Energie ) zu. Ja, ist klar. Wenn ich mir nen alten Metallnagel ins Bein haue, und danach ordentlich Fieber habe, dann weil mein Körper zu wenig Energie hat, und nicht, weil sich Milliarden Viren oder Bakterien in meiner Blutbahn breitmachen...

Mit dieser ganzheitlichen Sichtweise wird die Krankheit vom zu bekämpfenden Feind zum Freund, der eine Botschaft für uns hat. Eine der Botschaften ist die Erkenntnis (nicht nur) der Biophysik, dass wir zu materiell geprägt sind.

Was auch immer dieser Verrückte unter "Biophysik" versteht - alle Naturwissenschaften gründen sich in Materialismus. Da kann man schon garnicht die Medizin rausnehmen, und die Krankheit ist kein Freund, höchstens zeigen die Symptome auf, die mies es dir geht, weil du eben krank bist. Das das mit unter durch Nährstoffmangel und sonstiges ungesundes Leben herbeigeführt werden kann, ist bewiesen, lässt sich aber ebenfalls nicht durch das Schlagwort "Energiemangel" abtun. Ein "wenig" mehr steckt da schon hinter...

In einem anderen Tierversuch bekamen Katzen 2 - 5 Wochen lange ausschließlich mit Mikrowelle erhitzte Nahrung (incl. des Wassers): Es kam zu Verhaltensänderung, zur Homosexualität, und innerhalb von längstens 5 Wochen waren alle 8000 Katzen verhungert - trotzdem sie sich - rein mengenmäßig (chemisch) betrachtet - überfressen hatten!

Zu Deinen Katzen. 1. Überfrisst man sich nicht "chemisch". 2. Stirbt nichts nach 5 Wochen Mikrowellennahrung, wenn man nicht entweder die Mikrowelle grotesk falsch bedient, oder aber irgendwelche Mangelerscheinungen auftreten, die NICHT durch dieses schöne Küchengerät verursacht wurden.

Wasser in der Mikowelle zu erhitzen ist toll, hat aber keinen Effekt auf dessen Chemie.

Die Verhaltensänderung kann auf vieles zurückzuführen sein, z.B. die Maneglernährung, die wie gesagt, nicht durch sachgemäßes Bedienen einer Mikrowelle entstehen kann, sondern eben durch Vorenthalt von lebensnotwendigen Vitaminen, Spurenelementen und Sonstigem. Oder, durch Einsperren in engen Käfigen. Da kann bei Tieren mitunter auch Homosexualität draus resultieren.

Was sonst noch fehlt: Jedweder empirischer Beleg!

Hier noch ein besonderer Leckerbissen:

Es gibt von der chemischen Zusammensetzung, vom Anteil der enthaltenen Stoffe, her betrachtet kurz nach dem Tod eines lebendigen Organismus keine Differenz gegenüber vorher. Die Differenz ist reine Energie = Information! Energie ist also Leben. Da in der Physik der Energieerhaltungssatz gilt, gilt dieser auch für das Leben.

Man kann nicht von selbst sterben, wenn alles im Körper in bester Ordnung ist. Also ist der erste Satz schlichtweg falsch. "Die Differenz ist reine Energie". Wenn Energie fehlen würde, wären die enthaltenen Stoffe verändert. Die Differenz MUSS sich messen lassen, ansonsten ist keine vorhanden. Entweder da fehlt was, oder da wurde viel verändert.

So, lange Rede, kurzer Sinn: Der Typ, auf den du dich beziehst, ist ein Vollidiot. Ein Pseudowissenschaftler, der aus der Dummheit der Leute, die an ihn glauben, seinen Profit zu ziehen weiß - tja, du bist ihm voll in die Falle gegangen. Gratulation :-p

Greetz

PDeter[rr

oh, nochwas überaus schmerzhaft falsches...

Wassermoleküle bilden sich ständig neu durch die Anordnung von 1 Milliarde Lichtquanten. Es verwundert nicht, dass es deshalb nie zwei völlig gleiche Wassermoleküle oder Schneeflocken gibt bzw. geben kann, denn die Anzahl der Kombinationsmöglichkeiten ist nahezu unendlich. Es entstehen immer wieder neue Strukturen.

Aus Lichtquanten organisieren sich spontan garantiert keine Wassermoleküle! Wenn Wasser auf der Erde entsteht, dann durch Verbindung von H2 mit O2 in der sog. Knallgasreaktion.

Und auch diese beiden Gase entstehen nicht spontan aus Lichtquanten!

Außerdem: 1H2O ist völlig identisch mit jedem anderen. Kein Unterschied, auch nicht in der subatomaren Struktur. Dann wär's nämlich kein Wasser mehr.

P3etxerrr

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH