» »

Pfefferspray zum "Schutz": Ist das richtig?

pDa[pabaBerGchexn hat die Diskussion gestartet


Hi.

Mal zur Vorgeschichte: Ich habe mir vor Jahren ein Pfefferspray zur Selbstverteidigung gekauft. Ich bin oft nachts unterwegs (discos, Partys aber auch beruflich) und da habe ich mir eingebildet ich bräuchte so ein Ding falls mal was passiert. Und siehe da, im Oktober ist es passiert, ich hole meine Freundin ab (nachts um drei von der Arbeit) und da pöppelt uns so ein Penner an. Erst noch normal und auf einmal hatte er ein Messer in der Hand und meinte wir sollen ihm unsere Geldbörsen geben. Meine Freundin versuchte zwar noch ihn zu beruhigen aber ich hatte schon das Spray in der Hand und habe auch schon gesprüht. Der Mann krümmt sich am boden und wir hauen einfach ab. Natürlich haben wir das der Polizei gemeldet aber die hat nie was von sich hören lassen.

Ich habe mir danach ein neues gekauft weil das alte eben leer war und habe meiner Freundin auch eines gekauft. Nur ist es so das sie es bis auf den heutigen Tag nicht haben will, sie meint man kann alles mir Reden bewältigen und ich hätte es damals auch nicht zum einsatzbringen dürfen. Sie macht mir fast nen vorwurf. Ich denke das genau die Situation im Oktober doch eine bestätigung war das man sowas braucht wenn man öfter nachts unterwegs ist, aber sie sieht das anders.

Hat sie recht? War es falsch das Spray damals zu benutzen und schade ich mit meiner einstellung anderer dadurch (ich habe natürlich diversen Freunden und bekannten davon erzählt und die haben sich auch gleich ein Spray gekauft. Bin ich nun Schuld das die Welt zu einer Pfeffer-sprayenden-gesellschaft wird ??? ).

Wie denkt ihr darüber?

P.S: Zum rechtlichen: mir ist klar das man Pfefferspray in deutschland nur zur abwehr von tieren benutzen darf aber um sein Leben oder seine Gesundheit zu schützen darf man, meines erachtens, alles gebrauchen.

Antworten
stugi


hallo!

also was deine freundin sagt is meiner meinung nach falsch. man kann nicht alles mit reden bewältigen. bestes beispiel geistig verwirrte oder betrunkene...

ich finds richtig was du getan hast... hätte ich wohl auch so gemacht (wenn ich so ein spray hätte). sei froh dass euch nix passiert ist.

aber das mit dem reden find ich quatsch... allerdings is es schon ihre entscheidung ob sies will odern icht ;-)

lg

N7ela


Nein!

Jedermann (auch unter 18) kann Pfeffer- oder OC-Spray frei erwerben - der Einsatz beschränkt sich aber nur auf den SChutz vor Tieren. Dei Dosen müssen mit einem entsprechenden Vermerk gekennzeichnet sein. Wenn nicht, könnte es rechtliche Probleme geben. Solcherart markiert und für diesen Verwendungszweck gedacht, unterliegt das Pfefferspray nicht dem deutschen Waffenbesitz und dessen Prüfvorschriften. Ausnahme im Ausnahmefall: Bei einem rechtswidrigen Angriffvon Menschen darf auch OC, wenn es das Verteidigungsmittel ist, dem man am nächsten ist und von dem man sich den sofortigen Erfolg der Verteidigung verspricht, angewendet werden, so das BGH-Urteil mit dem Aktenzeichen VIZR 232/73.

Quelle: Visier, Alles Neue zum Waffenrecht

Zum Selbstschutz eingesestzt werden dürfen Reizstoffsprühgeräte mit einem amtlichen Prüfzeichen!!!

l(ustmonxster


ja ne, is klar, jemand mit nem messer ist ein toller konversationspartner.

1.) wenn möglich weglaufen

2.) wenn 1.) nicht möglich (wegen z.b. zu langsamer freundin) dann platt machen. du willst dich doch nicht von irgendwem aufschlitzen lassen, oder ???

kann ja sein, dass er mit dem messer nur drohen wollte und es nie benutzt hätte.. aber das kannst du in der situation nicht wissen. außerdem, wer soweit geht andere, unschuldige menschen anzugreifen hat meiner meinung nach sowieso kein recht auf ein friedliches leben. wer jemanden angreift muß damit rechnen zerstört zu werden, fertig is die kiste. ich mag keine gewalt, aber angenommen ich wollte jemandem was, dann müßte ich auch damit rechnen, dass man mich (zurecht) plättet.

gruß

lumo

WUei4sse CFedexr


@papabaerchen

Du hast alles genau richtig gemacht.

Wenn Du zur Verbreitung des Pfeffersprays in der Gesellschaft beiträgst, bist nicht Du daran schuld, sondern der Täter.

Wichtig ist aber vor allem, sich selbst sicher zu fühlen. Wenn Deine Freundin sich so, wie sie ist, sicher fühlt, bringt es wenig, sie zu überreden, ein Spray mitzunehmen.

R ex PVaimoxn


Wieso benutzt Du nicht einfach CS-Gas?

Und, nein, der Einsatz ist in dieser Form gerechtfertigt. Oder hattest Du vor Deine eigene Existenz vom Boden aufzusammeln?

A,ristxan


sie meint man kann alles mir Reden bewältigen

So ein Schwachsinn. Wenn du an die falschen Leute kommst, dann haste noch nicht mal genug Zeit ein einziges Wort ausm Mund zu kriegen, weil du nämlich vorher eine sitzen hast.

Die wollen schließlich kein nettes Gespräch mit dir, sondern deine Wertsachen!

Meiner Meinung nach hast du es richtig gemacht. Solche Leute haben das verdient. Wenn die dich angreifen, sollen sie sich nicht wundern wenn es mal daneben gehen kann!

cjlaud'i3x6


Meiner Meinung nach hast du es richtig gemacht. Wenn man hört wieviele Bedrohungen es mit körperlicher Gewalt gibt,wundert es mich nicht, dass immer mehr Menschen zu Pfeffer Spray greifen. Jeder hat das Recht sich zu verteidigen,und wenn so ein Idiot mit einer Waffe vor mir steht, muß er damit rechnen, eine Ladung abzukriegen.Du sprühst es ja nur in Notwehr und nicht zum Spaß.

Ruex Pa7ixmon


Na ja, also das mit dem Reden... ist meines Erachtens wieder so ein soziales Geblabber das im schlimmsten Fall zu Verletzungen führen kann. Selbst jemand, der richtig durchtrainiert ist, kann nicht sicher sein, dass er sich im Zweifelsfall so schnell wehren kann. Darum greifen immer mehr Männer auch zu CS-Gas oder Elektroschockern. Ist im Übrigen- glücklicherweise- beides rechtlich unbedenklich (so man es zur Verteidigung benutzt).

N?ela


Nehmt doch einfach amtlich geprüfte und zugelassene Reizstoffsprühgeräte! Dann kommt ihr wenigstens nicht in Erlärungsnotstand, wenn ihr jemandem das Spray entgegengesprüht habt.

RYex "PaiZmon


Genau, Nela, das wollte ich damit auch sagen. Das käuflich erwerbliche CS-Gas ist ja in der Regel mit dem Prüfsiegel versehen. Manchmal wäre natürlich eine Gaspistole besser (besonders bei schlechten Windverhältnissen- man kriegt dann eher selbst etwas ab, was ja nicht Sinn der Sache ist), aber das löst m.E. zu starke Probleme aus.

NTelxa


Danke Rex :-)

Ja, das mit der Gaspistole lässt man lieber bleiben ;-)

Noch mal an die übrigen Teilnehmer ;-) Ich weiß von was ich rede, ich habe meine Waffensachkundeprüfung bereits abgelegt ;-) und erfolgreich bestanden ;-)

lQuIstm?onstxer


In Deutschland wurden die Polizeien des Bundes und der Länder teilweise mit Pfefferspray ausgerüstet, da nicht alle Menschen auf das normalerweise eingesetzte CS-Gas reagieren.

hab mal mit nem verkäufer darüber gequatscht. cs-gas ist angeblich in vielen fällen auch gegen unter drogen stehende menschen nutzlos. pfefferspray wirkt hingegen wohl auch bei denen.

gruß

LuMo

N"ela


Ist aber nicht erlaubt ;-)

R$aTdicx_


Ist aber nicht erlaubt

Im Fall von Selbstverteidigung kannst du alles zur verfuegung stehende nutzen was den angreifer ausser gefecht setzt.

Bei mir war's zuletzt ne 6D-Cell MagLite ;-)

sind aber etwas gross fuer den alltag...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH