» »

Schimmel in Wohnung: Was tun ?

AQnke97x1 hat die Diskussion gestartet


Hi @ all!:-)

Wir hatten letztes Jahr nen extremen Schimmelbefahl in der Wohnung.

So mussten wir z.B.:Das Schlafzimmer komplett renovieren! (Dort waren sämtliche Schränke und Wände ver-angeschimmelt! :-( ) ... .

(Der Vermieter meinte nur das Problem ist ihm bekannt aber blabla...- wir wären dran schuld ! )

In meiner vorherigen Wohnung hatte ich zwar eher Probleme mit zu trockener Luft aber O.K. !-

Seitdem Lüften wir täglich

mehrfach und auch die Heizung ist öfters an!

Ausserdem messe ich inzwischen regelmässig die Luftfeuchtigkeit in allen Räumen!

Seit etwa zwei Monaten haben wir wieder 60-85% Luftfeuchtigkeit im Schlafzimer !!! :-( Ich hab schon 2 Luftentfeuchter aufgestellt!

Kennt jemand ähnliche Probleme? Was tut ihr gegen Wohnungsschimmel / hohe Luftfeuchtigkeit? Und für wie schädlich haltet ihr den Schimmel?

LG Anke

*:)

Antworten
MUurmelx82


Also ich hatte auch eine Schimmelwohnung.Am schlimmsten war auch im Schlafzimmer. Unser Vermieter meinte auch das wir Schuld sind.

Das einzige richtige ist auszuziehen!!!! Meist ist der Schimmel so tief in den Wänden drin das man ihn nicht weg bekommt, besonders wenn dein Vermieter bescheid weiß, muss wohl der Schimmel schon länger Thema sein. Ich habe 1 1/2 Jahre in so einer Wohnung gewohnt und ich habe auch regelmäßig gelüftet und die Heizung angestellt. Das einzige was ich davon hatte war das sich der ganze Schimmel auf meine Gesundheit legte.

Ich habe auch mal ein Schimmelspray ausprobiert, aber das hat nix geholfen. Der Schimmel kam immer wieder.

Auch meine Möbel, Bettdecken , Kopfkissen und vieles mehr konnte ich nach meinen Umzug wegwerfen.

Mein Tipp wenn es die irgendwie möglich ist, AUSZIEHEN!!!!

aYle=x432x1


ESSIG

Versuch den Schimmel mit konzentriertem Essig abzuwaschen und die Wand dann mit sehr konzentriertem Essig zu behandeln. Das verhindert, dass der Schimmel wieder kommt und tötet ihn,

S<chadsRt*offue9rmittlxer


Nein! Bitte keinen Essig!!

Essig senkt den pH-Wert der befallenen Oberfläche ab und fördert somit einen Neubefall! Besser ist ein Gemisch aus 70&igem Ethanol mit einem 5 %igen Zusatz von Salicylsäure. Das mixt einem jeder Apotheker.

Die einzig sinnvolle und langfristig wirksame Strategie gegen Schimmelpilz ist der Entzug der Lebensgrundlage Feuchtigkeit! Bleiben die Feuchtequellen bestehen, hat man langfristig keine Chance, den Schimmelpilz zu besiegen.

Es muss daher herausgefunden werden, warum die Luftfeuchte so hoch steigt, und was man dagegen unternehmen kann. Luftentfeuchter mit den Austauschkartuschen nützen da gar nichts.

Schimmel in Innenräumen ist auf Dauer in der Tat ungesund und kann zu chronischen Erkrankungen führen.

Falsch ist die Aussage, das man einen Schimmelpilz nicht vernünftig und grundlegend sanieren kann. Auch wird die Eindringtiefe des Mycels in Wände stark überschätzt.

Und wenn der Pilz immer wieder kommt: siehe oben! Ursache nicht behoben.

Aus- bzw Umziehen wird nur dann zu einem unbedingtes Muss, wenn die Angelegenheit in gegenseitige Schuldzuweisungen und Rechtsgebabbel abgleitet. Wenn also das eigentliche Problem hinter Streitigkeiten zurücksteht.

Die sinnvollste und preisgünstigste Lösung ist und bleibt die, dass Mieter und Vermieter an einem Strang ziehen und das Problem gemeinsam lösen.

C}omputFerscohrecxk


Schimmel an der Deckenecke - Außenwand

>:( Ich habe auch in meinem Haus 2 Ecken, an denen sich ebenfalls Schimmel bildet. Leider ist das mit dem Lüften und Heizen nicht gelöst, denn ich vermute, dass das von einer Kältebrücke, auf gut Deutsch einem Konstruktionsfehler kommt.

Ich bekämpfe die Ecken erfolgreich mit mit einem Schimmel Entferner, den man hinsprüht, aber fürchterlich nach Chlor stinkt. Aber nach einem Monat geht das wieder los. Leider gibt es im Handel viele Sprühmittel, die nichts taugen. In einer Ecke habe ich einen Entfeuchter hingestellt. Das ist eine Plastikbox mit einer Tablette, die das Wasser anzieht, das Wasser wird dann im darunter angebrachten Wasserbehälter gesammelt.

Solange die Tablette ihre Wirkkraft hatte, war kein Schimmel zu sehen, danach war der Schimmel wieder da.

Momentan ist der Entfeuchter aktiv und der Schimmel bleibt weg.

Eine Tablette hält ca 3 Monate, kosten 2,50 €.

Wie kann hier eine Dauerlösung ausschauen wer weiß Rat?

KxadhEidyfa


Wand einreißen

wurde bei mir erfolgreich gemacht. Es kam daher, dass die Wand von außen feucht geworden war.

SIchnaxderhaüpfexrl


Regelmäßig testen!

Hallo,

ich hatte ebenfalls ein Schimmelproblem (In der Wohnung über mir war die Silikonfuge der Badewanne undicht...da muß man erst mal draufkommen!).

Habe alles professionell sanieren lassen. Die Firma hat den Raum ausgetrocknet, den Putz entfernt, ein Spezialmittelaufgetragen und alles mit schimmelhemmenden Materialen (Putz, Farbe etc.) wiede4r zu gemacht. Hat ne Stange Geld gekostet, aber es ist halt eine Eigentumswohnung :°(

Seitdem nehme ich regelmäßig Luftproben um einen versteckten Befall zukünftig früher zu erkennen, und genau das würde ich Anke auch empfehlen!

Im Internet gibt es jede Menge Testsets zu diesem Zweck! Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit der Firma MMedS ( [[http://www.mmeds.de]] ) gemacht, aber einfach mal nach Schimmeltest googlen!

Liebe Grüße,

Franziska

R6avesnair


Ich zieh den Strang nochmal hoch, weil auch meine Wohnung gerade vom Schimmel befallen wird.

Wir hatten noch nie Probleme mit Schimmel, egal, welche Wohnungen wir (also meine Familie oder die Familie meines Freundes) wir hatten.

Nun finde ich Schimmel in den zwei bevorzugten Räumen - Bad und Küche. Ich hab mein Lüftverhalten beim Einzug in die jetzige Wohnung nicht geändert. Soll heißen: Ich lüfte immer nach dem Duschen/ Baden und wenn die Duftbelastung doch zu groß ist *grins*

Die Fenster der beiden Räume sind ständig feucht, selbst Schränke und Spülbecken sind mit Kondenswasser belegt.

Wir wohnen seit 3 Wochen in dieser Wohnung. Beim Einzug war nix zu sehen, nur Belag, den ich als "merkwürdig", aber unbekannt, abtat. Jetzt stellt sich halt raus, dass dieser Belag in der Fensterlaibung Schimmel ist.

Ich schäme mich, mich bei den Vermietern zu melden, wird einem als Mieter doch immer unterstellt, selbst am Schimmel schuld zu sein.

Ich mach mir aber auch Sorgen, da ich eine 5jährige Tochter habe, schwanger bin, mein Freund Allergiker und auch ich gesundheitlich nicht "normal" bin...

Was kann ich - außer Lüften (ich mach jetzt für 10 Minuten das Fenster auf, erwärme dann den Raum so 3 bis 4 Stunden, lüfte wieder und so weiter) - noch tun?

A^nonmymxa1


Also das wichtigste wäre wohl herauszufinden, wo die Feuchtigkeit herkommt (undichte Rohre, Baufehler....). Denn ständig feuchte Fenster und Oberflächen dürften wohl wirklichnicht sein.

Wenn Du grundsätzlich ein Feuchtigkeitsproblem hast, in einer Region mit hoher Luftfeuchtigkeit lebst, regelmäßig Wäsche in der Wohnung trocknest o.ä. könnte ein Luftentfeuchter sinnvoll sein. Allerdings nicht diese Plastikbehälter mit Tabletten, die vielleicht in ein paar Wochen 1 Liter Feuchtigkeit entziehen (das kannst Du vergessen, da produzierst Du pro Tag ein Vielfaches davon), sondern diese kleinen Raumluft-Entfeuchter, die Du in Haushaltsgeräte-Geschäften bekommst. Sind allerdings leider nicht ganz billig.

Als vorübergehende Lösung bei bei Allergie- oder sonstigen gesundheitlichen Problemen durch den Schimmel wäre sonst ein Luftreiniger mit HEPA-Filter eine Überlegung wert, wie sie ja gerade bei Allergikern empfohlen werden (haben in meinem Verwandtenkreis z.B. Personen mit allergischem Asthma, Hausstauballergie etc.).

Eine Dauerlösung ist das aber natürlich auch nicht. Das wäre wirklich nur, die Ursache für die Feuchtigkeit und den Schimmel zu finden.

shu8nnyx80


@ Ravenair

Wenn Du nach drei Wochen bereits Schimmel feststellst dann kann der Vermieter Dir gar nicht unterstellen das Ihr schuld seid!!!!

cQeb


Hallo zusammen,

unsere Nachbarn hatten das Problem auch, besonders im Bad. Jetzt lüften sie richtig !!! [[http://www.immobilienscout24.de/de/umzug/mietertipps/renov/ratgdmbdl0181.jsp]]

dXanie~lra-thxe-one


Hatten das auch mal, und der Vermieter meinte doch eiskalt das man das überstreichen könnte, dann wärs weg >:(

Und wenn neue einziehen übersteicht der das wieder und die armen neuen merken es dann erst wenns wieder durch kommt :(v

Naja war bei uns auch heftig auf die Gesundheit gegangen.

Kann mir nicht vorstellen das son bisschen lüften das retten soll :-/

Sind jetzt aber umgezogen.

lg

cxeb


Kann mir nicht vorstellen das son bisschen lüften das retten soll

...ist ja nicht wirklich "ein bisschen" ist schon auch Arbeit und man muss dran denken und es hilft wirklich :)z :)D

Wir lüften übrigens auch unseren Keller so, wenn jemand dran denkt :-/ da wir in einem anten Haus wohnen. Je isolierter ein Haus ist, desto wichtiger ist das Lüften !!!

cxeb


....alten Haus..... :-D

R]aven/air


Ja, das "richtige" Lüften ist echt Arbeit *lach* Aber die ist es mir wert.

Mittlerweile sind alle Fenster in der Wohnung nass, auch das Wohnzimmer (in welchem wir ja auch schlafen) und das Kinderzimmer. Letzte Nacht hatten wir das Fenster im WoZi fast die ganze Zeit offen und siehe da - die Fenster in WoZi und Küche waren trocken.

Ich mach mich nochmal an den Link zum Badlüften.

Ach übrigens - bei uns sieht man, dass im Bad übergestrichen wurde. Ich find´s, ehrlich gesagt, ´ne Sauerei, dass uns Vermieter, die ebenso jung sind wie wir, in so ein Mistbad lassen. Sie haben ein kleines Kind, wir haben ein kleines Kind. Dass Schimmel kein Spiel ist, wird hier wohl unter den Tisch gekehrt...

Und immernoch die Angst, die Vermieter anzurufen *seufz*

Danke trotzdem für eure Antworten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH