» »

Der neue Freund meiner Mutter macht mich kaputt

Laiadn-Jixll


denn sie meint mir andauernd auf die Nerven gehn zu müssen

Du bist längst volljährig, hast die Ausbildung beendet, verdienst eigenes Geld.. deine Mutter will endlich nicht mehr in erster Linie Mutter sein, was ich gut verstehen kann.

bFeet3leFjuice21


Dann nochmal mein Rat von vor ein paar Wochen "such dir doch einfach ne WOhnung!!" ;o)

gGrotGtchxe


also ... ich kann dir auch nur raten auszuziehen.

So wie sich deine Schilderungen anhören wird das nicht besser werden.

Mit 1000 Euro solltest du hinkommen - erst recht fallss ihr eine WG gründet - da ja dann die Kosten geteilt werden.

Ich würde an deiner Stelle noch mal mit deiner Freundin reden und dann soofort auf die Suche gehen....

Gruß vom grottche

LFiana-Jicll


Mit etwas Abstand deinerseits und mehr Freiraum auf Seiten deiner Mutter dürfte das Verhältnis automatisch wieder besser werden.

Die Zeit kann niemand zurückdrehen. Die Kinder- bzw. Jugendzeit ist nun mal irgendwann vorbei und die Familienbeziehungen verändern sich.

cyel=iciam2x22


Du bist längst volljährig, hast die Ausbildung beendet, verdienst eigenes Geld.. deine Mutter will endlich nicht mehr in erster Linie Mutter sein, was ich gut verstehen kann.

den satz finde ich etwas zu hart, ich finde nicht das ein neuer partner vorrecht haben sollte, ich finde die sachen die ihre mutter ablässts ehr verletzend und peinlich, sie ist immerhin 20 jahre.

auch ich rate dir zieh aus, nimm dir deine freundin sucht euch was, das reicht sicherlich aber rechnet es euch vorher aus. so tut dir das nicht gut und vielleicht merkt deine mutter dann auch etwas dass es so auch nicht grade nett ist, und ihr nähert euch wieder an.

lass den kopf nicht hängen, finde es super das dir soviel an deiner familiären situation liegt!

cte2licixa222


Also ich meinte damit ich wäre auch sehr verletzt wenn ich nur weil ich 20 bin ausziehen hätte müssen weil meine mutter nen neuen freund hätte.....und mir so behandelt/maßgeregelt vorgekommen wär

Ich bin zwar schon mit 17 ausgezogen und das sogar aus dem gleichen Grund wie du, aber meine Mutter hatte damals auch keine andere wahl, sie musste finanziell beim Mann bleiben und ich bin dann gegangen.....

L4ian-DJixll


sie ist immerhin 20 jahre

Sie hat irgendw geschrieben, dass sie bereits 22 Jahre alt ist. Und wenn ich da als Mutter ;-) Dinge lese wie "warum kann es nicht so wie früher sein", dann fällt mir als erstes ein, dass man nun mal nicht ein Leben lang Mutter sein möchte und ein Kind mit 22 Jahren, abgeschlossener Berufsausbildung und eigenem Einkommen erwachsen genug sein sollte, um auch nicht das ewige Kind sein zu wollen.

Unter den geschilderten Umständen halte ich es für das Recht der Mutter, ihrem Lebenspartner größere Priorität einzuräumen.

mvarcelxlo


@ Lugo

Das hast du echt perfekt geschildert,genau so würde ich das auch interpretieren!

SweetHeart20

les dir das vom Lugo echt genau durch,er hat vollkommen recht!

Ich kann dir auch nur raten,auszuziehen. Ich selber bin Student und lebe mit eigener Wohnung von 650 Euro im Monat,und das klappt echt super,auch wenn ich mir momentan keinen Audi etc. leisten kann ;-) ich denke ebenfalls nicht,dass sich die Situation bessern wird...da hilft auch kein "Liebgetue" oder dergleichen.Außerdem hast du es 1. nicht nötig,dem neuen Freund deiner Mutter klein bei zu geben,2. bist du ja schon erwachsen und ausgelernt und 3. muss das schon ein ziemlicher Sturkopf und komischer Kauz sein,wenn sogar dein Bruder sich mit ihm geschlagen hat...das würde mir zu denken geben.

Mein Rat: Nimm dein Leben selbst in die Hand und such dir eine Wohnung,oder eben eine WG. Denn "Abstand" zu deiner Mutter wird sich mit der Zeit in Freude aufs Wiedersehen umwandeln und das Verhältnis wird sich definitiv verbessern. Ein "kleiner" positiver Nebeneffekt wäre,dass auch dein Bruder eine Ausweichmöglichkeit hat und sich somit ebenfalls besser fühlt.

Grüße

cVelic~ia2O22


22 Jahre alt ist

Oh sorry @:)

nter den geschilderten Umständen halte ich es für das Recht der Mutter, ihrem Lebenspartner größere Priorität einzuräumen.

mich würde mal interessieren was da die ganzen mütter zu sagen (mehrere meinungen) (Lian Jill ich glaube du bist auch Mutter oder?, weis es jetzt aber nicht)

Also ich kann mir nicht vorstellen wenn ich Mutter bin zu meinem Kind zu sagen geh jetzt nicht duschen wenn der Freund kommt muss der sofort duschen.

Es ist doch mein Kind auch wenn es 22 Jahre ist, ich setz es doch nicht in die Welt um zu denken * Wenn es 20 oder älter ist soll es gefälligst ausziehen".

Ih will doch das es MIR als MUTTER meinem KIND und meinem Partner gut geht, ich würde aber einen neuen Partner nie ÜBER mein Kind stellen.....

L@ian6-}Jill


ich würde aber einen neuen Partner nie ÜBER mein Kind stellen.....

Wie lange soll denn ein Mensch die Kinder über den Partner stellen?

Würde mich mal grundsätzlich interessieren...

Mit 22 haben manche schon eine eigene Familie oder zumindest einen Partner, mit dem sie zusammenleben.

Wenn meine Tochter (bald 18) mit 22 noch denken würde, dass sie die erste Geige in meinem Leben spielen müsste, würde ich schleunigst Gegenmaßnahmen ergreifen ;-).

D&elphizne


@ Sweetheart,

Das tut mir leid für dich, wie es in Deiner Familie zugeht. Ich finde es echt nicht o.k. wie das mit dem Duschen abgeht.

Aber egal, in welcher Situation man zuhause ist, sollte man doch irgendwann selbständig werden. Und dafür ist mit 22 sicher ein gutes Alter. Wenn man erwachsen ist, sein eigenes Geld verdient und auf eigenen Beinen stehen könnte, will man sich doch nicht mehr sagen lassen: 'Sei lieb und brav!'

Wenn Du Sorgen hast wegen dem Gehalt, alleine über die Runden zu kommen, dann kannst Du ja einen 2. Job annehmen wenn's nicht anders geht. Dann müsste es sich sicher ausgehen!

c_elGic\i?a22x2


Wie lange soll denn ein Mensch die Kinder über den Partner stellen?

Das hat mit SOLL nix zu tun, das ist ne Sache die jeder für sich selber wissen muss. und wenn jemand ( ich geh jetzt mal nur von dem Duschsatz aus) sagt * Kind du darfst NUR duschen wenn mein neuer Freund nicht duschen will, dann würd ich schon am Verstand meiner Mutter zweifeln.....

Oder sorum asugedrückt, man tut doch auch was dafür das sich Kind und neuer Partner verstehen? Im Fall der TE hört es sich für mich ja eher so an als würde Mutter nur drauf achten das es dem neuen Partner gut geht.

Lyian-mJicll


das ist ne Sache die jeder für sich selber wissen muss

Scheinbar weiß die Mutter, von der hier die Rede ist, was ihr inzwischen wichtiger ist.

cfelicFia22x2


ja aber nacvhvollziehen und gutheissen muss man also TE oder ich es trotzdem nicht @:)

Lgi[an-xJill


Nein, man könnte ja auch ausziehen, wenn einem die Situation im Haushalt der Mutter zu unbequem geworden ist.

Das ist der natürliche Lauf der Dinge und eigentlich sogar normal und erstrebenswert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH