» »

Zuhause ausziehen, wenn man sich keine Wohnung leisten kann

S'üss>eFexe hat die Diskussion gestartet


Hi :-)

Also ich hab da ma eine frage.. Ich war letzens mich mal Infomieren wie das so ist wenn ich ausziehen möchte, doch es ist ja nicht mehr so einfach unter 25 auszuziehen, bei mir würde eine Sonderreglung aber bestehen, ich bräuchte von meinen Eltern die bestätigung das sie mich nicht mehr finanzieren können, hab einen Gutachter der die Situation bestätigen kann das es Zuhause nicht mehr geht, wohne bei meinem Vater mit ihm Haus wo meine Schwester mit ihrer Tochter wohnt, ihr neuer Freund wohnt quasi auch schon mit im Haus.

Seid Jahren gibts viele heftige Familieäre probleme die mich sogar krank machten, und die es unmöglich machen das ich dort weiterhin bleiben kann. War schon in Therapie wegen allem hier doch mein Gesundheitlicher zustand wird sicherlich nicht besser wenn ich hier wohnen bleibe.

Gibts vllt doch noch ne möglichkeit was ich machen kann? alles hängt nur daran das meine mum mir das nicht bestätigen will, hätte mein vater das alleinige sorgerecht für mich wärs ja anders :-(

Ich suche momentan noch ne Ausbildung, aber auch mit Ausbildung kann ich mir ja schlecht eine Wohnung leisten. Ich will dem Staat zwar ungern auf der Tasche liegen aber das geht so alles einfach nicht mehr. Alle sagen ich muss dort raus, aber wie wenns einfach nicht geht?

Antworten
p-rodu`cer


An deiner Stelle würde ich erst eine Lehre anfangen und dann ne Wohnung suchen, andersherum machts ja wenig Sinn. Dann siehste auch wie viel du verdienst und kannst dementsprechend planen.

Es gibt da so Sachen wie Wohnbeihilfe o. Ä., da müsstest du dich aber beim zuständigen Amt informieren. Aber ne Wohnung vollständig bezahlt kriegste von keinem Amt der Welt, also nicht das ich wüsste. Wär ja schön!

Viel Glück (auch bei deinen familiären Problemen) @:)

cwonktofmt4x0


hallo,also ob deine eltern dich nicht mehr finanzieren können beurteil das amt(die hartz 4 stelle)denn wenn du kein einkommen hast und auch keine arbeit kannst du nicht so einfach ausziehen wenn du noch unter 25 bist.raus kommst du nur,wenn die familie nachweislich so zerstritten ist,dass kein zusammenleben mehr möglich ist oder wenn ihr ein akutes platzproblem hättet.sag wie alt bist du?du hast keine lehre und denkst an eine eigene wohnung?wovon willst du das denn bezahlen?wenn deine eltern genug einkommen haben,müssen sie dich auch ernähren so lange du in ihrem haushalt lebst.bist du noch unter 18?dann könntest du dich ja ans jugendamt wenden wenn es zu hause so schlimm für dich ist.

B0ackäpxfele


Kommt drauf an wieviel du in der Ausbildung verdienst. Ich hab 700 € brutto gekriegt, davon kann man sich schon eine kleine Wohnung leisten. Auch während dem Studium mit 500 € war das gut möglich.

Andere Möglichkeit wäre ein Zimmer statt einer Wohnung, wo du Bad/Küche mitbenutzen kannst oder gleich eine WG.

Aber such dir doch zuerst mal den Ausbildungsplatz, dann weißt du auch, wieviel du dann zur Verfügung hast.In der Ausbildung kriegst du auch noch irgendwelche Hilfen vom Staat, wenn du nicht so viel verdienst.

PNrin@zes3s84


Kommt darauf an, wie alt du bist, vielleicht kannst du ja in eine betreute Wohngruppe ziehen?

Ansonsten auf Ausbildungsplatz hoffen und schauen, was du in der Ausbildung verdienst. Wie Backäpfele sagte: mit 500Euro kann man über die Runden kommen, bin selbst Studentin und habe nicht viel mehr im Monat zur Verfügung. Geht alles irgendwie.

Viel Glück!

P8a-uTlinex11


Hm, dann such dir doch ne Ausbildungsstelle, die etwas weiter weg ist, so dass du von zuhause schlecht hinkämst. Damit dürfte sich das Problem doch dann erledigt haben?

M'icha ,1804


Damit dürfte sich das Problem doch dann erledigt haben?

Hat es sicher nicht. Es kommt ganz darauf an, wieviel Ausbildungsvergütung du bekommst und ob du dir eine Wohnung leisten kannst. Eine WG ist sicher immer drin - und sit doch auch ganz nett, wenn man nicht immer allein ist.

SfüsseoFxee


Hi

Ich bin jetzt 20 suche schon seid fast zwei Jahren eine Ausbildung als Friseurin, allerdings bin ich mittleerweile relativ offen für andere Berufe und sende gut jede woche mindestens 2 Bewerbungen weg.

Ich wollte mit einer Freundin eine WG gründen doch laut Arbeitsamt ginge dies ja nicht, da ich die bestätigung meiner Mutter brauche, bwz das sie mich nicht finanzieren kann, die bekomme ich aber nicht da ich 1. kaum kontakt zu meiner mum habe und 2. meine mum hat viel geld gespart und wird so das risiko nicht eingehen das zu bestätigen, Sie geht auf 400€ basis arbeiten bei ihrem Lebenspartner. Und meine Eltern haben beide das Sorgerecht für mich, hätte dies allerdings nur mein Vater so wäre es kein problem >:(.

Trotz Pyschologischen Gutachter scheint es mir unmöglich zu sein hier rauszukommen, ich gehe selber auch auf 400€ basis arbeiten.

Betreutes wohnen schlug damals auch mal mein Hausarzt vor, doch ich bin 20 da gehts auch nicht mehr.

Dachte mir wenn meine Freundin jetzt alleine auszieht, und sie mir ein Zimmer untervermietet :-/ aber welcher vermieter macht das mit? Ich suche wie bekloppt nach ner Ausbildung laufe persönlich hin, rufe firmen an schreib Blindbewerbungen.. alles ohne erfolg bis jetzt %-|

Mmaeunsle7x8


schon seid fast zwei Jahren eine Ausbildung als Friseurin

Also mit dem Ausbildungsgehalt einer Friseurin wirst Du dir sicherlich keine Wohnung leisten können, das ist wohl eine der schlecht bezahlteten Berufe die es gibt!

Ich bin jetzt 20

Und meine Eltern haben beide das Sorgerecht für mich

Was hat den das Eine mit dem Anderen zu tun ??? Mit 18 ist man doch in Deutschland volljährig....

Such Dir doch erst mal einen Job um über die Runden zu bekommen (Tankstelle, Videothek, Kellnern, Fitnessstudio, Supermarkt oder so) damit Du mal einen kleinen Nebenverdienst hast, wenn Du dann eine Lehrstelle hast kannst Du den Nebenjob ja noch mit machen und so dein Gehalt aufbessern. @:)

und sie mir ein Zimmer untervermietet :-/ aber welcher vermieter macht das mit?

kommt auf den Mietvertrag an, bei mir würde das gehen

B(acgkäpf~elxe


Also mit dem Ausbildungsgehalt einer Friseurin wirst Du dir sicherlich keine Wohnung leisten können, das ist wohl eine der schlecht bezahlteten Berufe die es gibt!

Was kriegt man denn da?

DAieM'elaxnie


Selbst als Ausgelernter hat man da oft nur 700 oder 800 Euro. Ausbildung denke ich so um die 300 vielleicht? Ich hatte einen relativ gut bezahlten Ausbildungsberuf und bekam auch unter 600 Euro, brutto wohlgemerkt. Ich hatte dank Steuerklasse 3 viele Anzuege und bekam kaum was raus.

MCaYeuslNe78


330-510 € BRUTTO lt. [[www.bibb.de]]

DAieMelxanie


Ich hatte natuerlich Abzuege und keine Anzuege |-o

Ja Maeusle, sowas in der Richtung dachte ich auch. Selbst ausgelernt kann man als Friseurin kaum ueberleben..

-CJuxlia


400€ Job und raus... viel mehr haben die Meisten Studies doch auch nicht zum Leben... .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH