» »

Ist da noch eine riesen Hauswinkelspinne?

p&lüm7sc)h en


blancRose

das teil hab ich wohl auch entdeckt, ich frag mich nur, ob das was bringt...nicht, dass ich soviel geld ausgeb und dann hab ich hier wieder so "netten besuch"

E\insDamexSeele


ne schreien tu ich nich und ich glaub mein herz setzt eher einen aus ;-D fest steht dass der ekel vor spinnen größer als vor allem anderen is... naja... noch lebe ich, also werd ichs schon iwie schaffen ;-D

b}lanc(Rosxe


Hmm... Ich überlege ernsthaft mir so ein Ding anzuschaffen, aber trotzdem würde ich gerne wie du wissen, ob das tatsächlich etwas bringt.

Es wäre wirklich nett, wenn sich jemand melden könnte, der damit schon Erfahrungen gemacht hat :-)

Wobei ich das eigentlich bezweifle... Oder hast du schon mal so etwas von irgendwelchen Bekannten und Freunden gehört, plümschen?

p@lümGscheWn


Nein, jedenfalls nicht in zusammenhang mit spinnen, aber mein schwiegerpapa hat so ein ding, dass maulwürfe mit schall vertreibt, das wirkt, aber, dass das mit spinnen klappt kann ich mir auch nicht vorstellen, die haben ja nicht mal richtige ohren sondern hören mit ihren haaren oder so ähnlich...obwohl es einen versuch wert wäre..

EinsameSeele, dass es für dich nichts ekeligeres als spinnen gibt kann glaub ich niemand besser verstehen als ich :-)

Mloni-EFlori1-Timxo


Oh man,

Ich mag auch absolut keine Spinnen. Als ich gestern mit meinen Kiddis vom spazieren gehen wieder kam (der KIWA wird im Fahrradkeller geparkt) hing inne Tür ne Riesen Spinne ( kam mir jedenfals so vor) mit einem wunderschönen netz.

Ich konnt da nicht rein, wollte aber auch keine Nachbarn verrückt machen. Hab mir dann ein Stocjk besorgt und die dann samt netz beseitigt.

ansonsten würde ich BLITZSCHNELL am sack vorbei rasen

Sieht sicher total genial aus

pJpmsc'hen


Hab mir dann ein Stocjk besorgt und die dann samt netz beseitigt.

Ich bewundere das! Ich könnte das gar nicht, ich hätte panisch geschrieen und den kiwa mit in die wohnung geschleppt, auch zu fuß in die 25. etage und der fahrradkeller wäre erstmal tabu.

BMl`u0menxrolxf


Hallo,

gibt es denn kaum einen mehr, der noch ein bißchen normalen Umgang mit der Natur pflegt ??? ??

Es gibt wahrlich Schlimmeres als mal eine Spinne, auch wenn man im ersten Moment erschrocken ist.

Die Winkelspinne ist die Spinne des Jahres 2008 :)^

Im Haus kann man sie fangen und nach DRAUSSEN befördern: Glas drüber, Postkarte oder ähnlichen Karton drunter schieben und ab nach draußen, wo sie wertvoll ist. im Sommer freue ich mich immer über vereinzelte Spinnen im Haus, denn wenn ich die Anzahl der Mückenflügel unter ihren Standorten sehe, haben sie mit den Plagegeistern schön aufgeräumt. Ich habe nachts keine Mückenstiche, obwohl draußen durch Wassertonnen und Teich viele leben. zzz

Spinnenphobie ist eine rein mentale Einbildung und durch nichts begründet, wird einzig in der Kindheit anerzogen. Es gibt in unseren Breitengraden keine Erfahrung mit gefährlichen Spinnen und daher auch kein Grund zum Fürchten, der aus der Erfahrung unserer Vorfahren herrührt. Reine Igittegitt-Reaktion

Normale Hausreinigung verscheucht sie ganz normal. Jetzt im Herbst suchen sie frostfreie Schlafplätze.

Das genaue Gegenteil sind die Marienkäfer: als Kind bekommt man sie als süße :|N Tierchen gezeigt, dabei sind sie genauso Räuber zu den anderen Insekten wie Spinnen.

Alles nur anerzogen, sonst nichts!

Spinnen sind hochinteressante und sehr nützliche Tiere :-)

p-lümscxhen


Blumenrolf

du magst ja generell recht haben, aber bei mir wirkt sich diese rein anerzogene einbildung schon sehr schwer aus und ich habe nichts gegen die existenz von spinnen generell und von mir aus sollen die schlafen wo sie wollen, nur nicht in meiner nähe, ich habe auch mit schlangen, ratten, fledermäusen usw keine probleme, aber wenn ich eine spinne sehe geht gar nichts mehr! Ich benehme mich auch nicht so, weil mir das spaß macht, ich kann einfach nicht anders!

LmunattriUce


gibt es denn kaum einen mehr, der noch ein bißchen normalen Umgang mit der Natur pflegt ???

Was hat denn, wollen mit nicht können zu tun? Ich liebe die Natur, aber bekomme Panik bei Spinnen!

Spinnenphobie ist eine rein mentale Einbildung und durch nichts begründet, wird einzig in der Kindheit anerzogen

Das stimmt doch überhaupt nicht! Ich habe z.B. als Kind mit Spinnen gespielt, sie über mich krabbeln lassen usw.

Aber von heut auf morgen hatte ich totale Panik davor. Meine Mama wusste nicht wieso und ich kann mich auch nicht mehr daran erinnern. Also muss ja irgendwas vorgefallen sein, dass mir eine Spinne als Kind auf einmal Angst machte, wodurch ich sie heute nicht mehr leiden kann.

Nur weil man Manches nicht versteht, muss man es nicht runterspielen!

pLlümIsch>exn


Nur weil man Manches nicht versteht, muss man es nicht runterspielen!

Recht hast du, aber manche Menschen haben ein Einfühlungsvermögen wie ein Edamerkäse und bei einer phobie ist es sehr einfach das zu belächeln, wenn man nicht selbst darunter leidet, weil sich eine phobie eben dadurch auszeichnet, dass sie eine unbegründete angst ist, sonst wäre eine phobie ja auch nichts krankhaftes!

L;unat~rice


Und noch dazu, ich bin kein empfindlicher Mensch. Ich kann alles anfassen. Käfer, Würmer, Schnecken....alles. Und ich bin sehr Naturverbunden. War als Kind 10-Jahre im Zeltlager :-)

Und zelte heute noch gerne. Aber bei Spinnen setzt mein Verstand aus!

p)lümsc0hen


Das kenne ich gut von mir, aber wenn man Angst vor Spinnen hat und das zugibt wird man also Frau oft in so eine Weibchen/Tussi Schublade gesteckt, das ist jedenfalls mir schon oft passiert!

LuunattriTcxe


Das stimmt! Aber zum Glück weiß jeder der mich kennt dass ich keine Tussi bin. Und in meinem Freundeskreis sind zwei Männer (Brüder) die reagieren noch panischer :-)

pxlaümsch`en


dann hast du es ja gut, ich bin die einzige in meiner familie die so auf spinnen reagiert, deshalb ärgern mich immer alle mit dem viehzeug, tussig bin ich auch nicht, aber nachdem ich im landheim in der 7. als wir uns alle noch nicht kannten mal wegen einer spinne nen schreikrampf bekommen habe hatte ich bis zum abi meinen ruf weg... :-D

Uklmer< S.patxz


Du scheinst Dich aber gut auszukennen, wenn Du nach einem kurzen Blick das Tier bis zur Art bestimmen kannst. Bei Trichterspinnen muß man sich die Länge der Spinnwarzen, die Anordnung der Augen und die Stacheln an den Beinen ankucken - und das geht nur mit einer Lupe, aber kaum an einer lebenden Spinne, die unter den Schrank huscht. Jemand, der ne Spinnenphobie hat, wird sich das Tier kaum so genau anschauen können.

Die Spinne muß nicht unbedingt mit dem blauen Sack hereingekommen sein - diese Spinnen kommen - grad im Herbst, wenn es kalt wird - gerne in Häuser. Da genügt es, einmal die Terrassen/Balkontür aufzumachen oder zu lüften.

Kleiner Trost:

Die Spinne fängt Dir viele andere lästige Insekten weg, ist also nützlich

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH