» »

Ärger mit Chefin: Wieso ist das so schwer?

M}aurLigha


Hallo

Ich würde professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Bist du in einer Gewerkschaft? Könnt ihr nicht mal eine Personalversammlung machen und euch per Personalrat eventuell einen Supervisor ins Haus holen? Das du alleine etwas bewegst, ohne dabei den Bach runterzugehen, ist unwahrscheinlich. Wichtig ist doch erstmal zu wissen, welche Möglichkeiten gibt es, um der Chefin einen Dämpfer von oben zu geben, denn kollegiale Zusammenarbeit scheint sie nicht zu schätzen. Also müsst ihr, als Belegschaft ins gleiche Horn blasen. Wenn auch die Eltern unzufrieden sind, könnt ihr die gerne mit ins Boot holen. *g

LG

SIomeonxe05


Ich habe auch in der Zeitung gelesen, dass in den nächsten Jahren mehr Erzieherinnen benötigt werden, da die Betreuungsplätze für die Kinder unter 3-Jahren geschaffen werden.

Aber es wurde schon viel gesagt und es heißt nicht, dass das auch zwingend durchgesetzt wird. Wenn ich mir überlege, dass meine Kollegin und ich von Juni-November alleine in einer Gruppe mit 15 Kindern im Alter von 0-6 Jahre eingesetzt waren wo regulär 3 Erzieherinnen und eine Kinderpflegerin vorgeschrieben sind - gesetzlich....

Ihr seht also, dass sich weder die Stadt noch der Staat darum kümmert, dass diese neuen Gesetze eingehalten werden...

Die erzählen immer viel wenn der Tag lang ist - leider.

Und natürlich leiden die Kinder unter diesem ständigen Stress.....Kollegen gehen, Kollegen kommen, diese bleiben nicht usw usw usw

Die Kleinen sind völlig verwirrt,......die Kinder über 3 stecken das besser weg, aber grade die Kleinen brauchen mehr Zuneigung, Aufmerksamkeit und vertraute Personen. Die Kleinen leiden ganz schön, das zerreißt mir auch das Herz, aber ich kann unter diesen Umständen dort nicht weiter arbeiten, es geht einfach nicht :°(

Ja es gibt einzelne Eltern die unzufrieden sind, ABER nicht genug, den meisten ist egal was mit ihrem Kind tagsüber passiert. Ihnen ist egal ob das personal wechselt und wie ihre Kinder betreut werden......Hauptsache sie werden aufgehoben und sie müssen sich nicht selbst kümmern.

Die Mütter die alleine sind und keine Wahl haben weil sie arbeiten müssen, haben zwar ihren Kindern gegenüber ein schlechtes gewissen, sind aber meist selbst total überfordert mit ihrem leben, dass sie sowas garnicht mitbekommen bzw einfach nicht sehen.

Bei solchen Menschen empfiehlt es sich, immer ruhig und sachlich zu bleiben.

Prinzipiell gehe ich dir da recht, aber wieso soll ich ruhig und sachlich bleiben, wenn sie mich dermaßen angeht......psychisch labil hin oder her.....das kanns nicht sein...

Rücksichtnahme ok, alles schön und gut.....aber sie scheint es ja berechnend zu tun.....

Viel Glück und Kraft!@:)

Danke @:)

S%omeonxe05


Ok du hast scheinbar nicht alles gelesen, macht nix....

Ich habe versucht die Kollegen zu motivieren....aber sie haben das schon des öfteren bei der Stadt versucht und immer sind sie gescheitert.....die wenigen die noch da sind haben keine Hoffnung mehr dass sich noch mal was tut....weil die Stadt schon seid 15 Jahren dabei zusieht, wie immer wieder Kollegen kommen und gehen. Beschwerden von einzelnen Eltern wurden nicht gesehen usw......sie haben Angst und meine Chefin schüchtert sie ja auch ganz gut ein....

Da du ja auch selbst erkannt hast, dass ich alleine wohl nix ausrichten kann und da mir ja keiner helfen will, bin ich gezwungen das Handtuch zu werfen...

Meine Frage:

Mein Vertrag läuft zum 31.12 aus.....muss ich da überhaupt kündigen? Oder läuft er einfach aus.....ich müsste nur der Stadt sagen, dass ich die Vertragsverlängerung nicht möchte :-( wie doof ist das denn, da bekommt man heutzutage mal ne Vertragsverlängerung und dann sowas :°(

Snom\eovne05


Neuigkeiten:

Ich habe heute Morgen extra früh im Kiga angerufen, damit die schon rechtzeitig wissen, dass ich bis Dienstag krank geschriebenbin....

Mein Arzt hat mir gestern geraten meiner Chefin ganz klar zu sagen, dass ich vor Mittwocj keine Entscheidung treffen werde....sie versucht mich ja unter Druck zu setzen, sie wollte dass ich mich schon letzten Mittwoch entscheide.

Sie war natürlich um 8 noch nicht in der Einrichtung......eben klingelt mein Telefon zuhause....ich wusste wieso ich nicht dran gegangen bin....dann klingelte mein Handy und da ich die Nummer vom Kiga gespeichert habe, sehe ich ja dass meine Chefin das sein muss..

Ich wette sie wollte motzen, was mir einfallen würde.....das macht sie oft, Kollegen hinter her telefonieren, wenns denen gesundheitlich schon scheiße geht, weil sie sich dann mal wieder über gewisse dinge aufregt und den jenigen dann runter putzen....das wollte ich mir grad echt nicht geben, dann fang ich nachher vor ihr am telefon noch an zu heulen.

Bin sowieso nicht gut drauf und total down....

Ich weiß jetzt garnicht was ich machen soll....ich müsste ja eigentlich zurück rufen...

Bor bei dem Gedanken wird mir schlecht

s#ofia3G4-39 :jahre nalt


wenns denen gesundheitlich schon scheiße geht,

bei mir war es genau andersrum, ach waren das noch schöne zeiten.....

bei mir kam einer mal sogar mit krüken an (unfall beim fußballspielen), er wollte mich und sein team nicht zur weihnachtszeit in stich lassen, da ich die beste chefin der welt sei. :-) werde ich nie vergessen :-)

ich sag ja, verlängerter arm, wenn man den eigenen arm gut behandelt dann ist er auch bereit wirklich alles fürs unternehmen zu tun. ein anderer der fieber hatte wollte nicht weggehen, den mußte ich regelrecht rausschmeißen er solle ins bett gehen, er fühlte sich mit 39 grad fieber trotztem noch wohl bei mir.

(ich machte ihn einen heißen tee mit zitrone nach dem anderen und tröstete den jungen mann ständig mit lieben worten) bis es mir reichte und ich ihn ihn rauswarf damit er endlich nachhause geht. ;-D ;-D

Someone05

wenn du keine verbündete kollegin hast, dann würde ich einfach mich bis zum 31.12.08 bei einem "netten" arzt krankschreiben lassen.

und den vertrag einfach nicht weiterverlängern.

danach suchst du dir einen anderen job, du mußt dir dann allerdings einen grund für die nichtvertragsverlängerung überlegen bei bewerbungen.

andere arbeitgeber sehen es nicht gerne, wenn man von der letzten firma schlecht redet, mußt du halt gut überlegen was du da als grund vorbringen kannst.

oder

du kämpfst, allerdings brauchst du für eine beschwerde zeugen und/oder eine verbündete.

lg sofi :°_

sOofiUa324-39 jVahWre alt


p.s. es soll sogar einen telefonhotline geben für gemobbte mitarbeiter von der regierung oder so, vielleicht die auskunft fragen, die kennen sich vielleicht aus mit dem weiteren vorgehen, und dann gibt es hier bei med1 noch einen extra leidfaden zum thema, den hab ich mal gesehen, glaub von DREAMER eröffnet im forum beruf und umwelt oder so.

Sjome!one05


Danke dir Sofia....du bist echt klasse....

Ich weiß noch nicht genau was ich mache....ich weiß auch nicht was besser aussieht, Vertrag nicht verlängert oder eine kündigung von meiner Seite.....

Ich bin jetzt mal ein wenig frische Luft schnappen, sonst dreh ich hier noch durch....

Danke euch allen @:)

E4rdnüsscbhen


Zitat: "Kollegen hinter her telefonieren, wenns denen gesundheitlich schon scheiße geht" Ist vom Gesetzgeber her nicht erlaubt. Geh doch ruhig ran, sag ihr, dass es vom Gesetzgeber her verboten ist, Kontrollanrufe zu Hause zu machen usw. Und das das verboten ist, weiß ich von dem Betriebratsvorsitzenden miener letzten Arbeitsstelle. Somit kannst du dir sicher sein, dass es stimmt. Ich hatte das Problem auch, das meine Teamleiterin immerzu angerufen hat, wenn ich krank war. War ich einmal nicht zu erreichen, hieß es immer gleich "Ich hab sie auf dem HAustelefon nicht erreicht!". Ja, warum wohl, weil ich da grade beim Arzt saß und mir 3 Stunden im Wartezimmer uas purer Langeweile angetan hab... Manche Leute haben echt noch nicht den Knall gehört... :|N Jedenfalls hat es mir irgendwann wirklich gereicht (ich war grade wieder auf dem Weg zum Arzt) da klingelte mein Handy, unbekannte Nummer, ich denk noch das ist meine Mutter, gehe ran: Meine Teamleiterin! "Ja hallo, hier Müllermeiyerschulz, Frau * Ich wollte mal fragen, ob sie am Montag wieder zur Arbeit kommen!?". Ich zu ihr "Ich glaub ja wohl jetzt gehts los!? Sie haben mich die letzten 3 Wochen 6 Mal angerufen und mich zu Hause während meiner Genesung belästigt. Ich habe ihnen schon beim letzten Telefonat gesagt, dass ich huete nochmal zum Arzt muss zur Folgeuntersuchung! Ich habe mit dem Betriebsrat schon über IhrVerhalten gesprochen, er stimmte mir zu, dass es nicht erlaubt ist, dass sie mich im Krankenfall zu Hause anrufen. Wenn Sie mich noch ein Mal zu Hause anrufen wenn ich krank bin, gehe ich den Weg zum Betriebsrat einfach nochmal, aber dann nicht, um mich nur zu erkundigen!" Und habe aufeglegt... ]:D Sie meldete sich nie wieder...

Rhajwani


Hmm ist eine blöde Situation, allerdings zum Wohle der Kinder würde ich vielleicht mich mit ein paar Eltern zusammensetzen, denen ihr Kind nicht egal ist.

Und dann melde dich wirklich mal bei der Presse. Und das am besten mit deinem Namen und nicht anonym.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Chefin und auch die Stadt bzw. die Regionale Leitung an schlechte öffentliche Presse interessiert ist.

Wenn du ein Paar Leute hast die auf deiner Seite stehen, kannst du natürlich auch zu Stadtverwaltung gehen, also zu denen die für dich zuständig sind und denen sagen, dass du anderen Wege und Mittel nutzen wirst, wenn sich nicht bald was ändert. Fruchtet das nicht, geh an die Öffentlichkeit.

Im Interesse der Kinder, der Eltern, der Mitarbeiter und deiner selbst.

s)ofida34-139 jaEhrxe alt


oder eine kündigung von meiner Seite.....

dafür brauchst du aber ein ärztliches attest glaub ich, daß es dir körperlich oder seelisch nicht gut geht, wegen der mobbingchefin, sonst kriegst du beim arbeitsamt eine mehrmonatige sperre glaub ich, da würde ich mich nochmal erkundigen, es gibt auch arbeitslosentelefonhotlines wo man sich anonym beraten lassen kann.

SVome}onPe05


Ich weiß schon was ich für den Fall der Kündigung brauche....ist alles mit meinem Arzt abgeklärt und ich hoffe, dass ich bis anfang 2009 bereits eine neue Stelle habe.

Heute habe ich einen Anruf bekommen.....ich habe mich dort im Juni 2007 beworben und damals wurde mir gesagt, dass sie zur Zeit keinen Bedarf haben uns sich melden sobald was frei wird...

Ich soll nä Fr hospitieren.....mal sehen....vielleicht habe ich ja Glück.... :-)

stofia34 -39C jahrxe alt


:)^ :)^

AjzuGcenax1


Huhu :)_

möchte dir einen schönen Tag wünschen @:) *:)

Möchtest du, dass ich lieber in deinem anderen Faden schreibe oder hier?

bis bald @:)

Petra

S=omeoDnex05


Huhu Petra...

Ist mir eigentlich egal wo du schreibst.....freu mich wenn du schreibst und das zählt...

Ist ja beides relativ aktuell.....also du bist ja hier nicht falsch..... :-)

Das Problem mit der Arbeit ist genau so aktuell wie alles andere :)z

Fühl dich ganz ganz doll von mir gedrückt :)_

HNeKxVenhe#uler


Hallo Someone05,

erstmal wünsche ich dir gaaaanz doll, dass deine "Flucht nach vorne" gelingt!

Und dann möchte ich dich doch noch mal zum Nachdenken über dich selbst anregen. Sei mir nicht böse, ich will auch nicht als "Mr. Oberschlau" auftreten, habe aber das Gefühl, mich mit ähnlichen Problemen rumzuschlagen:

Ja, ich kenne diesen Teufelkreis: In der Beziehung läuft es nicht rund, die Arbeit bereitet Probleme und gesundheitlich steht es auch gerade nicht zum Besten. Ohne jetzt nachfragen zu wollen, was zuerst war, die Henne oder das Ei, sind zwei Dinge doch klar: Diese drei Faktoren beeinflussen sich gegenseitig! Ein verständnisvoller und hilfreicher Lebensgefährte kann einem schon allein durch sein Verständnis und seinen Beistand :°_ durch so manche Durststrecke helfen; wenn's im Job gut läuft und er einen vielleicht sogar erfüllt, tut das der Seele gut, was sich wieder auf Körper und Beziehung auswirkt; usw. Andersherum beeinflussen sich die drei Faktoren natürlich gegenseitig auch negativ steigernd :-(.

Als zweites ist doch klar, dass so ein Teufelskreislauf sich auf die Laune auswirkt. Zu deutsch: man wird sau-wütend - und zwar irgendwann auf alles und jeden. Merkt man z.B. wenn du schreibst:

... den meisten [Eltern] ist egal was mit ihrem Kind tagsüber passiert ... ob das personal wechselt und wie ihre Kinder betreut werden......Hauptsache ... sie müssen sich nicht selbst kümmern. Die Mütter ... haben ... zwar ihren Kindern gegenüber ein schlechtes gewissen, ...

Diese Wut, die da nach außen tritt, kommt natürlich nicht gut in deinem sozialen Umfeld an. Leider ist es gar nicht so einfach, diese Wut vernünftig zu kanalisieren, dass weiß ich aus eigener Erfahrung. Wenn dann auch noch angebliche Freunde nicht für einen da sind, so verschlechtert das natürlich nur noch die ohnehin schon beschissene Situation. Aber dennoch, die Eltern der lieben Kleinen - du magst Recht haben mit deinem Urteil, oder auch nicht - haben mit deinem "Kampf" nichts zu tun! Ein Urteil über andere steht uns nicht an, auch wenn unsere Wut - glaub mir, mir geht es da ähnlich - uns dazu bringen will.

Anders ausgedrückt: Nicht alles ist schlecht, versuche ein paar positive Seiten zu finden und stürze dich mit der Kraft deiner Wut auf diese! Vielleicht ist die Freundin ja deshalb für dich wichtig, weil du dich gerne auch mal um andere Sorgen kümmerst. Wenn du dich jetzt mit deinen Sorgen auseinander setzen willst, sind sie oder dein Freund einfach nicht die richtigen (zumindest nach dem, was ich hier so lese).

In einer ähnlichen Situation sagte eine alte "Freundin" (keine Ex, oder so - einfach eine Freundin, mit der ich seit über 25 Jahren befreundet bin) in etwa: "Ich hab' dir ja von Anfang an gesagt, dass du mit der nicht glücklich wirst." Toll, das hilft!

Und meine Chefin neigt auch dazu, mich mit Telefonterror zu belgen, wenn ich krank bin. Schrieb mir auch schon mal, sie hoffe, ich und meine Kinder würden bald gesund (ich hatte eine Woche gefehlt und musste mich Montag leider wieder abmelden, da nun mein Kind krank war), die Mehrarbeit sei für die Kollegen nicht zumutbar. Na wenigstens liegt ihr deren Wohlergehen am Herzen :-/!

Du siehst, ich kenne das. Also, nur mal so zum Nachdenken :)D ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH