» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

woeisnic4h|tmehxr


apfel, und was schreibst du mir?

[Bezieht sich auf einen zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]

gymnasiale matura mit 5.1 (6 beste note hier in der CH).

was hab ich falsch gemacht? ich höre?

w=eisnicphtxmehr


oder erdnüsschen's schweter, technische zeichnerin, 1er-realabschluss... was hat die falsch gemacht?

L^ippOerx44


@ Äpfelchen

Aber wer sich unter Wert verkauft oder vielleicht mit nem Hauptschulabschluss oder ohne Abschluss die Schule verlässt, der ist doch selber Schuld. Man muss sich schon auch bemühen

Das finde ich mal richtig gut. Hier wird immer so getan als ob es keine Chancen gäbe. Ich denke jeder hat es selber in der Hand. Und für die wirklichen Unglücksfälle (bedingt durch Krankheit, Scheidung, Insolvenz des Unternehmens etc.) da gibt es dann Hartz 4.

L>ip'per44


Technischer Zeichner, fortgebildet auf den neuesten Stand (3D) sollte keine Probleme haben einen Job zu finden. Vielleicht nicht in Meckpom oder so. Da wäre ev. Mobilität nötig.

E3rdn@üs+schen


ist schon blöd, wenn sie hier schon ein leben hat.

zudem Maschinen und anlagentechnik heißt nunmal auch MAschinen und anlagentechnik.

Und nix anderes.

Zletzt gabs bundesweit (als sie sich das letzte mal auf soeine stelle bewarb) 2 Freie plätze. Und da wollte man sie nicht.

So, Technische Zeichner gibs viele, aber eben nicht M&A t

Nbalxa85


Ich hab ein ähnlich gutes Leben wie du Äpfelchen (Höhere Technische Schule mit Abi, Grafikerin gelernt und seit dem 19. Lebensjahr arbeitend) - aber deine Ansichten finde ich dennoch sehr naiv. Jetzt nicht nur was diesen thread angeht, wirst du hier im Forum immer wieder Leute antreffen die so tief in der Scheisse sitzen dass sie grdamal durch die Nasenlöcher atmen können. Mädchen die unergründliche Blutungen haben, aber keine 10 Euro Praxisgebühr zahlen können und deshalb im Netz Hilfe suchen ... Und auch wenn es mir noch nie passiert ist, es gibt einfach genug Leute die trotz Arbeit zuwenig verdienen. Und du sagst ihnen sie sind selbst schuld wenn sie sich unter dem Wert verkaufen? :-o Ich bin froh dass diese Leute überhaupt noch arbeiten gehen wollen! Es gibt viel zuviele die sagen: Was nur 800 Euro? Na da bleib ich gleich daheim und bekomm alles bezahlt.

Ich finde Erdnüsschen und andere die trotz dieser Härte noch versuchen einen Job zu finden, haben unseren Respekt verdient als dass wir von unserem hohen (glückseligen) Ross herunterschauen.

Für UNS war es eben immer sehr einfach einen Job zu finden und Geld zu verdienen - aber das kann man doch wirklich nicht auf jeden Menschen anwenden. Genauso wie hier in Wien in der Gruft Obdachlose Männer essen und schlafen die vor nichtmal 2 Jahren noch Top-Manager waren.

Hab Respekt, denn du kannst nie wissen ob es dich nicht auch mal einholt.

Ä{pfel,chenx82


Da wäre ev. Mobilität nötig.

das geht doch aber nicht wegen

weil man, mal eben so aus reiner Langeweile, dass ganze Leben über bord schmeisst...

Weil man ja mit 27 schon derart feste Wurzeln hat, dass man nicht mehr umziehen kann... ;-)

Und genau hier liegt das Problem. Wenn ich genau weiß, dass ich in meiner Gegend keine Arbeit finden kann, ja dann muss ich halt woanders hin und das darf mir dann auch nicht erst mit 27 auffallen!

Und ich rede hier gar nicht davon, dass man hunderte Kilometer wegziehen muss. Vielleicht sollte man einfach mal in der nächsten Großstadt nachfragen und seinen Horizont nicht nur auf sein Dorf beschränken.

Ä<pf"elchexn82


Hab Respekt, denn du kannst nie wissen ob es dich nicht auch mal einholt.

Ich bin doch nicht respektlos. Ich sage nur, dass jeder für sich selber verantwortlich ist. Und wer eben in einem Scheißjob versauert, den ganzen Tag darüber meckert aber trotzdem nichts dagegen unternimmt, ja der hat es dann halt auch nicht besser verdient.

Wenn man etwas erreichen will, dann muss man auch mal irgendwann anfangen!

wXeisnichEtmexhr


fallobst

wir versuchen dir hier gerade zu erklären, das man eben NICHTS dagegen machen kann!!

aber trotzdem nichts dagegen unternimmt

jobsuche ist ja schön und gut... aber was machste wenn du keinen anderen job findest?

weiterbildung ist ja schön und gut... aber was machen die, welche sich die WB nicht leisten können?

Wenn man etwas erreichen will, dann muss man auch mal irgendwann anfangen!

dazu fällt mir die diesjährige "unverschämteste absage" ein, die ich bekommen hab:

"sie sind zulange arbeitslos, nehmen sie doch mal nen job an" (bewerbung war aber nicht auf ne "qualifizierte stelle", ging um ne hilfstätigkeit im "facility management" (hilfs-glühbirnen-schrauber))

solange du unterstellst, "wir", die wir aus so einer situation nicht rauskommen, machen zuwenig, bist du eindeutig respektlos. denn du achtest nicht darauf wie man in diese lage gekommen ist, weist nichts über uns, und masst dir dennoch an, ein urteil zu fällen.

du schuldest mir übrigens noch eine antwort...

Niala8I5


den ganzen Tag darüber meckert aber trotzdem nichts dagegen unternimmt, ja der hat es dann halt auch nicht besser verdient.

was sollen sie machen? Kündigen und von hartz leben?

Noalax85


Was machst du wenn deine Branche mal nichtmehr gefragt ist? (Mal davon abgesehen dass studieren auch sein Geld kostet, also ein bisschen scheinst du ja gehabt zu haben)

Bspw. ein Mechanikerberuf und du wirst durch Maschinen ersetzt.

Oder wie ich - du brist Grafiker aber heutzutage denkt jeder Trottel er kann Grafiker sein. Bei myhammer bieten dann solche "warat-gern" Leute ein logo für 5 Euro an ... ja was macht man dann? Sich auch unterm Wert verkaufen? Arbeitslos bleiben? Oder mal locker flockig 3 Jahre Ausbildung machen, in der Zeit ja auch wieder kein Geld reinkommt und ich von nix lebe.

E&rdniüsscLhxen


Weil man ja mit 27 schon derart feste Wurzeln hat, dass man nicht mehr umziehen kann... ;-)

Und genau hier liegt das Problem. Wenn ich genau weiß, dass ich in meiner Gegend keine Arbeit finden kann, ja dann muss ich halt woanders hin und das darf mir dann auch nicht erst mit 27 auffallen!

Und ich rede hier gar nicht davon, dass man hunderte Kilometer wegziehen muss. Vielleicht sollte man einfach mal in der nächsten Großstadt nachfragen und seinen Horizont nicht nur auf sein Dorf beschränken.

jupp, wenn man mit 18 auszieht wohl schon. ;-D

Und sie arbeitet übrigens in der nächsten großststad. ;-D ;-D ;-D ;-D

Ich kann nicht mehr, es ist so lustig hier!

E+rdn7üsschnen


Ich bin doch nicht respektlos. Ich sage nur, dass jeder für sich selber verantwortlich ist. Und wer eben in einem Scheißjob versauert, den ganzen Tag darüber meckert aber trotzdem nichts dagegen unternimmt, ja der hat es dann halt auch nicht besser verdient.

Frag doch mal in einem CC nach, ob du da nichtmal für einen Monat probearbeiten kannst.

dann gehst du zur bank und holst allles ab, außer deiner Miete und nebenkosten und lässt 345e drauf. und dann leben davon.

Ich misstraue allen Leuten, die Lebensmodelle für andere ersinnen.

(Georg Baselitz, deutscher Bildhauer und Maler)

CMhukJkelzz


ich finds auch sehr amüsant

einige wollen einfach nicht, das stimmt. für alles habe sie eine ausrede.

aber gerade zur zeit gibt es viele die nichts dafür können arbeitslos zu sein und eine umschulung auch nichts bringt.

was willst du mit einem 40 jährigen handwerker machen? zum bürokauffmann umschulen? in welcher branche wird denn richtig gesucht?? mirfällt -ausser der helfer bereich- nicht wirklich was ein. klar, wenn man deutschlandweit sucht findet man auch, aber es gibt persönlich gründe die das nicht zulassen.

EIrdn^üsschen


:)z :)z :)z :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH