» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

iqchbifnicxh09


ja,weil ich in probezeit war

R^ap-ante


Das ist soooooooo zum kotzen wie mit einem umgesprungen werden darf >:( als ob man das mit Absicht macht, sich nen Finger zu brechen.

Es wird Zeit, daß Deutschland wieder auf die Straße geht, aber versucht man wen zu mobilisieren wird gekniffen, werde irgendwann allein mit einem Plakat stehen...

iVchbDinichx09


ich komm mit dir,bring meinen hund mit, dann sind wir schon zu dritt ;-)

R5a{paxnte


Von wo kommst denn her? Wäre dann ja blöd wenn zw. den Plakaten hunderte von Kilometern wären.

iVch,binichb09


ostfriesland und du

Rqap[ahn}te


Ne ganze Ecke weiter südlicher.....

Hmm, müssen wir also doch jeder für uns auf die Straße gehen....

Ist schon alles ganz schön blöd *deprimiert ist*

nmanchxen


Moin,

ich geselle mich auchmal dazu.

Bin seit Mitte Juni auf Arbeitslos, aber wegen Gesundheit erst seit mitte September auf Arbeitssuche.

Und es ist zum k*:(v :-(

Im Moment hab ich echt so eine scheiß Depriphase, weil mein Geld weniger wird und ich keins vom Amt bekomme. Mich aber die laufenden Kosten auffressen. Und ich nicht weiß was ich mit meinem Tag anfangen soll. Schrecklich!!!!

Und der Arbeitsmarkt im Moment ist schlimm. Kann mich in drei gelernten Berufen bewerben, finde aber trotzdem nichts, obwohl ich mich mittlerweile in einem Umkreis von 70km umschaue.

Bei mir ist das Problem dass ich 24 Jahre bin, aber noch keine Berufserfahrung habe. Und das wollen die meisten haben.

Am besten ungelernt und 20Jahre Berufserfahrung.

iGchbinFich-09


was hast du denn alles gelernt?mit 24j ...

n,anzcxhen


ichbinich09,

ich bin gelernte Köchin, Wirtschafterin, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin mit Ausbildereignung und Zusatzqualifikation für die Ausbildung von Menschen mit Behinderungen. Das Problem ist, dass ich mich ungerne in Gastronomie bewerben möchte, weil ich körperlich nicht mehr in der Lage bin. In Gastronomie muss man wirklich vollfitt sein um da arbeiten zu können.

RtapaGntxe


Hauswirtschafterin wäre auch noch ein Beruf für mich gewesen :-D

Haben eben wieder eine Bewerbung abgeschickt, zwar totales Neuland, dennoch mal schauen, wäre schön wenn.

Im Moment häufen sich die Stellenanzeigen wo ein korrespondenzsicheres englisch gefordert wird :-( manchmal hab ich das Gefühl, daß mir bei dem Bildungsträger wo ich meine Umschulung gemacht habe, viel zu wenig beigebracht worden ist (was heisst Gefühl, es war definitiv so).

Slanxko


@ nanchen

Ich kann dir sehr gut nachfühlen. Bin Hauswirtschaftsmeisterin seit letztem Jahr und glaube fast das ist als Meisterin keine Stelle bekomme.

Habe schon sehr viele Bewerbungen geschrieben. Bei mir scheidert es glaube ich daran, dass ich verheiratet bin und in einem gebärfreudigen Alter bin. Ich möchte aber sehr gerne arbeitet, aber werde immer mit der Frage gelöchert ob ich Kinder haben möchte?!

nfanchxen


Sanko,

als HW hat man eigentlich viele Stellen wo man hingehen könnte, also Bereiche in denen man arbeiten könnte. Nur irgendwie hab ich den Eindruck dass die nur TZ Stellen aussschreiben.

War die letzten zwei Jahre auf einer Fachtagung, da hatte ich das Gefühl, dass die HBLs ihre Stellen tauschen. Dann geht die eine hier hin, die andere da hin. Als Neuling hat man da absolut keine Chance.

Von den letzten drei Jahrgängen hat eine Person jetzt eine Stelle als HBL!

Bei der Arge wurde ich noch so blöd von der Seite angesprochen, warum ich denn die Weiterbildung gemacht hätte, als Köchin würde man ja wohl Stellen finden. Jau, da könnte ich mir aber nix im Leben leisten.

So eine Weiterbildung, so wie du ja auch, gibt einem ja fachlich nicht nur mehr, man denkt auch ganz anders.

Rapante,

was war das denn für eine Umschulung?

Hauswirtschafterin ist eigentlich ein total schöner Beruf, nur man wird irgendwie von der Öffentlichkeit damit nicht ernst genommen. Was ich bei der Weiterbildung alles gelernt habe, was man so bei verschiedenen Sachen einfach falsch macht, weil es dafür aber auch keine Möglichkeiten als normale Hausfrau gibt, sich zu informieren.

Bei mir in der Realschulklasse waren vielleicht maximal 5 Leute die einen praktischen Beruf gelernt haben, die anderen hatten keine Ahnung was sie machen wollten und sind erstmal zur Wirtschaftsschule gegangen, die Meisten davon machen einen Bürojob, so nach dem Motto "Nase hoch".

Rmapnantve


Speditionskauffrau.

War schon "lustig" teilweise, haben und auf ReWe gestürzt wie die Irren, weils dafür keinen Dozenten gab, bzw. der dann irgendwann mal kam, mehr als überlastet war.

Eines Tages hieß es dann, Prüfungsordnung wäre geändert, die Spedis haben kein ReWe mehr sondern Kosten-Leistungs-Rechnung. Äh ja, macht ja auch nix, wenn man schon nen halbes Jahr ReWe gepaukt hat (hab ich gerne gemacht :-) und wehe es fehlte ein cent) und man dann in null-komma-nix KLR können muß.

SQheexp


Ich möchte aber sehr gerne arbeitet, aber werde immer mit der Frage gelöchert ob ich Kinder haben möchte?!

Sind solche Fragen überhaupt erlaubt?

nSancTh1en


Das ist wirklich "lustig".

Du als Speditionskauffrau hattest kein ReWe, aber dafür KLR? Müsstest du nicht aber beides können?

Für mich ist das beides das gleiche. ;-D

Hatte beides als Betriebs-und Unternehmensführung ein bisschen, auch als Prüfung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH