» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

RuapLante


Sheep, solche Fragen sind nicht erlaubt, aber wer hält sich da schon dran :-/

KLR hatte bei uns nix mit Buchführung, kontieren o.ä. zu tun.

Es war zwar einfacher, nur leider hilft es nicht bei der Jobsuche, wenn dann sind Buchhaltungskenntnisse gefragt.

Wir mussten nur KLR können. Vor allem ändert sich nicht von jetzt auf gleich die Prüfungsordnung ]:D da wird jemand nicht aufgepasst haben, was denn nun in der Prüfung dran kommt.

SIanxko


@ Sheep

Nö solche Fragen sind nicht erlaubt, aber sie werden einem trotzdem gestellt und wenn man die Antwort mit nein beantwortet dann wird man als Frau nicht für ernst genommen.

@ nanchen

Bewerbe mich ja sogar als HW, aber da sind dann über die Hälfte Teilzeitstell oder Geringfügige und ich habe Jahrelang seit meiner Ausbildung nur Teilzeit gearbeitet. Da habe ich nun keine Lust mehr und ich möchte eine Vollzeitstelle muss ja auch schließlich was für meine Rente tun.

Uns habe sie am Anfang der Weiterbildung auch erzählt wie die Hauswirtschaft im Kommen ist und was ist?! nichts ist im Kommen. Es gibt so wenig Stellen.

Ich finde den Beruf auch toll habe so viel gelernt in der Weiterbildung, man könnte daraus etwas machen, nur braucht man jemanden der einem eine Chance gibt und den zu finden ist schwer.

SrhKeep


Sheep, solche Fragen sind nicht erlaubt, aber wer hält sich da schon dran :-/

Mich wurde das noch nicht gefragt. Aber selbst wenn nicht, die Leute die denken ja auch ihren Teil... Wenn man im gebärfähigen Alter ist wird man es so oder so schwerer haben :(v

S`heexp


Was macht man eigentlich als HAuswirtschafterin? Wo kann man da übrhaupt eingesetzt werden?

S%ankxo


@ Sheep

Als Hauswirtschafterin kannst du in Privathaushalten arbeiten, dann noch Kliniken, Großküchen, div. Heime oder in Hotels.

Es gibt schon einige Stellen, aber halt sehr viele in Teilzeit mit 10-20 Std. und damit kann man einfach nicht reich werden.

nCanchxen


Sheep,

in Krankenhausküchen, Rehazentren-küchen, Altenheimküchen..., Privathaushalte, als Reinigungskraft, in Gastronomie, in Wäschereien. Wenn man die Ausbildereignung hat (oder wie ich die sonderpädagogische Zusatzquali), kann man in Behinderten Werkstätten bzw allgemeine Bildungszentren usw arbeiten. Man könnte sogar als Betreuungskraft arbeiten, da würde es auch noch zusätzlich Einsatzbereiche geben.

S hheueZp


10-20 Stunden sind wirklich nicht gerade viel, aber wenn es nicht anders geht... Ich habe mich auch schon von dem Gedanken verabschiedet eine Vollzeitstelle zu finden -.-

P=aul^inex11


Und zwar hat mir meine Mutter eine Stellenbeschreibung mitgebracht, die in ihrer Firma intern ausgeschrieben ist (andere Abteilung). Wie beziehe ich mich darauf? Kann ja schlecht schreiben daß ich es von Frau soundso habe...

Meist gibt es in größeren Firmen Betriebsvereinbarungen, nach denen eine frei werdende Stelle erst intern, also für Leute aus anderen Abteilungen, angeboten werden muss. Und ist oft auch nur pro forma, weil die PA das machen muss, auch wenn sie schon konkret jemanden dafür wissen.

Aber einfach was hinschicken, ohne vorher anzurufen, bringt sowieso nix. Warum rufst du nicht in der Personalabteilung an: "Ich habe gehört, es gibt eine Stelle als..." . und wenn sie dafür keine Bewerbung wollen, fragen, ob es was andres gibt. Unbedingt Namen der Gesprächspartner notieen für späteres Anschreiben. Ich habe sogar schon elebt, dass die Sekretärin eine Liste führte, wer wegen freier Stellen angerufen hat. Und dazu auch, welche Fragen er/sie vorab schon gestellt hat (also primär zur Tätigkeit fragen).

ihchTbi@nicsh09


hab mal ne doofe frage

wenn ich nun bewerbungen schreibe,

muss ich da rein schreiben das ich finger gebrochen hab und somit

mom nicht arbeiten oder iwie sowas?

n"ancbhe?n


ichbinich09,

ist denn ungefähr abzusehen, ab wann du wieder arbeiten kannst? Weil sonst würd ich mich zu dem Datum bewerben.

Oder wenn es dann zu einem Vorstellungsgespräch kommt, kannst du immer noch sagen, das du deinen Finger gebrochen hast, und deswegen erst ein paar Wochen später anfangen kannst.

Für die meisten Leute scheint ein Fingerbruch nichts wildes zu sein und wenn du deinem zukünftigen Arbeitgeber sagst, dass das ohne Komplikationen wieder wird, dann wird es deswegen keine schlimmen Probleme geben, denk ich.

i@c(hbinich10x9


ich bin altenpflegerin und weis nicht so ob ich meinen finger gleich wieder so "belasten" kann. hab noch bis zum 9.11. meine schiene um

R:ap,antxe


Wie lange dauert es denn in deiner Sparte bis sich ein potentieller Arbeitgeber meldet?

Ich würde erst mal nichts erwähnen. Wenn es zum VG kommt kannst du es immer noch ansprechen, bzw. sie sehen gleich daß du da was gebrochen hast.

SSheexp


Ich würde es auch so machen wie Rapante geschrieben hat. Ist vielleicht auch eher von Nachteil, wenn man so eine Verletzung schon im Bewerbungsschreiben erwähnt. Könnte durchaus möglich sein, dass man da gleich aussortiert wird.


Morgen gehe ich das letzte mal zu meiner Vermittlerin dann bekomme ich eine neue. War doch so zufrieden mit meiner jetzigen und wer weiß, wie die Nächste wird...

m(adeizrax2


Wünsche euch allen viel Glück!

iichbLiniochx09


juhuuu

hab morgen ein vorstellungsgespräch =)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH