» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

w6eisynic.htmebhr2


na dann ;-)

Svhe^ep


Ich machs eben jetzt nebenbei zu Hause, wenn ich Zeit hab. Geht auch. Selbst wenn ich da vorerst nicht so voran komme wie ich vielleicht wöllte.

w?eisniWchtm7e*hrx2


immerhin weist du was du in deiner freizeit machen kannst :-(

der ganze mist mit den ämtern ist dermassen zermürbend – ich hab für nichts mehr kraft; häng nur noch am pc und versuch den tag rumzukriegen :-( hab auf nichts mehr lust, sogar den lebensmitteleinkauf schieb ich vor mir her weil ich mir denke "fall ich hald vom fleisch – is ja genug da... einkaufen kann ich immer noch" :-(

hab heute den ganzen tag auf ne news in meinem fall gewartet; nix..... die warterei setzt auch zu..... man weis nicht wie's weitergeht... letzte nacht permanent überlegt ob ich den antrag auf rente zurückziehe, und mein glück "unter der brücke" versuche... hätt' ich wenigstens den druck nicht mehr... hab ja gesehen das die letzten 4 wochen (ohne amt) ein gewisses aufatmen mit sich brachten... konnte ja schon halbwegs meine situation überblicken; aber nun? so kanns doch nicht weitergehen :-( nur wie soll man sich entscheiden was man macht, wenn sämtliche varianten ein und das selbe ergebnis zur folge haben – das man in der schei* landet :-(

wenn diese vollpfosten in ihren sicheren jobs doch nur mal die akte öffnen und den anmeldegrund lesen würden; würd alles dermassen vereinfachen :-(

SLheexp


Ich bin ja psychisch ein recht stabiler Mensch. Aber die Situation gerade nimmt mich jetzt doch ziemlich arg mit. Gestern war ich nur schlecht gelaunt. Außerdem total gestresst owohl ich den ganzen Tag nur Langeweile geschoben habe. Ich kann jetzt sehr gut nachfühlen, wie du dich fühlen musst. Langeweile ist einfach Gift! Aber, wie du schon geschrieben hast, habe ich, im Gegensatz zu dir Hobbys die mich ausfüllen und den Tag im Grunde schnell vergehen lassen. Nur, kann ich den Hobbys gerade eben nicht nachgehen. Gut, ich könnte, statt sinnlos im Internet zu surfen auch ein Buch in die Hand nehmen. Habe auch eins in der Tasche. Allerding hab ich durch diesen Mist nicht mal Lust aufs Lesen :-(

w6eisniYch)tmexhr2


die krux: ich hatte hobbies... aber mich solange damit beschäftigt das ich "die nase voll hab" von denen... :-(

permanent lesen ist auch keine lösung, selbst wenn man sich auf fremdsprachige titel verlagert hat... (hab in den letzten 5 wochen 4 500s-bücher durch... englisch und eins französisch)

waeis7nicohtmehrx2


so, das nächste wochenende mit spannungseffekt... anwalt wolle sich montag bei mir melden um das weitere vorgehen zu besprechen...

irgendwie... ich weis nicht... früher hätt ich gesagt "mit nem job wär das leben einfacher"... heute? irgendwie seh' ich als einzige hilfe nen lottogewinn und ne eigene insel (und selbst das würd' meine probleme wohl nicht löhnen)


sind ausser sheep und mir eigentlich noch welche hier?

SGheexp


Es stellt sich immer mehr heraus, dass diese Maßnahme, in der ich sitze, eigentlich total fürn Popo ist. Ein junger Mann hier, wusste z.B. nicht, dass in den Briefkopf des Bewerbungsschreibens der Absender mit einfügt wird. Als er seine Bewerbung der Dame zeigte, die uns "intensiv" betreut, wurde die Bewerbung als gut empfunden. Erst als wir letzten Freitag bei einer anderen Dame (war nur vertretungsweise da) die DIN-Normen durchgenommen haben, war ihm klar, dass er was falsch gemacht hat. Echt, wie kann sowas passieren? Abgesehen davon, habe ich mir auch mal ein paar Bewerbungsschreiben der Teilnehmer hier durchgelesen. Da gab es teilweise grobe Rechtschreib- und Grammatikfehler. Vom Inhalt und Ausdruck der Bewerbung mal abgesehen. Echt, sowas muss doch dem Betreuer auffallen. wozu sind sie denn sonst da?

wWeisnOichtmSehr2


du hast den zweck solcher massnahmen verkannt, sheep:

es geht in solchen dingern NICHT darum dem arbeitslosen zu helfen... dessen bewerbungen zu optimieren etc...

es geht rein darum, die statistik zu schönen, und der allgemeinheit zu zeigen "seht her, WIR – das AA – machen etwas; wir versuchen die AL's zu integrieren, es liegt an denen"...

zynisch? sarkastisch? schön wärs. diese massnahmen sind doch alle gleich gestrikt... ist nur die frage wie die einstellung der bejobbten da aussieht; wenn man pech hat, hat man eine person da sitzen, die keinen hehl daraus macht, das sie arbeitslose für inkompetente sozialschmarotzer hällt... viel spass in so ner massnahme :-/ war nicht lustig seinerzeit; weis wovon ich rede...

die freude von massnahmen... was könnten die ämter hüben wie drüben einsparen, wenn's nur sinnvolles machen würden, und nicht so nen schei :-/

S%heuep


es geht in solchen dingern NICHT darum dem arbeitslosen zu helfen... dessen bewerbungen zu optimieren etc...

Na ja, also ich hab ja schon mal eine Maßnahme mitgemacht. Da war man echt rund um die Uhr beschäftigt. Da war nix mit Internetsurfen und so. Außerdem konnte man da auch wirklich noch was dazu lernen. Es wurde einem auch echt geholfen, wo geholfen werden konnte. Aber das scheint wohl eine Ausnahme gewesen zu sein. Mir ist schon klar, dass das in der Regel mehr Beschäftigungstherapie ist.

wenn man pech hat, hat man eine person da sitzen, die keinen hehl daraus macht, das sie arbeitslose für inkompetente sozialschmarotzer hällt...

Das ist hier zum Glück nicht der Fall. Gibt hier in der Gegend auch wenig Leute, die so über Arbeitslose denken. Das hat den Grund, dass hier im Grunde so gut wie jeder jemanden kennt, der arbeitslos ist. Seien es Verwandte, Bekannte, Freunde usw.

wzeisn_ichxtmexhr2


Das ist hier zum Glück nicht der Fall. Gibt hier in der Gegend auch wenig Leute, die so über Arbeitslose denken. Das hat den Grund, dass hier im Grunde so gut wie jeder jemanden kennt, der arbeitslos ist. Seien es Verwandte, Bekannte, Freunde usw.

da hast du aber glück – wird hier zwar auch immer extremer, aber gerade in den AM (arbeitsmarktliche massnahmen) sitzen menschen wie von mir beschrieben... das macht dann echt freude :-/

(entwicklungen vom anwalt kamen heute durch: der typ kocht. die letzten schreiben hätte er nichtmal in kopie bekommen, er werde sich die SB's dort mal zur brust nehmen; mal sehen was das wird – so richtig aufmunternd wars jedenfalls nicht)

Iqc3Anng3l


*meld*

Ich bin auch schon seit nem Jahr arbeitslos, allerdings aus gesundheitlichen Gründen..

wOeisniWchtme}hrx2


egal warum, sowas ist nie schön...

IEc32Ang3xl


Ne das stimmt :) Aber wenn ich Glück hab, kann ich in 2 bis 3 Monaten mit dem bewerben anfangen :)

w6eisn2iDc@htmexhr2


du darfst dich bis dahin gar nicht bewerben?

IFc33ASngx3l


Naja dürfen denk ich schon, aber ich werd am 30.6. operiert und es hätte noch nicht viel Sinn mich jetzt schon zu bewerben weil ich eh nicht zu den Vorstellungsgesprächen gehen könnte.. Und ich bin vom Arzt "befreit" jetzt mich zu bewerben, weil ich nicht arbeitsfähig bin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH