» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

wTeisnic=htmxehr


@ Bruno_Banani

karten auf den tisch - was arbeitest du, und was wolltest du ursprünglich machen?

weist du - ich hab nen verdacht; und zwar den, das dir beim lebensunterhalt jemand unter die arme greift, und wenn's mit dem "verschaffen" der jetzigen tätigkeit zusammenhängt...

das gefährliche an dem was du propagierst (job auch wenn der weder vom geld reicht noch glücklich macht), sind tausende von unmotivierten mitarbeitern die am hungertuch nagen. führt unweigerlich dazu, das die arbeit nicht richtig gemacht wird, die qualität somit leidet, es zusammenschi* hagelt, die leute immer unzufriedener werden, gehen, nen neuen notjob annehmen, dort das selbe spiel erleben müssen, etc... weiste was das ist? das amerikanische system von hire & fire. wohin das führt konnten wir die letzten zwei jahre miterleben. leben auf kredit und irgendwann der wirtschaftliche kollaps.

S,heexp


Sicher schadet es nicht mal über den Tellerrand hinaus zu blicken, wie ja Bruno_Banani so schön formuliert hat. Man kann auch mal Zeitungen austragen, Klos putzen oder für eine Zeitarbeitsfirma arbeiten. Aber eine Dauerlösung ist das sicher nicht und für den eigentlichen beruflichen Werdegang auch nicht unbedingt förderlich.

Tut mir leid, aber Du sagst doch nur was ich geschrieben habe. Du findest nichts in deinem Bereich andere Arbeit in der Du kaum mehr Geld hättest als wenn Du Arbeitslosengeld bekommen würdest möchtest Du nicht machen. ;-)

Man muss sich auch nicht unter Wert verkaufen und selbst für einen nicht so anspruchsvollen Job möchte man auch entsprechend belohnt werden. Leute, die für extrem wenig Geld arbeiten gehen unterstützen letztendlich auch noch die Niedriglohnbranche. Das hat zur Folge, dass dann immer mehr die Löhne gedrückt werden. Das kann es ja auch nicht sein.

cUeb


einfach mal ein paar Floskeln einstreuen

Na also das kannst du ja auch ganz gut oder ???

In manchem magst du recht haben, aber einiges zeugt von einem gerüttelt Maß an Stammtischweisheit.

...................................................................................................................................

JEDENFALLS war und bin ich mir für (fast) keinen Job zu schade, ich habe schon als Blumenverkäuferin, im Callcenter, verschiedenen Büros und dem Handel...... Fabrik gearbeitet. Allerdings werden auch die JOBS rar, um die man sich im allgemeinen nicht streitet. Ja und wenn du zu flexibel bist, dann bekommst du bei der nächsten qualifizierten Stelle gesagt: "....Sie haben aber viel gemacht...." Was nicht unbedingt positiv gemeint ist.

Ich blicke auf ein schon längeres Berufsleben zurück (und habe mich übrigens auch fast immer selbst finanziell unterhalten) aber die Zeiten sind nicht mehr wie in den vergangenen Jahrzehnten. Selbst vor ein paar Jahren noch hätte ich gesagt, ich finde immer was. Wir werden sehen und ich bin sehr flexibel, vielleicht war ich es immer zu sehr.

Ja und damit klinke ich mich aus diesem Gespräch aus, ich mag mich an dieser Stelle nicht mehr weiter äußern.

...............................................................................................................................................

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag, bis vielleicht morgen :)z

Btrun`o_B4ananxi


@ Punica

Lag vielleicht daran das Du mich persönlich angreifst nur weil ich eine andere Meinung habe als Du. ;-)

@ weisnichtmehr

Findest Du auf Seite 31 was ich mache. *:)

Wollte eigentlich mal in die Bank,(warum kann ich Dir gar nicht mehr genau sagen, vermutlich weil mein Dad den Beruf auch ausgeübt hat) Traumjob wäre so in Richtung Sportmanagement gegangen.

Ich propagiere gar nix, kannst doch machen was Du willst meinetwegen jammer bis zur Rente.

Und mich unterstützt keiner, schade eigentlich vielleicht sollte ich mir noch nen Sponsor suchen. ;-D

@ Sheep

Muß ja keine Dauerlösung sein, wenn man den "niederen" Job macht, hindert einen ja keiner daran sich weiter zu bewerben und ich rede nicht davon für 4 oder 5 € arbeiten zu gehen.

Aber na ja bin ja hier ja ehe der Böse, weil ich andere Ansichten habe, aber haut nur ordentlich drauf macht mir nix aus. :-)

B)runMo_B2a%nani


@ ceb

Ja möchte ich gar nicht bestreiten das sich manche Sätze bei mir nach nach Floskeln anhören, das will ich gar nicht bestreiten. ;-)

Dazu kenne ich deinen Lebenslauf auch gar nicht um mir ein Urteil über Dich bilden zu können und in einem gewissen Alter wird es sowieso schwer für jeden Arbeitnehmer noch etwas geeignetes zu finden trotzdem wünsche ich Dir und auch allen Anderen hier das Sie in ihrem "Traumjob" wieder etwas finden. :-)

cseb


Ich doch nochmal, weißt du den Traumjob, den habe ich mir schon von der Backe getan :)z

Es täte schon ein versicherungspflichtiger, einigermaßen bezahlter, Job, möglichst im Handel oder Büro, mit netten Kollegen. Aber selbst das ist heute manchmal zuviel gewünscht.

Ich habe 1a BW Unterlagen, gute Zeugnisse, Abitur und 2 Berufe..... Und das mit der Selbständigkeit habe ich auch schon versucht.

Ich kenne noch Zeiten, da bist du aus dem einen Job raus und hattest nachmittags schon einen neuen :)z Lang lang ist es her.

Ich wünsche dir jedenfalls, dass die Kurse schön schwanken :|N :)^

Es bereichert sich halt immer einer an dem Unglück des anderen.... in diesem Sinne *:)

wKeisni2chtmexhr


tja. arbeitest in ner bank/tradingunternehmen (also die aussterbende sorte).

logen, deine einstellung zum thema "arbeitslosigkeit" gibt es in dieser form NUR bei personen aus dieser branche...

pikant an der sache: am klassentreffen war eine, die auch auf ner bank arbeitete, und GENAU die gleiche einstellung wie du bez. "wer nen job will findet einen" hatte... tja dann wurde sie arbeitslos (wegen der kriese), und ist seitdem auch auf der schier endlosen suche... weiste warum? die eigenschaften welche sie in der bank gross machten (ehrgeiz, sehr starkes durchsetzungsvermögen (der eigenen interessen), von sich selbst sehr überzeugt, etc), führen jetzt dazu, das sie niemand mehr einstellen will...

ich hoffe du darfst die selbe erfahrung machen. wenn du dann bei der müllabfuhr angelangt bist, kannste dich wieder hier melden, dann unterhalten wir uns mal über die vor und nachteile von deinen ansichten...

dann halte ich es nun wie ceb und klink mich hier aus.

bis denn dann leute!

@ chukkelz

meld dich wenn du was gehört hast, ja :-)

B!runou_Banxani


@ weisnichtmehr

Muß Dich leider enttäuschen arbeite für keine Bank, sonst würde ich wohl kaum schreiben das ich mein eigener Chef wäre und das ich mal zur Bank wollte und nun doch da arbeite. Ne ganz so schezo bin ich dann doch noch nicht. ]:D

Glaube bis zum amerikanischen System wird es bei uns nie kommen, was bei Euch in der Schweiz so abgeht kann ich leider nicht beurteilen. ;-)

Glaube das deine Klassenkameraden gerade wegen ihrem Ehrgeiz, Durchsetzungsvermögen etc. schnell wieder etwas findet, für mich sind das sehr positive Charakterzüge.

Muß Dich leider enttäuschen habe schon genug niedere Jobs gemacht, aber trotzdem dankeschön das Du mir alles Negative dieser Welt wünscht. ;-D

@ ceb

Ich wünsche dir jedenfalls, dass die Kurse schön schwanken :|N :)^

Ja das hoffe ich auch und ich meine es ernsthaft. ^^

Es bereichert sich halt immer einer an dem Unglück des anderen.... in diesem Sinne *:)

** Welches Unglück meinst Du, wenn man vom Geschäft keine Ahnung hat sollte man seine Finger von Spekulationen lassen. :)D

c{eb


Glaube das deine Klassenkameraden gerade wegen ihrem Ehrgeiz, Durchsetzungsvermögen etc. schnell wieder etwas findet, für mich sind das sehr positive Charakterzüge.

Rücksichtslosigkeit und Arroganz sein an dieser Stelle noch genannt !!! Wie weit uns das gebracht hat sehen wir ja. Was uns nicht umbringt..... das hatten wir ja in anderer Form schon.

Die Weichen, die gestellt werden sind aber andere, das sehen wir AUCH in Amerika, genannt sein hier die soziale Kompetenzen.

Oh man, ich wollte mich da raus halten, eigentlich bin ich Krank {:( und wollte nur kurz eine BW schreiben, die ist jetzt online raus. Ich muss mich jetzt mal hinlegen, mit ist was schwindelig.

LG an ALLE, wirklich an ALLE auch die andersdenkenden ;-) ]:D *:)

CPh3ukkeKlzz


so muss jetzt auch mal was dazu sagen

natürlich kann man auch auf 400 euro basis arbeiten oder mal über den tellerrand schauen und auch bei zeitarbeitsfirmen arbeiten wenn man die chance dazu bekommt.

ich bin in meiner stadt bei mindestens 10 personalleasingfirmen gemeldet und keine hat sich bis jetzt bei mir gemeldet. und ich wohne in keiner kleine stadt. ich bin auch nicht anspruchsvoll und sehr flexiebel. ja und ich würde auch für 7 euro die sunde arbeiten wenn ich die chance hätte dafür brauch ich aber ein vollzeitjob das ich über die runden komme.

400 euro jobs bekommste hier auch aber ich kann mind max 400 euro im monat einfach net über die runden kommen das ende vom lied wäre ich müsste doch wieder zum amt rennen und würde net mal ne alg II aufstockung bekommen da ich unter 25 bin und net mehr daheim wohne. so ist das nämlich

was bringt mir ein job von dem ich wenn ich glückhab grad mal meine miete bezahlen kann?

grad weil mein arbeitslos ist und vom amt abhängig ist heißt das auch noch lange nicht das man jeden job annehemen kann.

so das war mein senf dazu.


die haben immer noch net bescheid gesagt. ich glaub das ist kein gutes zeichen :°(

B$runWo_+Banaxni


Rücksichtslosigkeit und Arroganz waren aber nicht aufgeführt. ;-D

Und die Charaktereigenschaften die "weisnichtmehr" genannt hatte finde ich positiv. :-)

**Die Weichen, die gestellt werden sind aber andere, das sehen wir AUCH in Amerika, genannt sein hier die

soziale Kompetenzen.

Verstehe den Zusammenhang zwischen Wirtschaftskrise in den USA und soziale Kompetenzen nicht wirklich.

Hey dann wünsche ich mal gute Besserung. :-)

P&apagschulumpxf


Arbeitslos das muß nicht sein. Hier in Deutschland wird man immer angehalten sich zu bewerben. Ist man arbeitslos bekommt man ein Bewerbertraining, aber keiner zeigt einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit. Schon mal darüber nachgedacht sich selbständig zu machen ohne Risiko. Alle die gerne arbeiten möchten, können sich bei mir melden oder klickt mal [[www.jeans-business.com]] an. Viel Spaß dabei. Vielleicht ist das ja was für den einen oder anderen. Ich würde mich über Nachricht oder ein Telefonat von euch freuen. Daten findet ihr auf der Website. :)^

B:ru)n$od_Banxani


@ Chukkelzz

Ich rede nicht von 400 € Jobs. :|N

Schomal über nen Umzug nachgedacht wenn Du in deiner kleinen Stadt nichts findest sei es ein anderes Bundesland oder Ausland, schließlich sprichst Du davon das Du flexibel bist.

***grad weil man arbeitslos ist und vom amt abhängig ist heißt das auch noch lange nicht das man jeden job annehmen kann.

Und warum kann man das nicht?

Ist das nicht ein Widerspruch. Vom Amt leben, aber nicht jede Tätigkeit ausführen wollen?

Ich verstehe ja das man vielleicht nicht als Erntehelfer Spargel stechen möchte, aber wenn man vom Amt lebt sollte man doch schon jeden Job annehmen müssen oder halt auf staatliche Unterstützung verzichten.

C7hukgkxelzxz


ich hab gesagt ich wohne in einer großen stadt

und ich bin erst dahin gezogen.

ich hab mit flexiebel meine arbeitszeiten und tätigkeit die ich aussübe gemeint

ich kann von einem teilzeitjob mit einer 20 std woche bei einem stundenlohn von 7 euro nicht leben das meine ich damit. ich habe niemand der mich unterstützen kann

ich hab mit flexiebel meine arbeitszeiten und tätigkeit die ich aussübe gemeint

Vom Amt leben, aber nicht jede Tätigkeit ausführen wollen?

es ist mir fast egal welche tätigkeit aber am ende vom monat muss soviel geld auf dem konto sein das ich davon auch meine lebensunterhalt bestreiten kann. und damit mein ich nicht ausgedehnte shoppingtouren oder sowas sonder miete,versicherungen usw.

ich find es toll das du noch nie staatliche unterstüzung brauchtest aber manchen gehts net so gut wie dir und bei manchen geht es nicht ohne.

ich bewebe mich auf alles was ich denke was ich machen kann aber mit der zeit verzweifelt man wenn man nur absagen bekommt auch bei jobs die man mit links schaffen könnte, was soll man da noch denken

du stellst uns hier da wie wenn wir nur jammern würden nichts arbeiten wollen und uns ein super leben dank vater staat machen. wenn es so wäre würd ich gar nichts sagen.

freu du dich das du nicht arbeitslos bist und lass deine weisheiten die wir alle schon zu genüge kennen.

PEun`icga8x5


@ chukkelz:

Ich hab als Teilzeit im Klamottenladen 7,50€/Stunde bekommen und hatte ne 28-Stunden-Woche und bekam dann ca 610€ auf die Hand...

Leben kann man damit absolut nicht, wenn man ne Wohnung und ein Auto und Versicherungen zu zahlen hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH