» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

SPheep


@ Sanko

Was hast du gelernt?

Wenn ein Beruf nicht so sehr gefragt ist, hat man eventuell auch Glück auf eine Umschulung.

SkanukWo


Ich habe letztes Jahr erst meine Prüfung zur Hauswirtschaftsmeisterin bestanden und habe derzeit wenig Motivation schon wieder etwas neues zu lernen.

Bei denen Berufen wo ich mir vorstellen könnte noch eine Ausbildung zu machen, da habe ich noch weniger Aussichten auf einen Job.

w*eisn;ichtmehxr


immerhin hatte ich das erste vorstellungsgespräch seit zwei jahren... ist doch auch was :-( :°(

nach dem fiasko (nein - nicht wegen kleidung, wegen arbeitslosigkeit.........................) gehts noch weiter; das amt will mir 3 einstelltage verpassen, weil ich im februar zuwenig bewerbungen geschrieben hätte...

warum mir das so sauer aufstösst

a) verdammt warum hab ich mich für 1,5 wochen (7 kontrollfreie tage, an denen man sich nicht zu bewerben BRAUCHT) als "im urlaub" gemeldet wenn ich in den tagen auch bewerbungen hätte schreiben sollen (was bestimmt landesweit der erste fall dieser art ist)

b) der februar hatte weniger arbeitstage als januar, dezember oder november. und dort war's auch nur eine bewerbung mehr im monat.... ausserdem war "monat der schlehcten nachrichten"; unzählige unternehmen haben kurzarbeit und entlassungen gemeldet. DA WERDEN KEINE LEUTE MEHR EINGESTELLT

c) wenn das amt verfluchte scheisse noch eins der meinung ist, dass da stellen waren auf die ich mit meinem profil passe. WARUM ZUM TEUFEL HABEN SIE SIE MIR DANN NICHT ZUGEWIESEN?!! die wollen auf's gesetz pochen?? die brechens selber bei jeder gelegenheit..

verflucht noch eins, ist die einzige möglichkeit sich gehör zu verschaffen tatsächlich nur noch ein amoklauf?? merken die denn gar nix mehr?!!

:°( :°( :°(

S?weetHeSart2x0


@ weisnichtmehr

:)_

wreiIsni~chctmehr


scheisse sone scheisse ey......

ich weis echt nicht was ich machen soll......... rechtsschutz ist immernoch der meinung es sei was persönliches. aha. amtsmissbrauch, willkür, verletzung der privatsphäre, erpressung, nicht einhalten von genau den paragraphen die MIR vorgehalten werden... ja, klar - ist persönlich, richtet sich schliesslich gegen mich und nicht gegen alle arbeitslosen... und allein etwas gegen DAS amt, welches obige punkte so völlig unbehelligt .... was kann ich schon ausrichten.....

scheisse ich will diesen mist nicht jeden tag erleben müssen ey, die stellensuche ist nach den sch* 8 jahren schon hart genug!! :-( ich habs so satt :°( :°( :°(

w0eisnPichtmxehr


8 jahre stellensuche. unzählige personalvermittler welche "auf meine bewerbungen verzichten", da sie mich wegen der arbeitslosigkeit nicht vermitteln können. mehrere monate (sogar jahre) die selbe anzahl bewerbungen.

und in dem monat, in dem praktisch alle unternehmen in der region kurzarbeit oder vorübergehende betriebsschliessungen angekündigt haben, soll ich mich zuwenig beworben haben.

das amt hätte auch keine aufgabe, bei der stellensuche zu helfen (ahja, im gesetz steht aber was anderes). das amt hätte richtig gehandelt mit den einstelltagen. aber aufgrund der tatsache, das ich im urlaub war, könne man - wenn ich schrifltiche einsprache erhebe - die anzahl der einstelltage von 3 auf zwei minimieren immerhin sei ich eine ganze woche ausser landes gewesen....

da ich gleich den rechtsdienst am tel hatte die nachfrage, wo ich mich über das amt beschweren kann. kann ich nicht. gibt keine beschwerdestelle. selbst als ich das mit dem spionieren, der erpressung und dem verlängern der arbeitslosigkeit erwähnte. ich habe keine andere wahl als mir das bieten zu lassen. stattdessen soll ich mit dem regionalleiter die sache klären; hätte auch chancen wenn nicht gerade der die ursache für zwei von den drei "illegalitäten" wäre...

leute - glaubt mir: ihr wisst nicht, wie gut ihr es in D mit dem AA habt...

ist in etwa so: ein pferd liegt im sterben, kann nicht mehr stehen, bricht zusammen. nun fängt der reiter an das pferd zu peitschen; anstatt das gebrochene bein zu heilen oder dem pferd den gnadenstoss zu geben.

die krux an der sache: ersetzt man "pferd" durch arbeitlosen und "reiter" durch's amt, ist es legal. ein reiter, der ein sterbendes tier peitscht, wird wegen tierquälerei eingebuchtet.......

cbeb


einstelltage

Was versteht man denn darunter ???

Ja und wie ist dei Gespräch gelaufen ???

w>eiosnHicih`tmexhr


einstelltage: an x einstelltagen kriegste kein geld vom amt... "bestrafung" wenn du beim arschtritt der amtstrottel nicht brav "noch mehr" gebrüllt hast :-( (sorry, mich regt die ganze geschichte echt auf)

Ja und wie ist dei Gespräch gelaufen ???

steht weiter oben :-(

immerhin hatte ich das erste vorstellungsgespräch seit zwei jahren... ist doch auch was :-( :°(

nach dem fiasko (nein - nicht wegen kleidung, wegen arbeitslosigkeit.........................)

CDhukkueHlzz


ja was war denn so schlimm bei deinem gespräch?

w5eiHsnich*tmexhr


als das thema auf die arbeitslosigkeiten - resp. das ausbleiben sämtlicher vermittlungsfördernende massnahmen wie kurse, weiterbildungen etc - kam, wurde das gespräch seitens personalleiter und projektleiterin ziemlich aprupt abgekürzt; wurde keine 20 minuten interviewt, abschlusssatz "wir haben noch andere bewerber, wir melden uns bei ihnen"

die stelle is futsch


mehr sorgen mach ich mir wegen den "einstelltagen", ehrlich gesagt... irgendwie schwirrt mir der gedanke von "powerplay" im kopf rum... immerhin:

- erst versuchens meine ärzte auszuhorchen (ohne mein einverständnis/wissen)

- dann kriegens spitz das ich desswegen strafanzeige prüfe (schliesslich leben wir in einer art rechtsstaat (als arbeitsloser merkt man nur nix von), so das sie informiert wurden), ich also nicht mehr länger still halte

- nun kommen die einstelltage wegen der "bisherigen praxis" in sachen monatlicher bewerbungen... nicht viel, aber gerade soviel um zu zeigen "du hast nix zu melden - wir sind hier die mächtigen"

und so ganz zufällig sind weder sachbearbeiter bei der kasse, des rechtsdienst (die regeln das mit den einstelltagen) oder die "beraterin" selber erreichbar. (musste mich heute ständig mit den stellvertretern der stellvertreter abfinden - so kommt man auch nicht gerade zu informationen)

nennt mich paranoid - aber es ergibt sich durchaus ein muster... :-/

riothe/au


so ich hab gestern meine erste absage bekommen!

wär ja ein wunder gewesen wenns gleich am anfang geklappt hat!

aber wenigstens haben die zurück geschrieben auf viele warte ich noch!! :-/

w{ei'sniJcht meOhxr


hey rotheau

für alles gibt es ein erstes mal... leider auch in diesem bereich...

hast du wenigstens schon infos von der kamer/oder vom amt bezüglich der "alternativen" methoden?

mir gehts gar nicht gut; hab fast zwölf stunden gepennt, immernoch nen druck auf der brust; den hab ich seitdem ich den brief gelesen habe... stell mir dauernd die frage was ich gegen dieses amt machen kann... ich will mir dieses verhalten nicht bieten lassen. hab ich 2003 und 2004 schon. gebracht hats auch nichts... ist einfach alles so scheisse

:°( :°( :°(

SFheexp


@ weisnichtmehr

Ich würde dir ja gerne helfen, aber ich kenne mich bezüglich der rechtlichen Lage in der Schweiz nicht aus.

Gibt es im Internet nicht irgendein schweizerisches Juraforum wo du dich mal hinwenden könntest?

wDeiSsn9ichtxmehr


@ sheep

Ich würde dir ja gerne helfen, aber ich kenne mich bezüglich der rechtlichen Lage in der Schweiz nicht aus.

genau das ist ja die frage; "zivil-rechtlich", also wenns ne situation privat gegen privat, oder privat gegen unternehmen wäre, da wär die sache klar. aber es geht gegen eine öffentliche verwaltung. rechtsschutz kneift, macht etwas "zwischen mir und dem berater" draus; gem. rechtsdienst von DIESER verwaltung keine beschwerdemöglichkeit... also was ist jetzt. privat gegen öffentliche verwaltung = keine chance? :-(

und foren für diesen bereich gibts genau drei stück; eins von ner "online-gewerkschaft", nur für gewerkschaftler zugängig (und wie bei ner rechtsschutz-versicherung: hilfe erst ab mitgliedschaft plus x monate - zumal man den beitrag nicht zahlen könnte weil die kohle eh schon nicht mehr reicht)... ein anderes von der verbraucherschutz-sendung des landes; mehrheitlich ein motzforum ohne moderation oder profis. darauf kann man nix geben... im letzten schon gepostet; ausser "bei mir haargenau dasselbe" gibts nix. entweder lesen profis dieses forum (einer grösseren verbraucher-zeitschrift im land) nicht, oder wollen dazu keine stellung beziehen auf die man sie festnageln könnte...

sogar die medien an sich lässt das kalt. kein interesse an dieser story... dabei ist das einer der grössten skandale seit der "fichenaffaire" ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Fichenaff%C3%A4re]]) - noch nie wurde eine ganze "volksgruppe" so entrechtet wie die arbeitslosen :-(

c@eb


Ich hab morgen mein PROBEARBEITEN :)z :=o :-/ 8-) ]:D :|N :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH