» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

wbei0sn$ichtm>ehxr


@ rotheau

mist und ich dachte mein alg sei schon knapp :-o

hast du ne möglichkeit für ergänzungsleistungen? (weis nicht wie das in Ö läuft, denk mir kaum da du mit 400 teuro über die runden kommst)

wYeJisni@chtemehr


so ein "s" kann schon viel ausmachen; der satz müsste lauten:

(weis nicht wie das in Ö läuft, denk mir kaum das du mit 400 teuro über die runden kommst)

(und ja, nach dem kaum käm noch n komma is mir aber zu blöd das jetzt auch noch zu korrigieren ;-)

S"heemp


Rotheau kommt aus Österreich? Mensch Leute, sagt das doch dazu ;-D

Das ist das mit dem ergänzenden ALG II natürlich nicht machbar.

r2othexau


ja komme aus österreich!!!

und hab vorher 1000 netto verdient (auch nicht die welt aber ist sich schön ausgegangen),

berrechnet wird aber von 800 euro und tagessatz ist 13 euro.

kennst sich da wer aus mit zuschüßen?!?!

wir haben eine wohnung (freund und ich) krieg ich da dann auch was zusätzlich,schließlich wohn ich ja nicht mehr zuhaus!

hab auto, handyvertrag :-(

w:eisni,chtmxehr


@ rotheau

also bei uns (CH, sheep ;-) würde geprüft, ob dein alg unter dem existenzminimum ist; wenn ja, hast du anspruch auf sozialhilfe, die dir nen ausgleich schafft... jedoch ist die sozialhilfe rückzahlungspflichtig, sodas du dein einkommen (inkl. alg) solange an's fürsorgeamt abtrittst, bis alles, was du bezogen hast, zurückbezahlt ist...

(darum hab ich auch so freude: ich droh "ausgesteuert" zu werden, sprich: leben von sozialhilfe; ab nem gewissen zeitpunkt ist es dann so, das selbst WENN ich nen job finde, ich immernoch auf existenzminimum leben muss - weil rückzahlungspflicht; ich kann also auf 30/40 jahre existenzminimum blicken... kein schöner gedanke, ehrlich)

wie das in Ö läuft weis ich leider nicht :-/ aber in D können sich die leute glücklich schätzen, dass hartz4 nicht rückzahlungspflichtig ist...

rFothe.axu


echt, das musst du zurück zahlen ist ja ne frechheit!

da freut man sich das man ne arbeitet findet und endlich mehr verdient, und für was?

das man eh denn lohn wieder abgeben muss :(v

w)eGisnicQhtmexhr


jup, motiviert unheimlich, ne...

vor allem: im worst case biste ein paar jährchen auf sozialhilfe; da du auch vom (neuen) lohn leben musst, zahlste unter umständen doppelt solange wie du bezogen hast - weil so hoch wird der lohn NIE wieder sein...

ehrlich, da scheint ne "andere" alternative weitaus freundlicher, als 30 - 40 jahre existenzminimum... :-/

(sry, aber als 30jähriger macht man sich darüber gedanken; auf ewig so leben wie jetzt? ne danke. ich hatte eigentlich anderes vor)

PFuni`ca8x5


Ihr dürft euch nicht so stressen!

Haha ich hab letztens einfach mal Bewerbungen geschrieben, an 2 Stellen, die mich nicht interessieren. Und die melden sich gleich und bieten Vorstellungsgespräche an... Lustig %-|

Und ein Vorstellungsgespräch am Mittwoch hatte ich. Wär mein absoluter Traumberuf und lieg auch gut. Hoff ich hab Glück... Will diese Ausbildung machen und nichts anderes!!

wkeisnjicht4mehxr


Ihr dürft euch nicht so stressen!

du ich hab 50 franken mehr alg als das existenzminimum ist... davon leb ich seit 2,5 jahren (call-agenten-lohn war auch nicht so ganz "konstant" wegen arbeit auf abruf)... glaub mir; so willste nicht lange leben... und bei mir kommt erschwerend hinzu: so kann ich nicht lange leben, irgendwann muss ich ausm hotel mama wieder ausziehen, kann auch nicht ewig hier bleiben; nur mietvertrag kriegste mit sonem "monatslohn" (ob nun lohn, alg oder fürsorge spielt keine rolle) nicht...

siehste das problem? und besonders gut leben kannste von diesem "hohen" einkommen auch nicht. und wenn ich nun dran denke das ich das auf ein paar jahrzehnte machen darf weil das amt nicht in die gänge kommt (resp. lieber psychoterror macht als zu helfen) :-/

tja - n job würd so 80% meiner probleme sofort, 90% nach ein paar monaten lösen... aber erstma n job bekommen, ne (also ok - nicht nochmal den selben job bekommen der mich überhaupt erst in diese lage gebracht hat)... *seufz*

Und ein Vorstellungsgespräch am Mittwoch hatte ich. Wär mein absoluter Traumberuf und lieg auch gut. Hoff ich hab Glück... Will diese Ausbildung machen und nichts anderes!!

na da drück ich dir doch die daumen :-)

Gpre^ndel


Hallo zusammen *:)

arbeitslos bin ich zwar nicht, aber ich kenne das Gefühl, das einem die Decke auf den Kopf fällt usw. trotzdem. Wie wärs denn mit Minijobs? Soweit ich weiß, darf man, bei Harz4 zumindest, 100 Euro dazuverdienen. McDonnalds sucht z.B. immer Leute habe ich gehört. Da arbeite ich zur Zeit als Nebenjob; man hat Ablenkung, bekommt Geld und Essen. Reinigungsfirmen suchen wohl auch immer mal (hatte ich aber kein Glück). Zeitarbeit wäre auch noch eine Option. Oder Nachhilfe geben (tue ich auch), da wird auch immer gesucht.

Und für die Freizeit, die einem dann noch bleibt: Ein neues Hobby suchen? An dieser Möglichkeit bastel ich gerade (meine beste Freundin spricht seit Monaten nicht mehr mit mir und das erzeugt auch Langeweile): z.B. Sport treiben. Im Verein (die sind nicht unbedingt teuer) oder auch einfach für sich laufen. Oder sich im Zeichnen üben. Oder eine neues Instrument/eine neue Sprache lernen. Und für diese Aktivitäten auch einen Plan machen. Also dann und dann aufstehen. Haushalt machen aufräumen. Dann zwei Stunden Französisch z.B. Dann Einkaufen gehen oder Fernsehen o.ä. Und anschließend zwei Stunden Instrument üben. Man kann sogar an Unterricht preiswert kommen: Klavierunterricht wird z.T. im Austausch gegen Nachhilfe in irgendwelchen Fächern angeboten. Ansonsten in ein Buch investieren (ebay oder sonstwo gebraucht, oder aus der Bücherei ausleihen). Kochen ist auch nicht schlecht. Oder einen Volkshochschulkurs besuchen; oder einen geben zu irgendeinem Thema, das einen interessiert und wo man sich einarbeiten möchte. Und jetzt, wo es wieder wärmer wird: Mal spazieren gehen, wenn die Sonne scheint. Dann geht es einem in der Regel auch schonmal etwas besser, bewirkt die Sonneneinstrahlung. Irgendwann ist dann der Tag rum, und man hatte sogar Spaß. Außerdem fühlt man sich deutlich besser, wenn man nach ein paar Monaten sieht, daß man etwas erreicht hat (man kann eine neue Sprache etwas, bzw. dieses oder jenes Instrument oder sieht zumindest Fortschritte).

Liebe Grüße @:)

w>ei=sZniZchtmehxr


@ grendel

Minijobs

hier ist's wie bei den normalen jobs: erstmal kriegen... auch hier spielt die konkurrenz...

(hier in der CH ist's sogar so, das man sich bei den "guten" AM's (bsp. einsatzplätze bei unternehmen des 1. arbeitsmarkt) ja noch selber drauf bewerben muss, und den normalen "bewerbungsprozess" durchmachen muss... für ne arbeitsmarktliche massnahme!!)

isses ja...

Pbu|nicax85


@ weisnichtmehr:

Ich glaub dir das. Aber auch wenn man sich stresst und fertigmacht, ändert es nichts.

Sei froh, dass du die Option hast, im Hotel Mama zu leben derweil. Es gibt viele, denen gehts da noch schlechter.

Aber ich weiß, dass diese Regelungen einfach der totale Saustall sind :-(

Danke!!

w<eisn[ichtxmehr


naja das drüber aufregen gibt einem wenigstens luft...

aber hast recht, die regelungen sind definitiv nicht von leuten gemacht, welche das mal selber durchmachen mussten :-/ (oder aber man müsste ein gesetz einführen, wonach die dann selber ein paar jahre auf diesen regelungen leben müssen)

naja, schönes WE zusammen...

r*othexau


ja das stimmt, vorher hatte ich KEIN einziges hobby!

mittlerweile hab ich mir ein laufgewand gekauft und geh regelmäßig laufen! auch inline skaten sobalds schöner wird :)z

und ich fang an acrylbilder zu malen! heut ist mein erstes fertig geworden :)^

GDrendxel


@ rotheau:

Spitze! :)^ :)^ @:) Ja ich denke auch, mit einem guten Hobby ist viel gewonnen. Mir bringt es jedenfalls im Moment etwas.

Und als zusätzliche Geldquelle: Man kann ja mal einfach bei McDonnalds anfragen oder sich online bewerben. Vielleicht ist es ja diesbezüglich in der Schweiz auch so wie hier. Also "man sagt" zumindest, daß die immer suchen, und ich bekomme es in "meiner" Filiale auch so mit. Und daneben: Auf jeden Fall Nachhilfe. Wenn nicht gesucht wird, Aushänge machen, online kostenlose Anzeigen aufgeben. Man verdient nicht soo viel, aber als Zubrot ist es schon gut. Und man muß es nicht versteuern bzw. irgendwo angeben.

Wünsche auch ein schönes Wochenende @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH