» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

PAunioca85


*:)

Ich bins auch. Seit Oktober. Bzw seit Januar, da ich im Dezember nen Teilzeit-Job hatte. Also wie mans betrachtet jetzt...

Wobei mir das im Moment gerade recht ist, weil ich eine Schilddrüsen-Einstellung mach und es mir mehr scheisse geht als gut. So kann ich mich darauf konzentrieren und gesund werden.

Aber ich merk trotzdem, wie langsam die Psyche anfängt und man sich zu nichts mehr aufraffen kann (was natürlich eher von der Schilddrüse kommt).

Aber ich wurde gerade angerufen und hab am Freitag um 14 Uhr ein Vorstellungsgespräch in einem IT Beratungsunternehmen. Normal freu ich mich auf sowas aber dieses Mal hab ich irgendwie Angst - eben weil ich nicht richtig gesund bin momentan :°(

c;eb


Aber ich merk trotzdem, wie langsam die Psyche anfängt und man sich zu nichts mehr aufraffen kann (was natürlich eher von der Schilddrüse kommt).

Genau das, die SD ist schuld, nicht deine Teilarbeitslosigkeit.

Ich suche auch was in TZ, da ich eine 2. Lungenembolie hatte und auch lieber langsam anfangen möchte, ich würde aber auch un VZ gehen, aber das ist ja noch schwerer zu bekommen. Hauptsache die Stelle ist sozialversicherungspflichtig, also Rente, KKasse

Viel Glück dann am Freitag und melde dich wie es war :)z :)^

S%heeQp84


Arbeitslos, wer ist es noch?

Ich :°(

Bewerben kann ich mich (krankheitsbedingt) leider auch nirgends. {:(

Aber ich merk trotzdem, wie langsam die Psyche anfängt und man sich zu nichts mehr aufraffen kann (was natürlich eher von der Schilddrüse kommt).

Gut möglich (die Schilddrüse ist ja sehr wohl für die Psyche verantwortlich), wobei's auch mit längerer Arbeitslosigkeit immer schwerer wird, sich aufzuraffen. Man schämt sich, isoliert sich von den Mitmenschen, verliert Kontakte und es wird immer schlimmer. Warum soll man auch um 8 oder 9 aufstehen, wenn man einfach nicht weiß, was man mit dem Tag anfangen soll? Die meisten Leute haben eh erst abends Zeit zum Telefonieren etc.

Aber ich wurde gerade angerufen und hab am Freitag um 14 Uhr ein Vorstellungsgespräch in einem IT Beratungsunternehmen.

Ich drück dir trotzdem ganz fest die Daumen! :)*

problem daran ist dass man in der todesspirale sitzt in der man kaum mehr rauskommt mit der zeit.warum?weil man sich nix mehr zutraut,weil man sich nirgends blicken lassen will,weil es eim unangehm ist dies zu sagen,und weil man nicht mehr weiß was man kann.

von daher heist immer so leicht,viele wollen nicht u bla bla.das ist für ein übles gerücht.nur mit hartz 4ist auf dauer keiner glücklich,soziale isolation.aber gibt kein schlauen weg raus.findest was,scheiterst wieder(u die chance ist hoch als langzeitarbeitsloser)sieht man sich wieder bestätigt,dass nix klappt,u man zieht sich aus selbschutz wieder zurück :|N

So seh ich das auch. Es wurde halt auch von der Schröder-Regierung viel dazu beigetragen, dass Hartz-IV-Empfänger als faule Säcke hingestellt wurden. Die BLÖD-Zeitung bauscht ja auch gerne Fälle wie Florida-Rolf auf und von den Millionen Arbeitslosen, die arbeiten WOLLEN, spricht niemand - das ist nämlich unspektakulär. Viel "interessanter" ist es für die BLÖD, von den paar Hanseln zu sprechen, die auf Kosten der Gesellschaft schmarotzen und sich noch gut dabei fühlen. Es ärgert mich dann schon, wenn wegen Einzelfällen ALLE Arbeitslosen (aus welchem Grund auch immer sie das sind) über einen Kamm geschoren und blöd angeschaut werden. Die Arbeitslosigkeit selbst ist schon schlimm genug. Das schiefe Ansehen der Gesellschaft weil man Geld vom Amt (ARGE oder Sozialamt) bekommt führt nicht unbedingt dazu, dass man mit der Arbeitslosigkeit besser zurande kommt. :|N

cxeb


Bewerben kann ich mich (krankheitsbedingt) leider auch nirgends.

Bist du denn vermittelbar ??? Oder hat man dir das ALG schon abgesprochen. Mir wurde mal (Vor meiner Umschulung und nach der 1. Embolie), als ich weinend im AAmt saß, vom Sachbesrbeiter gesagt, so sind sie nicht vermittelbar, lassen sie sich krankschreiben. Damit war der fertig.

Seheexp84


Bist du denn vermittelbar ??? Oder hat man dir das ALG schon abgesprochen.

Ich bin chronisch krank, nicht vermittelbar und demnach aus ALG raus und in Sozialhilfe drin. :-/

ctexb


....hab übrigens bewerbungstechnisch noch nix gefunden, ist wohl nichts zu machen heute :|N :-/

C$hukkkelzz


hallöchen

ich werd heut erst mal neue passbilder machen lassen

das kostet wieder ein kleines vermögen weil man ja mehr als 4 stk braucht

sweetHeart

wünsch dir viel glück für dein vorstellungsgespräch :)*

P?unica985


Danke an euch @:)

@ sheep:

Was hast du denn wenn ich fragen darf?

Also ich hab seit Oktober ca 50 Bewerbungen geschrieben, was relativ viel ist bei der derzeitigen Lage... Und hab da jetz ca 25 Absagen... Von den anderen noch nichts gehört.

Bei dem IT Beratungsunternehmen hatte ich mich erst vor 1 1/2 Wochen beworben. Mal guggen. Hört sich alles recht spannend an...

Aber Gesundheit steht bei mir halt immer ganz oben. Ohne Gesundheit geht gar nichts. Ich wär nicht mal glücklich momentan, wenn mir jemand 10000 € schenken würd... %-|

c%eb


....wenn du die bekommst ist ja gut :)z ich bekomm sie nicht, bin auch durch die Lungenembolien chr.krank und soll in meinem 1. Beruf eigentlich nicht mehr arbeiten. Aber wenn ich nicht fast alles, was ich mir erarbeitet habe (Altersvorsorgen) drauf gehen soll, dann muss ich bis August was finden, krank oder nicht :°(

P*unic^a8x5


Ich schick meine Bewerbungen immer per EMail. Da spart man sich einiges.

Und falls man arbeitslos gemeldet ist übernimmt das AA ja die Bewerbungskosten. Man bekommt pro Email-Bewerbung 50 Cent und pro schriftl. Bewerbung 5€.

cLeb


Ich schicke sie auch, wenn es geht, per Mail, das ist eine gute Sache, ist aber noch nicht überall gewollt, beispielsweise im Handel, da geht es nicht immer :|N

P\unicax85


Also von den ca 50 Bewerbungen musste ich nur 5 "richtige" schicken. Der Rest ging per Email. Gott sei Dank.

T6chRibo


Hallo @:)

man darf sich nicht hängen lassen..........aber ich weiss,ist immer leichter gesagt als getan... :-( :°(

ja der Januar ist einverdammt schlechter Monat....und was mich so ärgert,wenn man schon nicht eingestellt wird,dann solln die Firmen doch gefälligst einem seine Unterlagen wieder zurück schicken,was ist da so schwer daran!!!Kostet alles Geld,und das ärgert mich total......ich warte bislang noch auf 5 Anfragen,ist alles schon 5 Wochen her,ich denk,das da die Chance gleich null ist,aber dann will ich bitte meine Unterlagen wieder!Bei der einen Firma hab ich schon 3x angerufen und jedesmal werd ich vertröstet!!!Da werd ich so sauer!Ja im Internet sind 18 von 20 Stellen über ZAF,und das will ich nur wenn alle Stricke reissen,annehmen......naja heck momentan Hoffnung in eine Bewerbung die ich erst am Freitag abgeschickt habe......wielang dauert das so bei euch,bis ihr Antworten bekommt?Ich halt das gewarte nicht mehr lange aus......jeden Tag der selbe Mist,mich macht das alles langsam so fertig........... :°(

PPuni)cDa85


Ich hatte bisher immer Glück und hab die Bewerbungen zurückgeschickt bekommen.

Aber meine alte Job-Stelle hat immer noch meine Lohnsteuerkarten und den Sozialversicherungsausweis... Und ich krieg noch Geld von denen. Ich wart jetzt bis zum 31. ansonsten muss ich das wohl über nen Anwalt laufen lassen.... Scheisse echt. Aber WEHE ich hätt den Schlüssel nicht pünktlich abgegeben, dann wär was los gewesen. Aber ICH krieg mein Zeug nicht... >:(

cxeb


Ich habe so 27 BW geschrieben, so im Durchschnitt 2-3 / Woche. Also mehr habe ich beim besten Willen nicht gefunden, die auf mein Profil passen.

In welcher Zeit habr ihr die 50 Stück geschrieben ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH