» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

S'weet9HeZartx20


So. Ich war heute morgen bei einem Vorstellungsgespärch. Und... ich hab ab Montag einen Job.

Sind aber täglich jeweils 35 Km zu fahren.

Ich freu mich, dass ich endlich einen Job gefunden habe... aber ich muss auch ein paar enttäuschen :-/

Erstens hat mein Opa am 18.05. Geburtstag und keiner ist da um ihm zu helfen (er kann nicht mehr so gut). Er hat mich dann gefragt ob ich ihm nicht helfen könnte alles vorzubereiten ect. Als ich zugesagt hab hat er sich natürlich total gefreut. Und jetzt geht das nicht... :-/ Dann steht er allein da.

Und mit einer sehr guten Freundin hab ich auch schon letzte Woche was ausgemacht. Die hat an dem Tag sogar schon Urlaun genommen. Tja, geht auch nicht.

Ich weiß, man muss eben Opfer bringen... hilft ja alles nichts. Aber das mit meinem Opa tut mir schon ziemlich leid :-( Es sind eben alle in der Arbeit und er muss dann da Tische usw alles allein schleppen. Klasse.

rYothxeau


aber ich glaub dein opa wird sich sicher SEHR freuen das du einen job hast!!!!

Sqhteep


aber ich glaub dein opa wird sich sicher SEHR freuen das du einen job hast!!!!

Sehe ich auch so :)z

Sind aber täglich jeweils 35 Km zu fahren.

Da hast du es ja noch sehr gut ;-)

Mein Vater muss täglich 2x60km bewältigen und ich bin sogar für ein FÖJ, wo ich gerade mal 280€ verdient habe, 2x45km gefahren. Da ist schon die Hälfte des Geldes für das Zugticket drauf gegangen.

Da kannst du dich wirklich glücklich schätzen, dass du erstens überhaupt einen Job bekommen hat und zweitens auch noch recht nahe an deinem Wohnort liegt :)z

Ich wünsche dir schon mal alles Gute für deinen ersten Arbeitstag :-)

wpeisnichxtmehr


mit dem timing natürlich jetzt n bisl kacke, aber hey - gratuliere zum job :-) :)_ @:) :)* @:) :)^

und 35km sind nich viel, reichen im normalfall um den arbeitsfrust mit n paar gezielten tritten auf das gaspedal abzubauen ;-) ]:D

SGweetaHeart2x0


Danke :-)

Bin schon aufgeregt. Dort rufen eigentlich fast nur Kunden aus Spanien und Italien ect an. Und 5 mal im Jahr sind dort Messen und Kurse und ich muss da alle empfangen und versorgen. Das heißt, englisch sprechen :=o

Arbeitszeit ist von 8 - 17 Uhr mir 1 Std. Pause. Also das ist auch echt okay. Lohn ist auch ganz in okay.

Na jetzt mal abwarten wie es wird. :)z

Muss jetzt ertmal in Laden und mir Blusen und ne Stoffhose kaufen |-o

w0eisnoichtmxehr


Muss jetzt ertmal in Laden und mir Blusen und ne Stoffhose kaufen |-o

tjaaaaaaa, mit dem beruf kommen die verpflichtungen... hat doch alles seine vor- und nachteile ;-) :=o

rEothReeau


ich sags euch!!!!!

war ja heut bei dem beratunsgespräch draussen wegen umschulung oder weiterbildung!!!!

die Frau war SUPER SUPER nett echt wahnsinn!!! bin das gar net gewohnt!!!!!

ich hab sie eben wegen kurs gefragt (richtung büro) und sie meinte sie würde mir sehr gerne eine kurs genehmigen aber sie hat keine begründigung (fürs AMS) warum sie ihn mir bezahlen bzw. genehmigen sollen! da ich ja eine ausbildung habe (einzelhandel) und momentan fast keine bürojobs frei sind!! (muss dazu sagen sind mehr bürojobs frei als einzelhandel :)z) und ich wäre dann nur ein weiterer anwärter auf einen bürojob!!!

so am 9 juni bin ich bei so einen infotag! und zwar frauen und technische oder handwerkliche berufe!! ich werd mir das mal ansehen, vielleicht gefällts mir ja dann wirklich!! aber eines versteh ich nicht wär das dann ein lehrberuf ??? ich mach sicher NICHT eine 2 te lehre!!!

oder nur ne umschulung!!! lg

w_eZisnich~tmehr


so, bei mir ist's ein tag zum vergessen; entweder kotz* oder sch* ich mir das letzte bisschen leben aus mir raus, oder ich war an der messe zwecks vorstellen...

hab zwar ein paar gute feedbacks bekommen; darf ich gar nix sagen, aber was ich als absagegründe hören musste... zuwenig berufserfahrung, fehlende weiterbildungen, zu turbulenter lebenslauf... (also alle absagegründe der letzten jahre komprimiert!) vorgehalten wurde mir ausserdem der studienabbruch, mein übergewicht (!), UND, die abschlussempfehlung: "nehmen sie doch mal nen job an; es kann nicht sein, das einer so lange arbeitslos ist wie sie"...

wo wir dann wieder bei der frage wären "wie soll ich nen job annehmen wenn ich keinen kriege"...

aber tat schon weh; "bauch weg" und "nehmen sie nen job an"; ok den bauch halt ich ihm nicht vor; der job hätte "representative eigenschaften" gehabt... das mitm studium wollten's genauer hören aber schreckte dann doch ab ("studium wegen bolognia nicht mehr das wahre"; hab nichtmal die wahrheit gesagt (mobbingopfer))... sozusagen "ich hätte kein durchhaltewillen"... das schlimme; auf der heimfahrt am dauergrübeln; und bin zum selben schluss gekommen; ich hab resigniert, keine kraft mehr was neues anzufangen und durchzuhalten.... das dumme nur - je mehr absagen ich bekomm, desto mehr schwindet das letzte bisschen an kraft was noch da ist :-(

so; ich bezieh mal quartier an nem gewissen ort :-( das leben ist zum kotzen... jetzt wortwörtlich ey (ich wär bereits mit zwei wochen "gesund" zufrieden) :-(

cnheeNr-uCp


:°_

SWweet|Hea4rt2x0


Ein hallo an alle *:)

Kann mir jemand sagen was für Schuhe ich am Besten ins Büro anziehn kann? :-/

Schwarze Ballerinas mit ein bisschen Absatz vielleicht?

Ich muss ja auch den ganzen Tag drin laufen ect.

Und ich kann in hohen Schuhen absolut nicht laufen :-( Hoch fängt bei mir bei 6 cm an. Wobei ich im Büro eigentlich lieber flache tragen würde :-/

Und am Montag muss ich die Schuhe haben ... Klasse :-/

aQ.fixsh


Hallo!

Ich hab mal eine Frage - und zwar arbeite ich für mein Studium gerade an einem Projekt, wo es um die Informationsversorgung/-bedürfnisse von arbeitslosen Menschen geht.

Ich bin ja erst Studentin, von daher noch nicht arbeitslos gewesen - oder ständig arbeitslos, wie man es sehen will ;-) Jedenfalls ist meine Frage, wie das so abläuft, wenn man sich arbeitslos meldet. Bekommt man gleich Infos an die Hand (Adressen/Kontakte von Vereinen, Verbänden, Stellenbörsen -> vllt. auch in Fachzeitschriften usw usf) wie man dem Abhilfe schaffen könnte oder wird das einfach nur zur Kenntnis genommen und wenn man Hilfe braucht, muss man anfragen oder sich selber umschauen?

Wäre cool, wenn ihr vllt. ein bisschen was dazu schreiben könntet, wie da so das Prozedere ist und vor allem, ob ihr euch da gut aufgehoben und informiert gefühlt habt. *:)

wreisn;ich?tmexhr


@ a.fish

hast ne (ausführliche) pn :-)

(wenns euch auch interessiert wie es hier in der CH zu und her geht copy&paste ich die pn hier rein)

Dfer Pxope


ich mach sicher NICHT eine 2 te lehre!!!

oder nur ne umschulung!!!

Umschulung heißt zweite (oder weitere) Lehre. Fortbildung heißt Zusatzqualifikation. Bei "Eingliederungsmaßnahme" (oder wie auch immer das jetzt heisst) liegt das Schwergewicht auf der sozialpädagogischen Wirkung.

rHotheaxu


naja werden wir noch sehen!

cNhee'r-up


Leute ich brauch Entscheidungshilfe.

Ich habe diese Woche ein Vorstellungsgespräch gehabt. Es it ein Praktikum bei einer guten, großen, renommierten Firma. Gehalt ist in Ordnung für ein Praktikum. Heute der Anruf, dass ich dort anfangen kann ab Juni. So weit so gut.

Problem ist folgendes.

Ich selbst hätte mich für diese Stelle nicht beworben - mein eventuell zukünftiger Chef hat mich aus einem internen Bewerberpool gefischt und angerufen (hatte mich für was anderes beworben - schon länger her). Die Aufgaben in diesem Praktikum sind gelinde gesagt exrem langweilig und eintönig - normaler Bürokram eben (Serienbriefe, Kopieren, Ablage,...). Das ist nicht das was ich machen möchte und ich bin mir nicht sicher, ob mich die Aufgaben da wirklich persönlich weiterbringen. :-/

Es ist nichts wo ich sagen würde 'Ok ich nehms in kauf, andere sachen sind dafür super spannend.'

Weiteres Problem - es geht um eine Projektbetreuung (6 Monate) wo ich den Eindruck habe, dass ich dem Chef zuarbeite und wir relativ eng zusammenarbeiten. Meine Überlegung war ja, dass ich das Praktikum annehme, nebenbei weitersuche und wenn was klappt dann da sage "Machts gut" - nur dort wäre es so, dass es blöd wäre nach 3 Monaten aufzuhören, weil wir quasi ein zweierteam sind und ich mittendrin nicht einfach gehen kann. Er hat extra drauf hingewiesen, dass er von mir die zusage braucht, dass ich wirklich die 6 Monate da bin.

Ach ich bin ratlos.

Meine Pros: gute Firma, klasse im Lebenslauf als Referenz, gute Bezahlung (für Praktikum)

COntra: Praktikum, keine Anspruchsvollen Aufgaben, kann nicht mittendrin abbrechen

Was würdet ihr machen? Risiko gehen und weitersuchen? Freuen, Klappe halten und annehmen?

Ich hab noch einige Bewerbungen offen und nun muss ich mich bis Montag entscheiden :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH