» »

Arbeitslos, wer ist es noch?

wueisnizchtmehxr


@ cheer-up

hey bitte lasst mich nicht alle allein hier... ;-(

Meine Pros: gute Firma, klasse im Lebenslauf als Referenz, gute Bezahlung (für Praktikum)

zusätzlich: möglichkeit "nachher" einzusteigen, dank projektbetreuung ev. beim kunden was "machbar", kontakte (ev. kennt der chef wen, der dich übernehmen würde); ev. die möglichkeit, dank "fuss in der tür" innerbetriebliche stellenausschreibungen abstauben zu können (die herbeigeredete kriese wird gerade weggeredet)...

COntra: Praktikum, keine Anspruchsvollen Aufgaben, kann nicht mittendrin abbrechen

zusätzlich: einmal praktikant(in) immer praktikant(in) in der heutigen zeit...

Was würdet ihr machen? Risiko gehen und weitersuchen? Freuen, Klappe halten und annehmen?

ich würd sagen - es ist besser als 6 monate nur rumzuhängen; ganz abgesehen von der brauchbaren tätigkeit, die sich bei der stellensuche positiv bemerkbar machen wird; kannst ja auch stellen "im anschluss" suchen, und dir bsp. zwei monate "regeneration" gönnen... was das "früher gehen" betrifft; ich sag's jetzt mal sehr direkt (sozusagen das letzte was ich noch kann): sobald du in einem unternehmen nicht mehr gebraucht wirst, biste den job auch los, egal was deine aufgaben waren... loyalität wie wir beide sie kennen, ist nicht mehr gefragt; früher warst du zum unternehmen, das unternehmen zu dir loyal... heute? sehen wir's ein; wir sind söldner; solange wir gebraucht werden, werden wir bezahlt, danach können und sollen wir gehen und sollten lernen so zu handeln. sprich: solange der sold (lohn & aufgabe) stimmt, sollen wir loyal sein; stimmt der sold nicht mehr - suchen wir uns nen neuen auftraggeber... gibt weniger graue haare als eine loyalität die nicht auf gegenseitigkeit beruht :-/

handkehrum musst du entscheiden wie wichtig dir die spannung im beruf ist; ob du mit normalen assistenz-aufgaben leben kannst; wichtig wär hier die frage ob du resp. die stelle "wachsen" kann... (bsp. übernahme weiterer aufgaben etc)

CvhukAkelzxz


ich würds machen :)^

cEheevr-up


Danke schonmal an euch beide @:)

Tja die Vorteile liegen irgendwie auf der Hand... weg vom Markt, nicht mehr zu Hause hocken, Türen, die sich eventuell nebenbei öffnen könnten. Klar das simmt alles und so betrachtet wäre ich schön blöd, das nicht zu machen, was?

Allerdings ...mein Herz sagt was anderes .. aber gut. Es geht hier um 6 Monate *mirselbstmutmach*

weißnichtmehr

Tja mit der Loyalität hast du recht. Letztlich zählt das, was im Vertrag steht und nicht was mein Chef sich wünschen würde. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich das durchziehen könnte und mittendrin wirklich gehe, falls sich was anderes ergibt. Es ist eben so, dass die Aufgabe eine gewisse Einarbeitung bedarf und man in der 'heißen Phase' des Projekts nicht mal eben nahtlos jemanden anders an meinen Schreibtisch setzen kann - das sehe ich auch ein. Andererseits.. was solls? Jeder ist sich selbst der nächste, oder wie was das? :-/

wZeis\nichytm0ehr


cheer-up, gerade ich weis wie wichtig es ist, auf beide "quellen" zu hören; geist und herz...

darf ich fragen, wesswegen dein herz sich gegen die stelle "sträubt"?

StweetBHeaTrtx20


Ich bin so aufgeregt :°( Ich weiß gar nicht was los ist... So aufgeregt war ich beim letzten mal nicht :-(

Ich kann heute Abend sicher nicht schalfen... hab so Angst :(v

w0eisUnichtQme5hxr


tief durchatmen sweetheart20... :°_ :°_ :°_

wenn du magst erzähl ich dir die gute nachtgeschichte vom ... - ach nä, dann wärste morgen traumatisiert ;-)

nimm des weisnichtmehr's unpatentiertes schlafrezept:

trink ne (lau)warme schokolade

schmeiss ne cd der "celtic woman" (oder celtic chillout-reihe) in den player

und lass dich berieseln (also von der musik ;-) - und stell dir während dem hören vor, du würdest durch die schottischen highlands spazieren, die hügel, loch und das gras fühlen & riechen...

(und du wirst gut träumen)

oh hey:

viel glück für morgen!! ich drück dir die daumen! - wenn auch unnötig, du schaffst das eh locker :-)

:)^ @:) :)* :)^ @:) :)* :)^ @:) :)*

c#hexer-YuVp


Swetheart, alles Gute für heute - bin gespannt was du berichtest später @:)

weisnichtmehr

du.. ich hätte mich eben für diese Stelle nie beworben. Der Chef kommt mir wie ein Eigenbrödler vor bei dem alles laufen muss, aber bitte es ohne vorher zu erklären - das war mein Eindruck.

Nunja.. aber andererseits brauche ich das Geld, etwas anderes ist einfach nicht in Sicht in nächster Zeit und du hast recht, daraus können sich auch andere Kontakte ergeben, wo sich später etwas ergeben könnte -klar.

Ich hätte lieber einen Job an dem auch mein Herz hängt - aber gut, wer will das nicht!? Deswegen höre ich jetzt auf zu jammern und nehme diesen Job an. Ausserdem geht es hier ja um nur 6 Monate.

Auch wenn er hundertmal von mir das Versprechen will, dass ich bis zum Ende durchhalte wegen dem Projekt und das Event im November - für mich zählt das, was im Vertrag steht und nicht was er sich wünschen würde. Punkt. Wenn sich also doch was ergibt bin ich dort weg. Das ist jetzt mein Plan.

Puh.. so Entscheidungsunfreudig bin ich sonst eigentlich nicht :-/

Danke für deinen Beitrag - hat mir auf jeden fall geholfen bei der Entscheidung. @:)

wieisniicohtmxehr


mh... sonen typen hatte ich letzten donnerstag vor mir :-/

sind natürlich argumente die stimmen sollten; naja ich würd den job auch annehmen; sind 6 monate, wenn's einfach nicht klappt kann man (notfalls) aussteigen bevor's in die "sensitiven bereiche" geht...

jedenfalls cheer-up - wenn du merkst das es nichts wird; nimm die notbremse ehe du an der stelle zerbrichst... ich drück dir die daumen das alles klappt :-)

ev. hast du sogar glück und der eindruck vom chef war falsch... :-)

:)* :)^ :)* :)* :)^ :)* :)* :)^ :)* :)* :)^ :)*

T>omzxp


Gegen das faul Gefühl hilft viel Sport treiben, z.B. am morgen aufstehen und joggen gehen und nachmittags z.B. Radfahren :)^

wEeisni>chtjmxehr


@ sweetheart20

... und?

SvweetHe6axrt20


Hallo *:)

Puh ist schon spät... Muss morgen wieder früh raus {:(

Hab aber gedacht ich schau hier nochmal kurz rein :)z

Der Erste Tag war etwas komisch, ungewohnt. Aber heute war es schon ein bisschen besser :-)

Und es klingelt seeeehr oft das Telefon. Also langweilig wird es einem nicht ;-) Und bis jetzt hab ich das mit dem Englisch auch noch ganz gut hinbekommen. Muss dann eben immer nochmal nach dem Namen fragen weil die so schnell reden.

Die Kollegen sind ganz in Ordnung. Kann aber noch nicht so viel sagen. War ja erst der zweite Tag.

Morgen gehts weiter :=o

Wünsche dann mal eine gute Nacht und weiterhin viel Glück für alle :)*

Ich melde mich in nächster Zeit nochmal :)^

wueisVnic9htmedhxr


klingt doch ziemlich gut - freu mich für dich :-)

weiterhin viel kraft für den job!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

(und das mit dem englisch klappt auch irgendwann ohne doppeltes nachfragen - es sei denn du quatscht mit leuten aus irland, das ist immer n riesen dämpfer für das englisch-ego ;-)

S_hXexep


*omg* Englisch... zum Glück hab ich das noch nie gebraucht ^^"

U{lm2er SpaYtz


... aber engliche Abkürzungen benutzt Du schon recht flüssig...

S[heegp


;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH