» »

Mein Chef erpresst mich, was soll ich jetzt am besten tun?

tpinkeb@linkxe hat die Diskussion gestartet


also es ist schon eine lange geschichte.ich versuche mich mal äuerst kurz zu halten und ich hoffe das ihr vielleicht n paar tips für mich habt wie ich mich am besten verhalten soll

also ich bin jetzt ca 3 jahre in meinem betrieb als konditorin angestellt.mein chef war schon immer sehr komisch.aber es gab eigentlich nie wirkliche probleme.er ist glaub ich so ca 35 jahre alt.

ich war dieses jahr im september wegen mandel op krankgeschrieben.danach hatte ich 2 wochen urlaub.in meinem urlaub bin ich schwanger geworden :)z es ist ein absolutes wunschkind :)z und ich freue mich wirklich sehr darauf.mein freund natürlich auch ;-D

naja ich hatte noch keinen test gemacht als ich nach mein urlaub wieder in die arbeit gegangen bin.hatte zwar so ein gefühl,wollte aber noch warten.das war anfang oktober.

ich hatte mich mit einer arbeitskollegin gestritten.und dabei hat sie dann in der ganzen firma rumerzählt das ich schwanger sei.der chef hat es auch mitbekommen.da ich mir noch nicht sicher war und eigentlich bis zur 12 woche mit erzählen warten wollte,sagte ich das das alles nicht stimmen würde..... :-/ hatte bei dieser kleinen notlüge wenn man das so nennen kann schon ein schlechtes gewissen,aber was hätte ich machen sollen.ich hatte dies jahr im januar schon mal eine FG in der 6ssw.deswegen sollte es nur mein freund und n bekannter wissen.woher sie das gewusst hat keine ahnung.vielleicht war es nur zufall und sie wollte vllt ein gerücht in die welt setzen.

ich war da vielleicht in der 4 woche erst oder so.2 wochen später war ich beim FA und der hat dann die schwangerschaft festgestellt.ich war in der 6ssw.superglücklich aber hatte ich doch wegen mein chef ein schlechtes gewissen.also habe ich es ihm dann doch gesagt.das ich schwanger bin.....

naja seither war er immer relativ schlecht auf mich zu sprechen.ich habe mit ihm und meiner vorgesetzen in der konditorei große schwierigkeiten bekommen.ich durfte nicht auf klo gehen,mich wenn mir übel war hinsetzen,musste überstunden machen(die ich nun nicht mehr mache,gehe immer pünktlich und fange erst um 6h in der früh an zu arbeiten) sollte wegen allem abmahrnungen bekommen,wenn mal was zu dunkel war oder die backstube nicht richtig sauber war,auch wenn ich damit nix zu tun hatte.und ich war immer an allem schuld

naja das alles hat mir viel innerlichen streß bereitet.ich habe oft starke unterleibsschmerzen und bauchweh mit krämpfen.

deswegen bin ich letzte woche freitag zum hausarzt gegangen.ich hatte an dem tag auch starke übelkeit,sodbrennen und schwindel.habe ihm auch soweit alles erzählt.er meinte das das eine frechheit ist und mich erstmal bis morgen krankgeschrieben.

mein chef hat mich diese woche mittwoch angerufen und gemeint ads ich am freitag wieder in die arbeit kommen muss auch wenn ich krankgeschrieben bin.ich sollte doch mal mit meinem arzt reden.wir haben jaweihnachten zu wenig leute und zuviel arbeit....

ich sagte zu ihm mal sehen ob ich am freitag komme.er sagte ich solle ihn nochmal anrufen.ich hab mit mein freund gesprochen und er hat gesagt das ich nicht zum arzt gehen soll und erst am montag wieder in die arbeit gehen soll.ok hab ich so auch gemacht.ich hab mein chef nicht angerufen weil ich keine lust zu diskutieren hatte und ich ja eigentlic sowieso bis samstag offiziel abgemeldet bin.

eben hat er mich angerufen und mich angemeckert von wegen warum ich heute nicht gekommen bin und ihn auch nicht bescheid gesagt habe.

ich sagte das mein arzt gesagt hat das ich erst am montag wieder in die arbeit gehen soll.dann hat er mich gefragt wies mir geht und ich sagte geht so.

und er ok dann kommen sie gefälligst morgen in die arbeit.da hab ich gesagt nein ich bin noch krankgeschrieben und komme dann am montag.und er nein sie kommen morgen,weil ich kann von ihnen verlangen wenn es ihnen wieder besser geht das sie dann in die arbeit gehen.

ich hab nein gesagt ich komme am montag.da war er sauer und meinte weil ich ihn immer anlüge glaubt er das e nicht.nur wegen der schwangerschaft das ich es nicht sofort zugegeben habe...

naja er sagt dann werden wir mal sehen was ich da machen kann und ich werde mit ihrem arzt sprechen....und hat aufgelegt.

der kann mich mal.ich hab jetzt schon überlegt ob ich heute nachmittag nochmal hingehen soll und mich weiter krankschreiben lassen soll.das ist doch keine art mit seinen arbeitern umzugehen,oder?

was würdet ihr mir jetzt raten.weiß eigentlich nicht mehr weiter

bin in der 14 woche schwanger und kündigen kann er mich doch nichtz,oder?

würde mich freuen wenn jemand antworten würde,sorry der text ist n bischen lang geworden :-/

Antworten
l`a}mpe@n-!schirm


??? Häh? Ich verstehs nicht ganz. Wo erpresst er dich denn, also inwiefern? ?? ???

t{inYkeblVinke


oh entschuldigung ich hab was wichtiges vergessen :=o

er sagte indem telefonat noch wenn ich nicht in die arbeit gehe,

dann zahlt er mir auch nix mehr

sorry ich glaub das war ganz wichtig :-/

J=uliUmooxn


Erstmal Glückwunsch zu Wunschbaby. ;-) Also kündigen kann er dich nicht, da du als Schwangere Kündigungsschutz hast. Da du krankgeschrieben bist, darfst du auch nicht arbeiten. Angenommen, es passiert in der Zeit was, zahlt dann dein AG? :|N

Und du kannst schließlich nichts dafür, wenn er zu wenig Leute hat. Muss man mit rechnen, dass gerade in der Weihnachtszeit viel los ist, von den Mitarbeitern aber durchaus mal welche krank werden können.

Und mit deinem Arzt kann er gern reden, nur sagen wird ihm dieser nichts, denn er hat ja die Schweigepflicht.

Hast du ihm gesagt, dass du es damals nicht wußtest mit der SS? Unabhängig davon, dass du es ja wußtest!

Frag doch mal bei deinem Arzt nach, was die Voraussetzungen für ein beschäftigungsverbot sind. Da kenn ich mich nicht aus. Ich weiß nur, wenn du das durchbekommst, muss er trotzdem den vollen Lohn zahlen. Und in deiner Elternzeit würd ich mich nach nem anderen Arbeitsplatz umsehen.

Alles Liebe und eine wunderschöne Kugelzeit!@:)

JHu5limoxon


Zu deinem Nachtrag: Klar muss er zahlen. Du hast doch ne Krankschreibung bis einschließlich morgen?! Und da muss er zahlen, ganz einfach!

W<ollfgaDng


Dein Chef ist ein Idiot :(v :(v >:( >:(

Das ist ganz einfach:

a) Wer krank geschrieben ist, geht nicht zur Arbeit!! (Es wäre sogar ziemlich dumm zur Arbeit zu gehen, denn dann bist du nicht versichert.) Wie lange du krank geschrieben bist,entscheidet einzig und alleine dein Arzt. Dein Chef hat dich während deiner Krankheit auch überhaupt nicht anzurufen oder irgendwelche Begründungen zu verlagen. Das steht ihm nicht zu.

b) Wer schwanger ist, hat Kündigungsschutz. Solange der gesetzlich vorgeschriebene Kündigungsschutz gilt, kann dir nix passieren. - egal, was tumbe Chefs dir androhen. Ansonsten cool bleiben und Anwalt einschalten.

s!ylyTixa


hallo tinkeblinke.

ich arbeite zwar noch nicht, aber so viel ich weiß ist es rechtlich nicht erlaubt zur Arbeit zu gehen wenn man krank geschrieben ist. Du darfst alles tun, was zu deiner Genesung beiträgt, aber nicht zur Arbeit gehen. Wenn du trotzdem gehst, dann kannst du glaub mit deiner Versicherung Probleme bekommen.

Kannst du dir keine neue Stelle suchen bei der du auch zufriedener bist? So was musst du dir doch nicht bieten lassen. Der Chef kann dich nicht zwingen. Wenn du sehr lange krank bist, dann kann sich dein Chef allerdings an die Krankenkasse wenden, die dann jemanden zur Kontrolle vorbeischicken und schauen ob du auch wirklich krank bist.

An deiner Stelle würde ich kündigen, die Schwangerschaft genießen und danach wenns wieder geht eine neue Arbeit anfangen.

d_ie$Nanax01


Kurz und schmerzlos zum Arzt gehen, den Sachverhalt und die Arbeitsbedingungen schildern, dann macht das der Arzt mit dem Beschäftigungsverbot schon von ganz alleine!! ]:D

Nützt ja auch nix, wenn du soviel Stress hast, schadet ja dem Zwerglein :)z

Alles Gute

JJoyeu8se


Ich finde voll dreist, was Dein Chef da mit Dir abzieht.

1. Wenn ein Arzt Dich krankschreibt, bist Du krankgeschrieben und kannst nicht arbeiten gehen. Ich weiss gar nicht, was passieren würde, wenn Dir was zustösst auf Arbeit und Du bist krankgeschrieben.

2. Er hat Deinen Arzt nicht zu fragen, der unterliegt der Schweigepflicht.

3. In der Schwangerschaft hast Du Kündigungsschutz

4. Im Anschluss würde ich mich nach einem anderen Job umschauen, da wohl weder Deine Kollegen noch Dein Chef ein angenehmes Arbeitsklima ermöglichen.

F8alleFnAngxel4u


hi,

glückwunsch zum zwerglein @:) @:) @:) @:)

mein chef war ähnlich fies als er von meiner ss erfuhr. er wollte ein sonderkündigungsrecht erwirken und hat behauptet ich hätte in die kasse gegriffen >:(

1. dein chef muß zahlen, sonst gehst du vors arbeitsgericht

2. was er macht grenzt an mobbing und das rechtfertigt ein beschäftigungsverbot füt die komplette zeit der ss

3. wenn du trotz krankschreibung hingehst und arbeitest, bist du im falle eines betriebsunfalles nicht versichert

also aussitzen und nicht hingehen. ich würde an deiner stelle zum fa gehen und ein beschäftigungsverbot einholen @:) @:) @:) @:) @:)

SCte~pLhan0x3


Denk an dich und das Baby... Geh nicht arbeiten, lass dich krank schreiben und der MUSS zahlen... Sonst klagst du es ein..... Dann macht der Anwalt alles für dich ;-) :-p Bei meiner Frau war es ähnlich, erst immer alles toll und super und als er wusste das sie schwanger ist kemen abmahnungen... Idiot.... der bekommt einen sowieso nicht raus und das ist unter aller sau ASOZIAL....

S?ilver! Starlixght


Er kann mit deinem Arzt reden - es wird ihm nur nichts bringen. Der Arzt deines Vertrauens hat sich an die ärztl. Schweigepflicht zu halten und wird ihm daher nichts erzählen. Kannst deinen Doc ja mal "vorwarnen", auch wenn ich bezweifle, dass dein Chef da wirklich vorstellig wird.

Was eine evtl. Kündigung angeht müsste ich daheim in meinen Unterlagen nachgucken... will dir jetzt nichts falsches erzählen.

MPoni-bFlocri-GTixmo


Es gibt Chefs die sind unter aller Sau :(v :(v :(v

Geh bloß nicht arbeiten, klär den Sachverhalt mit deinem Doc, der Chef kann dir gar nix. ;-)

WuolfHganxg


An deiner Stelle würde ich kündigen, die Schwangerschaft genießen und danach wenns wieder geht eine neue Arbeit anfange

Achtung: Das auf keinen Fall!

Du hast Kündigungsschutz und der Chef muss zahlen, solange du schwanger bist!! Wenn du selbst kündigst, verlierst du alle Rechte und Vorteile. Das wäre so ziemlich das dümmste, was du machen kannst!

Trotzdem kannst du ja eine Stelle suchen für die Zeit nach Mutterschutz, Kindergeld, etc. aber dann aus ungekündigter Stelle heraus. Bis da alle Fristen vorbei sind, dauert es ja auch noch eine ganze Weile!

MIoni-oFloTri-5Timo


oh gott

Bloß nicht kündigen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH