» »

Erfahrungen mit Mikrofaser Bettdecken ?

g)rotjtc2he hat die Diskussion gestartet


Halli hallo !

Ob ich in dem Bereich hier ganz richtig bin weiß ich nicht- aber ich denke mal, daß es schon eine "Alltagsfrage" ist.

Ich will kurz erklären warum ich mit diesem Thema ankomme.

Ich bin jemand, die nachts normal nie friert. Somit habe ich eigentlich Sommer wie Winter eine Sommerbettdecke auf dem Bett die mir ausreicht.

Jedoch schwitze ich häufiger was aber auch an mir liegen kann.

Daraufhin wurde mir von einigen Leuten eine Mikrofaserdecke empfohlen. Begründung : die sind schön leicht und halten das Klima schön konstant. Damit würde man also weder schwitzen, noch frieren.

Gesagt getan - ich hab mich umgesehen und mir eine Mikrofaserbettdecke gekauft.

Soweit so gut. Vom Feeling ist sie angenehm - schön leicht und auch kuschelig vom Gefühl her.

Aber seit ich diese Decke habe schwiiiiitze ich nachts daß es fast unerträglich ist an manchem Tag.

Ich werde wach und die Beine und der Brustkorb ist regelrecht naß (also ... ich hab das Gefühl da "steht das Wasser drauf" ) und auch die Bettdecke ist vom schwitzen natürlich feucht, ebenso das Spannbettuch.

Am ersten Tag hatte ich mein Leintuch noch dabei - darauf schob ich es dann ... Dann habe ich das allerdings bis ans Fußende geschubst und es hat sich nichts geändert.

Ich schwitze nach wie vor.

Nun würde mich natürlich interessieren, welche Erfahrungen andere "Mikrofaserbettdeckenbesitzer" haben ...

Ob ich also ein Einzelfall bin oder ob es mehreren aufgefallen ist.

Wie gesagt... ich hab auch unter der normalen Sommerdecke schon geschwitzt - aber nicht soooo stark und vor allem nicht jeden Tag.

Ich wäre für Erfahrungsberichte wirklich dankbar ...

*:)

Grüße vom Grottche

Antworten
Uxrsixna


Ich kann dir von meinen Erfahrungen betreffend Decken und Schwitzen schreiben; in der "normalen" Daunendecke habe ich im Sommer immer heiss; also kaufte ich mir eine Decke mit Tussah-Wildseide. Die ist leicht und kühlend, atmungsaktiv und kann erst noch gewaschen werden, also ideal für den Sommer. Zudem ist es eine Naturfaser und nimmt recht viel Feuchtigkeit auf.

Eine Mikrofaserdecke hatte ich nur einmalig im Urlaub und darin habe ich mich nicht wohl gefühlt, d.h. geschwitzt.

SYabineT Sch?wa4rtzkoxpff


Hallo,

also ich schwitz nachts auf viel und seit ich aber eine Microfaserdecke für den Sommer und eine für den Winter (ist bissl dicker) habe ist es super. Ich habe im Sommer Bauwollbettwäsche und welche aus Seersucker. Und im Winter hab ich Flanellbettwäsche.

Ich muss sagen ich möchte keine anderen Bettdecken mehr haben.

Neulich im Urlaub hatten wir Daunenbettdecken und da konnte ich garnicht schlafen weil die 1. schwerer sind und dann auch so wahnsinnig dick.

Hast du vielleicht die falsche Bettwäsche?

Also ich schwitz zb. in Microfaserbettwäsche extrem. Daher hab ich nur Baumwoll-, Flanell und Seersucker-Bettwäsche.

O|xi`dbroe?ckchnexn


Aber seit ich diese Decke habe schwiiiiitze ich nachts daß es fast unerträglich ist an manchem Tag.

Eigentlich kein Wunder. Diese Microfaserdecken sind nichts anderes als Kunstfaser.

Hast du eine Decke aus einem natürlichen Material, saugt die decke die Verdunstungsfeuchtigkeit auf und gibt sie dann nach außen wieder ab. Dieses kann ein Kunststoff nicht.

OsxidbXroeuckcrhexn


Neulich im Urlaub hatten wir Daunenbettdecken und da konnte ich garnicht schlafen weil die 1. schwerer sind und dann auch so wahnsinnig dick.

Dann hattest du aber keine reine Daunendecke. Daunendecken mit 100% Daunen sind sehr leicht. Deine Decke wird wahrscheinlich einen hohen Federanteil gehabt haben, deswegen war sie auch so dick. Federn wärmen nicht.

MJondhä?schenx91


also wenn ich im sommer schwitze mach ich mir immer meine tiger seiden bettwäsche drauf :)^ kühlt sehr schön :)^ und wenns dann doch zu kalt wird decke einfach rumdreh der tiger hat nämlich fell ;-D (also der tiger ist aus so nem kuscheldeckensupernmegaflauschigem stoff^^)

M}ondhäbschexn91


achso ich hab auch ne mikrofaser bettdecke dazu weil ich ne daunen allergie hab :)^ die sind viel leichter und angenehmer .. ausserdem rutschen die federn nicht immer nach unten weils eben keine gibt :-D :)^

A\nony.ma1


Eigentlich kein Wunder. Diese Microfaserdecken sind nichts anderes als Kunstfaser.

Hast du eine Decke aus einem natürlichen Material, saugt die decke die Verdunstungsfeuchtigkeit auf und gibt sie dann nach außen wieder ab. Dieses kann ein Kunststoff nicht.

Genau das ist auch meine Erfahrung.... Ich fühle mich unter Microfaser-Decken nicht wohl, weder im Winter, noch im Sommer. Ich verwende im Winter eine Daunendecke (und selbst wenn es im Winter mal wärmer ist, schwitze ich da eigentlich kaum drunter), im Sommer eine Baumwolldecke (also mit Baumwoll-Füllung). Eine Alternative wären Seiden- oder (dünne) Wolldecken. Baumwolle hat allerdings den Vorteil, dass Du die Bettdecke in der Waschmaschine waschen kannst.

Bettwäsche habe ich auch aus reiner Baumwolle.

gTrottcxhe


hallo ihr Lieben !

Mensch - schon so viele Antworten ....

Vielen dank erst mal !

@ Ursina

also kaufte ich mir eine Decke mit Tussah-Wildseide

Da muß ich mal nachschauen ... das interessiert mich.

Ja in Daunendecken schlief ich zwar früher immer, aber die sind mir zu schwer und ich habe da auch immer ziemlich warm gehabt.

(allerdings nie so stark wie im Moment)

Eine Mikrofaserdecke hatte ich nur einmalig im Urlaub und darin habe ich mich nicht wohl gefühlt

hmm ich weiß jetzt nicht wie ich es ausdrücken soll.... wohlfühlen tu ich mich schon - jedenfalls zuerst wenn ich ins Bett gehe.

Bloß ab dem Moment in dem ich zu schwitzen anfange (bzw. wach werde davon) fühl ich mich da nicht mehr wohl.

@ Sabine Schwartzkopff

eine Microfaserdecke für den Sommer und eine für den Winter

Hmm ich weiß jetzt natürlich nicht, ob ich da evtl. ne Winterdecke "erwischt" habe ... Es stand auch nichts drauf außer halt "Mikrofaserdecke" und daß sie halt kochfest ist.

Bettwäsche habe ich auch Baumwolle, Samt , Seide und Seersucker (im Winter z.B. auch Frottee) (wobei ich z.B. bei der Seidenbettwäsche grundsätzlich nachts die Bettdecke suchen muß |-o )

Also ist die Sache mit der Bettwäsche auch nicht sooo verkehrt bei mir.

(ach ... im moment ist dünne Baumwolle drauf)

@ Oxidbroeckchen

Eigentlich kein Wunder. Diese Microfaserdecken sind nichts anderes als Kunstfaser.

ok ... das leuchtet mir ein ...

(vielleicht hätte ich mich auch vorher mal informieren sollen /müssen... glaubte halt den Meinungen aus dem Bekanntenkreis).

@ Mondhäschen

also wenn ich im sommer schwitze mach ich mir immer meine tiger seiden bettwäsche drauf :)^ kühlt sehr schön

Die kühlt wirklich fantastisch ... (wobei ... s.o. sie mir eben "abhaut")

@ Anonyma

im Sommer eine Baumwolldecke (also mit Baumwoll-Füllung). Eine Alternative wären Seiden- oder (dünne) Wolldecken. Baumwolle hat allerdings den Vorteil, dass Du die Bettdecke in der Waschmaschine waschen kannst.

Darauf achte ich eh (auch diese Mikrofaser ist waschbar - sogar "kochbar").

Baumwolle ist natürlich ne gute Alternative...

Ich werde jedenfalls mal googlen und würde mich trotzdem über weitere Erfahrungen freuen.

Aber : VIELEN DANK an alle die bisher schon ihre Erfahrungen weitergegeben haben - ihr habt mir schon sehr geholfen !!

*:)

S@helxly


Die Mikrofaser wurde jedoch für Sportler entwickelt, damit der Schweiß über diese Faser schneller verdunsten kann, wenn die Personen beim Sport stark schwitzen. Wenn es eine qualitativ gute Mikrofaser ist, verdunstet das Wasser nämlich schneller als in Naturfasern wie Baumwolle.

Nicht jede Mikrofaser hat ihren Namen sozusagen verdient, bei der Mikrofaser gibt es extreme qualitative Unterschiede.

Ich habe seit einigen Jahren eine Mikrofaserdecke, kann damit wunderbar schlafen, ohne dass ich unter ihr besonders zu schwitzen beginne. Sie ist derart angenehm auf der Haut, ich fühle mich unter ihr so wohl, dass ich sie nicht mehr missen möchte. :|N :)^

g3roAtt1che


huch .... %-| da mopst mir das net doch meinen Beitrag....

aaaalso - von vooorne....

@ Shelly

Wenn es eine qualitativ gute Mikrofaser ist, verdunstet das Wasser nämlich schneller als in Naturfasern wie Baumwolle.

Ich wußte bisher gar nicht, daß es bei Mikrofaser Qualitätsunterschiede gibt ... dachte immer Mikrofaser ist halt Mikrofaser.

Also liegts evtl. wirklich daran daß die Qualität schlechter ist... Ich hab eine Decke aus einem Angebot - normal kosten die so um die 20- 25 € - also nix teures.

Ich hab mich auch schon nach den Wildseidendecken umgeschaut - aber die sind mir noch zu teuer. Da muß ich erst nen Weilchen darauf sparen ...

Gruß vom Grottche *:)

Syhellxy


Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Arten der Mikrofaser, sei es Mikrofaser Flanell, - Jersey, -Damast, -Nicky, Mikrofaser aus Plüsch oder Fleece. Es gibt Hersteller, die eine gute Qualität liefern/verkaufen, aber auch Hersteller, deren Mikrofaser praktisch den Namen "Mikrofaser" nicht verdient hat.

Ich hatte z.B. schon Wäsche in der Hand, die fühlte sich einfach nur unangenehm an, als wenn sich die Hautschuppen der Finger in sie "verhaken" würden :-/ {:( Andere Wäscheteile hingegen sind ein wahrer Traum auf der Haut x:)

S:herlly


Mit Wildseide hingegen habe ich noch gar keine Erfahrungen gemacht, viell. auch, weil ich auf meine Mikrofaserdecken so "abfahre" :-D

Gruß an Dich zurück *:)

n3aadja123x4


is zwar schon bisschen älter der faden hier, aber ich gebe trotzdem mal meinen senf dazu ;-):

also, ich schlafe unter einer miskrofaserdecke, wie du schon sagtest ist die unglaublich leicht, wärmeklasse 3, also eine ganzjahresdecke, bis jetzt is sie angenehm, hab sie aber noch nicht im sommer testen können (also wenns wirklich richtig heiß ist ]:D ;-)). aber wie du das so beschreibst würde ich dir zu einer kombidecke raten (arbeite in einem bettwaren-geschäft, weiß also, das es die recht günstig gibt, aber auch natürlich sehr teuer, kommt drauf an, was du ausgeben willst ;-)). kmobidecke heißt sie besteht aus zwei decken quasi, die aneinander geknöpft sind, zusammen für kalte tage, einzeln isses dann eben eine sommerdecke. hast du es mit so was schon mal probiert?

(komplett wertungsfreie) beispiele:

[[http://www.bettwaren-shop.de/betten-bettwaren/bettdecken/4-jahreszeiten-decken/4-jahreszeiten-bettdecken-varietta-biofill-nova-von-paradies-135x200-cm.html]]

[[http://www.bettwaren-shop.de/betten-bettwaren/bettdecken/4-jahreszeiten-decken/estella-thinsulate-vier-jahreszeiten-bettdecke-135x200-cm.html]]

[[http://www.bettwaren-shop.de/betten-bettwaren/bettdecken/4-jahreszeiten-decken/centa-star-royal-combi-4-jahreszeitendecke-135x200-cm.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH