» »

Klage gegen Mobbing - Erfahrungen???

l-i~iljxa


vielleicht kannst du dich auch einfach mal bei der rechtsberatung einer gewerkschaft informieren. manchmal schadet es nicht dort mitglied zu sein, die hätte dir sicher auch schon während deiner anstellung gute ratschläge gegeben.

S.pinel~li


@ Justice66

Danke :-)

j'us)ticxe66


Einen Betriebsrat haben wrir leider nicht...

Bin selbst BR-Vorsitzender, wenn mir meine Kollegen sowas erzählen würden

habe auf ärztlichen Rat hin gekündigt

hätte ich mir den Arzt zur Brust genommen. So ein Kotzbrocken. :|N


Ich würde mich mit den Beweisen wenigstens mal vom RA beraten lassen.

Schon mal an Prozesskostenbeihilfe gedacht?

Sfpinexlli


Ja, hab ich...erkundige mich eben im Internet bei dem für mich zuständigen Amtsgericht :-)

g*rottckhxe


@ justice

wie hast du weiter oben diese trennlinien gemacht ??? ? ich hab die hier schon mal gesehen - aber ... wiiiie geht das ??

@ Spinelli

Ok ... wenn du eindeutig belegen kannst, daß es Mobbing war, dann könntest du versuchen was zu unternehmen - aber da liegt wie ich das so mitgekriegt habe - nun schon nen zeitraum dazuwischen seit deiner Kündigung.

Und ob das "nachträglich" machbar ist... ich weiß nicht ...

SlpinVellxi


@ grottche

Das weiß ich leider auch nicht genau...ich werde morgen einen Termin beim Amtsgericht vereinbaren und mich erkundigen. Sollten die Beweise nicht ausreichen, dann werde ich es auch gar nicht erst versuchen...

Das die Kündigung schon ein bisschen zurück liegt stimmt schon, aber vielleicht habe ich dennoch eine Chance...

Wollte auch erst mal abwarten, bis ich meine Papiere und mein Zeugnis habe, was ich ohnehin schon 2 mal habe abändern lassen..wollte das erst in trockenen Tüchern haben...

j6ustixce66


@ grottche

Drei Bindestriche ergibt dies hier:


Das ist die Taste rechts vom Punkt/Doppelpunkt. ;-)

g_ro ttkchxe


so mal testen


aaaah ! Sooo geht das ! hätte die funktion nämlich letztens brauchen können und wußte nich wie ...

DANKESCHÖN !! *:)

V?iRTJUE


Ich glaube nicht, dass eine Klage was bringt. Schließlich ist es die Geschäftsleitung und die sagen nunmal, was Sache ist. Jeder "Chef" setzt seine Leute in gewisser Weise unter Druck, verlangt die absurdesten Dinge und lebt in seiner eigenen Welt. Wenn du mit dem Chef nicht klar kommst, kannst du einfach nur kündigen und nach einer anderen Arbeit Ausschau halten.

Und die Geschichte mit der Fortbildung hat doch nix mit Mobbing zu tun. Solche Bemerkungen sind schon fast Standart. Wenn man sowas als "Mobbing" auffasst, könnte jeder 3te Arbeitnehmer den Weg zum Gericht gehen...

Unter Mobbing verstehe ich, dass man Arbeiten machen muss, für die man nicht eingestellt wurde. Oder der Chef "verbietet" dir Urlaub, oder er steigt dich jeden Tag an und droht dir mit diversen "Maßnahmen", wenn du keine Überstunden machst usw...

wcapiMtihir#sch


Bei mir war es auch Bossing. Behörde übrigens. Ich hatte vieeeeeele liebe Menschen, die mir gut zugeredet haben. Nur wenn es allein zu Gesprächen mit der Gegenseite in der Gruppe kam, dann sind meine Lieben umgefallen oder haben auf mehreren Hochzeiten getanzt. Ist halt menschlich. Ich hatte letztendlich Hilfe von mächtigeren Leuten bekommen und wurde in ein anderes Haus versetzt. Sofort ging das aber nicht. Meine Empfehlung. Ist der Job nicht so wertvoll oder findet man keine echten Verbündeten, dann besser freiwillig gehen. Ist die Sachlage wie bei mir, dann kann es sich lohnen, den Kampf aufzunehmen, kostet aber tierisch Kraft und Nerven. Außerdem war die Sache bei mir so gestrickt, daß es vor Gericht sowieso nichts gegeben hätte. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH