» »

Schabe im Schlafzimmer

jvosi{e81 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Gestern Abend war eine Schabe in meinem Schlafzimmer :-o :-o :-o

Es heißt ja immer, wo eine Schabe ist da sind auch noch andere. Ist es hundertprozent sicher, dass noch mehr Schaben in meiner Wohnung sind? Sie saß innen am Fensterbrett. Schaben halten sich vorzugsweise in Küche oder Bad auf, überall wo es warm und feucht ist. Also ist das Schlafzimmer eher untypisch. Kann die auch von draußen zufällig reingekommen sein?

Soll ich sicherheitshalber nen Kammerjäger holen?

:-/ :-( Hilfe, ich will keine neuen Mitbewohner!!! :-(

Antworten
R;a.pan:te


Hast die Küchenschränke ausgeräumt, vielleicht gar abgerückt um zu gucken ob sich noch Spuren zeigen?

Im Bad geschaut?

Letztens Obst gekauft wo du eine mit nach hause gebracht haben könntest, das kommt nämlich auch vor. Denke da an diesen Paprika Mix, diesen 3er Pack, die kommen oft aus Almeria/ Spanien, da leben auf jeden Fall Schaben.

lhiilxja


denke schon, dass wo eine ist auch noch andere sind. in der regel sieht man sie ja eh auch nur wenn man abends unversehends und schnell mal das licht anmacht. ansonsten sind sie ja sehr lichtscheu und man bekommt sie eher nicht zu gesicht. habe selbst keine erfahrungen mit schaben in unseren breiten. nur in italien habe ich mit vielen großen zusammengelebt - immer aber nur entdeckt wenn ich abends nach hause kamm, alles duster war in der wohnung, und ich das licht anknipste. die haben sich auch nicht auf einen raum beschränkt sondern liefen überall rum. die sind wahnsinnig anpassungsfähig und trotz ihrer größer verschwinden sie locker in jedem noch so dünnen spalt. eine wahre meisterleistung der natur!

sind schaben hier eigentlich genauso groß wie in südlichen gefilden, eher kleiner oder?

j#osWie81


Danke für eure Antworten!

Mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher ob es tatsächlich eine Schabe war, nachdem ich Bilder von verbreiteten Schabenarten gegoogelt habe. Aber es sah verdammt nach einer aus! Mein Freund meinte auch es wäre eine Schabe. Blöderweise haben wir sie halt nett entsorgt, d.h. zum Fenster rausbefördert. Wär besser gewesen sie zu behalten - Schädlingsbekämpfungagenturen tun sich wesentlich leichter wenn sie sehen welche Tiere es tatsächlich sind.

liilja - Sie war ca. 2 cm lang und fast schwarz, und sah auch nicht so eklig aus wie die Exemplare aus dem Süden bzw. USA, wo sie auch recht groß sind.

Rapante - im Bad sind sicher keine, hab vor kurzem die Waschmaschine hervorgerückt gehabt und alles hinten saubergemacht, und sonst gibts da keine Ritzen oder Verstecke. Bleibt also noch die Küche zum durchchecken. Ja klar, wir haben immer Obst und Gemüse zuhause...

Da sich die Biester ja kaum zeigen werde zur Sicherheit mal Schabenfallen aufstellen, dann weiß ich wenigstens ob welche da sind und welche es genau sind. Es würde mich aber schon sehr wundern wenn in meiner Wohnung welche leben und wir es bisher nicht gemerkt hätten - meine Katze ist eine unglaublich engagierte Jägerin und hätte sicher schon mal eine erlegt. Sie hört sogar millimeterkleine Mücken durch die Wohnung fliegen, da hätte sie eine krabbelnde Schabe doch sicher auch mal erwischt. Aber wer weiß wie gerissen diese Biester sind, vielleicht überlisten die sogar die Katze :-/

l`iiljxa


also 2cm ist für eine schabe echt sehr, sehr klein. sind die nicht größer? im mittelmeerraum sind die echt groß und egal ob man schon mal eine schabe gesehen hat oder nicht, man weiß sofort, DAS ist eine! ;-)

l[iilxja


vielleciht beobachtest du die sache erstmal. falls wieder so ein krabbeltier auftaucht, kannst du immer noch aktiv werden denke ich.

pzapa`07


Nur eines bitte nicht: Keine Schabe zertreten oder ähnliches, auch wenn es mal ganz doll gruselt. Wenn Du ein weibliches Tier erwischt, haften die Eier danach an Deinem Schuh und schon hast Du die überall.

Das gilt auch so, wenn man mal irgendwo so ein Vieh laufen sieht. Wenn Du drauftrittst, holst Du die Eier über Deine Schuhsohlen nach Hause und da streifst Du die am Teppich ab und - viel Vergnügen...

l<iiljxa


klingt ja irgendwie gruselig ;-D

j%osmie81


liilja - die Schaben die in unseren Breiten leben sind eher klein! Zumindest gilt das für die Gemeine Küchenschabe und die deutsche Schabe die bei uns vermehrt vorkommen. Nur war es sicher keine deutsche Schabe, da die gelblich-braun sind, und "meine" war fast schwarz. Kann also nur mehr ne Gemeine Küchenschabe gewesen sein, alle anderen Arten sind größer...

Ja, ich werde heute mal die Küche auseinandernehmen, und wenn sich nix findet trotzdem mal Fallen aufstellen. Sicher ist sicher.

papa07 - Das wusste ich eh zum Glück, aber trotzdem danke für den Tipp! :)^

D?e^r_N)ix_~Weiqss


josie81

Einfach um deine Nerven zu beruhigen: ich würde einen Kammerjäger holen.

Die Bekämpfung von Schaben ist mittlerweile völlig unspektakulär und funktioniert mit einer Paste aus Lockstoff und Fress- oder Kontakt(?)-Gift. Das Zeug wird in kleinen Punkten aus einer "Pistole" an Stellen geklebt, die typischerweise von Schaben (meist bei Dunkleheit) aufgesucht werden und ist für Menschen und Haustiere ungefährlich.

Wenn es keine Schabe war, sondern zB ein grösserer Käfer, dann war es halt falscher Alarm...

j,os@iex81


Habe meinem Freund (der hat das Vieh genauer gesehen) nochmal Bilder im Internet gezeigt - es war sicher eine Schabe :-| :(v. Na bravo!

Das bedeutet dass ich das der Hausverwaltung melden muss, bei uns sind Schaben per gesetzlicher Verordnung meldepflichtig. Wenigstens muss ich den Kammerjäger dann nicht zahlen... Trotzdem, sowas hat mir grad noch gefehlt, jetzt graust mir nur mehr und ich fühl mich in meiner eigenen Wohnung nicht mehr wohl :-(

wven-xdo


:)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH