» »

Wieviel Geld schenkt man bei einer Hochzeit?

[@MartieenchZenx]


Sie müssen sich aber genausowenig durchschmarotzen

:-o so redest du über angebliche freunde?

hoioioioioii, dieser faden stürtzt mich wirklich in entsetzen.

ich lade zu meiner hochzeit leute ein, die ich lieb habe, denen ich nichts unterstelle und von denen ich keinen eintritt erwarte. %-|

wiei*ßer K5a2rxibu


hab nicht alles gelesen, finde aber 100 euro zu dritt noch recht ordentlich! (wenn mann sich gut kennt, auch angemessen), wenn man kein hotel oder flugtickets bezahlen muß.

bei solchen gelegenheiten habe ich dann immer 50 euro gegeben, weil schwierige anreise, aber trotzdem sehr gute freunde.

ist auch abhängig ob man bei der ganzen party dabei ist mit essen und so, oder nur kurz beim standesamt und nem drink.

bei unseren nachbarn, (sind genauso alt wie wir, in den 30 ern) waren wir nur beim umtrunk eingeladen und haben glaube ich 35 euro gegeben, kennen uns seit 2.5 jahren.

wir sind immer noch freunde, also fanden sie das anscheinend auch angemessen. @:) l

SioraOya1x979


:-o so redest du über angebliche freunde?

Wir waren bei den Nachbarn, also eher "neutralen" Gästen - die ich übrigens nie auf meine Hochzeit einladen würde. Scheint aber auf dem Land durchaus üblich zu sein?! Du kannst deine moralische neunschwänzige Katze also wieder einpacken. ;-D

SPo;ra1ya19<7x9


bei unseren nachbarn, (sind genauso alt wie wir, in den 30 ern) waren wir nur beim umtrunk eingeladen und haben glaube ich 35 euro gegeben, kennen uns seit 2.5 jahren.

Klar ist das angemessen - deswegen sage ich ja jetzt zum gefühlten 100. Mal: Kommt ein bisschen drauf an, was das Brautpaar so bietet bzw. ob man die Hochzeit komplett begleitet oder nur an einem Gläschen Sekt nippt.

fXro&gEg|y-maxmi


ich lade zu meiner hochzeit leute ein, die ich lieb habe, denen ich nichts unterstelle und von denen ich keinen eintritt erwarte

Jepp, genau so! :)z

JhenlsWxi.


Also wir haben schon richtig fett gefeiert und ich fand unsere Nachtbarn haben ordlich gut geschenk besser als manche aus der Familie. Sovie zu den Verhätnissen zum Brautpaar.

[?Marti[enchuen]


deswegen sage ich ja jetzt zum gefühlten 100. Mal: Kommt ein bisschen drauf an, was das Brautpaar so bietet bzw. ob man die Hochzeit komplett begleitet oder nur an einem Gläschen Sekt nippt.

und ich sach zum gefühlten 100. Mal: es kann doch nicht angehen, dass man eine feier als leistung - gegenleistung definiert? je nachdem, was "man mir bietet", zahle ich dafür? ich find das UNmöglich. :|N

J.envsW`i.


Ich denke weiterhin sollte so 75 Euro pro Person geben sollte wenn es nicht grade eine "Gartenparty" oder ähnliches ist. Egal ob das Brautpaar darauf angewiesen ist oder nicht. Ich denke auch wenn das Brautpaar nicht darauf angewiesen ist weil es grade so alles bezahlen kann, können die sich mal etwas von den Geldgeschenken leisten bzw. sich etwas gönnen, da sie bestimmt eine lange zeit das ganze angespart haben.

SBoraya~19x79


Es gibt z.B. im Wald Grillhütten, Jägerhütten oder Köhlerhütten.

Ja, wenn's das gibt... Hier nicht, irgendwie... :=o

Ansonsten kann man sich im Bekanntenkreis umhorchen, erstaunlich viele Leute besitzen ein Partyzelt, einen Gartenpavillon o.Ä.

Für 100 Leute? :-o Glaube ich nicht, dass jemand sowas privat besitzt... Wir müssen ganz klar die kleinen Hochzeiten ausnehmen - da sind ja Nachbarn (außer sie sind ebenfalls enge Freunde) im Normalfall auch nicht eingeladen. "Kleine Hochzeiten" (darunter läuft bei mir alles unter 30 bis 40 Personen) kann man sowieso nochmal ganz anders aufziehen... Funktioniert aber nicht bei jedem - wenn die engste Familie (Eltern, Geschwister, Großeltern, zugehörige Partner) schon 25 Leute umfasst, dann wird's eng...

Restaurant finde ich eh ziemlich schnöde, "feiern" ist doch nicht identisch mit "essen"!

Ja, sehe ich auch so - Essen gehört dazu, mehr aber auch nicht. Aber wenn du eine bestimmte Menge an Gästen hast und nicht willst, dass deine Familie nur damit beschäftigt ist, sich drum zu kümmern, dass die Hochzeit läuft, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als eine schöne Location inklusive Service und Catering zu mieten. Die Kosten diesbezüglich, auch wenn man ein bisschen aus der Stadt rausgeht, liegen hier zwischen 800 und 3000 Euro - nur für die Location, ohne Service und Essen...

JwensxWi.


Also wir hatten ein Komplettpreis service Location Essen und Trinken für 83 Euro pro Person

SXorayaW1979


es kann doch nicht angehen, dass man eine feier als leistung - gegenleistung definiert? je nachdem, was "man mir bietet", zahle ich dafür? ich find das UNmöglich.

Und ich finde es unmöglich, wie ungern hier großzügig geschenkt wird. Wer nichts hat, der hat nichts, ganz klar - aber allen anderen sollte kein Zacken aus der Krone brechen, wenn man mal ein bisschen mehr rüberwachsen lässt... Wer nicht schenken will, obwohl er könnte, ist bestimmt auch ein toller Freund.

JeensWdi.


damit kann man eigendlich ganz gut Kalkulieren. Es gibt schon einige Location die sowas im Komplettpreis anbieten

SXora,yaT19x79


Also wir hatten ein Komplettpreis service Location Essen und Trinken für 83 Euro pro Person

Das ist, wie ich finde, ein sehr guter Preis! Aber, sei ehrlich: Sofern ihr nicht superreich seid, hättet ihr ohne Geldgeschenke - oder mit recht knappen Geldgeschenken - vermutlich auch ziemlich alt ausgesehen, oder?

SLapienxt


ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die kalkulation "....damit ist das essen gedeckt" frech finde. wenn ich zu einer hochzeit EINLADE, dann heisst es EINLADEN und ich gehe nicht davon aus, dass meine gäste mir ihr eigenes essen finanzieren. :|N

im letzten monat war ich auf 3 hochzeiten eingeladen und bitte, als single jedes mal mind 50€ mitnehmen geht ganz schön ins geld... ich finde die erwartungshaltung hier ehrlich gesagt etwas frech. es kann nicht jeder "mal eben so" 50€+ verschenken und wenn das so erwartet wird, würde ich - ehrlich gesagt - eben lieber nicht zu einer hochzeit gehen.

wer heiratet und gross feiern will, der hat m E auch die kosten zu tragen und sich nicht darauf zu "verlassen", dass die gäste das tun.

fero"g1gy-Gmami


wie ungern hier großzügig geschenkt wird

vll. liegts einfach nur an den unterschiedlichen Definitionen zu Großzügigkeit... um nochmal zum Anfang zu kommen, ich finde 150,- für 3 Personen als Geschenk für Nachbarn, die nicht zum Freundeskreis zählen mehr als großzügig, ich finds einfach zuviel.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH