» »

Kunden machen mich fertig, wen noch?

dJea~sxtgxt


dnn ,

ärgern tu ich mich darüber auch ab und zu mal und dennoch hat sie recht,vom gesetz her.

das was die kasse anzeigt ist der preis,egal was auf dem etikett steht :-/

JUasAmindea+75


Neulich rief eine Kundin bei mir im Büro an und sie war ziemlich ungehalten.

Etwas lief nicht nach ihrer Zufriedenheit, kann ja mal vorkommen und da kann man (vernünftig!!!) drüber sprechen. Aber diese Kundin schrie mich an und maulte und motzte, dass war eine Wonne. ;-) Und umso mehr die Dame schnautzte umso freundlicher wurde ich. Das hat sie noch mehr auf die Palme gebracht. ;-D

JsassminRda7x5


@ Rajani

Es soll Kunden geben, die machen sich ein Hobby daraus, Verkäufer/innen zu schikanieren, zu ärgern und herablassend zu behandeln. Diese Kunden hatte ich während meiner Zeit im Einzelhandel auch. Das wird sich wohl nie ändern. Leider. >:(

RJaja ni


Der Verkauf oder generell Jobs mit Kundenkontakt, sind die undankbarsten Jobs der Welt. Man steht an der Front und muss sich rechtfertigen und entschuldigen für Dinge die man nicht beeinflussen kann.

Man wird angemeckert, beleidigt, machen wurde sogar schon aufgelauert, weil der Kunde nicht zufrieden war mit etwas.

Der Ce´hef will Dinge umgesetzte haben, wenig Kosten sollen ihm entstehen und gleichzeitig soll man dem Kunden aber alle Wünsche erfüllen. Das ist ein Spagat der nicht zu schaffen ist. Man kann immer nur den goldenen Mittelweg gehen und hoffen, dass man möglichst wenig aneckt. Leider bringt es auch nichts, bei den Kunden für Verständnis zu appelieren. Mache ich nur noch was der Kunde will, kostet es mich unter Umständen meinen Arbeistplatz, weil ich die Anweisungen vom Chef ignoriere/nicht befolge.

Befolge ich nur noch die Anweisungen vom Chef, kann ich häufig nicht auf die Kundenwünsche eingehen. Dann verliere ich Kunden oder es kommt zum Streit bzw. zu Unmut an der Theke....

Bleiben die Kunden weg, kann mich das auch meinen Job kosten. Ergo was tun? Wir Verkäufer befinden uns da generell in einer Zwickmühle und können nur versuchen, das beste daraus zu machen. Leider bleiben wir selbst dabei auf der Strecke... :|N

ZPwerwgenfraxu


Habe selbst fünf Jahre im Einzelhandel gearbeitet und kenne somit beide Seiten. Den meisten Kunden mit schlechter Laune und viel Motzerei konnte ich immer mit einem freundlichen, offenen Lächeln und der Frage, wie ich weiterhelfen könne den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn man den Kunden keine Angriffsfläche bietet und sich nicht darüber ärgert, hören sie ganz schnell wieder auf. Es gab ein paar wenige böse, persönliche Beleidigungen. Die Herrschaften durften sich dann mit meiner Vorgesetzten auseinander setzen; sofern eine Entschuldigung erfolgte, habe ich es auf sich beruhen lassen.

Sachen wie kein Frischwurstaufschnitt oder Hackfleisch kurz vor Feierabend gab es bei uns nicht. "Der Kunde ist König" zählt bei Ladenöffnung genauso viel wie kurz vor Ladenschluss. Und ich finde es auch traurig, wenn man über so etwas überhaupt diskutieren muss. Das dauert eh länger und strapaziert die Nerven mehr, als den Wunsch zu erfüllen.

B7rina Imit tMuckexl


ich bin zwar nicht im einzelhandel tätig aber im hotel und die gäste sind meine kunden.

also wenn man nicht zu 100% zu diesem beruf steht ist man fehl am latz.es ist echt zum bedauern wie man teilweise behandelt wird.

ich arbeite gott sei dank nicht in einem 5 sterne luxus hotel denn mit dem personal möcht ich nicht tauschen denn umso mehr geld die gäste haben umso schlimmer sind sie meistr. obwohl ich auch sagen muß ohne jemanden zu nahe zu treten.

rentner sind mein schlimmster albtraum :-(

DNarknquexen1


Also ich arbeite seit 5 jahren bei burger king und da hab ich auch oft echt schlimme Gäste,aber genau soviel super nette Gäste also gleicht sich das aus.

Aber ich kenne auch genug unmögliche Verkäufer/innen.Die einen bös im supermarkt anschauen wenn man ned schnell genug das kleingeld rausgesucht hat.Oder Kassierinnen die so lahm sind das man am besten morgens früh schon einkaufen geht um dann abends kochen zu können.(Etwas drastischer ausgedrückt).

Ich find man sollte noch n paralell fadem eröffen wo sich über unfreundliche Bedienungen ect ausgeko....zt werden kann

a<da1mev


Eine Geschichte aus dem Büroalltag im Telefondienst.

Hatte einen Kunden an der Strippe, der etwas nicht verstanden hatte und es erklärt haben wollte. Normalerweise kein Problem. Leider liess mich der Herr geschlagene 10min. nicht einma zur Wort kommen, sondern immer wenn ich ansetzen wollte ihm es zu erklären unterbrach er mich. Schlußendlich sagte ich ihm in sein Gerede rein: "Es tut mir leid, das Gespräch mit Ihnen unterbrechen zu müssen, aber Sie wollen mir ja nicht zuhören. Auf Wiederhören!" und habe dann aufgelegt. Zwei Minuten später hatte ich ihn wieder an der Strippe und er entschuldigte sich aufwendig und war dann auch sehr freundlich zu mir und innerhalb von weiteren 2 Minuten hatte er die Problemlösung. Hätte auch schneller gehen können!]:D

oGrb6ituxs


Bei dem supermarkt in meiner nähe haben sie eine neue verkäuferin (ein 16- jähriges gör) eingestellt und die ist einfach nur arg drauf. Zum ersten mal hab ich mit ihr bekanntschaft gemacht, als ein typ vor mir an der kassa nachdem sie alle artikel eingescannt hat, nach einer ermäßigungskarte gefragt hat. Da ist sie sofort auf 180 und hat den armen kerl total patzig gefragt, warum er das nicht gleich gesagt hat und jetzt muss sie den zettel erst noch holen. Er war schon komplett eingeschüchtert und hat nur mehr zum boden geschaut und gemeint, wenns zu viele umstände macht, nimmt er jetzt keine ermäßigungskarte. Sie hat dann aber gnädiger weise doch den zettel geholt. Dann hat er es gewagt zu fragen, ob sie die ermäßigung nicht gleich abziehen könnte (da war so eine vorrübergehende papierkarte dabei, die man wie die ware über den laser ziehen muss), weil er viele produkte gekauft hat, wo es –25% darauf gegebn hat. Dann wars komplett vorbei...sie total ausgezuckt, zur anderen kassiererin rübergeschrien, wo der verdammte schlüssel zum stornieren sei. Sein restgeld hats ihm unfreundlichst rüber gegeben und ich war als nächstes dran. Zu mir natürlich auch extrem unfreundlich, kein grüß gott, nur ein genervter gesichtsausdruck (obwohl ich ihr gleich zu beginn meine karte gegeben hab)...naja, die andern kunden hinter mir wurden mit der gleichen freundlichkeit beglückt.

Gestern hab ich sie wiedergetroffen, an der kassa. Wieder komplett patzig und genervt (aber wegen nix, da waren 4 kunden vor mir und kein einziger hat was blödes gesagt oder getan), die kinder vor mir haben richtig angst bekommen, der eine wollt schon sein eis zurückbringen und einfach gehen. Zu mir war sie dann natürlich auch unfreundlich...

Also mit so einer vekäuferin muss ich mich wirklich nicht rumschlagen, oder? Das ist doch eine zumutung für jeden, wenn man von so einem gör angemotzt wird, wegen nichts. Einfach eine frechheit, was sich die erlaubt. Wenn ich die nochmal so erlebe, beschwer ich mich, das kanns echt nicht sein.

ABphrod^ite8"1


Huhu *:)

Also ich kann auch nur ein Liedchen von unfreundlichen Menschen (damit meine ich beide Seiten!) singen.

Ich arbeite derzeit nebenbei in einem Sonnenstudio...da meinen die Kunden fast schon grundsätzlich, dass man eine dämliche Solariumtante ist....es gibt tatsächlich Kunden die GAAAAANZ LAAAANGSAM mit mir sprechen....HALLO? Echt unglaublich..oder die kommen 2 Minuten vor Feierabend rein und wollen 15 Minuten sonnen und sind empört, wenn sie nicht mehr dürfen..SORRY, aber ich habe kein Verständnis dafür, wenn ich sie mit vollbeladenen Tüten sehe (also offensichtlich vom shopping kommend) und ich dann dafür im Prinzip kostenlos arbeiten soll.... >:(

Nunja, vorab habe ich eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin gemacht...da kann ich auch ein Liedchen von arroganten und frechen Patienten sprechen...ich weiß nicht, was die sich einbilden...

ABER:

Mir fällt besonders in Arztpraxen auf, dass fast immer (!! meine Erfahrung) die Arzthelferinnen unfreundlich sind. Ich weiß nicht warum oder weshalb. Einfach schlimm.

Ich glaube ganz ehrlich, dass die Kunden ganz häufig meinen, sie wären schlauer, besser und klüger!! Und das kotzt mich so dermaßen an...

Ich habe vor kurzem mein Studium abgeschlossen und siehe da, auf Ämtern oder sonst wo werde ich "auf Händen getragen". Ich komme nicht darauf klar, dass ein akademischer Abschluss soviel ausmacht. Ich finde es unfassbar, dass die Menschen nicht einfach grundsätzlich "jeden" gleich behandeln. Die meisten Menschen sind fleißig, ehrlich und arbeiten viel und dafür sollte ihnen Respekt gezollt werden und nicht für einen akademischen Abschluss...das ist echt unglaublich :-/

M\iss PSxun


Also jetzt werden hier wieder einige so hingestellt,als wären sie immer unfreundlich und pampig zu allen Kunden,das ist aber nicht so,bitte nicht immer alles verallgemeinern :|N :(v.

Der Faden ist schließlich dazu da,um sich endlich mal auszukotzen,und zwar über einige (wohlgemerkt nicht alle)Kunden,die einfach unfreundlich,unverschämt und arrogant sind.

Und was **Rajani geschildert hat entspricht nunmal der traurigen Wahrheit,was sich manche Kunden einfach rausnehmen.

Und ich hab nie geschrieben,das ich alle Kunden hasse und zu jedem unfreundlich bin.Lediglich fonde ich es unverschämt noch um kurz vor Feierabend daher zukommen und motz einenWurstaufschnitt zumachen,und glaubt mir,das sind genau die,die den ganzen Tag Zeit haben,wenn man lang genug im Verkauf ist,kennt man seine Pappenheimer ;-).Und wenn das eben jedesmal fast die selben sind,dann kann man einfach nimmer so ein Dauergrinsen und Ich-bin-immer-Freundlich Blick drauf haben %-|.

Jetzt mal angekommen?Wer sich hier über Verkäufer auslassen will,kann ja gern einen extra Faden aufmachen,sicher gibts auch blöde Verkäufer,die einem immer was andrehen wollen,hab ich selber mal erlebt,und daraufhin die Branche gewechselt,da ich es hasse,den Kunden noch motz Zusatzartikel aufdrehen zumüssen :(v. :|N :|N

Aber hier gehts um Kunden die mit Absicht provozieren und die Verkäufer einfach nur schikanieren und herablassend behandeln. >:(

Mji>ss xSun


Ich habe vor kurzem mein Studium abgeschlossen und siehe da, auf Ämtern oder sonst wo werde ich "auf Händen getragen". Ich komme nicht darauf klar, dass ein akademischer Abschluss soviel ausmacht. Ich finde es unfassbar, dass die Menschen nicht einfach grundsätzlich "jeden" gleich behandeln. Die meisten Menschen sind fleißig, ehrlich und arbeiten viel und dafür sollte ihnen Respekt gezollt werden und nicht für einen akademischen Abschluss...das ist echt unglaublich

Tja unglaublich aber leider wahr,find ich ebenfalls absolut unangebracht.Menschen mit Studium oder ect,sind nunmal auch nichts besseres als wir :|N :(v.

MXiPss xSun


Ich lese immer wieder hier,das mal im Einzelhandel gearbeitet wurde,wie habt ihr es geschafft davon wegzukommen?Umgeschult oder nochmal neu einen Beruf erlernt?Habt ihr das dann bezahlt bekommen oder aus eigener Tasche bezahlt?Wenn ich könnte würde ich auch gern noch was anderes machen,nur könnte es mir nicht leisten ,nochmal was neues zulernen,da mir dann das Geld zum Leben nie reichen würde,und wie peinlich ist das denn,in einer Berufschulklasse zusitzen mit lauter 14-17 jährigen,und ich alte Schachtel mit fast 27!!!Weiss jemand was für Chancen es denn für mich gäbe?

Npadjagleixn


MissSun,

warum nur glauben anscheinend alle Handelsangestellten, dass sie um Punkt Ladenschluss den letzten Kunden zu bedienen haben?

Lediglich fonde ich es unverschämt noch um kurz vor Feierabend daher zukommen und motz einenWurstaufschnitt zumachen

Mein Lebensgefährt ist selbstständig (Unternehmer). Ihn rufen die Kunden wirklich rund um die Uhr an. Auch Sonntags. Gut - mittlerweile ist er so weit, dass er es sich leisten kann, spät Abends und am Sonntag nicht abzuheben, aber am Anfang war dieser unfreiwillige Service für ihn mitbegründend für den jetzigen Geschäftserfolg. NIEMAND kann um Punkt Ladenschluss gehen. Wären das meine Mitarbeiter, dann müssten die gehen, wenn sie um 3 vor Ladenschluss motzen, weil sie noch Wurst schneiden müssen.

d*easxtgt


Nunja, vorab habe ich eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin gemacht...da kann ich auch ein Liedchen von arroganten und frechen Patienten sprechen...

na denen ist doch gaaanz schnell der mund gestopft ]:D |-o o:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH