» »

Kunden machen mich fertig, wen noch?

S"ari6na&Muck?elxchen


heidi du bekommst sie aber sicher bezahlt, wenn ich an suns stelle wäre und die nicht bezahlt bekäme würde ich den kunden genauso sagen, nix da theke ist zu, es ist ihre privatzeit. wenn der betrieb das so regelt ist er selbst schuld

PKeddfi


Es stimmt, auch Ärzte und Krankenschwestern haben es schwer. Ich habe aber nicht den Eindruck, als ob die Patienten diesen Beruf so verkennen, wie wie so viele Kunden den des Verkäufers. Der Verkäufer scheint weniger wert zu sein.

Dass dann aber Krankenschwestern über Patienten herziehen, mag sicherlich vorkommen. Und das finde ich auch entsetzlich.

Der Beruf des Verkäufers wird aber weder finanziell noch vom Denken der Leute so honoriert, wie es sein müsste. Und wenn ich meinem Chef gesagt hätte, dass ich eben um 20 Uhr gehe, weil ich nun Feierabend habe, das Fleisch muß aber noch ins Kühlhaus, Thresen und Maschine noch geputzt werden, Waagen noch geixt werden, tjaaaaaa.... meistens ist man ja sowieso noch alleine, weil der Chef schon zu Hause ist.

Es wird vom Verkäufer nun mal erwartet, dass er unbezahlte Überstunden macht. Betriebsbeiräte werden nicht zugelassen. Und wenn jemand in die Gewerkschaft eintreten will, dann wird im dies schnellstens Empfohlen, nicht zu tun. Habe ich so erlebt. Verkäufer können sich nun mal nicht wehren. Ich habe meine Freundlichkeit immer als Waffe empfunden.

Aber nochmals, wie gesagt, die allermeisten Kunden waren höflich zu mir.

w6ei>snic.htmTehr


@ wiener2008

dass ab einem bestimmten punkt auch unser support zu ende ist. dass wir kein taxiunternehmen sind, wo innerhalb von 10 minuten ein techniker vor ort ist und alles in ordnung bringt. solche uneinsichtigen kunden kotzen mich an.....

ein wahres wort; hab mich gestern mit sonem vertreter (leider noch n nachbar von mir *seufz*) unterhalten dürfen, nachdem er mich geholt hat und ich ihm sagen musste das ich auch nichts machen kann und er die hotline anrufen soll (was er schon getan hat)... :-/

mein persönliches hotline-highlight war aber der anruf von einer dame, die support für ein antiviren-produkt wollte (und dafür die hotline ihres providers anrief, 30min in der wartschleife bleiben musste (grossstörung und der auftraggeber hat kein band geschaltet), und meinte mich zusammensche* zu müssen weil sie warten musste, und ich ihr sagen musste das ich ihr nicht helfen könne, sie dafür beim av-programm-hersteller anrufen könne (hab ihr sogar die nummer gegeben)

zum glück hat man da rückendeckung von der chefetage, solange man freundlich bleibt.

na DA hast du aber glück; bei mir (das schweizweit teuerste angebot beim teuersten anbieter, der sich auch so lobt, das seine ANGESTELLTEN so gute arbeitsbedingungen haben (aber verschweigt das er service-leistungen bei billiglohn-outsource-call-center einkauft)) war's so: hat der kunde sich beschwert, haste erst vom auftraggeber eins auf's dach bekommen, dann vom einsatzbetrieb... (wennde dort über ne ZA warst, noch von dem zusätzlich... ob es nun DEINE schuld war oder nicht (siehe die antiviren-dame)...

@ schnattergusche

auf die regel "teureres produkt - besserer service - nicht-billig-lohn" kannste nicht gehen; ist lange kein garant mehr für gute anstellbedingungen... (du weist nie ob die MA via ZA, festangestellt, im GAV oder zu was für bedingungen die da sind)

geh besser auf die unternehmens-transparenz oder nimm lokale anbieter; die haben meist noch den "gewerblichen" background bezüglich "wenn du willst das was richtig gemacht wird, mach es selber"...

M<iss Sxun


Ich bin zu jedem Kunden freundlich,das jetzt zum letzten mal,für die die es aber anscheinend einfach nicht begreifen wollen %-|.Nur wer mir dumm kommt oder mich schikanieren will,und zwar aus reiner Bosshaftigkeit oder ect,zudem bin ich nicht mehr so höflich,sondern eher reserviert.Ich beschimpfe ganz sicher keinen Kunden,aber er kann dann weiss Gott von mir nicht mehr erwarten das ich ihn zu Füssen liege!Und ich habe ja auch nie geschrieben,das ALLE Kunden so sind %-|.Viele sind auch freundlich,kein Thema,aber die Zahl der Deppen steigt leider nunmal.Und ihr werdets nicht glauben,aber es sind immer diesselben die kurz vor Ladenschluss daher kommen und extra Würste wollen,das sind solche,die wohlgemerkt den lieben langen Tag ständig vorbeilaufen,also haben sie anscheinend Zeit,und dann aber noch kurz vor knapp nen Aufschnitt wollen,einige warten auch extra bis die Maschine geputzt ist >:(,und kommen dann mit Absicht daher,und das mich sowas dann ärgert ist jawohl klar!!!Ich putz die Maschine ja eh immer erst 5 vor Ladenschluss.Und wenn eh scho kaum was los ist und man Zeit für Vorarbeiten hat,warum soll ich dann diese Zeit nicht nutzen,anstatt dumm hinter der Theke rum stehn und drauf warten bis sich einige der Herrschaften daher bequemen um noch kurz vor knapp was zukaufen!:-/ :|N :(v %-|

Und wer es jetzt immernoch nicht gerafft hat,der tut mir leid,damit geb ich mich jetzt aber auch nimmer ab,weil solche werdens einfach nie begreifen!:=o

M.issU SSun


Wenn ich jetzt einen Stundenlohn von 14 Euro hätte,geregelte Pausen sowie Urlaubs und Weihnachtsgeld und Überstunden bezahlt kriegen würde,dann wär ich auch ganz sicher zu JEDEM (und sei er noch so ein Wiederling) Kunden freundlich bis zum Gehtnichtmehr,aber da es so nunmal nicht ist,braucht man sich als Endverbraucher wirklich nicht zu wundern,wenn man eben nicht mehr so freundlich ist,vorallem nicht wenns um meine Freizeit geht.Im Verkauf hast du eh so blöde Zeiten,das du keum mehr Freizeit hast!

d~easEtagt


und dennoch hat schnattergusche recht,nicht wir kunden können was dafür,das ihr unbezahlt arbeiten müsst,sondern der betrieb.

den frust den ihr an die kunden ablasst,weil wieder einer kurz vor punkt kommt,den müsst ihr bei eurem chef ablassen.

für was sind probezeiten da?

genau,damit jeder der parteien sieht,ob die arbeit passt.nicht nur damit der chef sich die leute aussuchen kann,sondern auch,damit die leute sich die arbeit anschauen kann.

ihr wisst demnach was auf euch zukommt und habt es akzeptiert als die probezeit ablief

Sgarminan&MUuckeslchen


miss sun vielleicht denken sie es wird billiger zu ladenschluss? besonders wenn es ältere sind ]:D

MCis2s Suxn


Herrjeh manche können anscheinend immer noch nicht lesen.Und nein,Probezeit gibts eben nicht in jedem Betrieb,vorallem nicht in einem der nur 3 MItarbeiter hat :=o.

und dennoch hat schnattergusche recht,nicht wir kunden können was dafür,das ihr unbezahlt arbeiten müsst,sondern der betrieb.

wer hat gesagt,das die Kunden schuld sind?

Und kann ich das ändern,das der Betrieb die Schuld hat?Nein,also dann müssen die Kunden ja nicht auch noch ihren besagten Teil der Unverschämtheit dazu beitragen oder?

ihr wisst demnach was auf euch zukommt und habt es akzeptiert als die probezeit ablief

ach ja,weiss man das ??? :-/

MDiss ?Sun


miss sun vielleicht denken sie es wird billiger zu ladenschluss? besonders wenn es ältere sind ]:D

ja da musst dich wirklich manchmal fragen :=o :-/,aber grad bei solchen schlag ich noch 1-2 Euro pro Kilo mehr drauf ]:D :=o (machen übrigens meine Kolleginnen auch so),tja dann sind wir eben auch so unverschämt ]:D.

STarivna&Mucxkelchen


und wenn du mal mit deinem chef redest und sagst das du 15 min vor schluss die maschine säubern wirst und gut? unsere mitarbeiter im laden haben das getan und irgendwann hat auch unser chef nachgegeben, die aufräumarbeit wird jetzt gezahlt so dass sich keiner mehr verarscht vorkommt von den leuten im verkauf. fand ich auch gut so, so haben alle mehr freude.

kBle8ineB^ertax83


es sind immer diesselben die kurz vor Ladenschluss daher kommen und extra Würste wollen

Also wenn es bei mir auch mal etwas später wird und ich 2 Minuten vor 20:00 Uhr den Laden betrete, erwarte ich einfach noch bedient zu werden, da die Öffnungszeit ja offentlichtlich bis 20:00 Uhr geht und nicht bis 19:58 Uhr.

Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder ab 19:45 den Laden nicht mehr betritt, weil "die könnten ja schon Wischen und Unterbezahlt sind die Armen sicher auch". Ja und? Das sind so etwa 90% der Arbeitenden. Das hat man aber mit dem Chef zu klären und nicht uns das Recht auf eine Scheibe Salami um 19:58 Uhr zu nehmen. ;-D Geschlossen ist für mich, wenn der Tür zugeschlossen ist!

Bevor ich umzog habe ich auch 1 Jahr lang für 5,77 Eur in 3 Schichten gearbeitet und musste sogar Überstunden schieben. Hab ich rumgemotzt? Manche sollten froh sein einen Job zu haben... :-/

dYeaxstgt


sun,ich sprach bzw.schrieb nicht von der unverschämtheit der kunden,sondern von der arbeitszeit.

wenn diese dir nicht passt,wende dich an deinen chef und motz nicht,wenn der kunde sein recht in anspruch nimmt und um 5 vor 20 uhr nen aufschnitt frisch will.

z.b. wie Sarina&Muckelchen schreibt.

ach so,ich hab grundsätzlich auf probezeit bestanden,auch wenn der betrieb diese für nicht nötig hielt,da es was gutes ist und beiden seiten was bringt.

als tipp für arbeitsuchende

k/lei9ne[Becrtax83


offentlichtlich = offensichtlich

der Tür = die Tür *lool*

wQeisqnichxtmehr


@ deastgt

nicht wir kunden können was dafür,das ihr unbezahlt arbeiten müsst,sondern der betrieb.

stimmt, dafür können kunden (was im endeffekt wir alle ja auch sind) nichts... was wir aber können: nicht um 19:59 und 30 sekunden in den laden rein, an DIE theke ran die gerade am zumachen ist, und dann nochmal verlangen alles zu öffnen, maschine nochmal dreckig zu machen, den üblichen "kunden" raushängen ("bedien mich, du verkäuferin"), und auf hallo/tschüss/danke etc verzichten...

den betrieb kann man nicht ändern; auch nicht die arbeitsbedingungen (gehen weniger dort einkaufen, verlieren die verkäufer dort ihren job)... aber das verhalten gegenüber den verkäufern (von denen wir ja wissen was sie für konditionen haben) können wir ändern... indem wir uns nicht aufführen wie "bis 20:00 is offen, also ..." sondern auch mal sagen "ok, maschine is sauber, ich nehm hald mal die abgepackten wurstscheiben" (oder was weis ich)...

daran würd keiner sterben

s/ty,l$e-b


Also wenn es bei mir auch mal etwas später wird und ich 2 Minuten vor 20:00 Uhr den Laden betrete, erwarte ich einfach noch bedient zu werden, da die Öffnungszeit ja offentlichtlich bis 20:00 Uhr geht und nicht bis 19:58 Uhr.

Dagegen ist prinzipiell nichts einzuwenden. Trotzdem kommt es irgendwo auch auf Rücksicht und Respekt an. Beispiel: Als ich noch im Einzelhandel arbeitete (kleiner Handerksartikel-Laden), kam es mehr als ein mal vor, daß der Kunde kurz vor Schluß/Mittagspause eine ausführliche Beratung wollte (um letzendlich doch nichts zu kaufen). Ich habe nie nein gesagt, oder wurde pampig, aber schon mal darüber nachgedacht, daß Mittagspause/Feierabend für Veräufer auch Termine beinhalten? Seien es Amt/Anwalt/Verein oder sonstwas. Ich rede hier nicht von fünf Minuten, sondern von 30+ Min.

Das Beste bei mir war, als ich mir ein mal erlaubte, ein warmes Mittagessen zu kaufen. Ich fuhr zum Dönerladen und als ich zurück kam, wartete Kundschaft vor der Tür. Statt sich die Öffnungszeiten durchzulesen, wartete man, vielleicht kommt ja ein dummer. Ja, ich war da. Meinen Döner durfte ich danach kalt essen.

Jetzt arbeite ich in einem kleinen Handwerksbetrieb. Ich habe mich kürzlich mit mal mit der Frau des Juniorchefs unterhalten. Ich frage mich, was in manchen Kunden so vorgeht. Die rufen Sonnntag abends um halb elf an, weil sie Fragen zu einer Rechnung haben. Oder Samstag morgens um sechs Uhr, weil sie dringend mit dem Junior reden müssen. Als wäre es das normalste der Welt... :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH