» »

Kunden machen mich fertig, wen noch?

w4e isnich5tmexhr


@ Sarina&Muckelchen

ich persönlich bin froh um die langen öffnungszeiten; jetzt als arbeitsloser hab ich zwar massig zeit für den mittagseinkauf, aber als call agent war ich sehr froh, wenn ich nach der spätschicht (morgen futsch - irgendwann muss der mensch schlafen) noch kurz was einkaufen konnte um den leeren kühlschrank bis zum nächsten grosseinkauf überbrücken zu können...

aber ich finds auch krass, das diese spätschichten immer auf die familien "abgewälzt" werden... wer arbeitet denn bis 22:00?? man sieht selten die jüngeren mitarbeiter der filialen; immer nur die mütter und väter; naja ok, gibt (wenn man glück hat) bitternötige schichtzulagen, aber die ganze familie leidet darunter... ganz schlimm sind aber die geschäfte, welche die öffnungszeiten hoch schrauben, aber kein personal einstellungen um den bedarf auszugleichen :-/

pkebb/y


Ich muss mich auch auf die Seite der Kunden schlagen. Wenn die Öffnungszeiten bis 20:00 Uhr angeschrieben stehen, ist das für mich als Kunde eine Einladung, die bis 20:00 Uhr gilt und nicht bis 19:58 oder 19:xx.

So sehe ich das auch. :)z

Dass der Chef die Öffnungszeiten so festlegt.... dafür kann der Kunde nun echt nichts. Bis 20 Uhr heisst bis 20 Uhr und nicht bis 19:45.

Ach ja, dazu muss ich aber sagen, dass mein spätester Einkauf 19:45 war. Das kam bis jetzt nur einmal vor, sonst bin ich spätestens halb 8 aus dem Laden raus.

Dass die Geschäfte in anderen Bundesländern teilweise bis 22 Uhr offen haben, finde ich aber krass. Unvorstellbar. Wobei ich denke, dass ich da dann auch hin und wieder einkaufen würde. So geh ich halt alle 2 Monate mit Heisshungerattacken an die Tankstelle.. da wäre mir der günstige Supermarkt natürlich lieber ]:D

w@atSdennxu


@ Sarina&Muckelchen

im prinzip magst du recht haben, aber viele können es nicht ändern durch uneinsichtige chefs und viele können es sich nicht leisten zu kündigen, sie sind darauf angewiesen.

Das weiß ich und bisher war ich auch nur einmal in Versuchung eine Angestellte abzuschießen .... Das war als eine Postfiliale 3 Minuten vor der Zeit schloß und mir die Angestellte noch hämisch grinsend durch das Schaufenster zuwinkte. Ich fuhr daraufhin 20 km weit zur nächst größeren Außenstelle, da der Datenträger unbedingt per Express noch versandt werden musste. Da überkommen mich heute noch ganz unchristliche Gefühle....

]:D *:)

Pohil lip30


@ watdennu

Was uns alle aufregt, ist die Tatsache, daß sich manche Kunden ganz einfach nicht an die Öfnungszeiten halten wollen, diese schlichtweg ignorieren, wenn sie erst kurz vor Schließung das Haus betreten und eine Bedienung bis weit nach Ladenschluß verlangen. Bei einer Öffnungszeit bis 20 Uhr finde ich es ganz einfach eine Unverschämtheit, das Personal darüber hinaus in Anspruch nehmen zu wollen. Und manchmal sogar noch nicht einmal auf freundliche Hinweise, daß wir ja jetzt schleißen, reagieren. Das ist schlichtweg Provokation! Nichts anderes.

SDünt1je


Hab dann zwar gleich wieder Dienstag und Mittwoch frei, aber die restlichen 3 Tage dann bis 21 Uhr

wann fängst du denn dann an und auf was für Stundenzahl kommst du denn dann?

Ich geh doch mal nicht davon aus, dass die Mitarbeiter meines Supermarktes, der von 7.30-22.00 geöffnet hat durchgehend da sind, oder?

PWhil lipx30


Das wird mit Schichtdienst geregelt. Bei einer Öffnungszeit bis 21 Uhr fängt der Spätdienst 11:30 an. Abzüglich der Pausenzeiten ist das dann eine Stundenzahl von 8 Stunden.

M?isjs Suxn


Dass der Chef die Öffnungszeiten so festlegt.... dafür kann der Kunde nun echt nichts. Bis 20 Uhr heisst bis 20 Uhr und nicht bis 19:45.

Der Verkäufer kann aber auch nichts dafür %-| :(v.

Traurig wenn man so ein Verhalten an den Tag legt,wenn ihr sonst keine Probleme habt,also noch um kurz vor Ladenschluss reinzuschneien und sich als Grosskotz aufzuführen :-/.

Erwarten könnt ihr dann allerdings vom Verkäufer rein gar nichts mehr,und wems nicht passt,kann ja gern woanders einkaufen.Zum Glück gibts nicht allzuviele die so egoistisch denken :=o.

M'iss LSun


3 Minuten vor der Zeit schloß

Ja sowas machen wir ja nicht,wir schliessen immer erst kurz nach Ladenschluss,weil wir mit in einem grossen Einkaufsmarkt in einem Center sind.

Aber man muss nicht wirklich noch um 2-3 min vor Schluss seinen Grosseinkauf tätigen,sondern nimmt eben die abgepackte Ware oder wie schon erwähnt,Stückware. ;-) :)^

SwünVtje


Traurig wenn man so ein Verhalten an den Tag legt,wenn ihr sonst keine Probleme habt,also noch um kurz vor Ladenschluss reinzuschneien und sich als Grosskotz aufzuführen

ich glaub immer noch, dass es daran liegt, wie du die Kunden dann behandelst. Ich geh auch bis Ladenschluss einkaufen und bin freundlich dabei. Wenn mich dann eine Verkäuferin anpamt kann ich auch zum Großkotz werden :)z

Schau doch mal über den Tellerrand, ich als Krankenschwester kann auch nicht morgens um 6 meinen Kittel fallen lassen, wenn ein Pat. noch klingelt

SHüYntjxe


@ Philipp

danke.

Aber das sind dann ganz normale Arbeitszeiten, oder?

p5e#bby


Der Verkäufer kann aber auch nichts dafür %-| :(v.

habe ich auch nicht gesagt, beschwert euch doch dann bitte über euren Chef und nicht über die bösen Kunden, die kurz vor 8 einkaufen, wenn bis 8 offen ist.

Traurig wenn man so ein Verhalten an den Tag legt,wenn ihr sonst keine Probleme habt,also noch um kurz vor Ladenschluss reinzuschneien und sich als Grosskotz aufzuführen :-/.

Bitte: pass auf, was du sagst und schau nach, was ich geschrieben habe. Ich sagte, dass ICH spätestens um halb 8 aus dem Laden raus bin. Fragt sich nun, wer der Großkotz ist. ICH, die um halb 8 wieder raus ist oder DU, die sich um 5 vor 8 beschwert, weil sie noch Kunden bedienen muss, obwohl der Laden bis 8 auf ist.

Erwarten könnt ihr dann allerdings vom Verkäufer rein gar nichts mehr,und wems nicht passt,kann ja gern woanders einkaufen.Zum Glück gibts nicht allzuviele die so egoistisch denken :=o.

siehe oben, lern lesen. ICH bin nicht so egoistisch, aber du scheinst nicht zu erkennen, dass dein Chef bzw. der, der die Öffnungszeiten festlegt, Schuld ist und nicht der Kunde, der diese ausnutzt.

s0i:lmixe


Bin bis jetzt stiller Mitleser und wollt mich mal äußern:

Ja ok dieser Faden ist dazu da um sich mal richtig auszulassen.

Ich bin aber der Meinung, wie hier über einige Kunden geredet wird geht zu weit.

Abgesehen von den wirklich krassen Fällen (kot in Umkleide e.t.c) gibt es nunmal Menschen, die morgens aus dem Mund stinken, sich noch nicht geduscht haben (ja nach dem Sport zB nochmal in den Supermarkt mit durchgeschwitzten Sachen), oder die das Regal durcheinanderbringen.

Der Kunde ist aber irgendwo König und die Leute im Einzelhandel werden dafür bezahlt, dass sie Ordnung halten, wissen, wo es hingehört. Ich bin der Meinung es ist ihr Job Klamotten an die richtige Stelle wegzuhängen und nicht blöd zu gucken, wenn man sie danach fragt- wenn man es eilig hat und sonst eh nur alles auf einem Kleiderständer abhängen würde.

Einzelhandel ist auch eine Dienstleistung: Beratung bieten und für angenehmes Einkaufen sorgen. Natürlich braucht der Mensch ein dickes Fell, muss einiges ertragen können und v.a. nicht alles als Provokation auffassen.Ein bisschen Gelassenheit und Durchzug in den Ohren wirkt manchmal wunder, denn viele Kunden sind die Aufregung, die sie verursachen, nicht wert.

Wie schon gesagt wurde- die Hintergründe sind nicht bekannt. Wer weiß ob die Verkäuferin im Supermarkt von nebenan morgen hier schreibt, wie es sein kann, dass sich das junge Ding nicht duscht bevor sie in den Laden geht, sondern total nach Schweiß riecht, na und, wir sind ein freies Land- wenn sich Leute schon daran aufhängen, da such ich doch lieber eine Erklärung (Viell. war sie grad beim Sport) und zucke mit den Schultern.

Ich arbeite auch hinter einer Bar und durfte mir schon fast alles anhören, betrunkene, nüchterne, teenies, Lebensgeschichten von Rentnern- ich stehe da Lächle in mich hinein, freue mich sogar teilweise über die Abwechslung zu einem tristen Alltag durch verschiedene Typen von Menschen und lebe mit dickem Fell ohne viel Aufregung und Gelassenheit weiter.

SRarin/a&Mucrkelchxen


@ kleine berta

wie das in amiland läuft würde mich auch mal interessieren, aber ich schätze jetzt mal einfach, die sind noch ärmer dran die haben ja auch viel weniger urlaub als wir, aber die nehm ich nicht als standard wir sind ja immernoch in deutschland. wobei ich meine gehört zu haben die amis sind trotz mehrarbeit freundlicher als wir deutschen. ;-D

Also ich kann jetzt auch nur von meinen Erfahrungen *hier* berichten, hier sehe ich kaum welche um die zeit einkaufen, wenn vielleicht direkt in der stadt aber die kleineren fililalen in den orten z.b haben ja auch bis 22 uhr offen, da sie einer kette angehören.

Finde halt nur es macht sich kaum einer mehr gedanken um seine mitmenschen, wenn jeder ein bisschen rücksicht nehmen würde und auch seinen frust nicht im besten laden ablassen würde, könnten alle entspannter sein.

aber ich könnt mich auch stundenlang über kassendrängler die dir zur pelle aufrücken aufregen, oder rentner in mittagspausenzeiten, oder oder oder......oder autofahrer. es ist eben so unsere gesellschaft hier wird immer unsozialer egoistischer und rechthaberischer, jeder gegen jeden irgendwie schade.

ich bin ja was ein glück mit beschwerden wenn nur telefonisch konfrontiert im job und habe was ein glück eine stellung in der ich viel rückendeckung und so hatte, also ich konnte einen unverhämten kunden auch mal in die schranken weisen und hatte ihn nicht persönlich vor der nase, aber wenn ich sehe das verkäufer das jeden tag life haben und in farbe, ich würde verstehen wenn alle verkäufer umschulen und keiner diesen job mehr ausüben würde und wir netten menschen uns alle mal selbst bedienen dürften ;-D

hWeid#i6x9


jeder verkäufer weiß schon bei der bewerbung was auf ihn zu kommt. wer sich das nicht zutraut hat den falschen beruf. im übrigen sind auch verkäufer kunden und so wie sich einige hier auslassen machen sie es ihren kollegen sicher nicht leichter.

ich habe 2 behinderte kinder, arbeite und wenn eins der kids im krankenhaus liegt, kommts schonmal vor, dass ich auch kurz vor 20 uhr noch schnell was kaufen muß, ich böse, aber ich erzähle auch nicht jedem warum u weshalb.

SrarinYa&MuckSelchexn


Der Kunde ist aber irgendwo König

ganz klar nur wenn er sich wie ein könig verhält und nicht wie ein ****

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH