» »

Kunden machen mich fertig, wen noch?

dFibbGuxk


Ich arbeite zwar nicht im Verkauf, mir war aber immer schon diese Mentalität zuwider "wer das Geld bringt, der hat Narrenfreiheit. Hauptsache er lässt Kohle da"

Finde ich als Kundin auch nicht so prickelnd. Mir sind die Verkäuferinnen lieber, die mich gerne beraten und verkaufen. Lieber als die, die nur deswegen ein freundliches gesicht machen, weil sie mir mein Geld aus der Tasche quatschen wollen. :|N

dLibSbu;k


neiin... die, die mich verkaufen, mag ich nicht. ;-D

Ich meinte, es gibt Verkäuferinnen, die gerne verkaufen und beraten :)^

E6mmax28


Emma,

entscheidend ist, wie Du mit dem Stress umgehst. Mir macht der Job unheimlich Spaß, deswegen ist der Frust nicht so schlimm. Das wird Dir dann sicher auch so gehen. @:)

Danke, nett gesagt! Der erste juristische Stresstest steht schon sehr bald an, deshalb widme ich mich mal lieber wieder den Unterlagen!!!

M@iss* Suxn


Mmmh war mal einige Wochen in einem Möbelhaus tätig,ich sagst euch,katastrophal,da rennen dann 3-4 Verkäufer einem Kunden nach und versuchen ihm was aufzudrehen oder Zusatzverkäufe zutätigen :|N :(v.Hab auch dann genau aus dem Grund wieder aufgehört,weil ich Kunden nix aufschwatzen will,find soas total furchtbar :|N.Zum Glück muss ich an der Wurst und Käsetheke nicht soviel beraten,zwar auch,aber nicht so,leider würde sich das mein Chef wünschen,das ich wie so ne Art Marktschreier mache und Kunden locke,aber ich hasse sowas. >:(Und viele Kunden finden das auch voll aufdringlich,wollen das nicht.Auch schon deswegen will ich da wieder weg. :-/

MCissJ Sun


Ach und bei dem besagten Möbelhaus war der Filialleiter voll dahinter,das man sich an den Kunden "dranhängt",also echt voll beknackt!:|N :(v

RwunkelYruebxchen


ich sehe es auch so. ich lass mich lieber GUT und EHRLICH beraten und bin dann auch gerne bereit etwas mehr zuzahlen.

Ich bin im Büro tätig, wobei mein Hauptarbeitsmittel das Telefon ist, an dem ich Kunden beraten soll. Heute hatte ich eine Kundin der ich offen und ehrlich sagte: "nee gehen sie lieber wo anders hin. Das was Sie sich vorstellen, können wir nicht erfüllen." Die war super dakbar und meinte nur so eine ehrliche Antwort hätte sie nicht erwartet. Aber solche Kunden kommen eher wieder als andersrum.

Anderes Beispiel, auch von heute, Kundin hat wegen fehlender Zahlung vom 01.07 eine Mhanung erhalten mit Frsitsetzung in der ihr die Folgen bei Nichtzahlung erklärt worden. Die Kundin hielt uns für Erpresser und ob wir nicht auf die Mahngebühren (3€) verzichten könnten. Ihr zu erklären das es nicht das erstemal sei, dass die zu spät zahlen würde und wir dadurch einen Verlust hätten war ihr dann zu doof, so das ich ein tuten in der Leitung hatte. Leider ist das kein Einzefall. Kunden werden immer mehr Beratungsresistent und wollen sich nur auskotzen. Tja und derjenige der ans Teefon geht ist halt dann der doofe.

dYibbuxk


@ sun

leider würde sich das mein Chef wünschen,das ich wie so ne Art Marktschreier mache und Kunden locke,aber ich hasse sowas

Als Kundin mag ich das nur auf dem Wochenmarkt, wo mir dann so die günstigeren Preise zu Ohren kommen :)^

In Ladengeschäften hasse ich das.

MAiss ISun


Ja eben,aber mein Chef hätte das gern.... :-(.Ich soll am liebsten auch den Kunden noch Zusatzkäufe andrehen wie frische Eier oder Brot ect......aber ganz ehrlich,Kunden die Eier und ein Brot wollen,sagen das.Nur leider checkt das mein Chef nicht!:-( :|N

W%e ide2nfee


Ich kann auch mal wieder eine Anekdote zum Besten geben - so geschehen: Heute.

Ruft mich ein Kunde an, was wir für ein Sauladen sind.

Ich ihn erstmal gebeten mir die Versicherungsscheinnummer zu geben und die Situation zu erklären.... ihm wurde der B-Tarif (für Angestellte im Öffentlichen Dienst) gestrichen. Einfach so! Das ist eine Sauerei! Seine Frau ist im öffentlichen Dienst und er ist arbeitslos - also von ihr abhängig und er besteht auf den Tarif, und wenn wir Volldeppen es nicht hinkriegen, dann klagt er ihn ein.

Ich also ins Geschichtsbuch geguckt:

- Vor 8 Wochen ging das erste Formular blanko an ihn per Post.

- Vor rund 5 Wochen ging die erste Erinnerung an ihn raus.

- Vor 2 Wochen ging dann die Mitteilung raus, dass wir den B-Tarif rausgenehmen werden, wenn er uns das Formular nicht einreicht.

- Vor 1 Woche wurde der B-Tarif letztlich rausgenommen.

Ich hab ihm dann erklärt, dass das ja gar kein Thema ist und das ganze nur daran liegt, dass wir das Schreiben nicht vorliegen haben. Hab ihn dann gefragt, ob er es uns denn eingereicht hat --> Nein.

Ich also gesagt, dass ich ihm das Formular nochmal zuschicke und er es bitte einfach vom Betrieb seiner Frau ausgefüllt und gestempelt wieder zurückschicken soll. Dann kriegt er den B-Tarif natürlich wieder und die Sache ist gegessen.

Ich dachte, dass der Kunde da jetzt eigentlich besänftigt sein sollte - war ja wirklich keine große Sache und außerdem ja nun auch nicht wirklich unser verschulden :=o

Nein, er wollte dann den Abteilungsleiter (der war heute nicht da) - daraufhin meinte er, dass ihm das jetzt zu blöd ist. Er wird in der Zentrale anrufen und sich dort über unsere Vorgehensweise (häh? Wir haben ihn 3 Erinnerungen geschickt und schicken ihm jetzt das Formular halt nochmal zu. Wenn er bisher nicht fähig war es einzureichen, können wir leider auch nichts dafür :|N) beschweren.

Ich hab ihm dann erklärt, dass die Kollegen dort ihn wieder an uns verweisen werden, weil sein Vertrag hier betreut wird - er könnte uns seine Beschwerde aber gerne per Post oder Fax zusenden... das war ihm dann aber auch zu umständlich. Er wird nochmal anrufen, wenn der Abteilungsleiter wieder zu sprechen ist ;-D

Maiss xSun


Vorallem weil unsere Preise ja auch nicht grad billig sind,sind ja eine Art Feinkostladen,überwiegend verkaufen wir Wurst(kein Fleisch),etwas Käse,Salate,Brot und Brötchen sowie Eier,Weine,Konfitüren,usw.Aussergewöhnliche Sachen eben,was auch gut schmecken,aber eben ihren Preis haben.Und ich finde es höchst unangebracht,da dann dem Kunden noch was aufzuschwätzen..... :(v

W;eidenefexe


Runkelruebchen, arbeitest du in der Versicherungsbranche?

Die Geschichte kommt mir so bekannt vor :=o ;-D

MSiss pSun


Weidenfee

:)^ das hast aber gut "abgefertigt";-D.Und bei sowas kannst du so ruhig bleiben?Bewundernswert,vorallem da der Kunde ja mal überhaupt nicht im Recht war.Wahnsinn..... :-/

RDun&ke(lruiebchxen


ja, ohje hört man das so schnell :-o

W*eidegnfee


Miss Sun, doch, ich kann bei sowas schon gut ruhig bleiben Ich lach derweil in mich rein und freu mich, dass ich nicht so miesmuschelig geworden bin 8-)

Früher hat mir mein Kollege immer schwierige Kunden weiterverbunden, wenn er nicht mehr mit ihnen weitergekommen ist *hihi*

Und neulich hatten wir Coaching und ein Kollege der dafür zuständig ist saß neben mir. Da hat ein Kunde (der ziemlich schlecht deutsch sprach, aber richtig nett war) das einfach nicht verstanden. Ich habe geschlagene 50 Minuten mit ihm gesprochen und ihm erklärt, wo genau jetzt der Unterschied zwischen Voll- und Teilkasko liegt. Mein Kollege hat mich am Ende ganz geschockt geguckt und gemeint, dass er spätestens nach 20 Minuten das Handtuch entworfen hätte *hihi*

d2eaMstgxt


was ist eine runkelrübe(ernste neugier)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH