» »

Kunden machen mich fertig, wen noch?

wgeisniOchtmexhr


oh: ich wünsche gerade denen, die heute arbeiten müssen, einen schönen tag...

@:) *:) ;-)

GYrau4amsexl


@ weisnichtmehr

Du magst recht haben, ich kann das nicht beurteilen, da ich nicht aus Deutschland bin.

Fies ist das: wer sich erlaubt, in einer Gewerkschaft zu sein, verliert die Stelle!

Oberfies auch dies: die Mitgliederbeiträge sind zu hoch, als dass sie sich das Verkaufspersonal noch leisten könnte.

Ja, ALLE mögen einen schönen Tag haben - ist ja klar! *:) :p> @:) :-x und was es sonst noch Schönes gibt!

wGeisn[ichtmexhr


Fies ist das: wer sich erlaubt, in einer Gewerkschaft zu sein, verliert die Stelle!

nene, das ist etwa so wie hier in der schweiz: hier hat ja auch kein einziger seinen job wegen der zuwanderungung (seit der personenfreizügigkeit) verlohren... stimmt, kündigungsgrund war immer ein anderer... so auch bei den gewerkschaftern...

mitgliederbeiträge: kannst du so nicht sagen; das problem ist nur - wenn du kaum die laufenden rechnungen zahlen kannst, weil der lohn allgemein nicht mehr reicht, kannst du - ohne lohnerhöhung - keine zusätzlichen beiträge zahlen...

(ein schöner teufelskreis, oder? du brauchst nen anständigen lohn um ne gewerkschaft "leisten" zu können, welche für nen anständigen lohn sorgt)

a3noTny.mix00


Kennt sich von euch jemand mit dem Gesetz der Arbeitszeiten oder so aus?

Ich will ja nicht drängeln...aber ich bitte um schnelle Antwort.

aynonYy"mix00


eine Freundin von mir muss nach der SChule (sie hat vier stunden Schule morgen, also Berufsschule) noch 7 (!) Stunden arbeiten. Ist das Rechtens

dFea_stg5t


kann sie dass nicht in der schule erfragen?da da ja auch das arbeitsrecht behandelt wird,müsste sie auch spezivische fragen stellen können,oder nicht?

PHau8la1


anonymi00, wenn du ein bisschen konkreter fragst, kriegst du vielleicht auch brauchbare Antworten.

Spätestens nach 6 Stunden muss eine halbe Stunde Pause gemacht werden, nach neun oder zehn Stunden noch mal eine Viertelstunde. Bei unregelmäßigen Arbeitszeiten müssen zwischen zwei Schichten mindestens 10 Stunden Nachtruhe liegen (also nicht: abends bis 23 h und morgens wieder ab 7 h). Maximal dürfen (bei Überstunden) in einer Woche 60 Stunden gearbeitet werden, und pro Tag max. 11 oder 12 Stunden, da bin ich nicht ganz sicher. Eine Pause hat richtig frei zu sein, so, dass man die Arbeitsstelle in der Zeit verlassen kann, wenn man will.

...

P eddxi


Das mit der Gewerkschaft hab ich auch schon mal geschrieben.

Wer als Verkäufer in eine Gewerkschaft eintritt bekommt ein Gespräch beim CHeffe , wenn der das rausfindet. Ja, bei uns warn mal welche von der Gewerkschaft, haben mit uns nach Feierabend ein Gespräch geführt, und kurz danach der Chef mit uns, mit der Andeutung, wer da eintritt , der darf gehen.

Von einem Betriebsrat rede ich erst gar nicht, denn selbst wenn die Zahl der Festangestellten hoch genug ist, wird das sehr schnell zerschlagen. :=o

Das ist so. Und ich finde den Beitrag sehr gut von Rajana

Rraj|ani


Also mit der Gewerkschaft ist halt so eine Sache. Da müssten dann schon alle 100% hinterstehen und mitziehen. Aber in der heutigen Gesellschaft ist das nicht möglich. Jeder hat viel zu viel Angst um seinen Job. Was ich auch sehr gut nachvollziehen kann. Wir haben schon so oft überlegt und uns vorgenommen aus Protest um Punkt Ladenschluss alles stehn und liegen zu lassen und zu gehn. Oder auf Deibel komm raus die uns zustehenden Pausen zu machen. Aber dann hagelt es immer Ärger und im Unterton hört man die Abmahnung und die drohende Kündigung schwingen. Da hat man heute dann schon keine Lust mehr sich zu wehren.

@ Paula1

Was ich damit sagen will? Siehst du das denn einfach nicht? Ich will nicht das Verhalten der Verkäufer gutheißen, was sie manches Mal gegenüber den Kunden an den Tag legen. Ich will hier nur den Leuten einfach mal die Augen öffnen. Hättest du meinen Beitrag vollständig gelesen und auch verstanden würdest du nicht fragen. Denn ich habe nicht geschrieben, dass der Chef einem das Recht gibt, sondern, dass es genau umgekehrt ist.

Zu deiner zweiten Frage: Ich finde es jetzt nicht, habe grade nochmal mehrere Seiten vom Anfang durchgelesen und ich kann mich aber gut daran erinnern aus mehreren Ecken gelesen zu haben, man müsse diesen Job ja nicht machen. Muss ich den denn wirklich nicht machen? Soll ich lieber arbeitslos zu Hause rumhocken, weil ich es gewagt habe, meinem Arbeitgeber die Stirn zu bieten? Auf das Arbeitszeugnis nach der Entlassung kann ich dann auch verzichten. Das brauchst du dann keinem potenziellen neuen Arbeitgeber vorlegen. Das Spielchen habe ich schon in meiner Ausbildung durch, und da stand im Arbeitszeugnis selbst für Laien deutlich erkennbar drinn, dass ich auf meine Rechte beharre und diese auch sehr gut kenne.

Das ist genau wie mit Leuten die schonmal im Betriebsrat waren. Da wid sich auch 1000 mal überlegt ob man so jemanden einstellen will. Schießlich weiß der bescheit und könnte einem gehörig an den Karren pi****.

Auf die Frage deiner Lösung wiederhole ich auch gerne nochmal, was wir Verkäufer von unseren Kunden erwarten:

-Menschlichkeit

-Respekt

-Anstand

-Verständnis

-Nachsicht

-Umsichtigkeit (also nicht mit Scheuklappen durchs Leben laufen)

-seht in uns Menschen und keine Fußabtreter die man benutzen und wegschmeißen kann

-würdevolles Verhalten

Bei mir würde das darin resultieren, dass ich eben nicht um 5 vor Schluss noch alles frisch vom Stück geschnitten brauche, sondern dass ich einfach mal auf die bereits fertige Ware zurückgreife. Sei es in der Thekenauslage oder gar aus dem SB-Sortiment.

Ich meckere nicht die Kassiererin an, die aufsteht um einem vergesslichen Kunden Ware auszuwiegen, weil es noch länger dauert.

Ich geh nicht kurz vor knapp in einen Laden um einen ausgedehnten Einkaufsbummel zu machen.

Und vor allem bringe ich Verständnis für die Verkäufer auf die in der heutigen Zeit einen wirklich schweren Job haben.

RJajanxi


@ anonymi00

Sie sollte wirklich in der Schule mit den Lehrern reden oder mal ganz vorsichtig bei der IHK anrufen.

Nummer für die zuständige Anlaufstelle, findest du mit Sicherheit hier im Internet.

Denn das Arbeitsrecht für Auszubildenden und Minderjährige sieht anders aus, wie das für Erwachsene und grade in der letzten Zeit scheint sich einiges geändert zu haben.

So habe ich schon häufiger von unseren Azubis gehört, dass die Lehrer sagen, nach 4 Stunden müssen(!) sie mindestens 15 Minuten Pause machen. Ich kenne mich da nicht so sehr aus.

Aber unterm Strich, so Leid es mir tut. Es wird alles nichts bringen. Selbst wenn sie über ihre Rechte bescheit weiß. Wenn sie versucht diese durchzusetzen wird man sie rannehmen. Das heißt, dass sie evtl. dann nur noch die Drecksarbeit machen muss, nie mehr am Wochenende frei bekommt, nur Spätschichten etc.

Das kenne ich noch aus meiner Ausbildung und so ist es auch bei uns jetzt in der Firma. Man kann da leider garnichts gegen tun.

Die Gesellschaft ist leider so festgefahren und durch die jetzige Wirtschaftskrise so kaputt, da wird ausgebeutet wo es nur geht.

Nwadj7alexin


Ich verstehe das nicht, drum frage ich mal in die Runde:

wer von euch arbeitet nicht im Verkauf und kann auch nicht pünktlich gehen, bzw erhält die Mehrzeit auch nicht bezahlt?

aufzeig

ICH!

ToolRtraxx


Ich auch.

Muß allerdings dazusagen, dass ich Überstunden noch nie bezahlt oder ausgeglichen erhalten habe.

G%raLusamswexl


Ich gehöre - mit Einschränkungen - auch dazu.

Die Überzeit bekomme ich teilweise ausbezahlt. Dies ist dann der Fall, wenn ich Nachtarbeit leisten muss.

woeis)nichEtmehr


war lange im callcenter; beinahe zum glück die ganze zeit im try & hire - denn festangestellte bekamen ihre mehrzeit (wenn bsp. 5 minuten vor schichtende noch ein anruf kam, der dann über ne stunde dauerte) nicht ausbezahlt, und die kompensationsmöglichkeit "wenn nichts los ist früher gehen" an einer technischen hotline der witz an sich...

aMnSonfymi0x0


Danke erstmal für die Antworten @:)

Also, meine Freundin ist Volljährig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH