» »

Kunden machen mich fertig, wen noch?

L>ess(aya


hallo zusammen,

ich kann euch alle nur zu gut verstehen :)z, denn mir geht es ähnlich! tag für tag....

Wenn ihr trotzdem mal etwas zum schmunzeln braucht oder auch für alle die, die eure meinung nicht verstehen können kann ich nur das Buch, noch besser aber das Hörbuch: "Das Leiden einer jungen Kassiererin" empfehlen :)^

Mir persönlich sprach es aus der Seele, ich hab Tränen gelacht und fühlte mich endlich mal verstanden, weil jemand das zur sprache brachte und allen Einkaufenden zugänglich machte die uns tag für tag uns durch die arbeit als auch den alltag begleiten... :)z

Laßt euch nicht unterkriegen!

Liebe Grüße Less *:)

H[lodxyn


Geil eindlich mal so ein Thread. Danke an die TE! :)^

Dann fang ich mal an. Ich arbeite in der Gastronomie seit dem ich 16 bin. Nach meinem Abi hab ich dann noch ne Ausbildung zurn MFA (früher Arzthelferin) gemacht.

Was man da so alles Mitbekommt...

Das fängt ja schon im Kleinen an. Zur Zeit arbeite Ich auch an der Kasse (Biergarten). Von mir bekommt JEDER ein freundliches "Grüß Gott" "Hallo" oder "Servus" zu hören. Bei mindestens der Hälfte kommt gar nix zurück. Auch, dass die Leute nicht in einem normalen Satz etwas fragen können, wundert mich. Ich bekomme meistens nur ein "Bier?" "Ketchup?" oder so hingerotzt. Natürlich meistens, wenn ich gerade dabei bin was einzutippen, oder das Wechselgeld ausrechne... Ist es denn wirklich soooo schwer zwei sekunden zu warten bis ich mit dem Kunden fertig bin und dann einfach ein: "Entschuldigen sie bitte wo ist denn...?"

Was auch total ankotzt ist, dass die Leute wohl meinen sie wären was besseres und mit einem dann reden, als wär man ihr Sklave. "Gib mir mal..." "Ich will..." höflichkeit gibts wohl nicht mehr? Oder einfach der voll beladenen Bedienung hinterherbrüllen, weil man nicht zwei Minuten warten kann >:(

Auch sehr geil ist was viele Menschen denken welche Rechte sie doch haben... Nehmen bei uns bei der Selbstbedienung statt einem Radler ein Helles und meinen dann wir MÜSSEN das jetzt umtauschen, weil sie zu blöd sind zum Schilderlesen... Sorry aber wer freundlich fragt bekommt aus Kulanz doch eh was er will, aber dann aggressiv aufteten und Dinge zu verlangen... >:(

Und wehe ich sage zu den Leuten sie sollen ihre mitgebrachten Getränke doch bitte woanders trinken und die in ihre Taschen packen... Gerade erst Gestern meinte so eine dumme Kuh dann zu mir, dass sie ihre Sprite da trinkt wo sie das möchte und ich DARF ihr das nicht vorschreiben... Ich nur einmal kurz das Wort "Hausrecht" fallen gelassen, da is die total ausgetickt und wollte den Geschäftsführer sprechen. Na gerne doch! Der hat die auch sofort rausgeschmissen ]:D

Was sich Verkäufer manchmal antun müssen ist echt unter aller Sau. Ich war mal in einem großen Elektronikladen und da kam echt ein Typ zum Verkäufer knallt ihm eine Liste hin: "Die DVDs will ich haben. Such mir die mal raus!" Und der Verkäufer hat das auch noch gemacht!!!

Aber nirgendwo wurde ich von Leuten so mies behandelt wie als Arzthelferin. Die werten Patienten kommen auch gerne fünf Minuten vor Sprechstundenende und wollen irgendwelche Routinesachen. Wenn man ihnen dann einen Termin anbietet werden sie sauer. Man versucht halt zu erklären, dass man ohne Termin nur Leute dazwischen schieben kann, die akut krank sind...

Bin einmal ins Wartezimmer gegangen und hab den Leuten erklärt, dass das jetzt alles noch ein bisschen dauert, weil wir gerade einen akuten Herzinfarkt behandeln müssen. Da kam doch echt "Ich will aber nicht warten, ich bin PRIVAT versichert..."

Auch sehr schön ist, wenn sich Leute weigern sich von der MFA Blut abnehmen zu lassen. Da wird dann meistens gesagt: "Lassen Sie das mal lieber den Herrn Doktor machen, bei mir ist das nicht so einfach..." Da kann denen auch der Herr Doktor zwanzig mal erklären, dass das jede Arzthelferin besser kann als er (ist in den meisten Fällen wirklich so!)

Oh mann da würden mir echt noch tausend Beispiele einfallen... Aber tut gut sich hier mal auszukotzen :)z

Ach ja was ich noch sagen möchte. Es gibt auch sooo viele nette Kunden/Gäste/Patienten die einem in Erinnerung bleiben. Was halt schade ist, ist dass man sich die A**** eher merkt. Wenn sich jemand ganz normal verhält vergisst man ihn leider recht schnell.

Und auch wenn man es nicht vermutet: Ich liebe meinen Job! :)^ (Arzthelferin würde ich allerdings niiiieeeee wieder machen)

m!icha=7x0


Man muss schon für den Kundendienst leidensfähig sein. Ohne eine gewisse devote Grundeinstellung geht es leider nicht - oder eben ersatzweise nur mit viel Wut im Bauch. Aber das ist in diesem Job ganz ungesund. ;-) Du bist eben nach dem Kunden immer nur zweiter Sieger. Finde Dich damit ab oder lass es sein.

Eflizag005


Wenn ihr trotzdem mal etwas zum schmunzeln braucht oder auch für alle die, die eure meinung nicht verstehen können kann ich nur das Buch, noch besser aber das Hörbuch: "Das Leiden einer jungen Kassiererin" empfehlen :)^

Das Buch ist GÖTTLICH.

Ich musste beim lesen immer wieder schmunzeln...allerdings konnte ich mich nicht in allem was sie schreibt wiederfinden, also hab ich noch nen guten Supermarkt erwischt;)

T+oltrxax


Worüber würde man eigentlich abends genüsslich schwadronieren können, wenn die Leute tatsächlich sich alle höflich verhalten würden. Wenn dann "erwachsene" und vernünftige Interessenabwägungen bei Konflikten imt Beziehungsbereich dazukäme würden wir wohl die Sprache verlernen.

ExlizEa005


Worüber würde man eigentlich abends genüsslich schwadronieren können, wenn die Leute tatsächlich sich alle höflich verhalten würden. Wenn dann "erwachsene" und vernünftige Interessenabwägungen bei Konflikten imt Beziehungsbereich dazukäme würden wir wohl die Sprache verlernen.

:)^ :)^

w-eisnic%htmeh|r


zum bleistift über sowas:

"boah heute war n netter kunde da, der hat gleich meine arbeit gemacht und war so freundlich, das er mir gleich noch n sattes trinkgeld gab weil er meine arbeit machen durfte" ;-)

ernsthaft: man würde über die interessanten kunden sprechen... an der hotline damals haben wir bsp. in den pausen entweder über die ... kunden geredet, oder über die interessanten fälle, und wie man die gelöst hat... schätze wenn die menschen untereinander wieder höflich & anständig umgehen würden, gäbs hald nur noch gespräche über die interessanten fälle...

DOieLMelaxnie


Hlodyn, zumindest im bayrischen Biergartengesetz ist verankert, dass man seine eigenen Speisen und Getraenke mitbringen darf, nur so zur Info ;-)

s.tormt3rooperx21


gibt immer Idioten, aber ich gehe doch mal davon aus das die meisten Kunden nett sind...und wenn da mal nen A*** dabei ist, drüberstehen und weitermachen, Lächeln und Arschloch denken;)

das zeichnet dich aus, macht dich stark...

Ich hatte 9 Monate Zivi im Altenheim.

War es bis dato nichtmal gewöhnt irgendetwas für ienen andere zu tun. Aber dort stand ich in der Nahrungskette ganz unten, manche alten Leute haben das schamlos ausgenutzt, mich beleidigt, gemacht was sie wollten, eine hat mich sogar geschlagen.

Ich war zwar tierisch sauer, aber andere sehr liebe alte Damen haben das wieder ausgeglichen, mit denen man sich gut unterhaltne konnte, sich bedankt haben usw...

weeisFnichMtmehxr


@ stormtrooper21

drüberstehen und weitermachen, Lächeln und Arschloch denken;)

wenn du direkt an der front arbeitest, geht das nicht. irgendwann greift es dich an. da kannst du noch so gefestigt sein und drüber stehen, das trifft jeden... vor allem wenn du keine zeitliche befristung hast (bsp. zivi 9 monate - du weist: in 9 monaten ist's vorbei, ab dann machst du was anderes; das motiviert sehr; stell dir vor, du hättest dort anfangen müssen, und hättest nicht gewusst wann du dort wieder raus kommst)...

M|arXkz


Hallo,

ein wirklich netter Thread. Bin selbst nur Bürohengst.

Aus Kundensicht versuche ich auch immer freundlich zu sein (mal abgesehen von Verkäufern die beim Anblick von Kunden die Flucht ergreifen).

Habe mal lim besten Vor-Weihnachtsgeschäft in einem Kaufhaus Skiklamotten eingekauft. War ne Menge, da insgesamt 4 Personen einkauften. Die Schlange an der Kasse war schon recht lang, also habe ich gesagt, dass ich mich anstelle und für alle bezahle und später verrechne. Die Leute in der schlange hatten alle schon so schöne vorweihnachtliche Gesichter :-( ((( (mancher Mundwinkel klebte schon am Boden. Das war dann auch so ein kurzer Kommentar meinerseits gegenüber der gestressten aber freundlichen Kassiererin. Die fing an zu lachen und wir witzelten weiter. Als alle gekauften Schen eingescannt waren reichte ich ihr angesichts des Preises zum Scherz meine EC-Karte mit schmerzverzerrtem Gesicht. Sie nahm sie und verschwand hinter einem Vorhang ??? ? Als sie wieder kam zog sie zwei Karten durch die Kasse, drehte den Bildschirm zu mir und meinte - so besser? - Sie hatte mir ihren Personalrabatt gegeben, weil es schön gewesen wäre mal kein mißmutiges Gesicht zu sehen.

Ich finde es wichtig dem Gegenüber mit respekt zu begegnen. Versuch das auch an meine Kinder zu geben. Im letzten Urlaub haben wir gefragt ob meine Tochter (8) mal "hinter die Kulissen" schauen könnte. Sie ist dan einen Vormittag mit den Hausdamen mit und hat Zimmer gemacht. Sie war schon erstaunt, wieviel Arbeit das macht. Wir haben Sie auch schon mal zum Bäcker, Metzger, Florist geschickt um zu zeigen das die Arbeit nicht nur im Verkauf liegt, sonder dass vielmehr Arbeit und Zeit darinsteckt.

Ich hoffe sie kann dadurch Dienstleistungen besser wertschätzen.

H{lod]yn


Hlodyn, zumindest im bayrischen Biergartengesetz ist verankert, dass man seine eigenen Speisen und Getraenke mitbringen darf, nur so zur Info ;-)

Im Bayrischen Biergartengesetzt steht, dass man sein eigenes ESSEN mitbringen darf. Getränke müssen beim Wirt gekauft werden. Nur so zur Info...

d.easkt2gt


Im Bayrischen Biergartengesetzt steht, dass man sein eigenes ESSEN mitbringen darf. Getränke müssen beim Wirt gekauft werden. Nur so zur Info...

Hlodyn

ich denk mal,dass diese regelung fast überall so ist.

und wenn die besitzer kulant sind ,haben sie auch nichts dagegen,wenn der gast seine getränke auspackt und dafür was zu essen bestellt ;-)

m:aumsepr$inz


@ Markz

klingt ungewöhnlich für die heutige Zeit, aber find ich klasse, wie ihr eure Tochter erzieht :)^

HylodyHn


ich denk mal,dass diese regelung fast überall so ist.

und wenn die besitzer kulant sind ,haben sie auch nichts dagegen,wenn der gast seine getränke auspackt und dafür was zu essen bestellt ;-)

deastgt

Ja da hast du natürlich recht! Allerdings hab ich auch schon erlebt, dass Leute nen Kasten Bier aufn Tisch packen :-o und dann pampig werden, wenn man sie zum gehen auffordert :-/

Wenn man freundlich ist und so weiter, ist fast jeder kulant. Mit Freundlichkeit erreicht viel mehr als mit nörgeln und rechthaberei. Die Erfahrung mache ich fast immer, egal ob im Supermarkt, beim Klamottenkaufen oder im Restaurant/Bar/Kneipe.

@ Markz:

Find ich auch super wie du das mit deiner Tochter machst :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH