» »

Fachabi und Mathe, wie soll das nur werden?

b3imbWoo


@ Eza:

danke für die Korrektur. |-o

Ich glaube ich gebe es jetzt auf hier was zu erklären, jedesmal vertausche ich irgendwas. :-/

@ derro:

ja, sehe das genauso wie du. Ohne Basics geht garnichts, bis zu einem gewissen Grad kann man einfach auswendig lernen, aber irgendwann stürzt das Kartenhaus ein.

SFch^neeflyoeckchDen19


huhu mache auch BKFH und hab auch jetzt schon durchfall deswegen! |-o bin schon 3 jahre aus der schule raus und zweifel total an mir, da ich ja auch ein studium anschließen will (lehramt) muss ich echt super super super gut abschließen!

du bist nicht die einzigste die mathe nicht versteht. ich habs gehasst und bin mit ach und krach durch die realschulprüfung durchgekommen.

also wir sind schonmal 2 :)_

s+upterjuxlia


Ich habe dieses Jahr mein Abi gemacht, auch ohne jegliches Matheverständnis.

Ich würde sagen, solang Du in den anderen Fächern gute Noten bekommst und der Lehrer hin und wieder etwas Mitleid hat, geht das problemlos. Mein Basiswissen ist gleich null, schon in der Unterstufe kam ich in Mathe nicht richtig mit, aber ich hab mich immer ein wenig über Wasser halten können.. Bin immer besser in Sprachen gewesen, als in Naturwissenschaften.

Mein Abi habe ich auch mit 2,5 bestanden und nachher fragt dich niemand mehr danach, um ehrlich zu sein. ;-)

t6oge:pxi


In welchem Bundesland lebst du, Schneefloeckchen?

PTaniPkalaxrm


:-( Ich bin auch eine totale Matheniete.

Das hier wenn ich schon lese:

Die Einheitssphäre eines unendlichdimensionale seperablen Hilbertraum (was nix anderes als der L^2) wird benutzt um die Menge der (normierten) Zustände in der (abstrakt axiomatischen) Quantenmechanik einzuführen ^^.

Ich verstehe nur die Wörter "was", "in", "der" etc.

Fühle mich als wäre ich ungebildet und dumm.

H[imb[ePerex83


Darf ich mal fragen, was du studieren willst?

Also was dein Problem anbelangt. Da hilft nur üben üben pben. Am besten mit professioneller Nachhilfe. Vielleicht auch jemanden der Mathe studiert.

gzrrotesxk


Aber mit ner 5 fällt man doch durch die Prüfung, wenn mich nicht alles täuscht.. & davor habe ich soo Angst.

Also ich hatte auf der Fachoberschule in der Abschlussprüfung in Mathe nur einen Punkt (also Note 5- :=o) und bin nicht durchgefallen. Bei uns war das so, dass die Abschlussnoten mit den Zeugnisnoten (irgendwie) verrechnet werden und wenn dann zwei 5er im Zeugnis stehen oder eine 6, dann hat man das Jahr nicht bestanden. Theoretisch hätte man also nur schlechte Noten in den Prüfungen haben können, solange man davor gute Noten geschrieben hat.

Und ich hatte letztendlich "nur" eine 5 (3 Punkte) im Abschlusszeugnis = hab´s bestanden.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück und Erfolg, mehr kann ich dir leider nicht helfen/sagen - bin ja selbst ne Niete in Mathe :-/ ;-)

Tipp: Nimm dir Nachhilfe, vielleicht von einem anderen Schüler - da ist es nicht so teuer.

P^anLikablarm


Wollen ist eine gute Frage, ob es dazu überhaupt jemals kommt die andere.

Hätte so viele Wunschfächer die ich gerne studieren würde. Bis dahin ist noch ein weiter Weg vor mir %-|

Togepi versteht wenigstens die Grundlagen.

Da fängs bei mir schon an. Ich bin was Mathe betrifft dumm, lernresistent und noch dazu stockfaul weil ich keine Motivation mehr habe.

twogCepi


Ich werde Soziale Arbeit studieren :-)

Mein Ziel ist ne 4. Aber mein echtes Ziel ist: trotz schlechter Mathenote durchs Jahr zu rutschen ;-D

d errxo


@ Panikalarm

Fühle mich als wäre ich ungebildet und dumm.

So ein Quatsch, ich hab auch keine Ahnung von Quantenmechanik. Warum auch, ich brauch das nicht für mein Studium.

P\aMnik,alaPrm


Das nicht, aber ich wäre auch nicht fähig, sowas zu verstehen wenn ich es müsste. Genau dieses hochprofessionelle "Elitedeutsch" hab ich auch auf dem Gymnasium nie verstanden. Da alle möglichen Bücher (ob jetzt Biologie, Geschichte oder andere) aber in diesem Elitedeutsch geschrieben waren, hab ich nur Bahnhof verstanden und hatte in allen Fächern schlechte Noten. Da ist ja Amtsdeutsch noch verständlicher. Werde bestimmt riesen Probleme bekommen weil ich nur normales Deutsch spreche und verstehe :-( Als könnten die nicht zumindest ETWAS mehr am Boden bleiben und sich nicht so geschwollen ausdrücken - aber das ist anscheinend zwingend notwendig fürs Abi :(v

S|ar@ang12G3


Also das was man in Deutschunterricht in der Oberstufe macht, ist ja sowieso mehr eine Pseudowissenschaft. Da kriegt doch sowieso der/die die besten Noten, wer möglichst einfache Sachverhalte möglichst kompliziert ausdrücken kann :-D.

Meiner Meinung nach kann auf den Deutschunterricht in der Form wie er zur Zeit an den Schulen (ab der 11. KLasse) unterrichtet wird, sowieso verzichtet werden (bzw. als Wahlfach oder etwas in der Art).

bZimboro


@ Panikalarm:

Wenn du später studieren möchtest (wenn ich das recht herauslesen konnte wohl Lehramt auf Gymnasialstufe) kommst du da aber nicht drumherum, das "komplizierte" Deutsch zu verstehen. :)z

P5anikZalaxrm


Sarang so kommt es mir auch vor!

Bimboo wie kommst du denn darauf? Also wenn ich was auf keine Fall studieren würde, dann irgendein Lehramt.

Fächer die mich interessieren würden wären Lebensmitteltechnologie (ist mir aber wieder zu chemie-lastig, mathelastig...), oder irgendwas im wirtschaftlichen Bereich, BWL, Design, etc.

Hat man denn überhaupt eine Chance im Studium wenn man diese hochkomplizierten, 10mal ineinander verschachtelten geschwollenen Sätze nicht versteht?

Gibt es keine Bücher und Lehrmaterial das für normale Leute geschrieben ist, dass die das auch kapieren?

Ich bin ja wirklich nicht dumm und verstehe auch komplexe Zusammenhänge recht schnell, aber dafür muss es mir einmal einleuchtend erklärt werden. Wenn man sich 50% der Zeit erstmal damit auseinander setzen muss, wie was überhaupt gemeint ist in diesem geschwollenen Deutsch, dann hab ich doch eigentlich schon verloren.

BErotheirhooxd


@ Sarang123:

Also was du hier erzählst ist ja nun quatsch. Was soll denn an Faust oder Kafka Pseudowissenschaft sein? Das sind einfach Werke, die ein gebildeter Mensch kennen muss und von denen er auch Ausschnitte gelesen haben muss. Und du willst ernsthaft auf Deutschunterricht in der Oberstufe verzichten? Das ist meiner Meinung nach eines der wichtigsten Fächer überhaupt. Aber klar, machen wir doch alle unser Abitur mit den Leistungskursen Musik und Kunst.

Sowas ist lächerlich und ich muss ganz ehrlich sagen, dass sowas für mich kein Abitur ist. man muss mindestens Deutsch oder Mathe als Leistungskurs haben.

@ Panikalarm:

Wenn du was mit Wirtschaft machen willst und mit Mathe nicht klar kommst, dann wirst du ganschön zutun haben. Gerade im BWL bereich ist viel mathe zu finden. Sogar in der VWL gibt es Mathemathik.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH