» »

Ruhiger Job gesucht, wer hat Vorschläge?

s^axo


Vielleicht in einem Archiv, Akten sortieren und verwalten?

Sowas machen bei uns ABMler oder MAEs (1-€-Jobber). Ausgebildete Archivare kann sich gar keiner leisten.

bQabxs


Ceridwen

Naja ich kann ja schon unter Menschen gehen, nur traue ich mich in größeren Gruppen (mehr als zwei Leute) nichts zu sagen, sitze dann nur still daneben und sonst entwickeln sich nur selten interessante Gespräche. Bin dann eigentlich immer recht ausgeschlossen leider.

wie alt bist du? ???

so ganz, ganz schlimm scheint deine phobie nicht zu sein. immerhin bist du in der lage eine ausbildung nachzugehen. dass der umgang mit leuten manchmal unangehnem, schwierig, peinlich ist und eine menge überwindung kostet, das erleben viele leute und besonders viele junge leute. die probleme, die du da schilderst, kann man aber durch konfrontation und übung im umgang mit leuten sehr gut abmildern. das kann zwar ein paar jahre dauern, aber wenn du dranbleibst dann sieht das in zwei, drei jahren schon viel besser aus. wenn man täglich mit leuten zu tun hat, bekommt man zwangsläufig eine gewisse routine und fühlt sich nicht mehr ganz so verleztlich. wenn du aber dir aber nen job suchst, wo du den ganzen tag im einsamen kämmerchen sitzt, wird sich deine angst vor leuten mit größter wahrscheinlichkeit festigen.

h;ackepReter80


Tach!

Auch wenn ich persönlich genau 180° anders bin, ich kann dich verstehen. Eigentlich findet sich für jeden ein Platz in der Gesellschaft. Wenn du Abi hast kannst du vielleicht auch an ein Studium denken. Bist du räumlich flexibel? Es gibt eigentlich genug Arbeitsplätze für verschlossene Grübler.

- Programmierer

- technische Zeichner CAD/Simulationen

- Friedhofsgärtner/-verwaltung

- Archivar

- Bibliothekar

- Amtsjob ohne Kundenkontakt, Sachbearbeiter für... (Bsp. Amt für Wahlen und Statistiken, Bußgeldstelle, Grünflächenamt usw.)

- Restaurator (Kunstgeschichte studieren, bestimmt sehr lässig)

- Theologie

- Tierpräparator

- handwerkliche Berufe in kleinen Firmen/Manufakturen wie Goldschmied, Uhrmacher usw.

- studier Physik, Mathe oder Chemie und hocke dann in Laboratorien rum oder werde Finanzmathematiker und grübele das ganze Jahr über in einem Stübchen

- ohne Studium werde MTA, also Labormensch, geregeltes Klima, geregelte Arbeitszeiten und garantiert keine Aufregung.

- viele Ingenieurswissenschaften können zu einem Tüftlerjob werden.

hNackep5e(ter8x0


Achja und was ich noch vergaß zu sagen: Ob immer gleich alles therapiewürdig ist, ist so eine Frage. Wenn es nicht so schlimm ist das man keine Berufsschule oder Vorlesung besuchen kann, sollte man es vielleicht einfach mal als Charakterzug anerkennen. Für mehr Pluralismus im Leben! Es muss nicht jeder gleich sein oder gemacht werden. Gäbe es nur karrieregeile Turbokapitalisten, hätten wir keine Verwaltung mehr, keinen Tante Emma Laden, keine gemeinnützigen Vereine, keine Wissenschaftler die 30 Jahre an klitzekleinen Grudsatzfragen forschen usw. usf.

RDapan`te


Sobald man so eingeschränkt ist, daß man seinen Alltag nur schwer auf die Kette bekommt ist es nicht verkehrt darüber nachzudenken eine Thera zu machen. Besser eine machen als sich in seinen Problemen zu suhlen.

d8ummscjhmarxrer74


ich denke die typischen frauenberufe sind eher ungeeignet, weil da häufig direkter kundenkontakt besteht (können auch interne "kunden" sein). ich würde eher "männerberufe" ansehen. (deine arbeitszeitorderungen ignoriere ich mal, die sind lächerlich.) sachen wie kunstrestauratorin gingen natürlich, aber da kommt man ja nicht so einfach herein *:)

ZLim


studier Physik, Mathe oder Chemie und hocke dann in Laboratorien rum oder werde Finanzmathematiker und grübele das ganze Jahr über in einem Stübchen

- ohne Studium werde MTA, also Labormensch, geregeltes Klima, geregelte Arbeitszeiten und garantiert keine Aufregung.

- viele Ingenieurswissenschaften können zu einem Tüftlerjob werden.

genau, technische Berufe werden in Deutschland eh beser bezahlt als bei uns in Österreich.

und irgensoein CSI-mässiger Job im Labor ist ja auch irgendwie cool

D>ickiDickxDickens


Überstunden wirst Du heutzutage, wo Stellen gestrichen werden, wo einer den Job von zweien machen muss, immer haben, das ist eigentlich nichts besonderes mehr.

Und immer mehr Deutsche müssen Schicht- und auch Samstags arbeiten.

Es gibt den Ausbildungsberuf des Thanatologen.

Ist eher keine aussterbende Branche und entspricht evtl. dem was Du Dir so vorstellst.

Ist aber glaub ich nicht Jedemanns Sache.

aKnncHhenx2


ausbildung im buchhandel? wenn du in einer kleinen buchhandlung arbeitest, musst du nur mit wenig menschen auf einmal sprechen, kannst auch im lager/versand arbeiten. nachtschicht gibts da auch nicht.

FBlipZ_F8loxp


- Programmierer

Da muss man doch sehr Teamfähig sein, auch mal seine Meinung präsentieren und diskutieren können :-/ Ausser du bist eine ein-man-Bude.. aber da hast du dann wieder Kundenkontakt.. Und Kunden von Softwareprojekten können sehr sehr genervt sein ;-)

F)lip^_Floxp


Buchhandlung oder so fände ich auch nicht so schlecht :-)

diumjmsc>hm*arrexr74


Es gibt den Ausbildungsberuf des Thanatologen.

Ist eher keine aussterbende Branche und entspricht evtl. dem was Du Dir so vorstellst.

Ist aber glaub ich nicht Jedemanns Sache.

Musste erstmal ergooglen, was das ist... Wenn man da wirklich nur einbalsamiert, sind die "Kunden" natürlich sehr umgänglich ]:D Aber wenn man viel mit den Auftraggebern zu tun hat, muss man doch recht einfühlsam sein, da die Hinterbliebenen sicher nicht immer die beste Laune haben... ;-)

r$utsczhixe


Gott seid ihr alle (naja, fast alle ;-) ) fies zur TE... :|N

lWuluxla2


ich glaube da bleibt dir nur noch eines : "reich heiraten"

Byutch


zuza & hackepeter80

Hi!

Ich habe den Eindruck ihr lebt von Klischees.

Gerade in Archiven und Bibliotheken ist teilweise die Hölle los. Immer mehr in gerade diesen Berufen muss man sich mehr und mehr öffnen. Zu glauben, das man in diesen Bereichen eine ruhige Kugel schieben darf ist fatal.

Schon mal am Infotresen eine Universitätsbibliothek mit tausenden von Ausleihen am Tag gesessen? Da stehen die Leute Schlange wie bei Aldi an der Kasse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH