» »

"Vorgeschlagener" Job der Arbeitsagentur

D=icki'DickDi}ckens


Die wollen nur provozieren, dass man sich gegen die Stellenvorschläge auflehnt, um einem dann eine Sperre reinzuhauen, und Dich irgendwann ganz los werden. Arbeitslosenzahlen frisieren.

sseetqhro_ugxh


Ja, so sind se! Man hat am besten nix mit Behörden zu tun.

M'ieyzex88


Ich würde eine ordentliche Bewerbung hinschicken. Vielleicht findest dus im Endeffekt weniger schlimm, als es klingt. Ich würds erst probieren, bevor ich gleich das Handtuch werfe :-/

Jobs gibts nun mal nicht, wie Sand am Meer. :(v

R?apaentxe


Fritzi, was du nicht bedenkst ist, daß es gut sein kann daß der Sachbearbeiter die Bewerbung sehen möchte und wenn die absichtlich derbst miserabel ist kannst dir ausmahlen was passieren kann.

Wobei, ein paar Rechtschreibfehlerchen sind bestimmt noch nicht derbst miserabel ;-D

D}ickiDi/ckDSickenxs


Sie kann sie ja ganz sauber schreiben, aber eben auch reinschreiben, dass ihr chinesisch nicht verhandlungssicher ist, dann ist doch m. E. der Fall erledigt, oder?

duel!iIlahx83


Miez: Natürlich kann es im Endeffekt interessant sein. Ich möchte mich aber nun erstmal in der näheren Umgebung bewerben. Wenn ich in 2 bis max. 3 Monaten noch nix gefunden habe, bewerbe ich mich dann natürlich auch weiter weg. Außerdem wollen die Nichtraucher und ich rauche nunmal und möchte, wenn es mal soweit ist, von mir aus aufhören und nicht, weil es ein Unternehmen fordert. Wie ich schon geschrieben habe, ist es meiner Meinung nach unwichtig, ob man raucht oder nicht. Wichtig ist immer, wie man seine Arbeit erledigt. Und das Unternehmen macht für mich schon einen schlechten Eindruck, wenn dort im Anforderungsprofil Nichtraucher steht. Genauso wäre es ein schlechter Eindruck, wenn dort stehen würde "immer verfügbar sein" oder "keine Kinder" oder sowas.

Rapante: Das kommt ja noch dazu. Was, wenn der wirklich meine Bewerbung für diese Stelle sehen will? Wäre doch zu offensichtlich, wenn diese ziemlich schlecht aussieht. Ich hatte ja überlegt, das auszudrucken und bissl daneben zu rauchen. Dann wär ich ja sofort aussortiert. Aber: Ich soll mich ja per Mail bewerben...

d er5FriBtzi


da wirst du nicht viel machen können er wird dir auch weiterhin stellen geben auch wenn sie nur wenig passend für dich sind .

da kannst du eigentlich nur ne schlecht berbung abgeben und auf bessere stellenangebote hoffen .

das mit dem rauchen find ich auch sehr merkwürdig hab ich ja noch nie gehört sowas .

würd ich auch einfach ignorieren wenn du den job willst biste nichtraucher und wenn nicht

dann rauchst du eine falls ein vorstellungsgespräch zustande kommt .

Mfiesze88


Türlich macht es auf den 1. Blick einen schlechten Eindruck, den mache ich auch manchmal... und bei näherem Hinsehen, merkt man eben "Aha, der Job/Mieze ist ja doch gar nicht so schlimm!" ;-)

D9ickiDSickDickexns


Ist es wirklich davon abhängig, einen Job zu bekommen, wenn jemand Raucher oder Nichtraucher ist, aber das gesamte Profil eines Bewerbers ansonsten in Ordnung ist? :-/

dveli]lahhx83


"Aha, die Mieze ist ja gar nicht so schlimm!" ;-D @:)

DickDickDickens: Es macht für mich schon den Eindruck. Der Onkel meines Freundes hasst Raucher. Wenn der ne Bewerbung bekommt, die nach Zigaretten riecht, schmeißt der die weg, ohne einen Blick rein zu werfen. Gut, man muss nun wirklich keine Bewerbung losschicken, die nach Rauch riecht...Is ja nun wirklich kein guter Eindruck. Aber Leute nicht einzustellen, weil sie eben rauchen, obwohl sie die Anforderungen erfüllen, ist ja nun auch nicht besonders toll >:(

Also meint ihr, ich soll ne Bewerbung mit so Standar-Floskeln schreiben?

DkickiDiIckDicxkens


Also ich würde in so einem Fall erstmal bei der Firma anrufen und erklären, dass Du die Stelle durch die AA zugwiesen bekommen hast, die Stelle interessant ist und fragen ob es ein K.O.-Kriterium ist, wenn Du Raucher bist.

Dann kann man Dir gleich sagen, ob es sich lohnt unter den Umständen überhaupt eine Bewerbung loszuschicken.

Lkila


Ich würde eine normale Bewerbnung hinschicken. Wenn du zum Gespräch eingeladen wirst, werden sie dich vermutlich (Nichtraucher riechen das ohnehion sofort) fragen, ob du rauchst. Solltest du die Stelle wirklich nicht wollen, antwortest du wahrheitsgemäß, wenn sie dich wider Erwarten reizt, kannst du's mit Flunkern versuchen (nur, wie gesagt, ein Nichtraucher riecht das).

Grund für den Nichtraucherwunsch kann sein, dass sie a) befürchten, dass Raucher regelmäßig zum Rauchen raus müssen und/oder b) dass in einer Nichtraucherfirma die Kollegen sich durch nach Rauch stinkende Kollegen (Großraumbüro ???) belästigt fühlen. Damit will ich das nicht rechtfertigen (bin selbst Raucherin), aber es wäre eine mögliche Erklärung.

dyebli<lxah83


Das mit dem Flunkern wäre aber ein Problem. 1. Wie du schon sagtest, riechen die das eh und 2. würde es dann ja spätestens auffallen, wenn ich wirklich dort anfangen müsste. Ich überleg mir noch bis heute Nachmittag ob ich ne schlechte Bewerbung (also nicht grottenschlecht, aber auch nicht besonders gut) oder ne normale Bewerbung hinschicke.

OT: Lila: Die Vermittlerin der AA hat meine Bewerbungsunterlagen schonmal weitergeleitet ;-D

dTelilxah83


Das

OT: Lila: Die Vermittlerin der AA hat meine Bewerbungsunterlagen schonmal weitergeleitet ;-D

bezieht sich auf meinen anderen Faden ;-)

G\eburDtstagFsbkaxrte


Ich würde auch sagen, einfach mal ne Bewerbung hinschicken und die Wahrheit reinschreiben, dann kannst du demjenigen auf dem Amt nachweisen, dass du dich bemüht hast und dann schaust du mal was passiert.

Solltest du trotzdem eingeladen werden, würde ich hinfahren, mit dem Arbeitsamt abklären wegen Fahrtkosten und dann schaust du dir den Betrieb an.

Vielleicht ist alles gar nicht so schlimm wie beschrieben, ansonsten wenn du dich nicht wohlfühlst und die Leute dir gegenüber vielleicht komisch sind oder so, kannst du immernoch reagieren.

Aber ne schlechte Bewerbung schreiben, nee...ich kenne jemand der auch sowas mal gemacht hat, von wegen Rechtschreibfehler etc. er wurde trotzdem eingeladen, ist manchmal echt verrückt.

Sei einfach du selbst, das ist das beste!

Viel Erfolg!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH