» »

Arbeiten als selbstständiger Taxifahrer - eine gute Idee?

Shti}mpy hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute!

Mir ist heute morgen so ein spontaner Einfall gekommen und ich möchte mal wissen was andere so darüber denken.

Man könnte sich doch relativ einfach ein Taxameter, ein Anvigationssystem und ein ein vernünftiges Auto besorgen und dann kann man doch schon loslegen, oder? Ortskenntnis muß ja nicht unbedingt sein, dank Navi.

Und nen Personenbeförderungsschein braucht man noch, wie ich im netz herausgefunden habe.

Größte Hürde für mich ist auch noch das Auto.

Ich will damit auch nur nebenher, ab und zu was verdienen, am WE, oder so wenn bspw ne große Messe ist, oder ich fahre Leute von ner Disco heim. Meint Ihr damit kann man ganz gut was verdienen? Ich mein als Fahrgast ist ja Taxifahren recht teuer und wenn ich als Fahrer den Gewinn für mich komplett habe ist das glaub ganz OK. Was meint Ihr? Auch schonmal mit dem Gedanken gespielt, oder kennt Ihr jemanden der das gemacht hat?

Grüße

Stimpy

Antworten
AOleo}nor


Man könnte sich doch relativ einfach ein Taxameter, ein Anvigationssystem und ein ein vernünftiges Auto besorgen und dann kann man doch schon loslegen, oder?

Ein Gewerbe würde ich auch noch anmelden.

EEbbustchckxa


Ortskenntnis muß ja nicht unbedingt sein, dank Navi.

Soviel ich weiß, mußt Du auch noch eine Ortskenntnis-Prüfung ablegen...

L9ila


:)z Und die ist, je nach Größe der Stadt, nicht ohne!

pPapa0o7


Das denke ich auch. Man braucht eine Taxilizenz. Die werden in manchen Städten teuer verkauft. Also, offiziell kauft man ein Schrotttaxt für einen Haufen Geld und kriegt dann damit auch die Lizenz. In vielen Städten ist das begrenzt. So hörte ich...

Und trotzdem, in Berlin z.B. gibt es viel zu viele Taxis, so dass man selbst mit höchstem Zeiteinsatz kaum Geld verdient.

Ich denke, von Deiner Idee bis zu einem echten Plan siond noch ein paar Schritte zu gehen. Aber, lass Dich nicht aufhalten, mach Dich halt nur vorher umfassend schlau!

ADleon@or


Nicht zu verachten: Die Gewinnspanne die zwischen Ausgaben (vor allem Treibstoff) und Einnahmen übrig bleibt. Immerhin: die Wirtschaftskrise ist so gut wie vorbei ;-D , d.h. die Nachfrage nach Rohöl steigt wieder.

Sft\imxpy


Eine Ortskundeprüfung verlangt ja nur ein Taxiunternehmen, oder? Ich will mich ja selbstständig machen. Naja kenne mich ja schon ein wenig aus hier... Würde ichs da machen wo ich studiert habe, hätte ich keine Probleme, da habe ich 2 Jahre als Radkurier gearbeitet und kenne jeden Winkel.

OK aber danke mal für Eure Antworten!

l0ncog`nxito


Da der Vater meines Exes Taxifahrer geworden ist, wieß ich etwas mehr darüber.

Selbst wenn du selbstständiger Taxifahrer bist, das Gewerbe musst du anmelden, Dazu brauchst du eine Lizenz und um die zu bekommen musst die eine Tauglichkeits- und Ortskenntnisprüfung ablegen.

Hier gilt, büffeln, büffelm, nochmals büffeln.

Wenn das so einfach wär und den Navi die Arbeit machen lässt, würde das ja jeder tun. Der Vater meines Ex wohnt in Berlin und musste jeden Straßennamen in Berlin lernen. DU musst wissen, wie du von A nach B kommst und Seitenstraßen nennen bei der Prüfung.

Also kein einfaches Geldverdienen ;-)

PS: bei der Prüfung darfst du übrigens nur 1 Fehler machen, da viele jedes Jahr Taxifahrer werden wollen und ihr Gewerbe anmelden, sind die Anforderungen hoch.

Hmy:patxia


Ein tolles Buch über Taxifahren:

Taxi-Karen-Duve

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH