» »

Rauchen am Arbeitsplatz unter 18 Jahre

E_urxa


Zwischen einem Denunzianten, der zum Spass Leute irgendwo anschwärzt, die gar nichts getan haben (und bei der Arbeit dann selbst gehen muss, weil sich das kein Chef gefallen lassen kann, sonst ist er der nächste) und jemandem, der die Polizei rufen muss, weil er Zeuge einer schweren Straftat wird, wo ein Menschenleben gefährdet ist, gibts wohl einen gewissen Unterschied?

SQand6ra200x6


Ja, ich bezog mich auch nur auf das "Verdreschen" der Nachbarin. Wegen dem Rauchen hätte ich nicht gesagt, dass man gleich zur höheren Stelle laufen muss. Ich würde wenn dann das Mädel fragen, ob es sie stört, dort nicht zu rauchen, wenn ich mich beim Essen vom Rauch genervt fühlen würde. Aber sonst ist es ihre Sache (außerdem finde ich eine Kantine, in der man rauchen darf, absolut :(v. Das ist ein Raum zum Essen, nicht zum Luft verpesten!).

ERuxra


Wenn sich jemand während des Essens vom Rauch gestört fühlt, kann er selbstverständlich zu der Raucherin (und nicht zum Chef) sagen, dass ihn das stört, und sie doch bitte später /woanders rauchen soll. Ich denke, es sollte selbstverständlich sein und zum guten Ton gehören, keine Zigarette anzustecken, solange ein Tischnachbar isst (ich rauche nicht).

Nur habe ich nicht den Eindruck, dass es darum ging. Mir kam es so vor, als wäre nur die Tatsache, dass sie überhaupt (irgendwo) geraucht hat, Anlass zum Denunzieren. Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

S{andraR2006


Nein, die Angst sich strafbar zu machen, oder gegen Regeln zu verstoßen, war Anlass über das Denunzieren mal nachzudenken.

SKilbxermonfdauxge


@ Eura

Würde man bitte meine Beiträge richtig lesen ? Es ging mir darum dass das Jugendschutzgesetz Rauchen in der Öffentlichkeit unter 18 verbietet, ich mir nicht sicher war ob eine Firma als Öffentlichkeit gilt, und ob es nicht (naja, weniger meine als die der Abteilungsleiterin) Pflicht wäre, das Rauchen zu verbieten weil man sonst selber Ärger bekommen könnte.

Genauso wie ein Wirt einer 17jährigen nicht erlauben darf, Schnaps zu trinken.

Ich weiß jetzt dass Firma nicht gleich Öffentlichkeit ist, für mich ist der Fall eigentlich erledigt.

Wobei - ja wenn sie IM Büro rauchen würde statt in der Kantine, dann würde ich es ihr verbieten und wenn sie trotzdem weiterrauchen würde dann würde ich Meldung beim Chef machen, weil Rauchen im Büro ist verboten - aus Rücksicht auf Nichtraucher. Wenn du das Denunzieren nennst, bitte schön...

A"xel ~Scuhweixß


Wobei - ja wenn sie IM Büro rauchen würde [...]

Freudscher Verschreiber? :=o

Entschuldigung! - Ich konnt's mir nicht verkneifen.

EZuxra


Hoffentlich habe ich kein IM Büro... Wer weiss... Sicher kann man sich nie sein...

Pionxgo


@ Eura

Ja, ich kenne den Film "die Welle", absolut erschreckend...... :)z :)z

L.G.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH